News Prozessor

Ryzen 7 5700 ohne integrierte Grafik: Cezanne lebt weiter

Die Zen-4-Prozessoren von AMD sind leistungsstark und können problemlos mit den führenden CPUs auf dem Markt konkurrieren. Dennoch hat AMD die Entwicklung von Zen 3 nicht aufgegeben. Laut VideoCardz hat Gigabyte einen bisher unangekündigten Zen-3-Chip aus der Zeit des Ryzen 5000G (Cezanne) aufgelistet. Der Ryzen 7 5700 ist ein Octa-Core-Prozessor mit 16 Threads, eine Konfiguration, die uns bereits beim Ryzen 7 5700X (Vermeer) und Ryzen 7 5700G (Cezanne) bekannt ist. Laut der CPU-Supportliste von Gigabyte ist der Ryzen 7 5700 jedoch eher mit Letzterem verwandt, was bedeutet, dass er im Wesentlichen ein Ryzen 7 5700G ohne integrierte Grafik ist.

Der Ryzen 7 5700 hat einen Basistakt von 3,7 GHz und einen Boosttakt von 4,6 GHz. Der Basistakt des Chips liegt 100 MHz unter dem des Ryzen 7 5700G. Er verfügt über den gleichen L2-Cache von 4 MB und L3-Cache von 16 MB wie der Ryzen 7 5700G. Ähnlich wie der Ryzen 7 5700G hat auch die Non-G-Variante eine TDP von 65W. Damit ist der Non-G-Prozessor schneller als der Ryzen 7 5700GE, obwohl letzterer 35W weniger Strom verbraucht als der Ryzen 7 5700G.

Der Ryzen 7 5700 wird in den AM4-Sockel eingesetzt, ohne dass eine neue Firmware für das Mainboard erforderlich ist. Interessanterweise teilt er dieselbe Firmware wie der Ryzen 7 5700G und Ryzen 7 5700GE, obwohl AMD den Ryzen 7 5700 nie offiziell angekündigt hat. Es ist unklar, wann Gigabyte den Ryzen 7 5700 in seine Liste aufgenommen hat, da andere Mainboardhersteller ihn nicht aufführen. Es scheint, dass der Ryzen 7 5700 kein Produkt für den Einzelhandel ist. Basierend auf den Spezifikationen wird vermutet, dass er ausschließlich für OEMs bestimmt ist, um ihn in ihren vorkonfigurierten Systemen zu verwenden.

Im Internet haben wir einige PCs gefunden, die den Ryzen 7 5700 verwenden, wie zum Beispiel einen von einem argentinischen Händler. Da AMD sein Produktportfolio mit neuen Zen-4-Chips erweitert, ist es wahrscheinlich, dass der Chiphersteller die Restbestände von Zen-3-Silizium abbauen möchte. Es liegt also nahe, einen weiteren Ryzen-Chip auf den Markt zu bringen, auch ohne integrierte GPU.

 

Quelle: TomsHardware

Kommentar

Lade neue Kommentare

a
aclogic

Veteran

123 Kommentare 52 Likes

Das hört sich so an als ob AMD die gesammelten 5700G mit defekter GPU auch noch einer Verwendung zuführen will.

Antwort 1 Like

ApolloX

Urgestein

1,687 Kommentare 955 Likes

Dachte ich mir auch, warum aber nicht?

Antwort Gefällt mir

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,339 Likes

Wenn sich genug APUs mit defekter iGPU angesammelt haben warum nicht raus hauen.

Antwort Gefällt mir

a
aclogic

Veteran

123 Kommentare 52 Likes

Na man muß halt beachten, daß der 7 5700 dann nur PCIe 3.0 hat im Gegensatz zum 7 5700x der PCIe 4.0 hat.

Antwort 1 Like

Casi030

Urgestein

11,923 Kommentare 2,339 Likes

Und den halben L3,dafür ist der 5500 auch deutlich günstiger als der 5600.
Wenn der 5700 dann für 120-130EU auf den Markt kommt kein schlechtes Update.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,543 Kommentare 876 Likes

Nehme ich auch an. Hat sich AMD uU auch von Intel abgeguckt, die machen sowas schon länger. Wenn man sowieso eine dGPU nehmen will bzw eine übrig hat, warum auch nicht. Aber, wie @aclogic schon gewarnt hat, eben mit PCIe 3.

Antwort Gefällt mir

Fresh-D

Mitglied

70 Kommentare 10 Likes

Passt ja zu den Gerüchten über den 5600X3D, der soll auch Resteverwertung sein.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung