Grafikkarten News

Radeon RX 6900 XT mit knapp 2.7 GHz im Time Spy – Dank Wasserkühlung und MorePowerTool

Irgendwie hat es mich, trotz eines permantenen Zeitmangels, beim Wasserkühlungstest dann doch sehr heftig in den Fingern gejuckt. Was wäre wohl, wenn? Und weil ich die Karte eh gerade auf einen Wasserblock geschraubt habe, musste es dann doch einfach mal sein. Mit dem MorePowerTool habe ich die TGP von 255 Watt auf 320 Watt angehoben, im Wattman das Power Limit noch einmal um 15% erhöht, den GPU-Takt auf 2730 MHz eingestellt und einen Run gebenchmarkt. Mit dem Ergebnis, war ich dann durchaus zufrieden. Ich hatte auch noch einen Score über 19k, allerdings mit dem Pressetreiber, der nicht validiert werden konnte. Mit dem Release-Treiber waren es dann, bei gleichen Settings, plötzlich etwas über 100 Punkte weniger.

Aber egal, es hat auch so für den momentanen Platz Eins gereicht. Der Score ist natürlich nichts für die Ewigkeit und wenn ich ehrlich sein soll, dann fehlt mir auch etwas der Ehrgeiz, allzu viel Zeit in das Übertakten zu verschwenden, welches sich ja eh weit jenseits der Alltagstauglichkeit befindet. Aber dass es geht, zeigt der Auszug aus der Time-Spy-Liste durchaus:

Im Detail betrachtet, sind 20.710 Punkte im Graphics Score ok, aber man hätte sicher noch stundenlang weiter testen und sich vielleicht auch über die 2.7 GHz-Grenze hangeln können. In einfacheren Spielen ohne große Last, sind solche Taktraten in Full-HD und WQHD sicher auch möglich, aber in Ultra-HD wird es knapp. Der validierte Run lief auf meinem neuen Wasserkühlungs-Messplatz mit einem MSI MEG Godlike X570 samt Ryzen 9 5900X und SAM, mit der großen CPU aus dem Benchmarksystem und dem schnelleren RAM wäre sicher auch noch mehr drin gewesen. Doch auch so passt das schon recht gut:

Der Test des Wasserblocks, der wirklich gut performt, kommt dann morgen, da will ich hier noch gar nicht vorgreifen. Doch einen kleinen Teaser und Appetizer gibt es dann doch noch:

 

 

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter