Grafikkarten News

NVIDIA GeForce RTX 4000 SUPER: Neues vom AD103, 16 GB und PCIe 5.1 für die neue Generation

Die NVIDIA GeForce RTX 400 SUPER GPU-Familie wird wohl im Januar auf der CES 2024 vorgestellt, da sind sich die meisten Berichterstatter bereits eini. Während dieser Veranstaltung wird das Unternehmen die Karten präsentieren und man will auch erfahren haben, dass der Starttermin für die Produktlinie bereits ebenfalls für den Januar 2024 geplant ist (obwohl er sich aufgrund von NVIDIA’s internen Entscheidungen noch verschieben könnte).

Quelle: WccfTech

Die NVIDIA GeForce RTX 4000 SUPER GPU Familie wird tatsächlich drei Karten umfassen, die in den letzten Wochen bereits geleakt wurden. Dazu gehören die GeForce RTX 4080 SUPER, die RTX 4070 Ti SUPER (leider ist diese grässliche Namensgebung mittlerweile bestätigt worden) und die RTX 4070 SUPER. Alle drei Karten basieren auf der NVIDIA Ada Lovelace Grafikarchitektur und bieten eine Reihe von Upgrades, die hauptsächlich in Form von besseren Kernkonfigurationen kommen sollen. 

NVIDIA GeForce RTX 4080 SUPER

Beginnend an der Spitze steht  die NVIDIA GeForce RTX 4080 SUPER, die voraussichtlich die AD103-400 GPU (PG139 SKU 355) mit den vollen 10.240 Kernen, 320 TMUs, 112 ROPs und 64 MB L2-Cache verwenden wird. Der Chip wird eine 256-Bit-Bus-Schnittstelle verwenden, was auf 16 GB GDDR6X-Speicher hindeutet, wie bei der RTX 4080 Non-SUPER. Die NVIDIA GeForce RTX 4080 SUPER wird die gleiche TGP wie die RTX 4080 Non-SUPER mit 320W haben. In puncto Leistung wird erwartet, dass die Grafikkarte etwa 3-5% schneller ist als die RTX 4080 Non-SUPER, was kein großer Gewinn ist. Aber angepasste Modelle werden eine Leistungssteigerung von bis zu 10% liefern. NVIDIA hat sich noch nicht auf die Preise der SUPER-Serie festgelegt, aber dieser kleine Leistungsschub sollte dazu beitragen, dass die Karte schneller als die Radeon RX 7900 XTX ist. Wenn sie zu einem Preis von etwa 1000-1100 US-Dollar angeboten würde, wäre das durchaus wettbewerbsfähig.

NVIDIA GeForce RTX 4070 Ti SUPER

Als Nächstes präsentiert NVIDIA die neue GeForce RTX 4070 Ti SUPER Grafikkarte. Sie wird mit verschiedenen AD103-275 / AD102-175 GPU SKUs (PG141 SKU 323) ausgestattet sein, die insgesamt 8.448 Kerne und 48 MB L2-Cache bieten. Im Vergleich zur RTX 4070 Ti Non-SUPER wird die Grafikkarte auch über ein Upgrade des VRAMs verfügen und nun 16 GB GDDR6-Speicher haben. Zudem wird sie eine 256-Bit-Bus-Schnittstelle unterstützen. Die TGP bleibt mit 285 Watt gleich, was dem Wert der Non-SUPER-Variante entspricht. In Bezug auf die Leistung wird die NVIDIA GeForce RTX 4070 Ti SUPER 16 GB GPU eine durchschnittliche Steigerung von 15% im Vergleich zur Non-SUPER-Variante bieten. Sie wird sich damit wohl ganz gut gegen die Radeon RX 7900 XT behaupten können und möglicherweise zu einem niedrigeren Preis erhältlich sein.

NVIDIA GeForce RTX 4070 SUPER

Die NVIDIA GeForce RTX 4070 SUPER wird dann ebenfalls erhältlich sein und in den Konfigurationen AD104-350 oder AD103-175 SKU (PG141 SKU 335) angeboten werden. Die Grafikkarte wird mit 7.168 Kernen ausgestattet sein und über einen 48 MB L2-Cache verfügen. Interessanterweise wird die GPU trotz des 12 GB GDDR6X-Speichers weiterhin über die 192-Bit-Bus-Schnittstelle verfügen. Im Vergleich zur bereits vorhandenen 4070 wird die RTX 4070 SUPER jedoch eine um 20 Watt  höhere TBP  haben und somit insgesamt auf 220 Watt kommen. Die NVIDIA GeForce RTX 4070 SUPER wird voraussichtlich eine Leistungssteigerung von etwa 14% im Vergleich zur RTX 4070 Non-SUPER bieten. Zusätzlich wird die Grafikkarte mit dem neuen CEM 5.1 Gen5-Stromanschluss ausgestattet sein. Die aktuellen RTX 4070-Grafikkarten sind entweder mit einem 8-Pin-Anschluss oder einem 12-Pin-Stromanschluss (mit Adapter) erhältlich.

In Bezug auf die Leistung können wir also folgende Erwartungen an NVIDIAs RTX 40 SUPER GPUs haben (basierend auf den jeweiligen Referenzspezifikationen).

  • RTX 4080 SUPER gegen RTX 4080: Durchschnittlich um 3-5% schneller
  • RTX 4070 Ti SUPER gegen RTX 4070 Ti: Durchschnittlich um 15% schneller
  • RTX 4070 SUPER gegen RTX 4070: Durchschnittlich um 14% schneller

 

Eine NVIDIA GeForce RTX 4090 SUPER? Der Spekulatius ist ausverkauft!

Es wurde ebenfalls bekannt, dass es tatsächlich Pläne für eine GeForce RTX 4090 SUPER gab. Diese wurden jedoch aufgrund der kürzlich verhängten Sanktionen, die die Veröffentlichung von GPUs mit einer Leistung von über 4800 TOPs in China und anderen Regionen beschränken, fallengelassen. Derzeit gibt es keine Pläne für eine RTX 4090 SUPER oder Ti GPU, jedoch könnte sich dies ändern, wenn die Beschränkungen im kommenden Jahr aufgeweicht würden (was derzeit unwahrscheinlich erscheint)

Zusammengefasst: Die neue GPU-Familie mit den NVIDIA GeForce RTX 4000 SUPER wird auf der CES 2024 präsentiert und der Marktstart wird im gleichen Monat “erwartet”. Preise sind bisher für keinen Händler oder Partner bestätigt worden, und es ist unwahrscheinlich, dass sie schon lange vorher festgelegt werden. Das wird wohl erst im letzten Moment passieren.

Quelle: WccfTech

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

Was ist denn mit der 4070-GDDR6 ?
(ein Ersatz für die unselige 4060Ti-16GB tät viel mehr Not, gerade weil die 6800@399€ so preiswert ist)

Mal abgesehen davon das die Super´erst im Januar kommen, kanns nur positiv für den Preisspiegel insgesamt sein.
Das ne 4070Ti-Super bei dem Preis der 7900xt@799€ rauskommt, bezweifel ich allerdings.
dito 4070 Super vs 7800xt@539€

bezgl. 10% schneller darf man net vergessen, die Customs sind schon besser als die MBA
(gute OCer aus der HoF, moderate Bsp. siehe Anhang)

today bei MF:

Antwort Gefällt mir

Alkbert

Urgestein

956 Kommentare 733 Likes

Ein Schelm, wer Böses denkt. Nach 52 Lebensjahren und Verlust meines jugendlichen Optimismus lege ich mal die steile Behauptung hin, dass das Anziehen der 4090 Preise seitens Nvidia schon mal Luft im Preisgefüge zwischen 4080 und 4090 schaffen soll. Denn wir wollen ja jetzt dann die Supers dazwischenquetschen und AMD ist uns sowieso egal, gell !?

Antwort 5 Likes

midwed

Mitglied

35 Kommentare 7 Likes

Es fehlt das markierte "g" im ersten Absatz ;)

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

1,059 Kommentare 810 Likes

Mit 14% Leistungssprung wäre die RTX 4070s auf dem Niveau einer RTX 3090 jedenfalls in weniger Ram-lastigen games und bis WQHD. Aber mit FG...mal gucken was die kosten.

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,799 Kommentare 1,704 Likes

Naja, Optimismus basiert meist eh auf einem Mangel an Fakten. Aber die Preise heute Abend bei MF sind irgendwie abenteuerlich für die 4090. Die fangen bei 2600 Euro an? Aktuell aber nur dort.

Andererseits, entweder hast du das Geld für eine High - End Karte und willst es auch dafür ausgeben oder eben nicht.

Im ersteren Fall finde ich, man kauft Sie am besten direkt nach Release. Im Schlimmstenfall zahlst du was zuviel, hast aber in jedem Fall die längste Nutzungsdauer.

Und Super/ Ti/ und Super TI, hin oder her, die 4090 bleibt das Maß aller Dinge. War bei der 2000er und der 3000er schon so.

Wenn ich das Geld für eine 4090 nicht übrig gehabt hätte, würde ich mir eine 6800XT kaufen und einen großen FHD Monitor, RT abschalten, abwarten und Spaß haben. Alles was dazwischen ist, ist eh irgendwie Murks. Ausserdem hat man in beiden Fällen erstmal Ruhe

Dann lieber auf die 5000er Serie warten und hoffen, das man die Leistung und den Ram der 4090 für den Preis der akuellen 4070 bekommt.

Nur dann ist man zumindest mittelfristig in WQHD definitiv auf der sicheren Seite und kann einigermaßen entspannt in 4 K zocken.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
w
windclimber

Mitglied

72 Kommentare 21 Likes

Leider abnormal was gerade mit den 4090er Preisen abgeht. War vor kurzem soweit doch eine zu kaufen wenn gerade ein gutes Angebot für die KFA2 kommt. Mittlerweile ist die sogar noch wesentlich teurer als eine Suprim X, einfach nur noch krank...

Antwort 1 Like

Bandyto

Mitglied

51 Kommentare 57 Likes

Mit Verlaub, langsam reicht es mit diesen Nachrichten minderer Qualität! In der Schlagzeile PCIe 5.1 und im gesamten Beitrag nicht ein Detail dazu. Verarschen kann man sich woanders...

Antwort 1 Like

Case39

Urgestein

2,542 Kommentare 962 Likes
ipat66

Urgestein

1,391 Kommentare 1,398 Likes

Ich denke,dass hat eher mit den am 17 November greifenden China-Sanktionen der 4090 zu tun hat.
Alles was davor noch in den Osten geschickt werden kann, wird es wahrscheinlich auch...
Erst danach kommt wieder etwas nach Europa.
Zwischen dem Preis einer 4080 und einer 4090 passt ohne weiteres eine aufgesuperte 4080 .
Ändert natürlich nichts an der ohnehin schon kranken Preisgestaltung.

Antwort 3 Likes

w
windclimber

Mitglied

72 Kommentare 21 Likes

Wobei es gerade bei der KFA2 am krassesten ist, zumindest bei den Karten die ich beobachte.

Dann wird´s vielleicht doch erst die 5000er Serie, wobei ich davon ausgehe dass die kühlungstechnisch wieder deutlich knapper gebaut werden. 🙄

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,799 Kommentare 1,704 Likes

Naja, wer sich aktuell eine 4090 nicht leisten möchte, wird ja wahrscheinlich eher auf eine 5070 - 5080 spekulieren. Am Temperaturkritischsten sind ja eh immer die größten Modelle. Wer auf eine 5090 setzt, sollte möglicherweise besser eine Wasserkühlung einplanen. Vielleicht werden aber zum Generationswehsel die dann alten 4090er wieder preislich attraktiv.

Antwort Gefällt mir

w
windclimber

Mitglied

72 Kommentare 21 Likes

Genau hier hat die 4090 den größten Vorteil, da braucht man sich um die Kühlung ohne OC überhaupt keine Sorgen machen. Das ist bei der nächsten Generation wie du schon schreibst eher wieder eine Frage und die Preise entwickeln sich wohl nicht nach unten. Dann auch noch zusätzlich eine WaKü dazu kaufen zu "müssen", irgendwann hört der Spaß auch mal auf.

Am leisten können scheitert es aber nicht, ich ringe von Anfang an (was die 4090 angeht) eigentlich nur damit ob ich es denn tun will. Bei 3 separat gerenderten Monitoren im Simracing würde sich damit halt noch mal richtig was tun. Obwohl ich mich mit der 3080Ti nur selten mal beschwere, also zugegeben schon jammern auf hohem Niveau.

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,799 Kommentare 1,704 Likes

Man muss das ernsthaft abwarten. Ich hab für meine 3090 bei Release 1.950 Euro bezahlt. Dann kamen nochmal knapp 300 Euro dazu für Wakü und bessere Pads. Da war die 4090 für 2k fast schon ein Schnäppchen. Allerdings hatte ich vorsorglich meine Wakü extrem hochgerüstet um die vermeintlichen 600 Watt zu kühlen.

Die größte Karte hat halt den Charme, das du lange Spaß damit haben kannst. Klar war die 3090 teuer, aber dafür hab ich eine 3 Jahre alte Karte im Zweitrechner die der 4070 das Wasser abgräbt, gut mit einer 4070Ti mithält und beide Karten ggf. ziemlich alt aussehen läst, wenn die 12 GB mal nicht mehr reichen.

Ein Problem, was sich im übrigen auch mit der 3080TI stellen könnte.

Es ist halt eine prinzipielle Entscheidung die im Grunde aber wiederum ganz einfach ist.

Knete raus oder Auflösung und Details runter. Da die 3090 im Wohnzimmer an meinem 4 K Oled läuft und eigentlich nur bedingt 4K tauglich ist, und ich ja den direkten Vergleich zur 4090 habe, muss ich sagen, das man damit auch Leben kann.

Ich könnte auch mit einer 6800XT an einem FHD Monitor leben.

Beides sind im Grunde gute Lösungen.

Die ganzen Zwischenschritte 4070/TI/ 4080 finde ich da nerviger. Man fragt sich ständig, ob man nicht vielleicht doch besser ........

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
G
Guest

52 ist doch noch kein Alter.. Alter!

Ich grüße. Habe gestern meine 4090er gut an den neuen Besitzer gebracht.
Null Euro verloren. Dem jungen Herren das beQuite-netzteil und DEN STECKER dazu.
Und eindringlich erklärt, das es kein Spaß ist.
Den Optimismus darf man(n)frau nicht aufgeben. Er ist unsere frische Unschuld, die uns
bewahrt. Das man eher Weitsichtig wird ,und sagen wir mal der " BLONDE" in "The Good the Bad and the Ugly "
sein kann ist auch klar, aber hin und wieder hat auch Tuco was oder Du bist Sentenza..

NVIDIA steht im Loch und schaufelt. Gier is ein Hund.

Antwort Gefällt mir

Bandyto

Mitglied

51 Kommentare 57 Likes
g
gerTHW84

Veteran

413 Kommentare 252 Likes

Hat nix mit Schelmen oder irgendwelchen Lenzen zu tun. Entsprechender Berichterstattung zufolge sind etliche Händler nVidia gar zuvor gekommen und haben beträchtliche Kontingente kurzerhand nach China umgeroutet als sich das erweiterte Embargo abzeichnete. Das alleine wird schon aufgrund der verminderten Belieferung hier für steigende Preise gesorgt haben und natürlich schaut nVidia dem Treiben nicht tatenlos zu und will selbstredend mit seinen eigenen Produkten auch mitverdienen.

Ergänzend zu
Ja, ganz offensichtlich, da AMD im HighEnd kaum was absetzen kann und sich gerade mal im einstelligen Prozentbereich bewegt, während der Rest auf nVidia-Produkte entfällt, wobei hier unklar ist ob JPR in seiner Marktanalyse möglicherweise auch noch die RTX 4070 Ti hinzuzählt. AMD hinkt hier, wie seit Jahren, funktions- und softwaretechnisch dem Marktführer hinterher und muss sich mit den üblichen, schon seit Jahren angewandten Mitteln behelfen ... mehr VRAM und niedrigerem Preis.

Jetzt haben sie sich zudem bei RDNA4 vollkommen verzockt und müssen ihre Konkurrenzfähigkeit erst mal komplett auf Eis legen und irgendwie bis 2025+ überbrücken. Man kann nur hoffen, dass ihnen bereits mit dem verbleibenden RDNA4 ein wesentlicher Entwicklungsschritt gelingt und man danach endlich mal so halbwegs aufschließen kann, denn Intel wird sich mit Battlemage erst mal weiterhin absehbar nur die Low/Midrange-Marktsegmente vornehmen und in der oberen Markthälfte vermutlich erst frühestens mit Celestial eine Rolle spielen, d. h. wenn man dedizierte Consumer-GPUs nicht bis dahin schon wieder abgesägt hat ;-) Die von nVidia vorangetriebene technologische Entwicklung ist zwar höchst erfreulich, dass die jedoch mit derart großem Abstand den Markt dominieren ist keinesfalls wünschenswert.

Dürfte sich vermutlich auf ATX 3.1 und das damit einhergehende PCIe CEM 5.1 beziehen. Mehr dazu nachlesen kann man bspw. bei Aris

Da ist dem Autor wohl beim Schreiben der "News" der Faden verloren gegangen ... ;-)

*) Angeblich sollen die Super-Designs (oder auch nur die große 80er) auf der Steckerseite die neue Spezifikation implementieren, also das 12V-2x6-Gegenstück. Jedoch nennenswerte Änderungen beim Energiehaushalt sind nicht zu erwarten.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
8j0ern

Urgestein

2,668 Kommentare 835 Likes

Ist vorbei jetzt, entweder Kohle auf dem Tresen oder gibt nichts mehr.

Das Puschen hat leider auch irgenwan ein Ende, genau gesagt: Jetzt.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

Was ist denn HighEnd?
(nicht das da Einige HE mit Enthusiast verwechseln)

Mit Monis<4k reichen anscheinend den meisten AMD-Käufern die 7800xt statt der 7900xt bereits aus.
(beide sind mit 519€ bzw. 799€ gut bepreist, ... incl. Pandora sind das reale 449€ bzw. 729€ )

View image at the forums

gehe mal davon aus, das beide Grakas für SF oder demnächst Pandora gut reichen

Die 7900xtx läuft dann trotzdem noch besser als die XT, ... für die 4k-AMD-User anscheinend dann auch
150€ Aufpreis wert.
Das sich noch relativ viele RDNA2 ohne Pandora verkaufen ist erstaunlich, liegt vllt. am Preis.
(6950@599€ und 6800xt@499€ und 6800@399€)

Warum die NV-Käufer nicht auf Supi warten, who knows.
(wahrscheinlich keine Modder dabei, die mehr Vram ordentlich nutzen können wollen)

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,885 Kommentare 874 Likes

mal ein Bsp., wo Vram anscheinend schon ne Rolle spielt:

View image at the forums

die 4060Ti läuft ein mue besser als die 3070, insofern hilft vllt. der geä. Cache
aber generell fehlen den meisten NV-Grakas ein paar GB Vram ggü. den besser laufenden AMD´s

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung