News Prozessor

Holt Intel doch noch die Brechstange raus? Alder Lake darf sich jetzt ab Werk im PL1 schon bis zu 241 Watt genehmigen, doch wofür?

Wenn man einen Blick in die aktuellen bzw. noch kommenden BIOSe der verschiedenen Z690-Motherboards wirft, dann wird man verwundert feststellen, dass quasi über Nacht das alte PL2 zum neuen PL1 geworden ist. Offiziell schweigen sich die Hersteller zwar aus nachvollziehbaren Gründen aus, unter der Hand kam aber schon der eine oder andere Hinweis, dass es kein Versehen, sondern von Intel so gewollt sei. Das ergibt bei einer neuen CPU-Generation, die vor allem im Hinblick auf Effizienz und technischen Fortschritt beworben wird, erst einmal wenig Sinn, müsste man sich nicht noch mit AMD herumärgern, deren Ryzen-CPUs nun zumindest ansatzweise auch unter Windows 11 einigermaßen brauchbar laufen.

Eigene Benchmarks über 11 Spiele in 4 Auflösungen wiesen nur noch wenige reproduzierbare Anomalien bei AMDs Ryzen 9 5950X auf und der Ryzen 9 5900X ist sogar bereits schneller als unter Windows 10, vor allem auch in professionellen Anwendungen.

Dass die Hersteller diese Aufweichung des PL1 mit 125 Watt nicht mit Freude sehen, sollte auch verständlich sein, denn die Kalkulation der einzelnen Baugruppen samt MTBF-Vorgaben würde dann zumindest bei den etwas günstigeren Z690-Boards sicher nicht ganz so aufgehen, wie vorausberechnet und getestet. Am Ende würde es mich noch nicht einmal wundern, wenn diese PL1=PL2 Vorgabe dann auch den Reviewern als das neue “Gaming-Feeling” verkauft würde, damit ja keiner am vermeintlich falschen BIOS-Default dreht. Nachprüfen kann ich es zwar nicht, aber ich würde drauf wetten, wenn ich eine Spielernatur wäre. Fakt ist, dass ich erst einmal nur aus Sicht der eigentlichen Specs testen werde, also genau so, wie es sich auch gehört. Wenn jemand das anders sieht, dann muss er zumindest auf dieser Seite auf die OC-Tests warten, die dann später natürlich noch in voller Fülle kommen werden.

Aber stopp, so mancher wird nun eine Art Déjà-vu bekommen! Erfahrung hat man ja schon beim Rocket-Lake-Launch sammeln können, wo jeder Sprulli mit Turmkühler auch schon die volle PL1=Pl2-Dröhnung aufs Auge gedrückt bekam. Aber da gab es wenigstens noch ein Auswahlmenü mit Warnhinweisen beim Erststart. Jetzt ist das PL2 bereits ab Werk das Standardfeature. Ich hoffe mal, der Kunde wählt sein Motherboard nicht nach der Anzahl der bunten LED, sondern nach der Qualität der Spannungswandler aus. Sinnvoll wäre das sicher.

Update vom 25.10.2021 um 11:30 Uhr

Ein erneuter Blick in die Unterlagen zeigt: Das Ganze war als Variante für möglichst lange Benchmark-Balken wohl bereits lange vorab geplant und wird nun Realität. Da muss ich wohl schon im März was übersehen (oder nicht geglaubt) haben. Hier mal der Auszug dessen, was jetzt Realität zu werden scheint:

Validate Electrical and Thermal Capabilities
It is recommended that system integrators verify that with PL1=PL2 settings and the specifications listed above in place that, no adverse thermal impacts to VR or CPU take place. This can be done by running:
• Five consecutive iterations of CineBench20 (MT). 5-10 seconds between runs.
• Verify Scores are within (+/- ) 2% distribution.
• No VR Thermal events.

SoC Heatsink Thermal Capabilities
• The performance requirement of the thermal solution at end-of-life should be 0.07°C/Watt
• System condition assumptions for these requirements are as follows:
• TjMax = 100˚C
• Local Ambient= 30˚C
• Alder Lake S 8+8+1 125 W SoC

VR Thermal Additional Recommendations
• For designs with 8-phase’s VR, which configure PL1=PL2, passive heat sinks are recommended on VR components to avoid VRHOT# assertion.
• Additionally, Intel recommends board manufacturers conduct VR component thermal tests, under loading conditions above to assess the need for passive cooling on their specific topologies.

IA Iccmax (A) 280
IA IPL2 (A) 184
IA ∆i (A) 208
IA ∆t (ns) 200
IA DC/AC LL (mΩ) 1.1
GT Iccmax (A) 30
GT IPL2 (A) 22
GT ∆i (A) 21
GT ∆t (ns) 250
GT DC/AC LL (mΩ) 4.0
AUX Iccmax (A) 28.5
AUX DC LL (mΩ) 2.0
PL1 (W) 241
PL2 (W) 241
PL4 (W) 359

 

114 Antworten

Lade neue Kommentare

Locutos

Mitglied

10 Kommentare 5 Likes

Auch Intel kommt gegen die Physik nicht an. Was braucht man für Leistung....Richtig Leistung???!!!! Ich versteh auch nicht wie man auf so ein verbugtes Betriebssystem, im Alpha-Stadium, scharf sein kann. Bloß weil da jetzt eine 11 dahintersteht? Da sollten sich die Praktikanten noch einmal ransetzen!!! ;)

Antwort 1 Like

RAZORLIGHT

Veteran

211 Kommentare 86 Likes

Die einschlägigen Reviewer werden das bestimmt (hoffentlich) Intel negativ ankreiden.
Freu mich schon auf Steve Burke's rant.

Antwort 6 Likes

M
McFly_76

Veteran

331 Kommentare 96 Likes

Oh Mann, PL2=PL1 kurz vor dem Start, PL4 (W) 359 ernsthaft INTEL ?
Das kann nur ein "Reborn of Skylake-X" werden ( TDP und Preis ).
Für die Gamer gibt es natürlich auch die "Avengers Edition" :rolleyes:

Antwort 1 Like

LEIV

Urgestein

633 Kommentare 181 Likes

Da könnte intel ja noch seine cryo cooler auf den Massenmarkt bringen, dann hat man alleine durch CPU und Kühler schon 500W+

Antwort 1 Like

ric84

Mitglied

51 Kommentare 18 Likes

Und dazu eine neue RTX3090ti mit 600w Anschluss. Schätze wir können unsere Rechner bald nur noch über 380v Leitungen (am besten den Herd in der Küche ersetzen) betreiben. Hoffe das solch 6 kW Anschlüsse wenigstens zukunftstauglich sind 😂

Antwort 5 Likes

grimm

Urgestein

1,487 Kommentare 647 Likes

Rise of Electro...

Antwort 4 Likes

c
cunhell

Mitglied

67 Kommentare 50 Likes

Für was dann überhaupt noch die "Efficient Cores" im Desktop-Bereich?
Sorry, dass jetzt PL2 quasi zum Standard wird konterkariert diese Hybridkonfiguration, die ja angeblich Strom sparen soll, komplett.
Sollte es wirklich so kommen, scheint Intel vor den nächsten AMD-Prozessoren ziemliche Manschetten zu haben.

Cunhell

Antwort 4 Likes

D
Deridex

Urgestein

1,707 Kommentare 531 Likes

Ich hoffe ernsthaft, dass das nur ein Irrtum ist.

Antwort Gefällt mir

ric84

Mitglied

51 Kommentare 18 Likes
Igor Wallossek

Format©

5,962 Kommentare 9,403 Likes

Das nennt Intel jetzt im Marketing offiztiell "Processor Base Power" und der 0815 YouTube-Influencer wird es dem Volk schon verticken. :D

Ich bin wirklich gespannt, wer jetzt vor Intel einknickt und diesen Unfug mitmacht und wer die Eier hat, (auch) nach Specs zu testen. Da wird dann sicher einiges klarer :D

Antwort 6 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung