News Speichermedien SSD/HDD

HighPoint stellt seine neue Rocket Gen5 NVMe Switch & RAID AIC/Adapter-Serie vor

Das Unternehmen HighPoint ist kein unbekannter Name, denn es ist bekannt für die Herstellung von RAID-Speicher und NVMe Datenträgern. Jetzt legt man mit seiner neuen Rocket Gen5 NVMe Switch-Controller und RAID AIC/Adapter-Serie eine Reihe neuer Produkte vor. So präsentiert das Unternehmen seine neuen Rocket 1608A und Rocket 7608A vor mit den jeweiligen Adaptern, die für den ein oder anderen Kunden interessant sein dürften. Fangen wir aber von vorne an.

Image Source: HighPoint

Der Rocket 1608A hat einen Bus type von PCIe 5.0 x16 und bietet eine Unterstützung bis zu einem Formfaktor von 2280. Die neue NVMe besitzt eine Anschlusszahl von 8x Gen NVMe Ports. Das Ganze ist in einem Single-Slot-Design in voller Länge verfügbar. Der Switch Adapter ist mit einem Full Lenght Aluminium Heatsinkt ausgestattet mit einem Kühler. Dieser besitzt eine MCIO-Anschlusszahl von 4 und haben einen Formfaktor von U.2/U.3, E3.S. Unterstützt werden dieses neue NVMe von Systemen, der native NVMe-Support besitzt.

Als Nächstes kommt man mit dem Rocket 7608A. der ebenfalls auf den PCIe 5.0 x 16 setzt. Auch am Formfaktor ändert sich nicht, denn hier ist es auch bis 2280 möglich. Das Ganze kommt ebenfalls als Single-Slot-Design daher. Der Unterschied zur Rocket 1608A ist der Operating System Support. Hier kommen nämlich nur Windows und Linux-Anwender zum Genuss dieser neuen NVMe. Der Adapter ist für die Regulierung der thermischen Wärme mit einem Full Lenght Aluminium Stramg ausgerüstet, dessen Kühlung ein Lüfter besorgt. Dessen Formfaktoren sind U.2/U.3, E3.S.

Beide Rocket Gen5 NVMe Switchs werden vom Broadcom PEX89048 gesteuert. Dieser ist ein 48-Kanal-Switch mit 16 PCIe Gen5-Lanes und bietet eine hohe Übertragungsbrandbreite. Demnach soll es möglich sein, eine Geschwindigkeit von 64 GB/s zu erreichen, und zwar auf einem einzelnen PCIe Gen5 x16 Slot. Es werden 32 Lanes gleichmäßig auf alle acht Gerätekanäle verteilt. Was bedeutet das konkret? Das bedeutet, dass 4 dedizierte Lanes der Gen5-Brandbreite für jede SSD verfügbar sind.

Die Produkte werden im dritten Quartal 2024 ausgeliefert. Dabei ist der Preis der Rocket 1628A auf 1499 Dollar gelistet und bei der 7608 ist ein Wert von 1999 US-Dollar angegeben.

Quelle: HighPoint

Kommentar

Lade neue Kommentare

B
Besterino

Urgestein

6,815 Kommentare 3,395 Likes

Puh....also...

erstens sind die Dinger keine NVMe sondern "nur" extension bzw. "add-in" Cards (will mich nun nicht genauer auf HBA, RAID-Controller/Adapter o.ä. festlegen),

zweitens gibt es VIER Karten, nämlich 1608A, 1628A, 7608A und 7628A,

drittens ist im Text der News (leider) eigentlich nur die Rede von den x608A's aber am Ende wir der Preis vom 1628A genannt (ist das wirklich der richtige Preis?),

viertens kann man - anders als bei dem 1608A und dem 7608A - bei dem 1628A und 7628A (zumindest direkt) keine m.2 direkt unterbringen,

fünftens ist da bei den Bildern was durcheinander geraten - denn die xx0er haben in der Tat m.2 Anschlüsse, die xx2er hingegen MCIO (SFF-1016),

sechstens gehört es zum guten Ton, dass man erkennt, welches Bild denn zu welchem Gerät gehört,

siebtens gibt's die Einschränkungen beim OS für beide 76xx-er, für beide 16xxer hingegen nicht, und

achtens wäre ein kurzes Proofreading nicht verkehrt gewesen.

Hier mal'n Link für diejenigen, die sich wirklich näher dafür interessieren: https://www.highpoint-tech.com/gen5

Antwort 2 Likes

Klicke zum Ausklappem
Homerclon

Mitglied

83 Kommentare 40 Likes

NVMe ist ein Protokoll, und wenn diese Karten das nicht unterstützen würden, könnte man daran auch keine SSD betreiben die NVMe verwendet. Bspw. gibts ja M.2 SSDs die SATA nutzen - auch wenn es irritierend wäre, diese in einer teuren PCIe 5.0 Karte zu betreiben.

Dadurch das im Namen der Karten NVMe steht - und in den Titel der News übernommen -, sollte man zumindest davon ausgehen können, das die Karten NVMe unterstützen.
Wer solche Karten sucht, könnte diese also schon mal auf die Liste derer setzen, bei denen sich das genauere hinsehen lohnen könnte.

Zum Preis: Falls nicht zwischenzeitlich etwas am Artikel korrigiert wurde, dann werden zwei Preise genannt, nicht nur für eine Karte.
Aber tatsächlich sind es die Preise aller vier Karten, denn:
Für beide 16X8A werden je 1499 aufgerufen, und ebenso je 1999 für beide 76X8A.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Hoang Minh Le

Werbung

Werbung