News Redaktion Video

Geschafft: igor’sLAB nutzt jetzt auch ein digitales Videostudio als neues Format

Ich weiß, viele der treuen Leser haben sich sicher schon gefragt, ob ich krank, im Urlaub oder auf der Flucht bin, weil ich mich optisch und verbal ja in dieser Woche schon etwas rar gemacht habe. Aber es ist keins davon, da kann ich alle natürlich beruhigen. Aber wenn man ein neues, kleines Videostudio bauen will, dann wird man zum Möbelpacker, Umräumer, Innenarchitekten und Maler in Personalunion. Auch deutsche Meisterbetriebe sind bei Termintreue und Absprachen nicht wirklich verlässlich und so fehlen immer noch ein paar kleine Dinge, die z.B. den Ton besser machen.

Da werde ich nun selbst Hand anlegen (müssen), so wie bei den anderen Dingen auch.  Der Rest steht schon und so kann ich nun wahlweise hier im Green Room, am Benchtable oder dem Gamingtisch filmen und meinetwegen alles noch zusammenmixen. Irgendetwas geht ja immer. Den Hall bekomme ich auch noch weg, Ehrensache!

Und so gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung, nennen wir es mal Webtubing, wo wir verschiedene Medien inhaltlich so verbinden können, dass ich einerseits ein Maximum an Informationen zusammenpacken kann und andererseits trotzdem verschiedene Ziel- und Nutzergruppen erreiche. Denn auch wir müssen ja Familien ernähren und das Leben sinnvoll planen. All das und viele Dinge, die bereits geplant sind und sich zum Teil auch schon in der Realisierungsphase befinden, sollen dazu beitragen, dass wir nicht das gleiche Schicksal erleiden müssen, das auch solche Institutionen wir HOCP, PCPER oder auch Hardware.fr ereilt hat.

Davor ist keiner gefeit, nur muss man auch die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkennen. Man kann mit mehr Output und massig Personal sicher auch die Reichweiten im Netz steigern, doch diese Spirale des stetigen Wachstums ist leider endlich. Genau da aber standen wir vor der Entscheidung, am Ende beides zu machen, denn die die klassische Werbung ist tot, mausetot. Und wenn man sich nicht verbiegen lassen oder gar verkaufen will, muss man eben auch über den einen oder anderen Schatten springen und neue Wege gehen.

Die Webseite bleibt natürlich, ich auch. Aber es wird wohl in naher Zukunft noch eine stärkere Verknüpfung der Inhalte geben (müssen). Ich bin ja keine Amöbe, die sich durch Zellteilung beliebig vervielfältigen kann. Aber die großen Launches und die vielen Einzeltests bleiben natürlich, wenn auch in leicht modifizierten Form. Lasst Euch mal überraschen! In dem Sinne… Man liest und sieht sich!

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter