Komplett-PCs System Testberichte

Geekom IT12 Mini-PC im Test – Mit dem i7-12650H und reichlich Anschlüssen durch den Alltag

Nachdem wir hier zuletzt von diesem Hersteller mit dem i9-13900H den wohl aktuell leistungsstärksten Kleinstrechner mit Intel Prozessor im Test hatten, wird es heute wieder etwas normaler. Wie sich der IT12 schlagen kann, erfahrt ihr detailliert im nachfolgenden Testbericht. Wer den Artikel zum IT13 verpasst hat, kann ihn hier gern als Lektüre nachholen:

Geekom Mini IT13 Mini-PC im Test – Ein i9-13900H mit 20 Threads auf kleinstem Raum

Verpackung und Lieferumfang

Auch hier gibt es wieder eine hübsche Box zu bestaunen, welche erstmal primär mit dem Produktnamen bedruckt wurde. Zumindest seitlich gibt es schonmal eine kleine Vorschau auf den Inhalt, die Rückseite ist hingegen größtenteils blank.

Im Inneren schützt ein Stück Schaumstoff vor eventuellen Stößen beim Transport und das Zubehör bekommt sein eigenes kleines Abteil, abgetrennt durch gefalteten Karton.

Mitgeliefert wird ein A1501-19006300DI Netzteil von XinSpower mit einer Leistung von 120 Watt, VESA-/Wand-Halterung samt Schrauben sowie ein HDMI-Kabel.

Spezifikationen

Bevor es gleich als Eingemachte geht, hier noch schnell die technischen Eckdaten. Weitere Informationen gibt es auf der Produktseite beim Hersteller.

Kommentar

Lade neue Kommentare

Inxession

Mitglied

56 Kommentare 45 Likes

Danke für den Test @Tim Kutzner

Und bereits in der Übersicht dabei. Sehr schön.

GPU Seitig drehen die Ryzen APUs ja nach wie vor Kreise um die Intel Pendants.

Bin mit meinem Beelink sehr zufrieden bisher.

Antwort Gefällt mir

R
RazielNoir

Veteran

436 Kommentare 198 Likes

Vielen Dank für die Mini-PC-Tests.
Aber vielleicht könnte es auch mal einen Test von anderen Herstellern geben. Acemagic(an), Beelink und Geekom fallen für mich vom gleichen band in Fernost. NipoGi, MeLE, Peladn, Blackview, BMAX, Alliwava, Jodamini.... sehen alle irgendwie gleich aus.

Gigabyte hat die Brix-Reihe, MSI die Cubi, Asus den Vivo, HP die Elitedesk/Prodesk mini, Dell Optiplex Micro, Lenovo die Tiny-Modelle und Fujitsu die Q-Baureihe (die ich am interessantesten finde, da Netzteil intern und Option auf ODD)

Schade auch, das HP die Elite Slice nach Gen2 eingestellt hat, MSI den Vortex nicht weiterentwickelt und der Brix Pro Gaming auch keinen Nachfolger bekommen hat. Besonders Brix pro Gaming und MSI Vortex mit AMD Notebooktechnik wären da interessant.

Antwort Gefällt mir

T
TheSmart

Veteran

431 Kommentare 216 Likes

Danke erstmal für den Test!
Das Problem bei Intel ist ja sowieso, das sie sich jedes bisschen mehr Takt mit sehr viel mehr Watt erkaufen.
Und das ist so eine Sache in so einem kleinen winzigen Gehäuse.
Tja und dann noch die Sache mit den Grafikchips.. ich denke aktuell führt einfach kein Weg vorbei an AMD bei diesen kleinen Mini-PCs,

@RazielNoir
Eins muss man wohl bei der ganzen Sache auch noch bedenken..
Wie ich das schon mehrfach hier in den Kommentaren zu den Mini-PCs gelsen habe sind viele dieser Dinger baugleich untereinander und vor allem mit teureren Minis von Markenherstellern, wie bspw Asus.
Teilweise kann man sogar das BIOS eines Markenherstellerns auf den Mini von Beelink bspw installieren.
Ich denke das läuft meist über das selbe Band..sprich OEM.. und dann wird nur ein anderer Markenname draufgelabelt.

Antwort 1 Like

R
RazielNoir

Veteran

436 Kommentare 198 Likes

Das war meine Vermutung, weswegen es oft an Feinheiten liegt (Lüftersteuerung, hinterlegte Powerstages, Bios/UEFI)
Daher der Wunsch, auch mal Mini-Pc's anderer Bauform zu testen. besonders wenn die Kiste mehr kann als Office.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,425 Kommentare 19,440 Likes

Weil die meisten Hersteller die Teile einfach nicht so auf Gutdünken sampeln. Aber da bin ich schon aktiv dran. Anfrage bei MSI, Gigabyte, Asus und Zotac

Antwort 4 Likes

G
Guest

Bin ich schon gespannt!
Zotac vom Design her Zbox Magnus, aber halt bis 399,- Euro.
Ein kalter normal schneller Rechner. Der den Job macht.
Praktisch. kleiner mobile Dinge. ( ich bin der NULL LAPTOP Typ.. finden Sie alle 404 Ports in dem Gerät)
(ich brauch 1.3 sec um jedes dieser offenen Scheunentore zu überrennen. Am schönsten ist immer
wenn du im Zug sitzt [ kann vorkommen] und weist, jetz hat man Zugriff auf +20 Macbugs und 13 Leovos
einige Hp = ich kann ganz Disney saugschlauchen oder was ever..) Da ich aber ein ehrenwerter Bürger bin.
is es nur Tony STark grinzt.. na. Net wenn es wichtig ist.

Die Dinger im Preisrahmen sind nützliche Kerle.
Dann ist das eh schon offtopic: Einsatz statt TV-Gerät ( so viel Lebenszeit habe ich nicht wie eine alte Frau mit ihrem Rollator
grad über die Straße geht-- zb SAmsuuuuuuuuuuuuuuuuuuung*. und co..) also ein guter 4k 40 Zoll Moni ( der blöd wie Heu
nur tut) ( darum ist auch jeder ach so schöne Samsuuung-Monitor fürn A.....()) der von dem kleinen Zotisch oder Co befeuert
wird. Oder als Steuergerät für eine relativ-mittel-sau teure cNC 3d Fräse ( 30.000 Euro klasse kann Titan = yes) usw.
Wo ich immer etwas staune, sind diese Netzteile.. Sparstift. Und 2cm mehr Bauhöhe und das Warm kann besser weg.
Bin schon gespannt. peace :)

* Quizfrage : hat der Samsung mehr Augen und Sensoren oder der User? data is cash​

parnoiacountry wär der Film auf Amazon. :)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
R
RazielNoir

Veteran

436 Kommentare 198 Likes

Sorry, wenn Deutsch nicht deine native Sprache ist, schreib lieber English oder gar nicht. Was du hier sagen willst, erschließt sich mir nur in Teilen.

Antwort 1 Like

R
RazielNoir

Veteran

436 Kommentare 198 Likes

Was bei den Minirechnern immer ein Problem ist; viel mehr noch als bei ITX; ist der Zielkonflikt zwischen Leistung, Wärmeableitung und Geräuschkulisse. Starke Desktop oder Desktopähnliche Technik wird auf so kleinem Raum entweder merklich eingebremst oder läuft knapp unter Tjmax mit dem Sound einer Turbine. Oder es ist Notebooktechnik mit entsprechenden Einschränkungen bzgl. Upgrading der Hardware.
Aus Asien kommen derzeit durchaus auf dem Papier interessante Produkte von hierzulande weniger Namhaften Herstellern (z.Bsp. Topton/Kingnovy NAS-Board mit N6005 oder N5105). Einzig die Befürchtung des nicht vorhandenen oder nutzbaren Supports bzw. der nicht vorhandenen Produktdokumentation steht immer als Elefant im Raum. Die Preisgestaltung und Verfügbarkeit ist seit dem eskalieren des Handelsstreit zwischen China/USA ebenfalls ein Thema. Serverboards von Supermicro sind kaum noch erhältlich und wenn, dann zu horrenden Preisen. Für Jahrealte Technik! Manche Modelle sind in Europa gar nicht erhältlich.

Aus Asien kommen hingegen u.a. solche Boards und werden immer günstiger. Die Mini-Pcs ebenso. Oder HP & Co. verlangen einen nicht gerechtfertigten Aufschlag. Das bringt aber dann nur ein Vergleich zutage...

Die Namensgebung für den westlichen Markt ist auch teilweise abenteuerlich. Bienenverbindung? As Magie(r)? Kleiner Yoda? Neuer König?

Als Impressum wird eher eine Firma ala Foshan ShuangMuSanLin Technology Co., Ltd. dastehen. Und in Europa als S.M.S.L-Produkte vertrieben

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
C
ChaosKopp

Urgestein

571 Kommentare 603 Likes

Ich habe oftmals den Eindruck, dass das seine persönliche Interpretation von Dadaismus, der sich selbst ja der Definition widersetzte, ist.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,655 Kommentare 987 Likes

Danke @Tim Kutzner ! Bei Geekom frage ich mich mittlerweile, ob die auf einem großen Posten an Gehäusen sitzen, den sie jetzt abverkaufen müssen. Die selbst auferlegte Begrenzung bei der Wärmeabfuhr durch den soliden Deckel (und Boden ) macht sonst irgendwie keinen Sinn.
Die über 100 Grad an der CPU sind mir deutlich zu hoch.

Antwort 1 Like

S
SpiritWolf448

Veteran

123 Kommentare 35 Likes

Das ist genau der Punkt, der mich bisher davon abhielt, so einen Kraftzwerg (auf Deutsch: Power Dwarf) zu kaufen. Und wenn man mal ein wenig im weltweiten Netz querliest, wird man zu den verschiedensten Herstellern und Modellen immer wieder den Vorwurf des miesen Supports lesen. Mal stellt sich der Support beim Austausch quer, mal kommen angekündigte BIOS/UEFI-Updates einfach nicht, von Treibern ganz zu schweigen. Bei den Teilen von Geekom im speziellen liest man auch recht häufig von Temperaturproblemen. Etc., etc.

Für jemanden wie mich, der als Halb-Leie an der Türschwelle steht, mal bildhaft ausgedrückt, nicht wirklich vertrauensfördernd. :confused:

So, muß weg. Der :coffee: ruft.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

849 Kommentare 697 Likes

@HerrFornit Jetzt auch mit LatencyMon :)

Antwort 2 Likes

Tim Kutzner

Moderator

849 Kommentare 697 Likes

Wobei ich mich immer frage, wie die Leute auf Treiberprobleme kommen. Wo soll das der Fall sein?
Chipset, Grafik, Sound und LAN, WLAN und Bluetooth stammen entweder von Intel oder Realtek.
Da lade ich vor dem Test die neuste Version runter und fertig. Da hat doch der Hersteller nix mit am Hut.

Antwort Gefällt mir

S
SpiritWolf448

Veteran

123 Kommentare 35 Likes

Darauf kann ich leider keine Antwort geben, da ich hier lediglich reflektiere, was ich so beim querlesen aufgeschnappt habe. :unsure:

Haben Sie, Herr Kutzner, denn schon selber Erfahrungen mit Garantieabwicklung bei so einem Kleinst-PC sammeln können?

Antwort Gefällt mir

R
RazielNoir

Veteran

436 Kommentare 198 Likes

Solange man über einen in D gemeldeten Händler bestellt, sollte eine Abwicklung im Rahmen der Gewährleistung problemlos sein. Bei Garantie (sofern es eine vom Hersteller gibt), bin ich ebenfalls gespannt.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,425 Kommentare 19,440 Likes

Das ist der Vorteil von Amazon - Best Service ever.

Antwort 2 Likes

S
SpiritWolf448

Veteran

123 Kommentare 35 Likes

Blöd nur wenn das Modell, das du haben möchtest, nicht bei Amazon verkauft wird, sondern exklusiv beim Hersteller in Fern-Ost. :p

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

849 Kommentare 697 Likes

Nein, mir ist noch keiner kaputt gegangen :D
* Klopf auf Holz *

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,655 Kommentare 987 Likes

Ich nehme doch an, das war zumindest teilweise mit Humor gedacht 😉. Gleich zurückschicken geht da zwar gut, aber Garantiefall nach 6 Monaten?

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung