Komplett-PCs System Testberichte

Geekom Air12 Mini-PC im Test – Eine zweite Chance für den Intel N100

Diesen Prozessor hatten wir bereits vor einer Weile im Test, heute nochmal ein vergleichbares System von einem anderen Hersteller. Schauen wir also einmal, ob nicht nur die Verfügbarkeit und der Preis im Gegensatz zum EQ12 verbessert werden konnten. 

Wer den Artikel noch nachholen möchte, kann dies hier tun: 

Beelink EQ12 mini PC Review – Intel N100, what’s that?

Verpackung und Lieferumfang 

Auch dieser Mini-PC wird in einem Karton geliefert, der dem typischen Design von Geekom entspricht. Also großer Schriftzug auf der Front mit dem Produktnamen, ein kleines Teaser-Bild mit den Anschlüssen auf der Seite und eine grobe Beschreibung der Eckdaten auf der Rückseite. 

Für besseren Schutz beim Transport steckt das System in einer passgenauen Form aus Schaumstoff. 

Das Zubehör umfasst ein 45 Watt Netzteil vom Typ XinSPower A481-1902360E sowie ein 1,5 Meter HDMI Kabel. 

Auch die kombinierte VESA- und Wandhalterung samt Schrauben ist wieder mit dabei. 

Spezifikationen 

Bevor wir uns den Mini-PC gleich im Detail anschauen, gibt es hier schonmal die technischen Details sowie Verweis auf die Produktseite beim Hersteller. 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Inzingor

Veteran

198 Kommentare 117 Likes

Diese kleinen Computer sind wirklich spannende Produkte. Der Intel N100 ist meiner Meinung nach auch keine schlechte Wahl und für den durchschnittlichen Nutzer, der gerne im Internet surft, Musik hört oder einfache Tabellen erstellt, mehr als ausreichend. Der Preis ist akzeptabel und könnte meiner Ansicht nach den Gebrauchtmarkt für ältere Geräte mit i5-Prozessoren deutlich beeinflussen, da er eine Konkurrenz mit deutlich weniger Energieverbrauch darstellt. Das ist insgesamt nur von Vorteil für die Endkunden.

Was mir jedoch immer wieder zu denken gibt, ist die Unsicherheit im Falle eines Defekts. Man ist wohl oder übel auf den Kundenservice von Plattformen wie Amazon angewiesen, da ich von diesen kleinen chinesischen Firmen nicht allzu viel erwarte. Ein weiterer Punkt ist das Risiko, sich Malware oder ähnliches mitzuholen.

Deshalb denke ich, dass es trotzdem ratsam wäre, ein etwas teureres Markenprodukt zu kaufen. Vielleicht sogar schon mit einem i3-Prozessor und natürlich frei von solchen Bedenken.

Antwort Gefällt mir

Arnonymious

Veteran

190 Kommentare 72 Likes

Guten Morgen und vielen Dank für den Test, immer wieder spannend mit den kleinen Kisten.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Daher würde ich generell immer Windows selbst neuinstallieren.
Sieht man ja an der Problematik mit Acemagic derzeit, dazu kommt die Tage auch nochmal was

Antwort 4 Likes

D
Don Omerta

Mitglied

47 Kommentare 34 Likes

Schöner Test, ich habe hier einen Mini-PC mit einen Intel 5095 und Linux Mint laufen. Das Teil rennt super für die Anforderungen. Nur wenn mal was ist. Nach ca. 1 Jahr machte der Kühlerlüfter Geräusche. Dann geht die Suche los, da hat jeder eine andere Befestigung und Größe. In der Bucht habe ich da was gefunden, modifiziert und nun habe ich wieder Ruhe. Ich würde immer das mitgelieferte OS platt machen und ein frisches aufziehen.

Antwort 2 Likes

Walnuss

Mitglied

66 Kommentare 21 Likes

Hallo,
ja so habe ich ja auch erlebt sogar viel früher.
Daher würde ich von MF keinen Mini PC mehr kaufen, egal welchen!

Und ja platt machen neu aufspielen oder gleich Linux nutzen, was meistens mehr Spass macht.
Aber ich kämpfe mit der Ton Meldung Post, die ging immer, jetzt ist sie leise und total verkratzt.

Doch ich finde die Minis machen SInn, weil selbst mit ITX Board wird der Rechner größer und eventuell auch unansehnlicher!

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,461 Kommentare 819 Likes

Mit dem Teaser (Malware und Acemagic) muß ich ja schon fragen, ob Du uns schon ein paar Andeutungen geben kannst? Und auf den Artikel dazu warte ich schon gespannt!

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,461 Kommentare 819 Likes

@Tim Kutzner : Zunächst Danke für den und die anderen Tests dieser Kraftzwerge (auch wenn die N100 eher kraftzwerge mit kleinem "k" sind 😃)!
Eine Frage bzw Bitte:
1. Gerade Geräte wie der Air 12 hier, also Minis mit relativ (!) schwacher CPU, werden oft als HTPC eingesetzt. Darauf aktuelle Games lokal zu spielen ist, sagen wir mal, eher optimistisch.
Hier die Frage/Bitte: Wär es möglich, zB YouTube im Browser zu testen (FHD bis 4K), und die Frame Drops mit anzugeben? Die Zahlen gibt YT ja direkt aus. Alder Lake Ns sollen ja VP9 und AV1 im ASIC dekodieren können, und es wäre für etwaige HTPC Nutzung interessant.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Findest du sonst seit einiger Zeit auf Seite 4 bei LatencyMon, der Test hier ist aber schon einige Monate alt ... Wurde von Geekom immer wieder verschoben, haben ihn heute jetzt einfach veröffentlicht :D

Antwort Gefällt mir

a
alan

Mitglied

15 Kommentare 3 Likes

@Tim Kutzner
Danke das du jetzt auch explizit den Idle Verbrauch mit hin schreibst.

Eine Besonderheit des Modells erwähnst du gar nicht explizit. Alle USB-Ports A & C sind mit USB 3.2 Gen2 also 10 Gbit/s angebunden. Das ist wohl ein Novum bisher und die absolute Ausnahme bei den N95/97/100 Modellen.

Hast du evtl. mal getestet ob die Geschwindigkeit an den Ports auch erreicht wird?

Der ungewöhnliche mini DP Port ist wohl dem Platz geschuldet.

Wenn der Pc jetzt noch einen 2,5er Netzwerkanschluss und nicht den Schrott WLAN/BT Chip hätte, wäre er in der Leistungsklasse wohl ausstattungstechnisch - "Best of".

250€ ist für einen N100 aber auch schon mehr als sportlich. Da gab es bereits mehrfach Sale Preise mit AMD Ryzen 3000/5000er Reihe oder Intel I11/ I12 Modelle für.

Antwort 1 Like

ildonaldo

Neuling

3 Kommentare 2 Likes

Hallo eastcoast_pete,
Ja, das habe ich gerade auch gesucht, aber unabhängig von dem Artikel sind nach meinen Erfahrungen mit Acemagic die Mini-PCs aus dieser geographischen Ecke erst mal "burned Ground".
Nebenbei ist sicher auch kein Bios-Update bei etwaigen Sicherheitsproblemen zu erwarten ...

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung