GPUs Latest news

Mysterious graphics card death: The Diablo IV beta is the nail in the coffin for some GeForce RTX 3080 Ti

It is reported that the game overloads the graphics card and causes crashes and even hardware errors. The GeForce RTX 3080 Ti is a last-generation high-end graphics card from Nvidia that still offers excellent performance and is specifically designed for demanding games and applications. So it’s worrying to hear that it can be damaged by playing Diablo IV. The exact cause of these problems is not yet clear, but some speculation suggests that it may be due to a combination of factors, including overloading of the graphics card by the game itself and possibly a problem with the drivers or other system components.

Blizzard has responded to these reports and recommends that players using this graphics card adjust the graphics settings in Diablo IV and make sure they have the latest drivers installed for their graphics card and other system components. They are also actively working to resolve the issue to ensure that all players have a smooth and safe gaming experience. It is important to note that currently these problems have only appeared in the beta version of Diablo IV and not in the final version of the game. However, it is always advisable to be cautious and ensure that the hardware is always properly used and maintained to avoid potential damage.

Source Gigabyte

A Reddit user reported that his Gigabyte GeForce RTX 3080 Ti Vision OC 12G broke after only 20 minutes of gaming. According to his description, the cutscene in the chapel was the exact moment when his GeForce RTX 3080 Ti went crazy. It didn’t take long for other affected users to speak up. Another user claims that the cutscene also destroyed his Gigabyte GeForce RTX 3080 Ti Vision OC 12G. However, users have also experienced crashes during normal gameplay. It seems that there is an issue with certain models of the Gigabyte GeForce RTX 3080 Ti that can cause crashes and even failure of the graphics card. However, it is unclear whether this is due to a hardware or software problem. It is also unclear how widespread this problem is and whether it affects other graphics card manufacturers.

Source: Blizzard

At this point, it cannot be said with certainty whether either Gigabyte’s GeForce RTX 3080 Ti or Diablo IV is responsible for the faulty graphics cards. However, it was reported by another user that Valheim rendered his GeForce RTX 3080 Ti Vision OC 12G unusable. Gigabyte provided the affected user with a replacement, but did not provide any specific information about what was wrong with the graphics card. Thus, there seems to be a precedent suggesting that there is a problem with Gigabyte’s GeForce RTX 3080 Ti graphics cards.

Manufacturer Graphics cards Cases
Gigabyte GeForce RTX 3080 Ti 6
Unknown GeForce RTX 3080 Ti 5
Gigabyte GeForce RTX 3080 Ti Vision OC 12G 3
Gigabyte GeForce RTX 3080 Ti Gaming OC 12G 1
EVGA GeForce RTX 3080 Ti 1
Unknown GeForce RTX 3080 1
Unknown Radeon RX 6900 XT 1

Blizzard and Gigabyte have not yet commented on the problem. To temporarily remedy the situation, users recommend other colleagues to limit the frame rate for security reasons. If you have an Nvidia GeForce graphics card, you can reduce the maximum frame rate via the Nvidia Control Panel. The “Maximum Frame Rate” setting is located in the “Global Settings” section, just below the “Manage 3D Settings” section. The problem with bricking graphics cards in Diablo IV is reminiscent of the similar phenomenon that affected the GeForce RTX 3090 in New World.

Originally, the game was blamed for the problem because it did not have a frame rate limiter in the beta, which caused the graphics card to reach unnecessarily high frame rates in the menu and eventually fail. However, it later turned out to be a problem with the solder joints around the graphics card’s MOSFET circuits, which affected the GeForce RTX 3090 and not New World. It is therefore possible that a batch of GeForce RTX 3080 Ti graphics cards could have experienced a similar issue.

Playing a beta version of a new game always carries a certain risk, but it should not normally lead to the graphics card being damaged then. Unless there is a previously unknown source of defect that is uncovered by playing Diablo IV.

Source: Reddit, Tomshardware US

Kommentar

Lade neue Kommentare

j
just_f

Mitglied

49 Kommentare 15 Likes

Muss man mal schaffen - Software so falsch zu Programmieren, dass Hardware daran stirbt. Sollten da nicht Firmware Schutzmechanismen greifen? Müsste ja eigentlich dann einen kostenlosen Austausch geben mMn.

Antwort 2 Likes

P
Phelan

Veteran

190 Kommentare 172 Likes

Also ich hätte ja den Anspruch das die Hardware sich garnicht durch Software killen lässt, selbst wenn diese es absichtlich versucht.
Aufhängen, ok. Abstürze Ok, Hard Reboot Ok, Hardwaredefeket = nicht ok.

Defekt bei einer Cut Scene klingt nach >1000FPS Problem. Aber IMO muss die Hardware das abfangen und darf einfach selber nichts zulassen was sie selber killt.

Klar Spiele könnten natürlich auch mal allgemein und speziell in Cutscenen interne FPS limiter setzen ... 500FPS oder bei D4 meinetwegen auch 666 FPS ;-)

Antwort 2 Likes

Triton

Mitglied

35 Kommentare 20 Likes

Diablo IV Beta hat meinen PC ins Schwitzen gebracht. Weniger die CPU und mehr die GPU und den RAM-Speicher.
WQHD bei 100 FPS - Grafikeinstellung im Spiel auf "Hoch"

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,835 Kommentare 834 Likes

Meinst Du jetzt den NV-Treiber? ... sollte eigentlich Throttle-Features bei zu hohen Temps haben.
Das im Umkehrschluss die Firmware bei GB zuviiiiel zulässt, kann ich mir gerade net vorstellen, ... müßte dann ein OC-Modell sein.
(auffällig wäre evtl. das es ne 12GB-Graka ist, wo evtl. die Shader im Leerlauf zu hoch takten, während man auf den Vram wartet)

Generell scheint ja D4 auf allen Grakas aller Hersteller ordentlich Last zu erzeugen und viel Vram zu belegen.
Doll, das Intel sogar vorbildlich funzt!

Antwort Gefällt mir

S
S.nase

Urgestein

1,310 Kommentare 418 Likes

Welchen Sinn hat es, ohne FrameLimiter zu zocken?

@Triton
Sollte der Fan nicht wenigsten mit 50% rotieren, wenn die die GPU ordendlich was zu tun bekommt? Mit höheren GPU-Temperaturen verschenkt man doch Rechenleistung...

Antwort 1 Like

grimm

Urgestein

3,074 Kommentare 2,025 Likes

Bei Diablo gibt es wohl einen Speicher-Bug. Der VRam wird vollgeladen und nicht mehr geleert. Deshalb war das auch mit den 10GB 3080ern kaum spielbar.

Antwort Gefällt mir

Gregor Kacknoob

Urgestein

524 Kommentare 442 Likes

Die beliebige Verwendung einer API darf nicht zum Tod der abstrahierten Hardware führen. Ein Hoch auf Garantie und Gewährleistung. Aber schade ist es halt für die Spieleschmieden :/

Antwort 1 Like

RX480

Urgestein

1,835 Kommentare 834 Likes

Wennschon, dann muss NV seinen Gameready zurückziehen oder nen Hotfix bringen!

Antwort Gefällt mir

big-maec

Urgestein

814 Kommentare 471 Likes

Wäre was für Akte X – Die unheimlichen Fälle in der Community.

Antwort 1 Like

N
Nemesis

Mitglied

22 Kommentare 4 Likes

Also ich sage mal vorsichtig: da gibt es zwei Möglichkeiten. Also powertables manipulieren, siehe Afterburner, More Power Tool, aber das ist eher unwahrscheinlch zumal mehr und mehr Biosseitig gesperrt wird. Die zweite und weitaus wahrscheinlichere Variante ist frame rate limiting, oder besser: das fehlen solcher. Ja, es wird in dem Bezug viel auf Software hingewiesen (Framerate im Spiel einstellen, machen die meisten FPS Junkies sowieso auf "unlimited") und eben via Treiber ein max Limit einstellen (sagen wir mal 143 FPS, je nach Monitor), ABER, aber, meine Damen und Herren, sollte beides auf open end sein und z.B. ein Ladebildschirm angezeigt werden sollten die Karten auch nich ohne Limit laufen. Das Stichwort is Hardware Frame Limiter. Und den sollten die Karten on Chip haben um sich für solche Fälle nicht zu kochen (normalerweise gipfelt das in einem unschönen Absturz, das zerstören der Karte sollte eher die Außnahme sein aber auszuschließen ist es nicht). Und gerade Nvidia war da mit einigen 3090ern schonmal im Gespräch... sieht nach mangelhafter Hardware aus.

Antwort Gefällt mir

ApolloX

Urgestein

1,655 Kommentare 922 Likes

Mei, ist halt Beta, was soll's?
Ist ja nicht so, das man da nicht gewarnt sein könnte in Zeiten von Agile. Und auch nicht das erste Mal, dass bei solchen Experimenten ne Grüne Karte durchknallt.

Dennoch wundert mich das auch immer wieder. Die Overclocker kriegen Karten mit allen Gemeinheiten nicht klein, dann kommt wieder so ein Betatest unters Volk und schon gibt's Schäden.

Antwort 3 Likes

T
TheSmart

Veteran

408 Kommentare 199 Likes

Ein neues "New World"?
Und irgendwie scheint sowas immer nur die grüne Fraktion zu treffen.

Naja man darf ja mal gespannt sein, was dabei noch sp rumkommen wird-

Antwort 3 Likes

big-maec

Urgestein

814 Kommentare 471 Likes

Diablo 4 soll die Karten stärker aufheizen als üblich, da werden wohl einige an Hitzeschäden sterben.
Gibt ja außer der GPU und Ram noch genug andere Komponenten, die bei starker Auslastung Schäden nehmen können.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,835 Kommentare 834 Likes

Frag mal @ApolloX wieviel Watt seine kleine 6900LC mit dem 1x-AiO-Radi so abkonnte, ... >500W.
Das ist ne 3080Ti@Stock Peanuts dagegen.(die hat ja netmal das Problem mit beidseitigem Vram)

Antwort 1 Like

T
TheSmart

Veteran

408 Kommentare 199 Likes

Der Fanspeed ist aber ganz schön gering bei dir. Also dafür das die Hotspottemperatur immerhin bei 92 Grad lag.

Antwort 1 Like

Y
Yumiko

Veteran

452 Kommentare 197 Likes

Ja, siehe AMD Problem: GraKa läuft mit reduzierter Leistung weiter.
Aber wer das Geld für eine teure Nvida-Karte hat, wird es auch vermutlich für zwei Nvidia-Karten haben. Immerhin ein gutes Argument zum Kauf der 4090, wenn die 3080ti gerade abgeraucht ist muss man eh eine neue Karte holen.

Antwort Gefällt mir

Chismon

Veteran

131 Kommentare 93 Likes

Das heisst aber auch nicht wirklich, dass man sich als Nutzer eines der Produkte der roten oder gar blauen Fraktion sicherer fuehlen kann (zumindest ist das bei mir nicht der Fall).

Der beste Schutz ist wohl immer noch keine Spiele-Beta-Tests zu bestreiten oder die Spiele vor zu bestellen oder zum Marktstart (oder kurz darauf) zu kaufen, denn weil AAA Spiele mittlerweile durch die Bank so schlecht optimiert oder verbuggt sind, kann man sich darauf immer weniger verlassen, dass dann die teure Hardware (in Form einer Grafikkarte etwa) nicht beschaedigt wird.

Je mehr Produkte (Spiele und Hardware) wohl auf Leistung (auch unter Konkurrenz- bzw. Kostendruck) getrimmt werden, desto hoeher ist wohl auch die Wahrscheinlichkeit, dass solche Schaeden oder Ausfaelle passieren; das war in den deutlich weniger anspruchsvollen Zeiten von 20 Jahren noch anders.

Antwort 1 Like

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Das ist natürlich pickelhart: die AMD-Karten kosten fast nix und sind immun, während die reichen Nvidianer ab jetzt immer zwei überteuerte Karten kaufen müssen.

Antwort Gefällt mir

Triton

Mitglied

35 Kommentare 20 Likes

Hmmm, habe an der Lüfterkurve gar nicht gedreht. Das ist die Standard-Einstellung "Ausgewogen" im Radeon Treiber. Ich war bislang der Meinung, dass Hotspot-Temps. bis 90-95° noch so gerade OK sind, deshalb habe ich nicht dran gefeilt. Sollte ich das ändern?

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung