Latest news Picture stories

Sunday pictures to Monday problems: What can go wrong, goes wrong

It's Sunday again and we have the usual finds of a different kind. Let's just start with a clever innovation: the Ethernet blind plug. Exactly this part increases the secretary security immensely when connecting the USB cable.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

konkretor

Veteran

292 Kommentare 297 Likes

100 GB Festplatte müsste so um 2001 auf dem Markt gekommen sein. Der Rechner im Bus ist wohl 2002/2003 gebaut worden.

Leider sieht man nicht welche CPU verbaut worden ist.

Da gibt's noch ganz viele solcher Anwendungen die wir im Alltag nutzen die steinalt sind

Antwort 3 Likes

LëMurrrmel

Veteran

154 Kommentare 130 Likes

Bild 3 kommt mir irgendwie bekannt vor:

View image at the forums

Als ich damals meine Computerecke eingerichtet habe, gab es LAN-Kabel mit 15m Länge leider nur in der Farbe Feuerwehrrot. 🚒
Und eigentlich war die Freileitung auch nur als Provisorium gedacht... 😐

Antwort 3 Likes

Igor Wallossek

1

10,031 Kommentare 18,433 Likes

Zum Beispiel der XP-Computer, mit dem ich die 3D-Scans laufen lasse. Da ist ein uralter Celeron drin, aber für das bissl Mist reicht das. Trotzdem frisst der Bock richtig viel, was bei 5 Tagen scannen schon mal eine Summe ergibt. Wenn ich Zeit habe, backe ich das Image mal in eine VM samt Mini-PC. Den schraube ich dann hinter den Monitor und fertig. :D

Manche Firmen in der KS-Industrie steuern heute noch Ihre riesigen Steinsägen mit Windows-98-PCs. Auch wegen der uralten Hardware, da mit neuer nichts mehr geht.

Antwort Gefällt mir

D
Deridex

Urgestein

2,204 Kommentare 843 Likes

Nr. 15 halte ich für gemeingefährlich.

Antwort 1 Like

daknoll

Mitglied

16 Kommentare 2 Likes

Ah geh, das täuscht doch nur. :)

Antwort Gefällt mir

F
Furda

Urgestein

662 Kommentare 369 Likes

Bild 7, da hat wohl jemand den Artikel hier vor ein paar Tagen gelesen und mit den IRQs im Bus herum gespielt 🙈

Antwort Gefällt mir

C
CKBVB

Mitglied

75 Kommentare 36 Likes

Wieso?

Auch so ein Schraubensicher funktioniert als Sicherung! Ist halt die Frage, ob rund 300A (würde Mal schätzen, dass der Schraubendreher dann zügig durchbrennt) die gewünschte Absicherung ist. ;-)

Antwort Gefällt mir

C
CKBVB

Mitglied

75 Kommentare 36 Likes

Da wird einfach mit Binder drüber gemalt, oder besser schön dick mit Acyrlat spritzen und dann drüber malen

Antwort Gefällt mir

Corro Dedd

Urgestein

1,790 Kommentare 643 Likes

Nr. 18 erinnert an die Leute, die, von unsäglichem Misserfolg gekrönt und gekränkt, versucht haben ein animiertes GIF-Bild auszudrucken :D

Antwort Gefällt mir

H
Herr-Reinspaziert

Mitglied

60 Kommentare 27 Likes

Ich halte die USB-Buchsen von Bild 5 für absolut durchdacht. Ein Versuch im Blindflug (den man an der Stelle sicher hat, wenn dahinter eine Wand ist) wird so nicht zur Dreh-Steck-Arie sondern es genügt, einfach den anderen Port zu nehmen.

Antwort Gefällt mir

Homerclon

Mitglied

73 Kommentare 32 Likes

Bild 2: Wenn man sich mal anschaut was für rechte der größte Teil der Apps im Playstore verlangen, will man wieder die alten Handys.
Das wird nämlich zur langwierigen Aufgabe, eine App mit der gewünschten Funktion zu finden, die auch wirklich nur die Rechte einfordert die sie für diese Aufgabe braucht.

Bild 9: Hab ich auch schon gemacht.😂
Lüfter kaputt, aber kein Ersatz zur Hand.

Antwort Gefällt mir

big-maec

Urgestein

779 Kommentare 453 Likes

Bild 10:

2 solcher Platten habe ich auch noch, habe mich bis jetzt nicht getraut die nochmal anzuschliessen.

Antwort Gefällt mir

TGH1978

Mitglied

55 Kommentare 25 Likes

JA warum auch nicht, solange es funktioniert, nicht mehr Leistung/Geschwindigkeit/usw. gebraucht wird und man zb. nicht bei Daten/Backup/Sicherheit/usw. schleißig wird spricht doch nichts dagegen...

Habe letztes WE gerade erst ein 15 Jahre altes Notebook von mir wieder verwehrtet:

Ein altes Nexoc Osiris E705 III (Clevo M570RU), habe ich damals selber aus Einzelkomponenten zusammengebaut:

Habe allerdings "nur" einen Core 2 Duo T7500 (anstatt dem X7900 im Test-Modell) verwendet. Natürlich hält der Akku inzwischen nur noch wenige Minuten, und ich habe irgendwann die HDD durch eine alte Samsung 128GB SSD ersetzt... aber es läuft immer noch wie ne 1

Habe es gereinigt, WLP von CPU + GPU erneuert und selbst Windows 11 (ohne TPM) inkl. aller Updates läuft darauf flüssig und stabil.
Wird natürlich keine Rekorde mehr brechen, aber ich war überrascht wir gut das noch funktioniert... rein vom hochbooten gefühlt höchstens ein paar Sekunden länger als auf meinem aktuellen Rechner mit i9-12900K...

Dient, gemeinsam mit einer LTE-SIM-Wertkarte (EUR 30,- für 20GB mit 365 Tagen Gültigkeit), zukünftig im WE-Haus meiner Eltern, meinem Vater (81 Jahre alt) dazu, wenn er dort 1-2x im Monat eine Kleinigkeit im Internet und/oder seinen Mails nachschauen will... (sein Hauptrechner steht sowieso in der Wohnung)... für den Anwendungsfall mehr als ausreichend...

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Nagah

Veteran

114 Kommentare 93 Likes

Die Zwangsbeatmung habe ich früher unter dem Dach aber auch genutzt. Fand meine Mutter nur nicht so gut, da ich einen 2000W Ventilator aus den 80ern genutzt habe. Den, ca. 12 Stunden am Tag, die ganzen Sommerferien durch, das hat man auf der Stromrechnung wohl gesehen...

Antwort Gefällt mir

Tonri

Neuling

1 Kommentare 0 Likes
B
Blacky Forest

Neuling

2 Kommentare 0 Likes

Wenn man es genau nimmt ist das eine 32GB-HDD an einem ATA100-Anschluss...
Habe einige Embedded-Systeme gesehen, die das nutzen, auch ca. 2010 noch gebaut...
Allerdings deutet tatsächlich USB2 und DDR (wohl erste Generation) auf Anfang der 2000er hin.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung