Artificial Intelligence GPUs Latest news

NVIDIA’s R100 GPU: Successor to the Blackwell B100 is named after Vera Rubin

According to the latest information, NVIDIA’s upcoming GPU architecture will be named Vera Rubin. Vera Rubin was an American astronomer who made significant contributions to the understanding of dark matter in the universe while pioneering work on the rotation rate of galaxies. Her findings pointed to the existence of significant amounts of invisible mass, now known as dark matter, which influences the gravitational dynamics of galaxies. The planned honor by NVIDIA is quite appropriate, as Vera Rubin has played a crucial role in today’s perception of dark matter.

Although kopite7kimi did not explicitly indicate that NVIDIA’s next GPU architecture will be named after Vera Rubin, he did mention her in a post on X and revealed possible SKUs with the “R” branding in another tweet. It is expected that the new architecture will replace the Blackwell 2025 naming scheme and it is possible that new GPUs with the letter “R” will appear. However, it is important to note that NVIDIA has not yet officially used or mentioned the names R100 or GR200. The successor to the Blackwell B100 GPUs is still referred to as X100 or GX100. Nevertheless, Kopite, who has a good reputation when it comes to GPU names, seems to believe that the X100 series may be postponed and the R100 GPUs will be launched instead.

It will be interesting to see what naming scheme NVIDIA eventually chooses for the successor to its Blackwell B100 GPUs, which are all but officially confirmed. The name of NVIDIA’s Blackwell GPUs is used for both HPC/AI and gaming GPUs. However, it remains to be seen whether the “GR***” naming convention will be adopted from Rubin’s gaming range or whether we will see the architecture in some form in the consumer segment. With the launch of the range still years away, we won’t know until the launch date gets closer. However, there will certainly be exciting times ahead.

Source: kopite7kimi

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,640 Kommentare 966 Likes

Sehe ich mit einem lachenden und einem nicht-weinenden, aber traurigen Auge. Auf der einen Seite hat Dr. Rubin bahnbrechende Arbeit in der Astrophysik und Astronomie geleistet, und hat alle Ehrungen sehr wohl verdient. Auf der anderen Seite ist es traurig, daß Nvidia nach Ada Lovelace und Grace Hopper keine weiteren weiblichen Koryphäen (Pioniere) im Bereich Mathematik und Informatik eingefallen sind, nach denen sie ihre Prozessoren benennen könnten.
Dabei ist es gerade in der Informatik (und MINT allgemein) wichtig, entsprechend begabte Mädchen und junge Frauen an einer Karriere in dem Feld zu interessieren. Auch als Volkswirtschaft kann es sich Deutschland einfach nicht leisten, begabte Frauen (Frauen sind ja knapp über 50% der Bevölkerung!) für das Feld zu begeistern und zu fördern.
Vor ein paar Jahren hatte eine Studie in Großbritannien untersucht, warum ansonsten darin interessierte Mädchen / junge Frauen (Teenagers) zwar mit MINT, v.a. Computer Science, erfolgreich anfangen, aber dann trotz guter Noten nicht weiterverfolgen. Die Antwort (der meistgenannte Grund) war, daß sie große Sorgen hatten, daß Männer sie dann nicht attraktiv finden würden. Auch deshalb ist es wichtig, daß "Smart = Sexy" immer wieder rausgestellt wird. Auch und gerade in der Informatik und Ingenieurswirtschaften.

Und ja, mein Post ist lang und etwas OT geworden, aber sowas ist mir wichtig. Talent brachliegen zu lassen ist (IMO) eine Totsünde, und einfach unnötig. Und wird sich später rächen.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
G
Guest

Meine ältere Tochter studiert am MIT!
Nachdem sie ihr Physik und Mathematikstudium mit sum com l abgeschlossen hat ( halbe Zeit. Wien bei den Quantenmenschen, dann Usa..) Und die ist
als Kind ein Fan von der Frau Rubin geworden.
Und sie will Triebwerke entwickeln, die wenigstens 3 bis 5 % der Lichtgeschwindigkeit erreichen.

Ein 9 dimensionale Gravitationswolke in einer eingewebten Dark materia is für sie Kindergarten.
Pilotenschein gerade gemacht. NASA und JPL klopfen an.
Meiner Frau taugs weniger.weil .. Peace :)

Ps. Jüngere Tochter ( die Rolle Stacheldraht) 15. Gedenkt nach der MMA Ausbildung ( Karate und zertrümmern und Punk und 9mm)
in die Cpu GPU Forschung zu gehen. Für die ist kein System safe. ich habs aufgegeben. Hoff das net eine Versicherung abknipst.. ( weil die dortige IT
so was von Arschgeigen ohne Hirn sind.. genau..) Die Jugend.
Sie mag die derzeitige Bauerntechnik net. Als wäre das das 17te JH.

coppy HUSTON ? :)

Antwort 3 Likes

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,640 Kommentare 966 Likes

Zunächst einmal finde ich es toll, daß beide Deiner Töchter sich so für diese Gebiete begeistern und auch für sich weiterverfolgen! Gratulation!
Ich kenne und erkenne die großen Leistungen von Dr. Rubin ja voll an, sie ist gerade in der Astrophysik ein zu Recht sehr großer Name. Mein Kommentar mit dem anderen, etwas traurigen Auge bezog sich mehr darauf, daß leider immer noch viele junge Frauen, die eigentlich die Begabung für und das Interesse an Computerwissenschaften es dann doch nicht verfolgen. Und da können Vorbilder eben auch hier und da helfen, daß die dann doch damit weiter machen. Wobei derartige Überzeugungsarbeit bei Deinen Töchtern ja nicht notwendig war, was, wie gesagt, toll ist. Die wissen eben schon, was sie wollen!

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung