Cooling Fans Reviews

Lian Li Unifan SL-INF120 Review – Powerful toy with a lot of colorful light and a few smaller shadows

The Lian Li Unifan SL-INF120 are supposed to replace the current and already tested Uni Fan SL120 RGB, and they have meanwhile triggered a certain hype in the community thanks to the daisy chain used. Lian Li has once again reworked the exterior a bit (endless mirror design on two edges as well as on the impeller) and also given the fan slightly higher speeds. Otherwise, I can already spoil that most of the data in the overlapping speed range also remained identical, so that one can speak of a largely adopted fan design here.

At around 30 Euros for a single fan and around 95 Euros for the three-pack with a matching controller/hub, the price is already in the upper class and practically also above a Noiseblocker BP12x-PS-BL PWM ARGB from Blacknoise, which is known for throughput and running culture. Lian Li focuses more on the luminosity, which is of course the kicker for the target group. The price, which is about 5 Euros higher compared to the older model, is a self-confident statement, whereas the omission of cables when mounting the device on a radiator due to the daisy-chain is of course still a really strong argument. Click and ready, it doesn’t get any nicer than that.

 

The black or white frame (there are two variants) is quite plain despite the mirror inlay and the aluminum applications on the edge. It has a usable decoupling and a neatly inserted outer ring for the optics for the two visible aRGB strips in each case. The rotor is also translucent and carries aRGB LEDs. The fan again relies on a usable hydrodynamic plain bearing (FDB), which is also to be expected in this price range and did not leave a bad impression.

 

Regarding the engine noise, which is independent of the bearing, I have but later various entries to the slight humming in some speed ranges. The weight of 210 grams is not bad, but it is 22 grams less than that of the predecessor and might also be at the expense of a built-in magnetic ring. The rotor inside has a diameter of about 10 cm, which is due to the illuminated ring.

The manufacturer specifies the thickness (installation depth) with 25 mm, which is unfortunately wrong and can lead to problems when installing in tight systems, since it can e.g. lead to collisions of top-mounted radiators with the VRM coolers of the motherboard. We measured 27.4 to 27.5 mm, which is significantly more!

The gaps of 1.5 to a maximum of 1.7 mm between the rotor and the frame are quite good and the surface finish is definitely not objectionable. The power consumption of 3 watts (measurement) for the fan (without RGB) is relatively high at full speed, but it is slightly lower than the old fan.

The specified 2-year warranty certainly satisfies the legislator, but unfortunately not more, especially since the burden of proof reverses after 6 months anyway. Other providers are now much more accommodating in this respect.

For the curious, here are some excerpts from the data sheet, which we have of course also checked.

Form factor 120 mm (120 x 122.1 mm)
Strength 25 mm (27.4 mm with rubber corners)
PWM Yes
RGB aRGB (outer ring), hub
Decoupled Yes
Color Frame Black or white
Accent color None
Color rotor Translucent
Weight in g 210 Gram
min. speed 0 rpm
max. speed 2100 rpm
Volume flow m3/h 104.14
Flow rate CFM 61.3
static pressure mmH2O 2.66
Sound pressure dBA 29 dBA
Life Time hrs 100.000

For all those who still need the media-compliant buzzwords and features and want to find out how easy it is to do all the cabling, I would simply recommend the media kit, where you can really find everything that has to do with the luminosity, optics and condensing:

UNI FAN SL-INF_Media Kit

 

On the next page you will first see how and what we test and why. Understanding the details is incredibly important in order to be able to objectively classify the results later. The differences between many models are more in the details and the best fan for all situations can hardly exist. There is a certain optimum in every situation and, of course, good all-rounders. But they usually have their price. However, if you are planning very specifically with 60 mm radiators, for example, you might be able to save money by choosing the best model for your intended use, which might not perform so well as a case fan. And vice versa, of course.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

P
Phoenixxl

Veteran

154 Kommentare 117 Likes

15:43:11 Uhr gescheckt, ob der Artikel online steht und nicht enttäuscht worden :)

Irgendwie reizt es mich ja schon RGB Lüfter zu verbauen (vermutlich, weil es seit langer Zeit nichts mehr zum Aufrüsten gibt und ich gerne bastel), aber 2 360er Radiatoren zu bestücken kostet 180€.
Und das muss ich ganz klar sagen:
Kosten und Nutzen stehen da in keinem für mich akzeptablen Verhältnis.

Da kaufe ich lieber die quietsch-gelbe Ducky :)

Antwort 3 Likes

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,357 Likes

Igor hat mich leider vergessen hier für euch

:)

Antwort 6 Likes

garfield36

Urgestein

1,270 Kommentare 331 Likes

Rein optisch gesehen gefallen mir die AL-Lüfter besser. Die Rückseite mit der X-Verstrebung, ohne irgendwelche Kurven, sieht einfach besser aus.

Antwort Gefällt mir

c
cunhell

Urgestein

543 Kommentare 498 Likes

Ich glaube, es sollte statt Bierkarten doch eher Biergarten heissen, oder? :D
Ansonsten wie gewohnt ein guter Test.

Grüße
Cunhell

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Danke auch für den Test!
Aber wegen der Disko dann den Rotor bei einem 120er noch mehr zu beschneiden, da muss man sich über die Messungen des Schallpegels auch nicht wundern. Scheint ja auch trotzdem gut zu performen, aber der Hype (vermtl. wegen der Daisy Chain?) lies irgendwie mehr erwarten. Ok, ist halt bunt.
Dann doch lieber die Noiseblocker 140er, für günstige 20 pro Stück und 3x soviel Garantie :cool:

Antwort 1 Like

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,357 Likes

Aussehen ja aber für die Performance kleiner Genickbruch. Mir gefallen auch eher die richtigen Streben aber das macht Lüfter auch gerne laut gibt leider keine Siemens Lufthacken :D

Antwort Gefällt mir

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,357 Likes

Joar wobei man jetzt nicht so extrem davon reden kann das die viel Lauter sind nur oben raus da wird es mäh echt Brummig aber wer betreibt schon Lüfter auf Max RPM? Ich denke hast ja wie ich und andere noch gute Ohren das du die dinger auf Gemütliche 1200-1300 stellst also auf Radiator.

Ich versteh eh nie so ganz die Sache mit dem PWM ich Persönlich hasse es wenn Lüfter da ständig am hoch und runter drehen sind ich stell meine Lüfter immer Fest ein fertig vielleicht geht es nur mir so

Antwort 2 Likes

Tronado

Urgestein

3,589 Kommentare 1,872 Likes

Nein, das mache ich bei den Gehäuselüftern auch so. Deshalb ist viel Luftstrom bei 700-800 Upm wichtig, so wie bei den Kaze Flex 140, du weißt schon. ;)

View image at the forums

Antwort 1 Like

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,357 Likes

irgendwann hau ich dir noch dein Kaze Flex um die Ohren :ROFLMAO:

Antwort 1 Like

Tronado

Urgestein

3,589 Kommentare 1,872 Likes

OK, ich stelle jeden Tag das Video von Tech Buyer's Guru zehnmal neu ein. :D

Antwort Gefällt mir

G
Guest

@Pascal Mouchel
Schon klar, denke ich ja, die Ergebnisse sprechen ja durchaus für sich. Aber 120er Lüfter sind für mich eher uninteressant, zumindest im großen Gehäuse. Die Lüfter steuere ich mit dem Gehäuse-Controller über SATA mit netten Schieberegler, für die warmen Tage eben. Ansonsten laufen bei mir die 140er bei 600-700, da ist der Geräuschpegel nahezu nicht vorhanden. Die SW3 von BeQuiet waren schon ok, die NBLoop sind aber noch mal ne Ecke ruhiger.
Aber wie schon mal geschrieben, alle Lüftertests werden gelesen. Zumindest manchmal kann man ja von der 120er Performance etwas zu den 140ern ableiten, wie die etwa werden könnten. Bei BeQiuet war es bisher eigentlich fast immer so, dass das ganz gut hingehauen hat. Hatte ja fast 12-13 jahre eigentlich nur BeQuiet verbaut, war fast immer zufrieden. Ausreisser gibt es ja immer mal, manche mochten z.B. nicht im Deckel montiert werden. Aber seit ich hier immer wieder was Neues kredenzt bekomme oder auch im Forum immer mal wieder Namen fallen, die interessant klingen, bin ich da mittlerweile deutlich flexibler geworden.

Antwort 1 Like

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,357 Likes

Die NB mögen Überkopf nicht so wirklich also so meine Erfahrungen und die mögen es auch nicht direkt auf Rahmen gespannt zu werden oder Radiator da sollte man so 1-2cm Shroud einbauen so Art Kanal hab ich aber auch schon von vielen gehört.

Aber ja Lüfter kannst Glück haben oder eben nicht. Ich hätte selbst nie gedacht als ich angefangen habe Lüfter zu testen das es da so harte Unterschiede gibt. Und das die Leute das so lesen.

Antwort 2 Likes

Homerclon

Mitglied

72 Kommentare 31 Likes

Da war noch eine veraltete Info in den Artikel gerutscht:
Seit dem 1. Januar diesen Jahres setzt die Beweislastumkehr nach 12 Monaten ein. Siehe: § 477 BGB - Beweislastumkehr.

Antwort 3 Likes

Igor Wallossek

1

9,954 Kommentare 18,240 Likes

Danke für den Tipp :)

Antwort Gefällt mir

Andybuc

Mitglied

30 Kommentare 29 Likes

Kann die Lüfter ( hab die AL und SL ) nur empfehlen , vor allem für Leute ,die keine Fan's von Kabelmanagment sind . Für 3/4 Lüfter = zwei Kabel . Bei 24 RGB-Lüftern im System , eine Wohltat . Auch die neue Software für die Lüfter ist leicht zu bedienen .

Antwort 1 Like

G
Guest

Wundert mich nicht. Denn nicht jeder ist ein Enthusiast, da geht es bei mir, und wenn man sich so durch liest, bei vielen anderen auch, darum, dass man sein System so angenehm leise wie möglich bei maximal nötiger Power betreibt.
Und das steht und fällt eben auch mit den Lüftern. Das beste Case nutzt mir nichts, wenn die Lüfter nicht zur Charakteristik der verbauten Hardware nebst Kabelmanagement passen. Da reicht bei manchen Lüftern schon der 24Pin-Anschluß, wo das Kabel nur ein paar cm davor verläuft und der Lüfter ist schon nicht mehr zu gebrauchen. Und nicht jeder gute Lüfter passt zu jedem Case, wie ich schon mehrfach schmerzlich feststellen musste.
EDIT: Und jeder hat eben auch andere Frequenzen, die man als Lärm empfindet, da ist es letztlich nahezu unmöglich, einen Lüfter generell zu empfehlen.

Antwort 3 Likes

P
Palmdale

Mitglied

91 Kommentare 23 Likes

Hm, ich musste erstmal recherchieren, was eine Daisy Chain ist, aber nungut, jetz weiß ichs :D. Die falsche Dicke ist ja maln dickes Ding, wie kann sowas passieren?

@Pascal Mouchel
Hinweis in rechtlicher Sache zur Gewährleistung, da es im Text noch mit den alten 6 Monaten steht: die Beweislastumkehr ist in Deutschland seit dem 01.01.2022 auf 12 Monate ausgedehnt worden im Rahmen einer EU-weiten Harmonisierung. Etwas detaillierter unter https://www.kunzrechtsanwaelte.de/a...srecht-ab-01012022-aus-sicht-des-unternehmers

Antwort Gefällt mir

Pascal TM-Custom

Urgestein

1,122 Kommentare 1,357 Likes

Danke für Hinweis Ist uns gestern schon gesagt worden müssen wir noch ändern :) Danke

Antwort 1 Like

D
Dezor

Veteran

490 Kommentare 215 Likes

Meinetwegen dürfte es gerne einen allgemeinen Standard für Daisy Chaining bei Lüftern geben (oder meinetwegen auch etwas spezifisches in der Preisklasse vom Arctic F12). Das sieht schön clean aus und man spart sich das Gefriemel, die Kabel ordentlich zu verlegen. Und ich stelle es mir äußerst praktisch für Projekte wie die Entlüftung im Kellerfenster vor.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung