GPUs Graphics Latest news

Intel’s Arc too slow? If one graphics card is not enough, then several have to do the job

SLI is discontinued, Crossfire is dead – so it is naturally easy for Intel to jump into this empty niche and look for a way forward. You see, my friend Rob Squires from TweakTown learned something very interesting yesterday at SIGGRAPH 2022. According to him, Intel is currently finalizing its oneAPi software for multi-GPU support as well. A piquant side note was that it was probably only due to Intel’s inability to quickly find a suitable system to actually show this multi-GPU solution at the trade show.

The support for a multi-GPU solution could then enable Intel to narrow the gap of the remaining Arc cards (which are to be launched shortly) compared to the GPUs from NVIDIA and AMD. Intel currently sees itself on par with the Arc A750 in its own benchmarks, or just ahead of a “very fast” RTX 3060 (without Ti). However, since AMD and NVIDIA will soon release a new generation as well, the gap has already become quite large. So a double-whopper is needed. At least.

No one on site could really explain why the case (the complete system was probably meant) allegedly didn’t work out, especially since Intel is supposed to have already prepared finished systems (with a matching case) that are supposed to be sent to specially selected and also strictly briefed editorial offices in the shortest time. Thus, the launch could perhaps be made a bit more conciliatory with the power of two hearts from Intel’s point of view, especially concerning the length of the benchmark bars. However, the evaluation of the frame times and variances, as well as the electrical energy that has to be expended, does not bode well.

Plasma bubble

What they have made clear, however, is that software support for a multi-GPU solution exists through Intel and almost made its debut at SIGGRAPH 2022 as well. If something hadn’t happened by chance, as it always does. Which is a pity, of course, but fits into the overall picture. And I also only believe the benchmarks that I have created myself, even if it might not suit the two well-known PR strategists from the blue-light district again. Who knows…

Sources: TweakTown, own

Kommentar

Lade neue Kommentare

M
Mr.Danger

Mitglied

51 Kommentare 28 Likes

Ach das wird gut. Alle bekommen günstige Midrange-Karten, die Systemintegratoren werden die Karten lieben lernen. Das wird der Preis regeln. Intel ballert jetzt die Karten raus, die müssen auch raus und konzentrieren sich schon auf die nächste Generation. Shit happens 😁✌

Antwort Gefällt mir

konkretor

Veteran

228 Kommentare 190 Likes
Tolotos66

Mitglied

11 Kommentare 4 Likes

Da auch AMD an einer Multi-GPU-Lösung arbeiten soll (>Multichipletdesign auf einem PCB), könnte das Angestrebte von Intel gar nicht so dumm sein. Auch wenn da natürlich Unterschiede bestehen.
Das monolithische Design scheint sich ja langsam aber sicher verabschieden zu wollen.
Gruß T.

Antwort Gefällt mir

ipat66

Urgestein

522 Kommentare 433 Likes

Wer stellt sich denn ein ARC A750 SLI-System zusammen,um dann mit einer 3070 (Ti) konkurrieren zu können ?
Das wird immer peinlicher....

Danke Igor für die Info; habe herzlich gelacht!

Antwort 3 Likes

D
Dezor

Veteran

449 Kommentare 188 Likes

Wenn ich mich an die letzten Benchmarks zu Multi-GPU erinnere, dann waren SLI und Crossfire zuletzt beide auf dem absteigenden Ast (https://www.computerbase.de/2018-07/crossfire-sli-test-2018/).

UND: Gerade Multi-GPU braucht gute Treiber. Wenn damit AMD und Nvidia schon Probleme haben, sehe ich für Intel - sagen wir mal "nicht die beste Ausgangsposition".

Aber ich lasse mich gerne überraschen. @Igor Wallossek wird selbst neugierig genug sein um uns mit gewohnt objektiven und ehrlichen Tests zu beliefern.

Antwort 3 Likes

D
Dezor

Veteran

449 Kommentare 188 Likes

@Tolotos66 Man korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber Multi-GPU und Multichiplet ist nicht das gleiche. Ersteres ist eher ein 2-Sockel-Mainboard aus dem Serverbereich, letzteres ist eher wie bei den Ryzen-Prozessoren. Bandbreite und Latenzen dürften weitaus besser sein, wenn die Wege zwischen den Chips kurz und breit sind.

Jedenfalls ist das mein Verständnis.

Antwort 3 Likes

Igor Wallossek

Format©

7,204 Kommentare 11,831 Likes

Diskretes Kommunizieren über den Bus ist echt grässlich. Ab Windows 10 bietet DX12 ja solche mGPU-Features quasi ab Werk (es gab ja auch schon solche Versuche, AMD und NVIDIA zu verkuppeln), aber das ist alles grandios gescheitert. Warum das jetzt bei Intel besser gehen soll... naja, aber man braucht dafür sicher auch wieder rBAR. :D

Ich bin nur gespannt, wem Intel soweit vertraut, dass er so ein tolles System unter Aufsicht dann auch testen darf :D

Antwort 3 Likes

konkretor

Veteran

228 Kommentare 190 Likes

@Igor Wallossek dir werden sie das System sicherlich nicht in die Finger drücken da Wette ich ne Arc380 drauf :LOL:

Antwort 1 Like

ipat66

Urgestein

522 Kommentare 433 Likes

Bei Dir werden die wohl nicht anklopfen...:)

Uups @Konkretor,da hatten wir wohl den gleichen Reflex...

Antwort 1 Like

Tolotos66

Mitglied

11 Kommentare 4 Likes

Ich habe es so verstanden, das es sich, trotz "Zusammenkleben", um 2 Chips handelt, welche miteinander kommunizieren müssen. Wie ich in meinem Beitrag schrieb, gibt es sehr wohl Unterschiede. Aber miteinander reden müssen die GPUs (CPUs) schließlich doch. Meines Verständisses nach liegt auch genau hier das Problem mit den Mikrorucklern etc. Gabs ja schon mit Voodoo. Bei Ryzen und vllt auch bei RDNA 3 löst, respektive verringert, dieses Problem der IF.
Von daher sind SLI/CF, vom Grundgedanken her, gar nicht soweit weg von einem Multichipdesign auf einem Substrat.
Aber falls ich da total daneben liege, würde es mich sehr freuen, es erklärt zu bekommen.
Schon mal ein Danke im voraus :)
Gruß T.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
konkretor

Veteran

228 Kommentare 190 Likes

Bei der Voodoo gab's keine ruckler im SLI Verband. Hab das Jahre aktiv genutzt.

Antwort 1 Like

D
Dezor

Veteran

449 Kommentare 188 Likes

Letztendlich müssen bei Mehrkern-CPUs die Kerne auch untereinander kommunizieren. Die Frage ist halt mit welcher Bandbreite das geschehen kann. Wenn alles auf einem Chip sitzt, geht das sehr schnell. Bei Multi-Chip wird das schon schwieriger, man wird eine geringere Bandbreite haben, da die Wege aber noch recht kurz sind geht es noch einigermaßen. Wenn es zwei separate Chips sind, die nur durch eine Platine (oder ein CF/SLI-Kabel oder das Mainboard) verbunden sind, ist die Bandbreite nochmal deutlich geringer, weil die Wege länger sind und lange Leitungen nahe beieinander mit hochfrequenten Signalen sich gegenseitig beeinflussen.
Die Bandbreite ist dann oft so gering, dass die GPUs dann oftmals nicht mehr gleichzeitig am gleichen Bild rendern konnten sondern meistens die eine Karte Bild 1, die zweite Karte Bild 2, die erste dann wieder Bild 3 usw. (= alternate Frame Rendering) berechnet hat. Da die Bilder dann nicht immer den gleichen zeitlichen Abstand hatten gab es Mikroruckler.

Oder noch anschaulicher (Ja, ich weiß, Autovergleiche hinken):
Monolithisches Die = 5 km Autobahn (ohne Baustelle und Tempolimit)
Multi-Chip-Package = 10 km Landstraße
Multi-GPU = 50 km Feldweg

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
B
BummlerD

Neuling

2 Kommentare 2 Likes

Auch wenn das jetzt etwas offtopic ist; Wäre VR nicht für so etwas prädestiniert? Eine GPU rendert das eine Auge und vis a vis.

Antwort 2 Likes

Tolotos66

Mitglied

11 Kommentare 4 Likes

Die gute alte Voodoo kommt mit einigen heutigen Verfahren nicht mehr so gut zurecht > Mikroruckler.
Möglicherweise war für Dich die Voodoo ein schleichtes Beispiel. Von daher mea culpa.
Aber dann nehmen wir doch von damals eine HD 3870 X2, 7950 GX2, HD 7970 X2 oder GTX 690.
Gruß T.

Antwort Gefällt mir

konkretor

Veteran

228 Kommentare 190 Likes

@Tolotos66 das verfahren bei 3dfx SLI ist Technologisch ganz anders wie das was von NV SLI und von ATI/AMD Crossfire genannt ist.
Welche Spielen laufen heute noch mit einer 3dfx? Welche Verfahren sollen das sein? Ich verstehe den Vergleich nicht.
Der Vergleich NV /AMD halte ich da schon für besser mit Intel.

Ich gehe nicht davon aus das Intel die Probleme die bei NV SLI/AMD Crossfire aufgetreten sind lösen kann/könnte.

Antwort 1 Like

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Advertising

Advertising