Audio/Peripherals Editor's Desk Microphone Reviews

Elgato WAVE DX – Dynamic XLR Microphone Review: Welcome to the World of Semi-Professional Voice Recording

With the new WAVE DX, streaming equipment supplier ELGATO enters the world of XLR microphones and aims to gain a foothold in the professional audio equipment market. The WAVE DX has been redesigned from the ground up and optimized for close miking, which should make it especially interesting for streamers and content creators. Read and listen to what the dynamic microphone can do in the test.

There are many prestigious names in the field of professional microphones. Røde, Sennheiser, Neumann and especially popular among streamers: the Shure SM7B. Now professional equipment is very expensive and for the corresponding devices are quickly called 500 € and more – too much for casual gamers or hobby streamers. Elgato wants to solve this problem by developing a dynamic microphone that has all the advantages of a condenser microphone, but at the same time bypasses many of its disadvantages. The Wave DX now enters the race with a comparatively low price tag of 119.99€. I’m very curious to see whether the concept works out – mirrorless devices have also gained the upper hand in the camera market and replaced the venerable SLR dinosaurs.

 

Unboxing

The Wave DX is offered either separately (119,99€) or in a bundle with interface, cable and swivel arm (299,99 – 329,99€). The bundle was available for the test, which is why I will briefly discuss the included devices in the course of this review. But first, let’s look at the protagonist of this article.

Elgato stays true to its line in packaging design and uses a sturdy cardboard box in the familiar blue.

Once you have removed the lid, a ghost laughs at you.Very exemplary: Elgato uses almost no plastic for the packaging of all the devices shown in the article. The films used to protect against dust are fully biodegradable.

Without the foil, we can admire the device in all its glory. Behind the removable logo is the same hole as on the other side, allowing the microphone to be mounted on the swivel arm (or similar) from either side.

On the other side, the massive swivel joint is screwed into that thread as standard.

The workmanship makes a high-quality and very robust impression.

On the bottom is the 3-pin XLR connector, otherwise there are no buttons or controls on the unit.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Megaone

Urgestein

1,739 Kommentare 1,638 Likes

Guten Morgen Igor,

schöner und interessanter Test. Für mich viel interessanter als Headsets, weil ich einen Kopfhörer nur in Notfällen trage und auch nicht ständig was vor dem Mund haben möchte.

Da ein gutes Micro ewig hält, darf es ruhig etwas kosten. Von daher gerne mehr dieser Tests.

Aber mal was ganz anders.

Sag mal, Hüter der einzig wahren Grafikkarten und Herr der Messinstrumente.

Ab wann darfst du denn deine Wahrheiten unters Volk bringen? Ab wann gibt es denn die ersten Info`s und ab wann das volle Package von dir?

Dir und allen anderen ein schönes langes Wochenende.

Antwort Gefällt mir

alkaAdeluxx

Neuling

5 Kommentare 3 Likes

Das ist sehr wahrscheinlich unter NDA

Zum Test: Als Brillentraeger nervt mich in letzter Zeit mein MMX300 immer mehr, es faengt einfach am Kopf nach einer langen gaming session an zu duercken. Ich ueberlege schon laenger auf InEar Monitor und standalone Mic zu wechseln, wobei ich nur noch das Mic brauch um dies zu vollziehen 🤔

Antwort 1 Like

Megaone

Urgestein

1,739 Kommentare 1,638 Likes

Denk ich mir. Die Frage ist, geht die wirklich bis zum 12.10?

Also wenn du was gutes günstiges suchst, würde ich das hier vorschlagen.

SC 430 USB Desktop Set./Alternativ das SC425.

Dazu gibt es auch ein paar Youtubeviedos.

Das SC 430 kostet incl. versand 56 Euro und ist wirklich komplett. Sicher kein Vergleich zum Elgato, aber für den Preis wirklich Top. Benutze ich seit Jahren und ist sehr hochwertig verarbeitet.

Bei Youtube gibt es übrigens einen guten Vergleich vom Elgato zum deutlich teureren Shure SM7-B, den das Elgato Imho gewinnt.

Antwort 1 Like

R
Random Horst

Mitglied

19 Kommentare 8 Likes

Danke für den Test und den ausführlichen Bericht.
Ich nutze aktuell Beyerdynamic DT 770 Pro mit 80 Ohm (in Kombination mit einem Verstärker) für die übliche Sucht beim Zocken und für die Arbeit.
Schafft das Deck von Elgato Kopfhöher mit solch einer Impedanz zu bedienen?
Falls ja, wäre das eine Überlegung wert. Ich hoffe ich habe diesem Punkt nicht in meinem Suppenkoma überlesen.

VG

Antwort 1 Like

G
Guest

Puh. Da bleibe ich lieber beim SC 420 von Thomann. USB rein und Ruhe haben. Das Teil steckt jedes andere Mikro weg was bei uns so in der Gruppe unterwegs ist.

Antwort Gefällt mir

Megaone

Urgestein

1,739 Kommentare 1,638 Likes

Sag ich ja. Die 400er Serie ist Preis/Leistungsmäßig wirklich Top. Trotzdem ist das Elgato nochmal in einer anderen Liga. Halt für Streamer oder Leute die schon alles haben.

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Jo das mag sein. Kommt halt wie bei allem anderen auch, auf den Einsatzbereich an. Für mich als TeamSpeak User und CS voicechatler ist das sc420 vermutlich schon Overkill xD
Zumindest wenn ich mich selbst abhöre, höre ich kein rauschen und habe einen wunderschönen Dynamikumfang. Mehr brauche ICH nicht.

Antwort 1 Like

Megaone

Urgestein

1,739 Kommentare 1,638 Likes

Seh ich bei meinem 430er ja genauso.

Antwort Gefällt mir

Alexander Brose

Moderator

817 Kommentare 571 Likes

Moin!

Das Interface hat einen Modus für hochohmige Kopfhörer, an meinem alten Cloud 2 macht es einen deutlichen Unterschied, wenn der Modus aktiviert ist, ich kann ohne schon nicht aufdrehen. Ich schau nachher mal in der Bedienungsanleitung nach und frage ansonsten direkt bei Elgato nach.

Grüße!

Antwort Gefällt mir

alkaAdeluxx

Neuling

5 Kommentare 3 Likes

@Megaone ich hab mich jetzt mal in der USB Mikrofon bubble unter 100€ mal ein bisschen eingelesen, so 90% der dortigen Mikrofone sind alles die gleichen China Modelle (AU-A04 Platine) nur mit verschiedenen "Kleidern", also die Technik ist meist die selbe und nur von Aussen sehen die etwas anders aus. Manche wiederum sehen 1zu1 gleich aus und drucken nur Logo / Branding auf das Produkt vom Chinahaendler

View image at the forums

3 verschiede Anbieter / Marken aber immer das selbe Produkt

View image at the forums

Ich recherchiere mal weiter evtl. gibt es ja sowas wie entry- , middle- und high-level an usb mikrofonen, die alle die selbe Technik haben, irgendwo muessen ja die Preisunterschiede herkommen oder.... oder? zahlt man doch nur fuer den Namen :ROFLMAO:

entry AU-A04, middle AU-A06*, high AU-08* und alle bedienen sich aus diesem Topf und fluten den Markt?
*also AU-A06 und AU-08 habe ich mir nur ausgedacht, nicht das es hier noch zu missverstaendnissen fuehrt

Mich wuerde mal intressieren was unter der Haube des Elgatos feur eine Technik verbaut ist.
Und es auch nur ein AU-A04 ist, was es ab 20€ auf dem Markt gibt
Edit: Achso Denkfehler, es ja kein USB sondern ein XLR Mikrofon..... upsiii😅

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
Ghoster52

Urgestein

1,398 Kommentare 1,058 Likes

Eine kleine Anleitung zum Thema Anpressdruck hatte ich mal im HF verewigt, siehe #6

Antwort 2 Likes

Megaone

Urgestein

1,739 Kommentare 1,638 Likes

Was du schreibst ist mir bekannt. Gerade darum halte ich das 430/425 für empfehlenswert. Die Preise sind im Verhältnis sehr gut, der Service Top und die Ausstattung ebenfalls. Klanglich passt es auch. Es wird halt auch unglaublich viel Chinaschrott angeboten. Das Modell 430, egal unter welchem Namen, sowie das 425er sind oK. Diese AU-AO4 Variante hab ich unter 57 Euro noch nie gesehen.

Antwort 1 Like

P
Phoenixxl

Veteran

157 Kommentare 118 Likes

Bei der Creative AE-9 ist doch ein XLR Anschluss dran.
Klingt es da in etwa gleich wie mit dem Elgato Interface?
Ich glaube ich teste das demnächst selbst, aber wenn man da hier was zu lesen könnte...

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,156 Kommentare 18,727 Likes

NDA ist 11.10 für die FE, ab 12.10. die Customs.

Antwort 3 Likes

Megaone

Urgestein

1,739 Kommentare 1,638 Likes

Danke. Da freu ich mich schon drauf!

Antwort Gefällt mir

MeinBenutzername

Veteran

209 Kommentare 74 Likes

Danke für den Test!

Das ist eine wirklich gute Stimmaufnahme. Auch die nicht direkte Aufnahme ist sehr gut verständlich, wobei man bei einigen anderen schon deutliche Einbusen wahrnimmt und die Stimme bedeutend unverständlicher und abnehmender wirkt macht das Wave DX weiterhin ne Klasse Arbeit.

Lediglich einen kleinen Fiepton konnte ich bei beiden Aufnahmen ausmachen, bei der Umgebungsaufnahme lauter da die Stimme nun im Hintergrund agierte. Dies könnte jedoch auch an meinem schlechten Equipment liegen.

Antwort Gefällt mir

R
Random Horst

Mitglied

19 Kommentare 8 Likes
Ocastiâ

Veteran

106 Kommentare 49 Likes

Tja wenn du zuviel Geld hast kann ich das Sennheiser MK4 empfehlen, allerdings nur mit der passenden Spinne, das Mikro ist viel zu empfindlich um ohne Spinne genutzt zu werden (bei mir nimmt es das klicken von der Maus auf, die schräg hinter dem Mikro ist).

Antwort Gefällt mir

G
Guest

"Elgato möchte dieses Problem lösen, indem man ein dynamisches Mikrofon entwickelt, welches alle Vorteile eines Kondensatormikrofons besitzt, gleichzeitig aber auch viele derer Nachteile umgehen soll."

Wie will man das denn machen, wodurch erreicht man das? Also was genau bedeutet das eigentlich? (würde es tatsächlich alle Vorteile eines Kondensatormikrofons besitzen, könnte man es wohl aber auch locker für über 1000€ verkaufen ;) )

Kondensatormikrofone haben idR Bauartbedingt eine viel höhere Klangauflösung. Dadurch klingt die Stimme realistischer, aber gleichzeitig werden mehr Umgebungsgeräusche aufgezeichnet. Ist das jetzt ein Vorteil oder ein Nachteil, den man umgehen will?

Auch haben Kondensatormikrofone potentiell viel niedrigeres Rauschen, z.B. das Rode NT1a nur 5dbA - bei dem Elgato finde ich gar keine Angabe dieser technischen Spezifikation.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Alexander Brose

Werbung

Werbung