Editor's Desk Editor's Desk Reviews

Editorial Office Reloaded – A wave of cleansing, total reorganization, a lot of sweat and a few tears too

There are always those moments when you’d rather toss everything out and start from scratch. And no, it’s not about throwing things in, but rather throwing them out. So, no worries. As things grow, you quickly hit certain limits, and that’s precisely why, apart from the two articles, you’ve hardly seen anything from me this week. It was almost 13 years ago when I took over the premises for what was then the first office from someone who had essentially evicted themselves. That’s how everything looked back then, and I’ll spare you the pictures before the major overhaul for a variety of reasons. But even when you redo everything – eventually, that too becomes old, and the demands increase with the volume of work to be done. Sure, weekly cleaning and regular tidying up do a pretty good job of warding off such hellish conditions as before the refurbishment, but let’s be honest: you never catch every nook and cranny.

It’s getting slow… but it’s far from finished

In order to be able to work even more efficiently and also to concentrate certain things more in terms of content and space, I have planned my new office, which should be a writing and administration hotspot, benchmark workstation, material analysis, microscopy, audio and gaming corner at the same time. A few pieces of furniture, including custom-fit cabinets, are still missing, but even up to this point it has been quite a feat of planning and implementation. Having everything made to measure is a financial impossibility, because I’m not a Croesus. And what you can buy in Germany as a standard grid size almost never fits straight away. Either you give away at least half a meter or you end up missing a few ridiculous centimetres, in which case it won’t even fit with a sledgehammer.

I’m going to let more pictures than text do the talking today, as this replaces the usual series of pictures and also allows me to share a little of my suffering. Nothing against physical work, but there are limits, you don’t get any younger…

109 Antworten

Kommentar

Lade neue Kommentare

ro///M3o

Veteran

342 Kommentare 239 Likes

Moin moin,
bin direkt depri nach deinem Artikel Igor. Weil mich das auch bald trifft und zeigt auf, wie viel Arbeit mich erwartet o_O
Bei mir ist es on top noch so wie das erste Mal bei dir, also komplette Sanierung first.
Kennt ihr das, wenn man so viel zu tun hat, dass man direkt zur Couch gehen möchte und sich mit dem Gesicht nach vorn drauf fallen lassen möchte und von nichts mehr was wissen möchte? Just that hahahaha :LOL:
Aber hübsch haste das gemacht :cool:

Edit: Hier mal visuell, was ich meine. Büro/Sport und Hobby/E-Werkstatt welche auf ihre Fertigstellung warten. Boden und Fenster schon mal drin. Büro ist etwas weiter. Hobby müssen noch Netzwerkdosen und Steckdosen fertig gemacht werden und auch neu gestrichen. Zuletzt dann die Türen und Möbel.

View image at the forums

View image at the forums

Antwort 2 Likes

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,461 Kommentare 819 Likes

Ich kommentier hier mal mit Emojis: 💪🏻💪🏻💪🏻👍🏻👍🏻👍🏻👏🏻👏🏻👏🏻👌🏻👌🏻👌🏻🎆😃!
Mir blüht auch sowas ähnliches , wenn auch in etwas kleiner 🙄.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

924 Kommentare 722 Likes

Nicht nur in der Küche, sondern auch im Büro ist die U-Form die perfekte Lösung um nach dem Prinzip der kurzen Wege zu arbeiten. Platzsparend, übersichtlich und ausreichend Ablagemöglichkeiten. Bei mir ist es ein L geworden, da eine Seite schon mit einem notwendigen Akten- und Bücherregal belegt ist und der Raum nicht mehr hergibt.

Antwort Gefällt mir

big-maec

Urgestein

827 Kommentare 475 Likes

Das Rosa Plüschteil auf der Werkbank scheint auch platt zu sein das streckt alle viere von sich. Hätte eine Idee, wir können ja ein Bilderrätsel daraus machen, wer findet was wo. 😁

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,178 Kommentare 18,761 Likes

Das Viech steckt normalerweise in der Lampe, fällt aber ab und an mal runter. Newton wusste schon, warum :D

Antwort Gefällt mir

lilux

Mitglied

34 Kommentare 25 Likes

Danke für den Einblick. Der Artikel hat Spaß gemacht.(y)

@Igor Wallossek: Welches Format haben denn die beiden großen Monitore? Ich baue nämlich auch gerade um. Für das neue Setup auf 30m² braucht's noch zwei Monitore. Groß sollen sie sein, aber ich kann nicht abschätzen wie sich 42" oder größer machen würden. Auf Deinen Bildern sieht das gut aus.

Antwort Gefällt mir

Steffdeff

Urgestein

725 Kommentare 674 Likes

Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Umbau!👍

Punktabzug gibt es aber für deine Materialbeschaffung. Mit dem tschechischen Onlineshop geh ich aufgrund deiner Grenznähe noch mit,
auch die ukrainischen Standfüße kann man bei deinem Hintergrund noch nachvollziehen, aber sich die Tischplatten um den halben Globus fahren zu lassen geht für mich nicht.

Gibt es keine lokalen Anbieter für Holz in Chemnitz?

Auch ich schrecke immer zusammen wenn ich Rechnungen vom Schreiner meines Vertrauens erhalte, aber ich weiß auch das er mit den gleichen Kosten konfrontiert ist wie ich in Deutschland.
Aber ich wohne im eher ländlichen Raum und da legen die Leute noch mehr Wert auf das lokale Handwerk, auch wenn das etwas teurer ist.
Bedauerlicherweise können immer weniger Handwerker dem Druck der Globalisierung standhalten.

Also dein Umbau ist wirklich 🤩, das mit dem Material 😕!

Antwort 2 Likes

Ghoster52

Urgestein

1,402 Kommentare 1,060 Likes

Ich kann das sehr gut nachempfinden, bin letztes Jahr mal wieder umgezogen.
Ganz allein mit sehr viel Unrat, in 4-5 Zimmer hat man halt sehr viel Platz für Ansammlungen jeglicher Art.
viele Kopfhörer (na gut, das sind nur Kleinteile), diverse Lautsprecher (ca. 30) und alte Technik.... :eek:

Antwort Gefällt mir

grimm

Urgestein

3,081 Kommentare 2,035 Likes

Holzland Vogtland - ist zumindest nicht allzu weit weg ;)
Wir haben passgenaue Badmöbel vom Schreiner um die Ecke fertigen lassen. das ist echt nach Wunsch und alles picobello, aber hat auch richtig gekostet, plus es hat insgesamt 4 Monate gedauert, weil noch Krankheit und Verzug und zweimal nachbessern dazu kamen. Ich kann Igor gut verstehen, dass er den Kompromiss eingeht. Ich weiß aber auch, wieviel das Wert ist, wenn man ein komplett nach Anforderungen geschreinertes Möbel nutzen kann.

Antwort 2 Likes

LurkingInShadows

Urgestein

1,348 Kommentare 550 Likes

Mit den Standard-Umstellungen (SCART=>HDMI/DP oder USB-C) wird der Kabelfundus ja auch erst kleiner, wenn alle Geräte ersetzt worden sind....

Apropos SCART; jemand Interesse an x Kabeln?

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,178 Kommentare 18,761 Likes

Die Standfüße waren bei den Tischen mit dabei. Wer in DE Möbel kauft, bekommt zu 80% welche von Rauch. Die lassen auch in Polen und Tschechien fertigen. Es sind die gleichen Platten, also so what?

Ich habe hier vier Tischlereien angefragt. 6 bis 8 Monate und um die 4500 Euro war der billigste. Ich warte doch keine Ewigkeit, bis sich ein Herr Handwerker mal herablässt, sich an so einer einfachen Sache zu versuchen. Man hat mir jedes Mal zu verstehen gegeben, dass der Aufrag einfach zu poplig ist. Zum Selberbauen habe ich keine Zeit. Also löse ich es auf die öknonomischste Art. Meetingraum und Wohnzimmer sind komplett Echtholz, die Küche wurde runderneuert statt abgerissen - Nachhaltiglkeit ist schon wichtig. Aber erstens kostet das Unsummen und zweitens wartet man selbst bei konfektionierter Ware ewig. Ich habe für das ganze Schreibtischzeug inkl. Dachser ganze 670 Euro gezahlt. Da muss man auch nicht mehr diskutieren. Demnächst steht wieder eine 75k Investition an - ich investiere mein Geld lieber in Technik. Da habt auch Ihr mehr davon.

Antwort 6 Likes

B
Besterino

Urgestein

6,709 Kommentare 3,309 Likes

Sehr ansehnlich geworden! Ich müsste eigentlich dringend zumindest mal AUSMISTEN. Vor allem, je kleiner der Raum desto wichtiger und meine Man-Cave ist eigentlich keine Cave sondern mit geschätzt ca. 5qm eher ein Schreibtisch mit Wänden drumrum.

Gut, da muss auch wirklich nur ein Arbeits…äh… Spielplatz unterkommen. Aber umso schlimmer ists, wenn sich da mit der Zeit die diversen Spielzeuge zum Ausprobieren ansammeln. Bin ja vor einiger Zeit auf den ziemlich schwachsinnigen „Keyboard-muss-besser“ Trip gekommen…

View image at the forums

Zum Glück hab noch‘n Keller, aber der quillt inzwischen auch völlig über und zeugt von zum Teil längst vergangenen (Ferngesteuerte Autos, Hubschrauber…) wie auch noch aktuellen Hobbies (Server, PCs, Motorrad) und irgendwann kippt der Leitspruch „haben ist besser als brauchen“ in „zu viel Gerümpel macht unglücklich“. Aber zum einfach wegschmeißen ists dann irgendwie doch zu Schade, weil der Kram ja größtenteils ja noch funktioniert bzw. sogar neuwertig ist…

Antwort 2 Likes

Steffdeff

Urgestein

725 Kommentare 674 Likes

Ich schick mal ne PN. 😄

Antwort Gefällt mir

G
Guest

Die Platte kommt ungefähr 45 km entfernt von T S C H E R N O B Y L!
L U P E N R E I N.
Servus. Keine Sorge ich hab mal das Holz in meinem Wald durchgemessen ( ganz geil auf Resthotspots oder Myozell-einschlüsse--Pilze..)
Und in den 780 Ha fand ich tatsächlich, etwa 1400m Höhenlinie ( deckt sich mit Wind der da von einem Seitenseitental rein kommt..etz), dass
ich 20 % erhöhte Werte hatte. Die GAYERWALLY hat schön gekkkrrkrkrkrkrkrkrkt. 2018! heute selbe Stelle 10 % weniger. ( BILLA im BIOGEMÜSE!)
Gut. Tag 4 des Fastens. meine Frau, Schweizerin, macht was mit Linsen..
( beim Dorfwirt gäbe es SCHWEINSBRATEN) das wird hart. deibl... :)

Wie Du ja auch weist hat IKEA, das BILLY-regal ( gebaut in den billigen Konzentrationslagern der Stasi,) Holz in der Ukraine und Holz aus Weißrussland
billigst abgestaubt ( wenn ich weiter schreib bin ich Vorlage für Stieg Larrsen Thriller--nur ich freu mich die G3 zu testen.. lol..am Einbrecher.. ojjojojoi..) und
in Kanada veredelt ( dort die billigste Mega-lackierei der Welt--alles in den Fluss (( Asterix bei den Helvetiern..))) dann über Schweden reimportiert.
Und meine OMA is damals ganz geil jeden SAMMSSSDACH ( meine Oma is aus Berlin.. die hat sich 1938 in einen Walisischen ROYAL AIRFORCE MANN
verknallt, der OPA Henry.. ( ich bin 20 % Berliner 60 % Tiroler Raubritter ( Adel) und 10 % Brite und 10 % Restststeierer) ein EU-VORZEIGE-MENSCH.)
jedenfalls ich habe da mein IKEATRAUMA her und ich warte 20 JAHRE auf den TISCHLER. ( Schwager meiner 2ten. Schwester- der eine TOP INSTALLATEURE
als BRUDER hat.. DODGE RAM V8 S-KLasse und 10000 qm2 Haus-- wenn der mein KLo im alten Gästehaus mal repariert--dann leg ich ihn net um)
( VERWANDTSCHAFT kann man sich nicht aus suchen.. lol)
Also 2024 kannst mit deinen Scannern das ganze Zeug messen und DU wirst staune was es alles gibt und wo es her kam.

Wie der IGUREN VOLCHS WOOCHEN! ( 2000 " WIR HOLEN DIE CHINESEN VOM FAHRRAD!" der Spruch..ha? genau wer hat wen aufs
Lastenrad gesetzt oder sagen wir 2 mal 96.000 Liter Kerosin sind gute grüne Liter. Mein Ferrari 812 müsste, wenn des Benzin wäre mit 300
2400 Jahre fahren bis, wurscht.. ) ( der GT3 käme 1,2 Lichtjahre weit..lol)

DER UMBAU schaut GUT aus.

Tip trenne so gut du kannst LABOR von BÜRO. Ich hab Labor als Unterdrucksystem gebaut, wenn ich probiere und experimentiere. Und 3cm Panzerglas.
Wenn ein Experiment in die Hose geht.. Abzug usw. ( Schwester meiner Frau ist Chirurgin in Insbruck..) ( EVIL KAN E VIL ) Forschung braucht harte HUnd.

DIE DEMOKRATIE wird GEWINNEN. Bin schon auf Tests und Berichte gespannt.

Und mach des: IGORS BAD ASS SPEZIAL TEST = wer da nicht besteht ist DOA. WEIL WIR SIND DIE KUNDEN DIE MENSCHEN. ende. I B A S T :)

peace peace Reheinmetal-panther-51 bum nun weiter peace :)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Starfox555

Urgestein

1,483 Kommentare 749 Likes

Ich habe meine Euro-Scart Kabel Sammlung erst vor einigen Jahren etwas ausgedünnt. Habe immer noch mehr als genug Exemplare unterschiedlicher Art davon.
(funktionieren ja noch) 🙃
"Je wieder benötigen sollte?" Ist dann ein anderes Thema.
"Wunderbar ohne überleben" ist auch ein interessanter Entscheidungsfindungsfilter zum Thema Trennungen.

Antwort Gefällt mir

Martin Gut

Urgestein

7,756 Kommentare 3,561 Likes

Hallo lilux
Einfach aus Karton ausschneiden und hinstellen. 😜

Man muss selbst einschätzen, wie es auf einem wirkt. So gross passt nicht jedem. Wofür brauchst du den Bildschirm und wie weit sitzt du davon entfernt?

Für mich ist der 43" traumhaft. Neben meinem 43", 4K steht noch ein kleiner 27", WQHD. Da die Pixelgrösse ähnlich ist, macht die Maus auch keine Sprünge wenn man den Bildschirm wechselt. Sichtdistanz ca. 1.1 Meter. Am meisten Zeit verbringe ich damit, mit Lightroom Fotos zu sortieren. Lightroom hat oben, unten und auf beiden Seiten Menuleisten. Dazwischen bleibt aber immer noch viel Fläche für das Foto. So sieht man schnell ob ein Foto gut ist und muss weniger ein- und auszoomen. Weil so viel Platz hat wird der Arbeitsablauf flüssiger.

Eine Zeit lang habe ich auf dem zweiten Bildschirm das aktuelle Bild angezeigt. Immer auf den anderen Bildschirm hinüberwechseln war mit der Zeit aber etwas mühsam. Man verliert etwas die Orientierung wo man auf dem Hauptbildschirm aktuell beschäftigt ist, wenn man immer wieder zum zweiten Bildschirm springt. Nun nutze ich den zweiten Bildschirm mehr für Internet und so.

Was will ich damit sagen? Man muss eine Bildschirmanordnung finden, die zu den eigenen Anwendungen und zum Arbeitsablauf passt. Es lohnt sich, da etwas passendes zusammen zu stellen. Die Bildschirme sind das, was man den ganzen Tag anschaut.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Igor Wallossek

1

10,178 Kommentare 18,761 Likes

Labor ist eine Etage weiter oben, deshalb auch die Kamera- und Remoteüberwachung. Man kann ja auch Multi-Tasken. :D

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,461 Kommentare 819 Likes
e
eastcoast_pete

Urgestein

1,461 Kommentare 819 Likes

Ich wohne in einer (leider) typischen "Kleiner Wohnung in der Großen Stadt", und hatte bis vor einigen Jahren mein "Büro" im Schlafzimmer - ganz schlechte Idee! Und wenn man, so wie Du @Igor Wallossek , auch ein richtiges Labor haben muss, ist's aus vielen Gründen so (andere Etage) am besten. Ich selbst käme sonst auch öfter spätabends noch auf die Idee "könnte ja doch noch mal das nachmessen" und ähnliches. Irgendwann mal muß es auch gut sein. Das Leben ist eben ein Marathon, kein 100 Meter Rennen. Ein Mathematik Lehrer von mir hatte den Spruch dazu "Der Tag hat 24 Stunden, und wenn das nicht reicht, gibt's immer noch die Nacht".

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Editor-in-chief and name-giver of igor'sLAB as the content successor of Tom's Hardware Germany, whose license was returned in June 2019 in order to better meet the qualitative demands of web content and challenges of new media such as YouTube with its own channel.

Computer nerd since 1983, audio freak since 1979 and pretty much open to anything with a plug or battery for over 50 years.

Follow Igor:
YouTube Facebook Instagram Twitter

Werbung

Werbung