News Tastatur

Eine Revolution bei mechanischen Tastaturen? Epomaker kündigt Shadow-X an

Diese News basiert auf einer Pressemeldung von Epomaker und stellt somit keinen Test dar. Und doch könnte das Ganze interessant sein, denn die mechanische Tastatur Epomaker Shadow-X präsentiert eine durchaus innovative Technologie. Mit hochwertigen mechanischen Schaltern bietet sie präzises Tippen und Haltbarkeit. Das moderne Design kombiniert Form und Funktion, während anpassbare Hintergrundbeleuchtung und verschiedene Anschlussmöglichkeiten eine persönliche Note und vielseitige Konnektivität bieten. Das alles ist nicht neu, wo also liegt die Innovation?

In Sachen Design und Layout will Epomaker mit der Shadow-X einen echten Coup gelandet haben, auch wenn kurze Tastaturen nicht jedermanns Geschmack sein dürften. Die Tastatur kommt im schicken FRL TKL 70% Layout daher, das nicht nur nett aussieht, sondern auch den Platz auf dem Schreibtisch smart ausnutzen soll. Diese mechanische Tastatur wurde laut Hersteller so gestaltet, dass sie sowohl Tipp- als auch Seherlebnis auf ein neues Level hebt. Das schlanke Design der Shadow-X zeigt nicht nur, dass weniger manchmal mehr ist, sondern es optimiert auch den verfügbaren Platz auf deinem Schreibtisch.

Obwohl sie ein kompaktes TKL-Layout ohne die übliche Funktionsreihe besitzt, muss man laut Hersteller keine echten Abstriche machen. Epomaker will es geschafft haben, die volle Funktionalität einer Tastatur beizubehalten. Und wenn man mal die Funktionsreihe braucht, kann man du sie mit einer simplen Tastenkombination blitzschnell aktivieren. Die Shadow-X nutzt als zusätzliches Feature ein intuitives LCD-Display, das alle wichtigen Infos in einem Blick liefert. Es ist über den Epomaker-Treiber zudem komplett anpassbar. Lieblingsbilder oder GIFs sollen die Tastatur personalisieren. Ein Präzisionsdrehknopf aus Metall dient nicht nur als schicker Eyecatcher, sondern hat eine richtig clevere Funktion. Mit einem sanften Dreh verwandelt er sich in einen Verbindungsmodus-Schalter und man kann kinderleicht zwischen verschiedenen Geräten hin- und herschalten

Die Shadow-X sorgt mit ihrer Gasket-Mount-Struktur für ein richtig federndes Schreibgefühl. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Befestigungen sollen die Taster deutlich angenehmer federn, denn hier kommt ein gedämpfter Vibe zum Tragen. Das Resultat soll ein wirklich einzigartiges Gefühl sein, wenn man auf die Tasten drückt. Nun ja, man muss sicher auch etwas daran glauben. Doch auch das Soundprofil der Shadow-X soll verblüffen, denn dank des PORON-Schaums und der IXPE-Schalterfolie soll das unschöne, hohle Klicken, das manchmal bei mechanischen Tastaturen auftritt, elegant entschärft worden sein.

Kein übermäßiger Druck ist mehr nötig, was die Lebensdauer der Schalter erheblich verlängert. wobei es leider keine Angaben zu Aulösepunkt und Druck gibt. Die Shadow-X ist mit Windows und macOS kompatibel und kann mühelos zwischen den Betriebssystemen hin- und herschalten. In Sachen Flexibilität soll sie unschlagbar sein, denn USB, 2,4-GHz und Bluetooth dienen als Verbindungsoptionen. Über Bluetooth kann sie sogar gleichzeitig mit drei Geräten verbunden werden – perfekt für diejenigen, die viele Gadgets jonglieren. Der Akku bietet immerhin bemerkenswerte 3000 mAh. Das bedeutet, man kann lange arbeiten, ohne ständig zur Steckdose zu rennen.

Einen Preis nennt Epomaker leider nicht, aber ich bin mir sicher, den will auch gar keiner wissen. Oder vielleicht doch?

Quelle: Epomaker

Bisher keine Kommentare

Kommentar

Lade neue Kommentare

Redaktion

Artikel-Butler

1,882 Kommentare 9,126 Likes

Diese News basiert auf einer Pressemeldung von Epomaker und stellt somit keinen Test dar. Und doch könnte das Ganze interessant sein, denn die mechanische Tastatur Epomaker Shadow-X präsentiert eine durchaus innovative Technologie. Mit hochwertigen mechanischen Schaltern bietet sie präzises Tippen und Haltbarkeit. Das moderne Design kombiniert Form und Funktion, während anpassbare Hintergrundbeleuchtung und verschiedene Anschlussmöglichkeiten (read full article...)

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung