Grafikkarten News VGA

Die GeForce RTX 3070 Ti 16GB kommt nicht, Intels Arc verspätet sich erneut und der GDDR6X zickt

Dass die GeForce RTX 3070 Ti mit 16 GB Speicherausbau nun ersatzlos gestrichen wurde, war bereits zu vermuten und wurde auch schon von vielen Medien so vermeldet. Die Gründe dürften im instabilen und problematischen GDDR6X mit 2 GB Größe liegen. Hier ist zu vermuten, dass sich Micron technisch etwas verhoben hat, denn neben der Instabilität unter bestimmten Bedingungen wurde mir unter der Hand auch immer wieder das temperaturkritische Verhalten genannt.

Mal abgesehen davon, dass das Binning der besonders schnellen Module für die GeForce RTX 3090 Ti, die allgemein zum Ende dieses Monats erwartet wird, wohl weniger gut geeignete Speichermodule abwarf als erhofft, scheint es generelle Verfügbarkeitsprobleme dieses Speichers zu geben. Denn um eine 16-GB-Variante als Gegenstück zu Intels kommender Arc-Maximalvariante zu platzieren, muss man auf 2-GB-Module setzen, will man nicht auf GDDR6 ohne X zurückfallen oder doppelseitig bestücken. Letzteres wäre dann aber ein enormer Kostentreiber, da alle Platinen neu layoutet werden müssten.

GeForce RTX 3070 FE 8GB

NVIDIA scheint aber auch recht wenig Motivation an den Tag zu legen, dieses Modell auf Biegen und Brechen zu launchen, denn es fehlt schlichtweg der Druck durch den Mitbewerber. Mehrere unterschiedliche Quellen haben mir von einer erneuten Verschiebung der Intel-Karten berichtet, zumindest was die SKU 1 bis 3, also die drei Performance-Modelle betrifft. Hier kolportiert man derzeit übereinstimmend einen Zeitraum zwischen dem 02. Mai 2022 bis 01. Juni 2022 für ein Release der ersten Modelle. Der Tape-Out der QS (qualified sample) sollte zudem erst in 1-2 Wochen erfolgen.

Wenn man zudem davon ausgeht, dass NVIDIAS nächte Generation mit dem Ada-Chip bereits im frühgen Herbst 2022 gelauncht werden könnte, wird NVIDIA (falls es Intel mit dem Launch bis zum Juni noch knapp hinbekommt), vielleicht 3 bis 4 Monate überbrücken müssen, bevor man dann wieder gefühlte zwei bis drei Generationen von Intel liegt, wenn sich die kolportierte Performance-Verdopplung (mittels Brechstange) wirklich bewahrheitet. Über den energetischen Aufwand wollen wir aber mal lieber nicht spekulieren.

Auch hier kann über die Gründe nur spekuliert werden, aber wenn sich meine eigenen Erfahrungen mit der jetzt gerade noch einmal mit neuesten Treibern getesteten DG1 mit den vermuteten Problemen decken, dann könnte es auf ein reines Softwareproblem hinauslaufen. Viele der aktuellen AAA-Titel wiesen in meinem Test nämlich zum Teil erhebliche Probleme auf, seien es Crashes oder zumindest Bildfehler und mangelnde Performance. Meine Baustellen lagen z.B. in den Bereichen Vulkan, DirectX12 und Kantenglättung. Aber dazu mehr im morgen folgenden Test der DG1 mit aktuellem Unterbau und den neuesten Treibern.

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

T
Tarkin77

Mitglied

14 Kommentare 5 Likes

ich lese zwischen den Zeilen, dass nVidia Ada wegen des Problems mit dem Speicher 1. teuer und 2. (wieder) kaum verfügbar sein wird

und nVidia wird laut Gerüchten ziemlich viel Speicher verbauen auf den next gen Karten.

Schlechte Vorzeichen?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,604 Kommentare 12,693 Likes

Ich sage mal vorsichtig, dass Intel noch mehr Probleme hat ;)

Antwort 3 Likes

c
cunhell

Veteran

251 Kommentare 232 Likes

Man kann bei Intel einfach nur hoffen, dass es wirklich nur ein reines Softwareproblem ist und nicht doch noch am Ende ein Hardware-Design-Problem, welches nicht frühzeitig bemerkt wurde.

Cunhell

Antwort Gefällt mir

P
Phelan

Veteran

115 Kommentare 94 Likes

Nein!, Doch, Ooohh! ;-)

@GeForce RTX 3070 Ti 16GB
Naja der Drobs ist doch gelutscht. Die sich für sowas interessieren schauen auf die nächste Gen. die dann hoffentlich gleich mit 16 Gbyte kommt.

Antwort Gefällt mir

ArthurUnaBrau

Veteran

238 Kommentare 95 Likes

Verstehe gerade den Hinweis auf den Mangel an Konkurrenz nicht so recht. Stehen bei AMD nicht die ersten MCM-Karten in den Startlöchern, die laut Gerüchteküche relativ heftige Performancesprünge machen sollen?

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,205 Kommentare 609 Likes

erstmal kommt die 6750XT in der Range 3070+/-

Weil die 6700XT aber schon relativ heiss ist, kanns eigentlich nur mit Binning noch ein paar bessere Modelle abwerfen.
(neben dem schnelleren Vram)

Antwort Gefällt mir

konkretor

Veteran

239 Kommentare 226 Likes

Boah jetzt muss ich mich bis morgen 6 Uhr ablenken wegen der DG1. Damit ich Igor nicht vorher anstupse.....

Klingt nach ner langen Benchmark Nacht

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,604 Kommentare 12,693 Likes

Bin durch. 15 Seiten. 🙈

Antwort 3 Likes

R
Robofighter

Mitglied

62 Kommentare 4 Likes

Eine 3090ti ist komplett überflüssig und daher verschwendete Zeit. Die 2-5% mehr Leistung wird man im Alltag nicht merken. Fahre meine 3090 fast nur mit 1725Mhz mit 0,75V Und etwa 200W. 450W bei Volllast sind einfach zu viel und die Abwärme ist auch nicht ohne.
Kann mir nicht vorstellen das die neue Generation 100% schneller wird. Eher so 50%. Wenn ich dann noch lese 600-1000W hört der Spaß bei mir auf. Habe mir schon ein neues 850W BeQuiet geholt. Kaufe jetzt nicht schon wieder ein neues und dann mit >1250W. Lächerlich
Mal schauen wie es Ende des Jahres aussieht.

Antwort 1 Like

Unrockstar85

Mitglied

25 Kommentare 14 Likes

Das deutet sich aber auch schon seit Monaten an.. Auch die Aussage Intels bezüglich der GPU Kundenbereiche finde ich maximal komisch. Wenn die ARC so ein großer Wurf wären, wäre Intel lauter...Aber ich tippe mal, du weisst mehr ^^

Antwort Gefällt mir

RaptorTP

Veteran

208 Kommentare 111 Likes

Bin gespannt wie heiß der VRAM einer 3090 Ti FE wird !

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,205 Kommentare 609 Likes

Sowas sollte [email protected] kein Thema sein. (eher die Frage, wieviel OCen der schnellere Vram noch mitmacht)

Die Leute werden sicherlich auch net nur mit 450W rumgurken.

Antwort Gefällt mir

RaptorTP

Veteran

208 Kommentare 111 Likes

H2O ist für mich bisher kein Thema ;)

Wenn das ein MUST HAVE wird, machen die Jungs was falsch.

Antwort Gefällt mir

RX480

Urgestein

1,205 Kommentare 609 Likes

ne Graka für >2,5...2,8k Euro und dann net voll ausreizen, da biste vermutlich eh mit Deiner kleinen 3080Ti besser beraten

Antwort Gefällt mir

RaptorTP

Veteran

208 Kommentare 111 Likes

Stimmt schon. Mit meiner "kleinen" 3080 Ti die kaum langsamer ist als eine 3090.
Meine Karte hat mich 872€ +2h Autofahrt gekostet.
Wenn ich eine Karte für ~2.800€ kaufen würde, würde ich mir persönlich über ganz andere Dinge Sorgen machen.

Wo ziehst du da die Grenze ? deine Karte läuft ja wohl auch nicht voll ausgereizt ? @225W

Mich alleine interessiert es, wie weit der Speicher heiß wird und nicht irgendwann Fehler spuckt.
Ich kenne die Spec, trotzdem vermeide ich solche Temps grundsätzlich. Das geht auch ohne Wakü.

Luftkühlung ist für mich persönlich einfach vorteilhafter.
- Kaum bis gar keine Wartung
- superleise im IDLE
- kein Risiko durch Pfützen

Ich möchte keinem davon abhalten, muss mir aber auch nicht sagen lassen was ich mit meine Kram zu machen habe.
Wenn ich meine 3080 Ti nur STOCK voll ausreißen würde, würde dies eine Wakü rechtfertigen.

Pack bei deiner Karte nochmal 100W TDP drauf, damit du in etwa weißt was da geht. (350W gleiche TDP wie die RTX 3090)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung