Audio/Peripherie Tastatur Testberichte

Corsair K65 Pro Mini Tastatur im Test – 8000Hz Polling Rate, optische Switche und ein 65% Layout für 150 Euro

Heute übernehme ich mal die Vertretung für Alexander, der ja sonst hier bei uns meistens die Peripherie testet. Ich muss dazu auch noch aus meiner Fullsize-Tastatur-Komfortzone heraus, was am Ende aber sicher nicht schwer fällt, denn es ist ja ein objektives Review und kein Bad in der privaten Wohlfühloase. Schauen wir uns also mal gemeinsam mit dem nötigen Abstand an, was uns Corsair hier zum absoluten Gourmet-Preis aufgetischt hat.

Verpackung und Lieferumfang

Das übliche gelb-schwarze Design des Kartons kennen wir ja schon von diesem Hersteller, auch den hochwertigen Aufdruck auf Vorder- wie Rückseite findet sich nicht nur bei den AiO-Wasserkühlern wieder.

Hinten gibt es dann schonmal eine kurze Vorschau auf den Inhalt, zu dem kommen wir aber gleich im Detail.

Riskiert man einen Blick ins Innere, wird einem schon direkt die feinsäuberlich eingepackte Tastatur präsentiert. Hier ist nochmal positiv hervorzuheben, dass man auf Kunststoff fast gänzlich verzichtet und lieber Papier verwendet. Ganz ohne Plastikmüll geht es dann aber wohl doch nicht, das etwa 1,8 Meter lange Kabel USB-A zu USB-C Kabel sowie die alternative Leertaste kommen in Tüte daher.

Das Zubehör ist also recht überschaubar. Eine Stofftasche für den Transport, wie sie beispielsweise bei meinem letzten Test einer kleinen Tastatur dabei war, findet sich hier nicht.

Spezifikationen

Und bevor wir die Tastatur dann gleich vollständig auspacken, hier noch eine Übersicht der technischen Details, weitere Informationen lassen sich auf der Produktseite beim Hersteller finden.

Kommentar

Lade neue Kommentare

Megaone

Urgestein

1,778 Kommentare 1,678 Likes

Wiedermal ein Produkt wo niemand einem schlüssig erklären kann, wo der Preis herkommt. Und erneut hat man den Eindruck das irgendwelche Entscheider mit den Worten:" Und jeden Morgen wird ein Dummer wach... den Preis mit ein paar Würfeln zuviel ausgewürfelt haben.

Jenseits irgendwelchen Softwarefirlefanzes handelt es sich um eine abgemagerte Tastatur. Ich komme aus einer Zeit, in der es die ersten IBM DOS PC`s gab. Deren Tastaturen waren auch teuer. Aber damit konnte man noch Nägel in die Wand hauen und im Zweifelsfall Einbrecher erschlagen. Da wußte man, wo der Preis herkommt. Die aktuellen Dinger sind doch ein Witz.

Und ja, ich maße mir hier ein Urteil an. Wir haben ein Schreibbüro und ich selber schreibe auf einer K95 Platinum aus dem Angebot für 130 Euro, die ich mir mal zugelegt hab, weil mir irgendwie Fad war.

Der nutzen hält sich selbst für den Preis in engen Grenzen.

Aber in Anbetracht der Tatsache das ich in den letzten 5-10 Jahren jede Menge vollwertiger No-Name, sowie Markentastaturen zwischen 25- 60 Euro gekauft habe, die bei täglicher intensiver Nutzung immer noch funktionieren, wirkt dieser Preis irgendwie absurd.

Und da kann man 10 Awards auf den Karton malen. Aber man braucht sich ja die Preise der Corsair Icue Lüfter anzuschauen, da weiss man woher der Wind weht.

Sorry, für die harsche Kritik aber mich f..kt diese Preistreiberei bei absoluten Billig-Produkten durch "Markenfirmen" mittlerweile ziemlich ab.

So ein Ding fällt Imho für deutlich unter 10 Dollar von einem chinesischen Fließband.

Aber wer es zahlen mag.

Antwort 9 Likes

Klicke zum Ausklappem
Alexander Brose

Moderator

825 Kommentare 579 Likes

Danke für's Einspringen, Tim - schöner Artikel (y)

Melde mich nach den Klausuren mit den kommenden neuen Switches von Corsair zurück...

Grüße!

Antwort 1 Like

S
SpotNic

Urgestein

992 Kommentare 410 Likes

:D Es wird noch absurder, wenn dieser teure Gamingkrempel nach weniger als 2 Jahren kaputtgeht, der Hersteller keine Ersatzteile liefern mag und du ne neue kaufen darfst.

Antwort 1 Like

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 371 Likes

@Megaone hat absolut recht. Als ich eine neue Tastatur brauchte, hab ich im Laden mehr als ein Dutzend Probe-getippt. Preise hab ich bewusst nicht angeschaut, weil es mir aufs Geräusch und Tippgefühl ankommt. Gekauft hab ich eine ohne Schnickschnack, ohne Zwang zu überaufgeblähter Software - und hat sich an der Kasse dann mit rund 50 Euro als sehr preiswert erwiesen. Die Tastatur hat sich nun im Gebrauch als robust, sehr robust herausgestellt.

Corsair ist so ein Laden der immer unsympathischer wird. Kocht seine eigenen Süppchen und lässt sich sein normales Wasser zu teuren Wein-Preisen bezahlen. Dann noch dieser Zwang zu dieser schrecklichen aufgeblähten Software. Mag all die Youtuberlein beeindrucken; ich brauch es definitiv nicht. Nicht so!

Antwort 2 Likes

T
TheSmart

Veteran

422 Kommentare 213 Likes

Nunja..
Ich bevorzuge auch eher Fullsizetastaturen.. aber dazu wollte ich auch noch was schreiben.
Ich sehe hier eine Tastatur für einen, typisch Corsair, völlig überzogenen Preis.
Sie hat keinerlei Alleinstellungsmerkmale für mich persönlich und dazu auch nur magere 2 Jahre Garantie. Bei dem Preis hätten es mindestens 5 sein müssen.

Es gibt jede Menge Chinakram mittlerweile vor allem bei Amazon, wo man in etwa die selbe Hardware für einen Drittel des Preises bekommt.
Da machen die 2 Jahre Garantie dann auch nicht viel aus.
Oder wenn man es lieber etwas "solider" mag kann ja auch bei Sharkoon fündig werden.

Aber andererseits..

Ich muss mich da an ein Erlebnis erinnern, was ich mal vor einiger Zeit im Zug hatte.. hinter mir ein paar junge Kids, die über ihre Gaminghardware sprachen. Da ging es auch um eine sündhaft teure Tastatur.
Dem Jungen war der Preis völlig egal.. hauptsache fett und teuer und er konnte damit angeben.
Und ich denke diese Zielgruppe wird sich auch so eine Tastatur kaufen.
Die Eltern bezahlen es ja^^

Antwort 5 Likes

Megaone

Urgestein

1,778 Kommentare 1,678 Likes

Die Industrie hat die hauptberuflichen "Erben" gerade für sich entdeckt. Und die versucht man brutalstmöglich abzumelken. Anders kann man das nicht ausdrücken. Früher hat man in den Kolonien mit den Ureinwohnern Glas gegen Gold getauscht. Und das Blinkblink ist halt das neue Glas.

Und da die Gesellschaft gerade offenkundig kollektiv verdummt und die Allgemeinbildung dramatisch abnimmt, braucht man nicht mehr so weit zu fahren um gute Geschäfte zu machen.

Und bei dem Preis würden auch keine 5 Jahre Garantie helfen. .

Antwort 2 Likes

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,589 Kommentare 918 Likes

Ich bin auch eher ein "full size keyboard" Benutzer; unabhängig davon ist der Preis, den Corsair hier aufruft, sehr, sagen wir mal, selbstbewusst. Einfacher gesagt, viel zu teuer.
Bin bei Keyboards im selben Camp wie @Megaone : u.a. hab ich auch noch ein voll funktionierendes Vollformat IBM Keyboard; meins ist QWERTY, weil ich viel auf Englisch (US) schreiben muß und mußte. Und das Ding, mittlerweile in den Teil Ruhestand versetzt (eigentlich ein Sammlerobjekt), ist bis heute mein Maß der Dinge: Tipgefühl, Tastenabstand, Langlebigkeit, man merkt da eben, daß die Ingenieure ("Designer") sich mit Schreibmaschinen (Selectric!) und Tastaturen für Mainframe Terminals auskannten.

Abschließend: ein gutes Keyboard ist schon gutes Geld wert; allerdings muß für > € 130 auch der Gegenwert da sein, und das scheint hier nicht so der Fall zu sein. Und für meine großen Hände und dicken Finger sind so Mini Keyboards eher eine Qual, aber daß ist auch individuell verschieden.
Abschließend: danke an @Tim Kutzner und @Alexander Brose fürs Testen von Peripherie Geräten, v.a. auch Keyboards! Gerne mehr davon!

Antwort 3 Likes

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Moderator

845 Kommentare 689 Likes

Kleine Tastaturen scheinen in entsprechender Nische sehr hip zu sein, da bauen sich Leute auch gerne mal Dinger für 500€ und mehr zusammen. Kann ich persönlich nicht nachvollziehen, aber auf die zielt man wohl hier ab :D

Antwort 2 Likes

Tim Kutzner

Moderator

845 Kommentare 689 Likes

Ich hatte es im Artikel erwähnt, ist ziemlich entschlackt worden. Und einmal eingestellt lässt sich das Profil auf der Tastatur speichern, die Software braucht es dann nicht mehr im Hintergrund. Schritt in die richtige Richtung :)

Antwort 1 Like

Megaone

Urgestein

1,778 Kommentare 1,678 Likes

Da würde ich mich gerne anschließen. Da ich heute Morgen vor dem Frühstück schon beim lesen des Preises im Rage - Mode war, ist mir das leider völlig entfallen.

Der Test war Top und, ( was ich extrem wohlwollend zur Kenntnis genommen habe), es gab ja auch ein paar Worte zum Preis.

Genau diese Worte hab ich bei allen anderen Tests im Netz vermisst.

Aber bevor ich jetzt wieder in den Rage-Mode verfalle. ;)

Allen ein schönes Wochenende. :cool:

Antwort 4 Likes

Makami

Mitglied

27 Kommentare 26 Likes

Sorry, da mechanische Tastaturen mein Fetisch sind und ich seit drei Jahrzehnten Tastaturen sammel, hat es mich doch ein wenig getriggert.
60% Tastaturen sind nun wirklich keine Nische und gerade hip, die gibt es doch nun schon seit einer gefühlten Ewigkeit.

Im Sinne von hip, falls dies verwendet werden kann, sind dann schon eher 40% Mechas oder noch kleiner, aber ob die angeblichen "Blender" Jugendlichen diese kaufen, bezweifle ich stark.

Es muss auch nicht teuer sein: https://keeb.supply/collections/40-boards - Wobei teuer im Auge des Betrachters liegt.
Planck, Preonic ... sind andere sehr beliebte Mechas, sofern man das Ganze mal global betrachtet, in Sachen Mechas ist Deutschland, Europa immer noch Entwicklungsland, obwohl es besser wird.

Jetzt lasse ich Euch wieder in Ruhe, aber wie gesagt, es hat mich arg getriggert.

Antwort 2 Likes

Alexander Brose

Moderator

825 Kommentare 579 Likes

Mich reizt das Thema Custom-Keyboard auch sehr und ich hab da auch schon was in der Planung (y). Allerdings nicht so exotisch wie die Links von dir, sondern schon eher in Richtung Mainstream. Mal sehen, was ich da so machen kann.

Mag sein, dass ich etwas oldschool oder einfach nur unflexibel bin, aber nach >30 Jahren Standard DE ISO Layout ist für mich schon die kleinste Abweichung davon einfach eine Katastrophe und kommt für einen Produktiveinsatz nicht in Frage! Wenn ich was programmiere oder einfach nur ein simples Textdokument schreibe und ständig irgendwelche Tastenkombinationen überlegen muss, um ein einfaches Zeichen zu schreiben oder im Text zu navigieren, krieg ich nach kürzester Zeit schon Tobsucht. Zum Zocken, für LAN-Parties oder super beengten Schreibtisch mag das okay sein, aber im Produktiveinsatz sind mir das zu viele Kompromisse.

Grüße!

Antwort 1 Like

Makami

Mitglied

27 Kommentare 26 Likes

Kann ich total gut verstehen! Nennt sich wohl Gewohnheit und muscle memory, als ich vor vielen Jahren auf US-Ansi oder eigene Layouts umgestiegen bin, habe ich ebenfalls innerlich oft geflucht, mit 60 Lenzen bin ich da auch nicht mehr ganz so flexibel.

Wichtig beim Thema Custom ist für mich VIA oder Vial Kompatibilität, oder eine wirklich gescheite Herstellersoftware.
Eine meiner liebsten Tastaturen, in Version 1, bedeutend günstiger, mit blanks.
Prinzip ist fast immer gleich, das Tippen über zwei-drei Ebenen, die alles was eine Fullsize hat, auf diese verteilt und noch mehr, wie z.B. Makros für wiederkehrende Dinge/Text.
Oft, je nach Geschmack, werden die Ebenen über Modifier links und/oder rechts der Leertaste benutzt.

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,589 Kommentare 918 Likes

Ich bin da auch ein Gewohnheitstier; bei mir fängt die Krise schon an, wenn bei vielbenutzter Software nach einem "Update", v.a. Versionswechsel, bestimmte Kombinationen nicht mehr das tun, was sie vorher zuverlässig getan haben.
Und, @Makami , ich finde es schon beeindruckend, wie weit Du beim Einrichten Deiner Keyboards gehst. Allgemein ist ja der "Upgrade", der wirklich die Produktivität erhöhen kann, oft einfach ein besseres Eingabegerät, also Keyboards und Mäuse oder Trackball oder Touchpads. Und leider wird da oft am falschen Ende gespart. Selbst die schnellste CPU kann ein schlechtes Keyboard nicht wettmachen.

Antwort 1 Like

v
vonXanten

Urgestein

803 Kommentare 335 Likes

Als erstes danke für den Test.
Für mich wäre so eine geschrumpfte Version auch nichts, wahrscheinlich auch Muskelgedächtnis oder einfach zu lange mit dem normalen Layout geschrieben.
Aber wie schon angemerkt wurde, der Preis ist ja mal sehr selbstbewusst. Und ob Nische oder nicht, das ist keine Begründung für den Preis. Auch die 2 Jahre Garantie sprechen nicht so sehr vom Vertrauen in das eigene Produkt... Vllt pendelt sich ja der Straßenpreis noch weiter unten ein.
Da kann ich nur zustimmen, habe die auch noch zur Hand. Hat aber einen ganz ganz großen Nachteil, die hält und hält und hält... ;)

Antwort Gefällt mir

big-maec

Urgestein

872 Kommentare 512 Likes

Habe die Tastatur damals für 65€ gekauft und schon eine weile für Mobile Einsätze in Benutzung. Die Bedienung ist zwar gewöhnungsbedürftig aber mittlerweile komme ich damit gut klar. Finde die Tastatur von der Größe praktisch.

Antwort Gefällt mir

Makami

Mitglied

27 Kommentare 26 Likes

@eastcoast_pete Wohl wahr, leider ist durch die steigende Popularität und Verbreitung von Mechas, was durchaus begrüßenswert sein mag, auch die Tendenz zum Voodoo vermehrt anzutreffen.
Ich würde auch nie versuchen zu missionieren, jeder soll das benutzen, was ihm am besten gefällt, sei es Rubberdome oder Mecha oder "Glasoberfläche".
Die alten Tastaturen hatten schon etwas, wobei Neuauflagen ja erhältlich sind, https://www.modelfkeyboards.com/ - https://www.pckeyboard.com/page/product/NEW_M
Annähernd gut, stock, und mein liebster Schalter, die älteren Realforce Topre Tastaturen, da wollte ein Einbrecher auch nicht unbedingt Kontakt mit haben, am liebsten im JIS Layout mit zusätzlichem Converter.

Ach, Tastaturen, da könnte ich ewig drüber sabbeln. ;)

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 371 Likes

Das ist mal 'ne gute Info, wäre es direkt im Artikel, hätte wohl die Wogen an Emotion etwas flacher halten können. Etwas.
Solche Software verhält sich oft wie Malware, mal drauf nur mit Handarbeit wirklich wieder entfernbar. Asus ist da so ein schwer negatives Paradebeispiel, einfach nur schrecklich.
All diese Mega-Hardware-Hersteller können einfach keine Software. Diese aufgeblähten Bling Bling Programme sind garantiert auf den Geschmack eines anderen, östlich gelegenen Kontinent ausgelegt. Leider.

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

845 Kommentare 689 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung