Audio/Peripherie Maus Testberichte

Sharkoon Shark Force II Maus Review – 9-Euro-Schnäppchen oder einfach nur Billig?


Dass man von diesem Hersteller eine gute Preis/Leistung erwarten kann, hat sich in den vergangenen Artikeln über Sharkoon Peripherie bereits gezeigt. Aber wie viel Maus kann man für unter 10 Euro erwarten? Die Antwort auf diese und andere Fragen gibt es im folgenden Artikel:

Verpackung und Lieferumfang

Äußerlich gibt es erstmal nichts Besonderes zu sehen, was auf den niedrigen Preis der Maus schließen lässt. Vollflächig schwarz bedruckt mit großem Produktbild auf der Front, Featurebeschreibung in mehreren Sprachen auf der Rückseite und Spezifikationen auf der Seite – der bekannte Standard eben.

Auch von der Box getrennt kann das Innere der Verpackung überzeugen, mehrfach gefalteter Karton und ein kleiner Beutel sollten die Maus gut beim Transport schützen.

Neben der Maus an sich flattert mir aus dem Karton noch die obligatorische Anleitung sowie ein extra Set an Gleitfüßen aus UPE entgegen. Spärlich, aber mehr gibt es in der Regel auch bei teureren Modellen nicht dazu. Dass es in dieser Preisklasse sogar ein stoffummanteltes USB-Kabel mit Ferritkern für die Maus gibt, ist auf jeden Fall überraschend.

 

Spezifikationen

Hier die technischen Daten im Überblick, weitere Details dann wie immer auf der Herstellerseite.

Sharkoon Shark Force II Black Edition, schwarz, USB (4044951030439)

MindfactoryZentrallager: >5 Stück bestellt, wird in 1 Werktagen erwartetFiliale Wilhelmshaven: >5 Stück bestellt, wird in 1 Werktagen erwartetStand: 16.08.22 22:129,79 €*Stand: 16.08.22 22:07
equipprLagernd im Außenlager, Lieferung innerhalb 3-5 Werktage9,80 €*Stand: 16.08.22 22:07
0815.euVersandbereit: Lieferzeit 3-5 Werktage9,80 €*Stand: 16.08.22 22:11
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Lade neue Kommentare

Derfnam

Urgestein

6,021 Kommentare 1,353 Likes

8 Euro? Und die andere ist fast doppelt so teuer. Gut, es ist als reine Summe ein geringer Aufpreis, aber kann man die 80 Prozent mehr als solche ignorieren? Oder anders geht auch: für 20.- gibt es die hier getestete 2x.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

Format©

7,011 Kommentare 11,474 Likes

Ich staune nicht, dass es überhaupt so günstig geht, denn ich kenne die Preise und weiß, dass selbst diese Maus ohne Verlust verkauft wird. Schön, die Marge ist nicht mehr groß und man muss schon sehr viele Kompromisse eingehen, aber es ist machbar. Was im Gegenzug aber auch beweist, dass alles ab 20 Euro aufwärts nur noch zur puren Geldvermehrung dient. Am PC meiner Mutter steckt eine Logitech Maus für 9 Euro - seit 2006. 15 Jahre und sie läuft immer noch. Also die Maus.

Antwort 3 Likes

I
Irolas

Mitglied

17 Kommentare 8 Likes

Ja, Gutes muss nicht teuer sein. Meine aktuelle Maus war auch relativ billig, ein No-Name für 18,99€ bei Saturn (also Apothekenaufschlag inklusive). Wobei das sogar eine ergonomische Maus ist, die vernünftig in der Hand liegt.
Vor allem, weil sie auch ausreichend groß ist. Das scheint ja von den Abmessungen her auch für die hier getestete Maus zu gelten, aber viele Mäuse sind so klein, dass man nach längerer Benutzung einen Krampf in der Hand bekommt. Zumal man bei vielen Mäuse (wie auch der hier) das Problem hat, dass sie ja auf Rechtshänder ausgelegt ist und man nicht einfach mal die Hand wechseln kann.

Wobei ich jedem rate, der über eine Anschaffung nachdenkt, durchaus in den stationären Handel zu gehen und die Dinger mal direkt in die Hand zu nehmen. Zumindest wenn es eine ergonomische Maus sein soll. Das eigene Handgelenk ist deutlich mehr wert, hier sollte man nicht am falschen Ende sparen.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Tim Kutzner

Moderator

374 Kommentare 243 Likes

Und trotzdem ist meiner Meinung nach der Aufpreis - besonders für Spieler - jeden Cent wert, sonst würde ich es nicht schreiben :D

Wären es jetzt 50 vs 100€, würde das Urteil anders ausfallen. Aber bei 9-10€ vs 16-18€ ?
So viel wäre mir ein täglich genutzter Gegenstand dann doch wert

Antwort Gefällt mir

McDexter

Mitglied

50 Kommentare 19 Likes

(Wollte das gleiche anmerken wie im erste Post.
Geringen Aufpreis wären für mich 1-2 Euro mehr gewesen und nicht das doppelte.)

Der Aufpreis bleibt bei beiden Summen aber trotzdem das doppelte.😉
Wenn ich eine Maus für 50€ suche aber die für 100€ hat weniger macken, so kann man da ja auch sagen das einem die 50€ mehr es einem wert sein sollte. Ist halt rein subjektiv das empfinde.
Auch 10€ mehr können viel Gled sein.

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

6,021 Kommentare 1,353 Likes

Ich sehe nicht den Aufpreis als Summe, @Tim Kutzner, sondern eben als protentuale Erhöhung. Und die ist heftig.

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

374 Kommentare 243 Likes

Einen Aufpreis prozentual zu messen ist aber halt in den allermeisten Fällen Unsinn bzw. unfair kleinen Beträgen gegenüber.

Kann mir niemand erzählen, dass die paar Euro jetzt nicht zu stemmen sind :D

Eine Pizza weniger bestellt und schon hat man das Geld übrig für ein besseres Produkt, welches einen vermutlich etliche Jahre begleitet

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

6,021 Kommentare 1,353 Likes

Ich hab mir vor bummelig 2 Jahren zwei neue Mäuse gekauft. Zuerst die tuerere verwendet, die andere als Ersatz, wenn mal was sein sollte. Und prompt war bei der teureren nach etwas weniger als einem Jahr der linke Taster durch. Die andere wird seither verwendet und zeigt bisher keine Auffälligkeiten. Stünde ich erneut vor der Entscheidung ließe ich die teure links liegen. Das gleiche Bild bei Tastaturen.
Ja, die paar Euro mehr waren stemmbar, aber sie haben sich nicht rentiert.

Antwort Gefällt mir

geist4711

Veteran

271 Kommentare 126 Likes

schöner test.aber:
wenn bei der besseren maus, sich der preis verdoppelt, hat das schon geschmäkle, auch wenn das nicht viel ist, bei der 8€-maus.
übertrag das doch mal auf ne grafikkarte die zb 200€ kostet und die bessere dann 400€.
das selbe verhältniss nur ausgehend von einem höheren preis, wären es da genauso 8-10€ mehr, würde keiner was sagen aber doppelter preis ist da schon heftig viel mehr geld.
auch wenn es nur 8€ sind, doppelter preis bleibt doppelter preis, auch wenn ich deinen aussagen ansich recht gebe.

Antwort Gefällt mir

Riegelstriegel

Veteran

106 Kommentare 62 Likes

Erinnert mich vom Layout her an eine China-Maus die ich mal für 1,50 inkl. Versand in der Bucht bestellt habe. :D
Aber der hat man den Preis dann schon richtig angemerkt.

Antwort Gefällt mir

g
goch

Veteran

405 Kommentare 140 Likes

Ich weiß nicht, warum alle auf "dem doppelten Preis" rumreiten. Die relative Steigerung ist doch (relativ ;)) egal - wie @Tim Kutzner schon schrieb. 8€ sind 8€ - die meisten werden ihr Einkommen ja auch in einer Währung und nicht in Prozent bekommen. Bei so ziemlich jedem anderen Produkt was hier getestet wird, würde man bei 8€ Differenz von einem "fast gleichen" Preis sprechen.

Ob einem das dann zu viel ist oder nicht, dass darf ja trotzdem noch jeder selbst entscheiden.

Antwort 3 Likes

FritzHunter01

Moderator

449 Kommentare 414 Likes

Hallo Tim,

schönes Review, wie nicht anders zu erwarten!
An alle Leser, jetzt mal Hand aufs Herz! Wer eine Maus kauft, der kauft die sich, um sie für ein paar Jahre zu nutzen. Oder sehe ich das falsch?

Hier muss doch jeder selbst wissen, ob er gerne schnelle Shooter spielt oder nur mal so daddelt... Wer den letzten Cent aktuell für seine 3000er Nvidia GPU zusammenhalten muss und dennoch eine Maus braucht, der wird auch mit der Shark Force 2 klarkommen. Aber ganz ehrlich und das sage nicht, um Sharkoon über den Klee zu loben, aber was die mit der Light² 100 rausgehauen haben? Outstanding!!!

Ja, es ist der doppelte Preis, aber dafür bekommt Ihr eine E-Sports-Maus: für unfucking fassbare 20 €!!! Und mal ehrlich jetzt, 20 € für eine Maus, ist jetzt kein übertriebener Preis. Warum? Dann rechnen wir mal:

Light² 100 = 20 €
Nutzung 5 Jahre = 4 €/Jahr

VS:

Corsair Scimitar Pro RGB = 100 €
Nutzung 5 Jahre = 20 €/Jahr

Also, wer sich eine solche Maus von Corsair kauft, der könnte sich bei gleicher Nutzungsdauer, jedes Jahre eine Light² 100 neu kaufen. Na da sieh mal einer an! Wie der Vergleich hinkt? Ja, das macht er in der Tat.

und 3.2.1 Shitstorm: "Wie kann er nur die diese beiden Mäuse vergleichen"... "Eine Corsair-Maus, das wie eine Religion, er ist ein Ketzer!"... und so weiter...

Ja, ich vergleiche die beiden Artikel, waum, weil ich es kann! Wer unbedingt eine solche Maus, die gefühlt mehr Tasten an der Seite hat als manche Tastatur: Feel free to spend your money! Liebe Leser von Corsair, ich mag viele eurer Produkte, aber Mäuse jenseits von 50 €??

Wer sich gerade noch über eine Preisverdopplung aufgeregt hat, was sagt Ihr zum 12,5-fachen Preis der Corsair-Maus?

Warten wir mal Tims Review zur Light² 100 ab...

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Igor Wallossek

Format©

7,011 Kommentare 11,474 Likes

Das Problem der teuren Produkte ist leider auch deren beschränkte Haltbarkeit. die es kaum gestatten sollte, jährliche Kosten gegenzurechnen. Nachhaltigkeit geht damit meist auch nicht besser.

Privatkäufe seit 2010:
1. Razer Mamba (Gen. 1): Elektronikausfall nach 14 Monaten
2. Razer Mamba Elite: Nach 1 Jahr täglicher Nutzung war die Rubber-Coating-Oberfläche klebrig und löste sich ab. Garantie abgelehnt.
4. Thermaltake Level 10M: Joystick nach 1 Jahr hinüber, Garantie abgelehnt
5. Roccat Kone (Gen 1): Defekt nach nur 4 Monaten, 2x umgetauscht
6. Thermaltake Level 10M Wireless: Akku nach 1 Jahr hinüber, nach 2 Jahren beide Maus-Taster defekt. Keine Garantie

Meine Reservemaus, die ich auch gern auf Reisen nutze, ist eine optische 9-Euro-Logitech aus dem Jahr 2008. Und die tut es immer noch.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
Derfnam

Urgestein

6,021 Kommentare 1,353 Likes

Nichts anderes habe ich mit meinem Vergleich sagen wollen.

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Moderator

449 Kommentare 414 Likes

Aus diesem Grund, würde ich für eine Maus nie mehr als 50 € ausgeben.
Aktuell muss man nur 20€ hinlegen... oder auch nur 9€

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Unterstützende Kraft bei den Themen Kühler, Peripherie und 3D-Druck.
Linux-Novize und Möchtegern-Datenhorder mit DIY NAS.

Werbung

Werbung