Mobile News

Privatdetektiv testet den 100-fachen Weltraum-Zoom des Samung Galaxy S20 Ultra – Gimmick oder Must-Have?

Der 100-fache “Weltraum-Zoom”, der ausschließlich der Galaxy S20 Ultra vorbehalten bleibt, könnte für die einen ein lustiges Gimmick und für andere in manchen Situationen vielleicht sogar ein Segen sein. Für den Privatdetektiv Michael McKeever ist es zumindest die Möglichkeit zu zeigen, wie weit Smartphones in Bezug auf die Zoomstufen mittlerweile gekommen sind und wie sich Samsungs neuestes und größtes Flaggschiff gegen seine eigenen, herkömmlichen Kameras durchsetzt. Zum Vergleich wurden das iPhone 11 Pro Max, eine Sony HDR-CX190 und eine Nikon P100 in den Test mit einbezogen.

McKeever führt seit 30 Jahren Privatermittlungen durch, und dies war das erste Mal, dass er beschloss, die Videos mit einem Smartphone zu drehen. Joanna Stern, die leitende persönliche Technik-Kolumnistin des Wall Street Journal, konnte ebenfalls ihre Erkenntnisse einbringen und stellte dabei fest, dass das Galaxy S20 Ultra zwar 30-fach gezoomte Bilder in gestochen scharfer Qualität aufnehmen kann, dass sie aber bei der Aufnahme eines anständigen Bildes Schwierigkeiten hat, wenn die 100-fache Weltraum-Zoom-Funktion verwendet wird. Dies wird auch durch die Art und Weise bestätigt, wie McKeever seine Nikon P100 verwendet.

Samsung

Diese professionelle Kamera ist mit einem 125-fachen optischen Zoom ausgestattet und eigentlich ideal, wenn man ein Privatdetektiv ist. In Bezug auf die Bildqualität ist das Galaxy S20 Ultra zumindest in der Lage, das iPhone 11 Pro Max zu schlagen. Das liegt wohl auch daran, dass das aktuelle Flaggschiff von Apple nur einen 2-fachen, echten optischen Zoom bieten kann. Wenn man also höhere Zoomstufen erleben möchten, investiert man am besten in ein Galaxy S20 Ultra, aber viele werden wohl kaum bereit sein, allein deswegen $1400 für ein solches Gerät zu bezahlen. Dann wird man doch lieber eine richtige Kamera kaufen, wobei es z.B. mit der Sony RX100 Mark VI auch recht lichtstarke Taschenkameras gibt, die ebenfalls mit guten Zoom-Objektiven und höherer Auflösung punkten können.

In vielen Fällen werden die Benutzer sicher noch nicht einmal eine Verwendung für einen 100-fachen Raum-Zoom finden. Naja, maximal dann, wenn sie die Funktion den Freunden vorführen, um ein bisschen zu prahlen. Das heißt nicht, dass das Flaggschiff nicht über ein tadelloses Kamerasystem verfügt, aber ob man das wirklich braucht? Samsung meint, dass es dank zukünftiger Software-Updates sicher noch besser werden wird. Wenn man jedoch ein aufstrebender Privatdetektiv ist und das gezoomtes Material mit etwas mehr Qualität benötigt, dann können Smartphones leider vorerst nicht die richtigen Kameras übertrumpfen.

Quelle: Wallstreet Journal (via YouTube)

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung