Grafikkarten News VGA

NVIDIA RTX 3070 mit 16GB? GXORE zeigt, wie es geht

Die RTX 3070 GPU von NVIDIA wurde in verschiedenen Varianten eingeführt, jedoch ist die offizielle Speicherkonfiguration auf 8 GB GDDR6 beschränkt. Interessanterweise ist es möglich, die Karte relativ einfach so zu modifizieren, dass sie die doppelte Menge an Speicherausbau unterstützt. Allerdings erfordert dies benutzerdefinierte Modifikationen, wie wir es bereits mehrmals gesehen haben.

Kürzlich wurde entdeckt, dass ein Unternehmen namens Gxore in Kürze eine bahnbrechende Entwicklung auf dem Grafikkartenmarkt vorstellen wird. Die Firma plant, ihre neueste Innovation, die RTX 3070-Karten mit 16 GB Standardspeicher, anzubieten. Diese aufregende Neuigkeit verbreitet sich wie ein Lauffeuer unter Technologie-Enthusiasten und Gamern, die bereits ungeduldig warten.

Gxore hat einen Messestand auf der diesjährigen Computex eingerichtet, auf dem sie ihre neuesten Modelle sowohl aus der Radeon- als auch aus der GeForce-Reihe präsentieren. Es scheint, dass sich das Unternehmen nicht nur auf den Mainstream-Markt konzentriert, sondern auch professionelle GPUs für Wanddisplays herstellt. Dies erklärt die Funktion der Unterstützung mehrerer Displays auf vielen ihrer Karten. Um diese Funktionalität zu ermöglichen, hat Gxore einen proprietären Anschluss oder mehrere Mini-DisplayPorts implementiert.

Durch diese innovativen Lösungen können Benutzer mehrere Monitore gleichzeitig anschließen und so eine erweiterte Arbeitsumgebung oder ein immersives Spielerlebnis genießen. Diese Funktionen sind besonders attraktiv für professionelle Anwender wie Grafikdesigner, Architekten und Trader, die von der gleichzeitigen Anzeige mehrerer Informationen und Daten profitieren können. Das Video von TecLab, Igors Freund Ronaldo,  auf der Computex zeigt eine interessante Grafikkarte, die es so eigentlich nicht geben dürfte. 

Der angekündigte Start der RTX 3070-Karten mit 16 GB Standardspeicher von Gxore hat in der Technologiebranche großes Interesse geweckt. Die Erwartungen an diese Grafikkarten sind hoch, da sie eine bemerkenswerte Leistungssteigerung und eine verbesserte Grafikverarbeitung versprechen. Mit einer größeren Speicherkapazität können Benutzer rechenintensive Aufgaben bewältigen und anspruchsvolle Spiele in beeindruckender Detailgenauigkeit und flüssiger Leistung genießen.

Die Anwesenheit von Gxore auf der Computex hat zweifellos für Aufsehen gesorgt und die Erwartungen an ihre zukünftigen Produkte erhöht. Die Vorstellung der RTX 3070-Karten mit 16 GB Standardspeicher und der Fokus des Unternehmens auf die Herstellung professioneller GPUs für Wanddisplays lässt darauf schließen, dass Gxore ein vielversprechender Akteur auf dem Markt für Grafikkarten ist. In jedem Fall dürfen wir gespannt sein, welche weiteren Innovationen und Verbesserungen Gxore in Zukunft liefern wird.

Quelle: VideoCardz

 

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

T
Thomas2605

Mitglied

31 Kommentare 13 Likes

Liegen nicht noch massig "Ampere" Chips in den Lagern? Wäre doch eine Super "Resteverwertung"... eine GTX3070 16GB für 400€ würde sicher viele Käufer finden... Schade nur das dann wahrscheinlich keiner mehr ne 4060 -4070 kauft...

Antwort 2 Likes

Y
Yumiko

Urgestein

508 Kommentare 218 Likes

Das ist Nvidia egal, Hauptsache es wird Nvidia gekauft - so bleiben die Preise stabil bei denen.

Antwort Gefällt mir

T
TheSmart

Veteran

422 Kommentare 213 Likes

Wenn es die Graka auch als Consumerversion geben würde.. wäre das auf jeden Fall ziemlich cool.
Aber aktuell sind es ja leider nur für den professionellen Einsatz. Und die sind in der Regel deutlich teurer als für die "normalen" Konsumenten.
Auch braucht man eher keine 8 miniDP Anschlüsse. Bzw man bräuchte wohl nen Adapter für den Desktopbetrieb.

Antwort Gefällt mir

Y
Yumiko

Urgestein

508 Kommentare 218 Likes

Preis wird wohl auch deutlich über dem normalen liegen - müssen zum normalen Preis einkaufen und Umbauen.
Kabel ist kein Problem: habe von den älteren Notebooks noch miniDP auf DP 4K Kabel (Lenovo & Co.).

Antwort Gefällt mir

T
TheSmart

Veteran

422 Kommentare 213 Likes

Ja stimmt Notebooks haben oftmals diese MiniDP-Anschlüsse aus Platzgründen verbaut.
Aber warten wir es erstmal ab.
Wenn die Nachfrage da ist..könnten sie vlt dann doch so eine "normale" Graka mit 16GB anbieten.
Und ob der Preis deutlich darüber liegt..muss man mal sehen. Denn die Grohandelspreise für die Grafikkarten sind in aller Regel ganz andere als wenn man sie als Konsument einzeln kauft beim Händler.
Und auch sitzt das Unternehmen quasi an der Quelle.
Ich habe eben nachgeschaut..sie sind in Taipeh ansässig.

Antwort 1 Like

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 371 Likes

Sind diese Karten von Nvidia genehmigt? Kann mir nicht vorstellen, dass dies im Sinne von Nvidia ist, und die Grünen diese Karten per Treiber aussperren könnten und werden....?

Antwort Gefällt mir

T
TheSmart

Veteran

422 Kommentare 213 Likes

Ich denke schon das die genehmigt sind.
Das sind halt Nischenprodukte und nicht für den Massenmarkt gedacht.
Ansonsten würden sie wohl eher auf irgendeiner Nischenmesse gezeigt werden und nicht bei der hoch angesehenen Computex.

Antwort Gefällt mir

S
Supie

Veteran

161 Kommentare 37 Likes

Wäre das nicht ein Geschäfft? Man baut GPUs mit doppelt Speicher um=) Muss man halt Garantie drauf geben.......
Und eventuell Treiber tweaken=)

Antwort Gefällt mir

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 371 Likes

Wenn die genehmigt sind, bleibt die Frage, weshalb nie einer der grossen/bekannten Hersteller eine 16GB Variante gebracht hat. Nicht nur von der 3070er, auch bei anderen Modellen auf Basis einer Geizvidia GPU. So viele Ports mögen Nische sein, aber Gamern eine 16GB Variante bieten, wäre alles andere als Nische. Soll andere GPU Hersteller geben, welche das durchaus bieten können....

Antwort Gefällt mir

T
TheSmart

Veteran

422 Kommentare 213 Likes

Na wieso wohl?
Weil es ein Nischenmarkt ist?
Sobald sowas auf den Massenmarkt kommt dürfte Nvidia leicht ausrasten^^

Antwort Gefällt mir

F
Furda

Urgestein

663 Kommentare 371 Likes

Eben, nicht genehmigt von Nvidia.

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Der 4090 von EVGA nicht unähnlich. Für ne Machbarkeitsstudie was herzunehmen, was schon gemacht wurde, um es zu verbessern btw verändern, ist so ungewöhlich nicht. Was soll Nvidia da denn machen? Die kennen den Streisand-Effekt und werden den Teufel tun und da reingrätschen.

Antwort Gefällt mir

S
Supie

Veteran

161 Kommentare 37 Likes

Vil. ist es auch einfach so, das die 3070 inzwischen schon (it mässig) so "stein alt" ist, das es NV nicht mehr interessiert?

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes

Die 'interessiert keinen mehr'-Theorie ist auch schön :)

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung