Gaming Testberichte

Mehr als nur ein DLC – Cyberpunk 2077: Phantom Liberty setzt dem Basisspiel die Krone auf (Test und Benchmarks)

Cyberpunk 2077: Phantom Liberty” markiert den neuesten Meilenstein in der Evolution von Night City und bietet Spielern eine frische Perspektive auf die dystopische Welt, die man bereits kennt und liebt. Mit der Einführung von Dogtown, einem neuen Bezirk, der sowohl in Design als auch in Erzählung beeindrucken kann, setzt diese Erweiterung quasi einen neuen Gold-Standard für zukünftige DLCs anderer Spiele, wobei man dies natürlich auch im Zusammenhang mit dem Patch 2.0 sehen muss, der auch beim Basisspiel tiefgreifende Veränderungen hinterlässt. Die Dauer der Hauptquest von “Phantom Liberty” wird übrigens auf etwa bis zu 15 Stunden geschätzt, wobei zusätzliche Nebenquests für weiteres Gameplay sorgen, das die Spielzeit auf 25 Stunden und mehr treiben kann. Damit bietet der DLC fast schon mehr als so mancher aktuelle Vollpreistitel aus dem AAA-Regal.

Mal abgesehen davon, dass Cyberpunk 2077 auch (aber eben nicht nur) zu Jensens experimenteller Strahlenfabrik ausgebaut worden ist und ähnlich wie seinerzeit Crysis als neue Tech-Demo gefeiert wird, muss man hinter der wirklich ansehnlichen Fassade auch das komplette Spiel sehen, welches einer der wenigen AAA-Titel ist, die (mittlerweile) ihrer Kategorie mehr als nur gerecht werden. Und auch abseits der grünen Strahlenkrankheit ist Night City ein leuchtendes Beispiel (was für ein flacher Neon-Witz) für seine beeindruckende Grafik und sein atmosphärisches Design – Phantom Liberty setzt diese Tradition grandios fort. Auch auf AMD-Grafikkarten. Die nachts neongetränkten oder tagsüber staubigen und fast schon morbiden Straßen von Dogtown sind ein Fest für die Augen, und die detaillierte Umgebung trägt dazu bei, die Spieler tiefer in die Welt von Cyberpunk 2077 eintauchen zu lassen.

Die Hauptgeschichte von Phantom Liberty ist erstaunlich tiefgreifend und fesselnd, wobei die Erzählung in cleverer Weise mit dem Basisspiel verknüpft ist. Manche der Missionen, wie bereits am Anfang der Weg und die Ankunft in Dogtown, scheinen zwar gefühlt endlos und stellenweise sogar extrem linear, aber es gibt zwischendrin immer wieder wieder Pausen (“Warte zwei Tage, bis Reed dich anruft”), wo es sich wirklich lohnt, Dogtown systematisch zu Fuß zu erkunden. Der wahre Star der Show ist nämlich wirklich Dogtown. Dieser Bezirk hebt sich durch sein ganzheitliches und vernetztes Open-World-Design von anderen Teilen von Night City durchaus wohltuend ab. Er bietet den Spielern eine nahtlosere und immersivere Erfahrung, die sie stundenlang fesseln wird, da hier jede Menge Dinge auf engstem Raum komprimiert wurden und weil man sich für eine Art Stadt in der Stadt entschieden hat.

Der Zugang zu diesem Bezirk ist entscheidend für das Eintauchen in die Erzählung von “Phantom Liberty” und doch ist der DLC eine sehr abwechslungsreiche Erweiterung, da sie fest im Hauptteil verankert ist und bereits nach Abschluss der Evelyn Parker-Questreihe verfügbar wird. Man kann diese Erweiterung dann nämlich zu einem beliebigen Zeitpunkt zu starten, wobei ich denke, man sollte schon mehr als die Hälfte des Hauptspiels von “Cyberpunk 2077”  absolviert haben, um über genügend Skills, den richtigen Chrom und die besseren Waffen zu verfügen.

Und doch ist neu, so eine wirklich umfangreiche und anders gestaltete Erweiterung mitten in einer Hauptgeschichte zu erleben. Man kann ja Dogtown auch beliebig verlassen, geklaute Autos außerhalb in Night City abliefern und per Schnellreise genüsslich hin- und herpendeln. Somit kann man lange auch parallel spielen und beide Hauptquests wahlweise abarbeiten. Chapeau, die Idee ist genial!

Und sonst so? Dogtown ist mehr als nur ein Bezirk in Night City. Es ist ein lebendiger, atmender Teil der Stadt, der seine eigene einzigartige Identität und Kultur hat und mit Kurt Hansen auch einen neuen Oberschurken inthronisiert. Wer Apocalypse Now mag, wird hier natürlich sofort großes Kopfkino mit Colonel Walter Kurtz bekommen. Optischer Zufall? Die versteckten Details und Geheimnisse, die in den Straßen und Gebäuden verborgen sind, machen Dogtown zwar nicht einzigartig aber zumindest bemerkenswert.

Es ist ein Ort, der sowohl die Vergangenheit als auch die Zukunft ehrt und dabei stets authentisch und unverfälscht bleibt. Stealth-Fans werden sich freuen zu hören, dass Phantom Liberty einen starken Fokus auf heimliche Herangehensweisen legt. Mit einer Reihe neuer Waffen und Tools, die speziell für Stealth entwickelt wurden, werden die Spieler ermutigt, kreativ zu werden und ihre Gegner aus den Schatten heraus zu überlisten. Und genau diese Herangehensweise sollte man auch beim Erkunden des Bezirkes verwenden.

In Dogtown ist also der Stealth Mode weit mehr als nur die Kunst, im Schatten zu bleiben. Eine überlegte Umweltinteraktion ist eigentlich ein Muss. Man versteckt Sie sich hinter Objekten, nutzt die vertikale Umgebung, um sich von oben zu nähern, oder findet geheime Pfade und Durchgänge, die einem einen unerwarteten Zugang zu bestimmten Bereichen bieten. Technologische Hilfsmittel sind in einer Cyberpunk-Welt natürlich unerlässlich. Nutzt also Hacking-Fähigkeiten, um Sicherheitssysteme zu deaktivieren, Drohnen abzulenken oder sogar Gegner temporär auszuschalten. Das ist etwas aufwändiger, kann aber Spaß machen.

Wenn es notwendig wird, einen Gegner auszuschalten, bietet das Spiel eine Vielzahl von nicht tödlichen Optionen, um dies leise und effizient zu tun. In der rauen Welt von Dogtown ist Stealth somit nicht nur eine Überlebenstaktik, sondern auch ein Zeichen von Fähigkeiten und Respekt. Diejenigen, die die Kunst des Unsichtbaren meistern, werden oft als Elite betrachtet, sowohl von den Straßengangs als auch von den mächtigeren Fraktionen in Night City. Dogtown bietet eine tiefe und komplexe Gameplay-Erfahrung, die sowohl strategisches Denken als auch schnelle Reflexe erfordert. In einer Welt, in der Information Macht bedeutet und jeder Schritt beobachtet wird, ist die Fähigkeit, unsichtbar zu werden, oft der Schlüssel zum Überleben und Erfolg.

Ballern darf man natürlich auch, aber bitte mit Überlegung. Vor allem dann, wenn man mit Fahrzeugen verfolgt und beschossen wird. Doch ein kleiner Tipp eine älteren Mannes kann da durchaus hilfreich sein: Wenn kein Timer läuft, das Fahrzeug an einer geeigneten Stelle stoppen, eine höher gelegene Position zu Fuß erklimmen und hinter einer Deckung so positionieren, dass man das lästige Gesocks geschickt und doch konsequent eliminieren kann. Mopedfahrer schieb man allerdings einfach gegen Lichtmasten oder Ampelpfosten (ich meine die im Spiel, nicht die im Kabinett). Wer schön sein will, muss allerdings leiden, vor allem die Pixelschubser*innen*außen. Deshalb gibt es natürlich auf der nächsten Seite auch noch einige Benchmarks, wobei ich mich aus Zeitgründen auf das Wesentliche beschränkt habe.

Cyberpunk 2077 (PC)

gameware.atlagernd, in 1-3 Werktagen bei dir38,99 €*Stand: 14.06.24 01:23
gameware.atlagernd, in 1-3 Werktagen bei dir38,99 €*Stand: 14.06.24 01:23
Lotus-iCafelagernd51,89 €*Stand: 14.06.24 04:25
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

xlOrDsNaKex

Mitglied

33 Kommentare 29 Likes

Die Beschreibung beim letzten Benchmark sind falsch. Würde man das genauso verstehen wie es da steht würden alle Karten mit DLSS oder FSR langsamer bei WQHD als ohne... du hast da RT = on vergessen hinzuschreiben...

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,368 Kommentare 19,250 Likes

haha, nice finding :) Gefixt.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

1,055 Kommentare 810 Likes

"Can it run crysis (liberty)?" muss man wohl jetzt sagen. Ging mir schon so bei Starfield. Der Grafikhunger wächst Wie sollen da die Konsolen mitkommen?

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,368 Kommentare 19,250 Likes

Indem man sie dir hinterherwirft, wenn sie selbst nicht mehr mitkommen :D

Antwort 3 Likes

Cerebral_Amoebe

Veteran

118 Kommentare 57 Likes

FPS-Begrenzung auf 30fps, aber Cyberpunk wollte ich so nicht spielen.
40fps reichen mir Minimal, aber weniger muss es nicht sein.

Nachdem ich nach dem Kauf in 2020 noch nicht mehr als eine Stunde gespielt habe, kann ich diesen Winter endlich loslegen.
Interessante Bilderauswahl.
Raytracing für den Pinkelstrahl ;)

@Igor Wallossek
Bei den Balkendiagrammen steht bei den RT off-Diagrammen RX 4070 und bei dem RT on-Diagramm RX 3070 und RX 4070.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

1,055 Kommentare 810 Likes

Hätte ich vor einem Jahr nicht gedacht, aber schau wohin sich die Preise der PS5 jetzt bewegen.

View image at the forums

Antwort Gefällt mir

Arnonymious

Veteran

194 Kommentare 75 Likes

Danke für die Einschätzung und die Benchmarks. Ich freue mich schon wie Bolle auf Phantom Liberty, werde aber wohl mangels Zeit noch bis ins nächste Jahr warten müssen. Das Hauptspiel habe ich seinerzeit noch ab Tag 1 spielen können und dann auch ohne für mich gravierende technische Probleme durchgezockt. Seitdem war ich nicht mehr in Night City unterwegs.
Also allen, die jetzt schon dazu kommen CP2077 mit Phantom Liberty zu zocken, wünsche ich viel Spaß und bleibe ein kleines bisschen neidisch, aber voller Vorfreude zurück.

Antwort Gefällt mir

Gregor Kacknoob

Urgestein

529 Kommentare 443 Likes

Ich platze vor Vorfreude ^^

Antwort Gefällt mir

D
Daedalus

Veteran

157 Kommentare 137 Likes

Danke Igor! PL habe ich sogar mal wieder vorbestellt, was ich sonst eigentlich nie nie nie mache (das letzte Mal Deus Ex Human Revolution).
Aber CP2077 war schon klasse (habe es erst nach den ganzen Patches gespielt) und ich hatte immer den Eindruck, dass die Mädels&Jungs von CD Project es mit dem Addon endlich "richtig" machen wollen. Und das scheint ja geklappt zu haben!

Bzgl. Spieletests bzw. Empfehlungen: Da meine bisherige Anlaufstelle GameStar sich durch einen konstant zunehmenden Schwall von hirnverbrannter Clickbait-Scheisse und völlig belanglosen Schwachsinnsnews selbst ins Aus befördert hat - gerne mehr von dir!

Antwort 2 Likes

Arnonymious

Veteran

194 Kommentare 75 Likes

Ach, Gamestar muss halt auch gucken wie sie monetarisieren. Die Testperlen sind ja immer noch da, aber zugegebenermaßen muss man sich da teilweise erstmal hinwühlen.

Antwort Gefällt mir

G
Gamer

Veteran

147 Kommentare 37 Likes

Sponsored by Nvidia. Danke nein. Können ihren Schrott behalten.

Antwort 3 Likes

D
Daedalus

Veteran

157 Kommentare 137 Likes

Das stimmt schon, aber es wird immer schwieriger und vor allem nerviger, die Perlen (Penzhorn!) unter dem ganzen Müll zu finden.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,368 Kommentare 19,250 Likes

Nur ist FSR halt drin. Dann klappts auch mit Radeons. Lies halt den Artikel, dazu habe ich auch ein paar Spitzen drin. Ist trotz allem ein geiles Spiel :D

Antwort 2 Likes

Arnonymious

Veteran

194 Kommentare 75 Likes

Ja, Penzhorn ist schon top, da lohnt das Wühlen.

Antwort Gefällt mir

R
Random Horst

Mitglied

19 Kommentare 8 Likes

Vielen Dank für den Test!
Ich hätte da eine Frage abseits des Tests an die Runde:

Ich habe bisher noch nicht in Cyberpunk reinschauen können, da es zeitlich einfach nie so wirklich gepasst hatte.
Lohnt sich denn ein Ersteinstieg oder ist man grade wegen des neuen DLC und größeren Änderungen durch den Patch 2.0 eher im Nachteil, da man stunden des Grinds vor sich hat um aufzuholen?

Beste Grüße und einen tollen Wochenstart allen.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,368 Kommentare 19,250 Likes

Steht doch im Artikel, ab welchem Storyfortschritt man sogar parallel und verknüpft spielen kann. Das taucht dann einfach als Mission mit auf. So ab ungefähr der Hälte der Hauptquest. Du kannst also das Hauptspiel genüsslich zocken und dann den DLC irgendwann mit kaufen, wenn Du die erwähnte Quest fertig hast. Bis dahin wird der DLC sicher auch noch billiger ;)

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,541 Kommentare 961 Likes

Ja schade für mich. Ein neues Spiel werd ich wohl aus Zeitgründen nicht mehr starten, um CP2077 in seiner, endlich, fertigen Form durchzuspielen....

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,368 Kommentare 19,250 Likes

Den DLC kann man auch so zocken, ich hatte es auch schon 2x durch.

Antwort Gefällt mir

Case39

Urgestein

2,541 Kommentare 961 Likes

Aber mit welchen Level? Gibts dann was Vorgefertigtes.?

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung