News Prozessor

Intel Core i5-14400 und Core i3-14100: Non-K-Modelle der 14. Generation starten am 8. Januar

Der Enthusiast Citizen hat zuvor die Benchmark-Ergebnisse von Intels Core i5-14600 geleakt und nun zwei weitere Modelle, den Core i5-14400 und den Core i3-14100, enthüllt. Der Leaker gibt außerdem an, dass Intel die Chips am 8. Januar nach der CES 2024 Ankündigung auf den Markt bringen wird. Die Chips werden ab demselben Tag im Einzelhandel erhältlich sein, zusammen mit budgetorientierten Motherboards.

Quelle: Intel

Der Intel Core i5-14400 ist ein 10-Kern-Prozessor mit 6 P-Kernen und 4 E-Kernen sowie 16 Threads. Er hat eine Basis-Taktfrequenz von 2,5 GHz, einen Boost-Takt von 4,7 GHz, 20 MB L3-Cache, 9,5 MB L2-Cache und eine TDP von 65W. Der Intel Core i3-14100 ist ein Einstiegsmodell mit nur 4 P-Kernen und 8 Threads. Er hat 12 MB L3-Cache, 5 MB L2-Cache, eine Basis-Taktfrequenz von 3,5 GHz, einen Boost-Takt von 4,7 GHz und eine TDP von 65W. Beide Chips werden ähnlich wie ihre Vorgänger der 13. Generation zu einem Preis von etwa 200 EURO für den i5 und 100 EURO für den i3 angeboten.

Beide CPUs wurden unter Verwendung der CPU-z- und Cinebench R23-Benchmarks getestet, während Stress-Tests im AIDA64 „CPU FPU“ -Test durchgeführt wurden.

Der Intel Core i3-14100 erreichte eine maximale All-Core-Boost-Taktfrequenz von 4,5 GHz bei einer Leistungsaufnahme von 68,75 W, während der Core i5-14400 eine maximale All-Core-Boost-Taktfrequenz von 4,10 GHz (3,5 GHz E-Core) bei einer TDP von 84,75 W erreichte. In Bezug auf die Leistung bringt die Erhöhung der Taktfrequenz um 200 MHz nur eine minimale Verbesserung. Da Sie jedoch für diese Chips dasselbe bezahlen wie für die 13. Gen SKUs, sollte es ein gutes Angebot sein, es sei denn, die 13. Gen Chips werden zu einem niedrigeren Preis angeboten.

Die 14. Generation der Non-K-Reihe von Intel wird gegen die neuesten Ergänzungen von AMD für seine AM4- und AM5-Familie antreten, die sich auf das Budgetsegment konzentrieren. AMD hat neue Ryzen 5000 Chips, darunter auch X3D-Teile, die im Gaming-Bereich voraussichtlich weiterhin eine solide Führung gegenüber den 14. Generation Non-K-CPUs von Intel behalten werden. Die Ryzen 8000G APU-Familie wird jedoch einen Schritt weiter gehen und eine solide Leistung mit Zen 4 und RDNA 3 Grafik bieten.

Quelle:  ECSM_Official

Kommentar

Lade neue Kommentare

elektroPelz

Veteran

191 Kommentare 76 Likes

Jo!
Für die Sparfüchse.
Der i5-13500.. wird wh bald auf uvp 199 und drunter gehen.
Cb 20.000 bei 148 Watt ( 5900x Cb 20.000 bei 142-148w.. der fällt, ab 210 Euro auch gut).
2024 ist ein gutes Jahr. peace :)

Antwort Gefällt mir

arcDaniel

Urgestein

1,472 Kommentare 752 Likes

Eigentlich warte ich auch auf die non-K Modelle, allerdings sind die Preisunterschiede oft leider sehr gering. Da frage ich mich ob ich nicht jetzt schon einfach eine K CPU kaufen soll und diese einfach im Bios auf 65W setzten soll.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung