Artificial Intelligence Latest news

Why children should NOT learn programming, according to Nvidia boss

At the World Government Summit, Nvidia CEO Jensen Huang broke with an old tradition where young people are advised by technology CEOs to learn programming at all costs. He said that even if AI is still at an early stage, it is better to leave it to them and it is no longer a vital skill. Young people should rather focus on valuable skills such as biology, manufacturing or agriculture.

Source: NVIDIA

In the tweet above, Jensen Huang talked about how in the last 10-15 years, almost everyone who has stepped onto a technology stage at some point has insisted that it’s “vital” for young people to learn computer science. But in fact, the exact opposite is true: it’s more important to be educated in vital areas, such as biology, education, manufacturing and agriculture. This would allow people to speak the language in which they are experts from birth.

“It is our job to create computing technology such that nobody has to program. And that the programming language is human,” Jensen Huang told the summit attendees. “Everybody in the world is now a programmer. This is the miracle of artificial intelligence.”

via Jensen Huang

However, people still need to know how and when to use AI programming. That’s why Huang emphasizes at the end of the short clip: “It’s crucial that we educate everyone, and I believe the education process will be enjoyable and surprising.”

The clip inspired technology industry analyst Patrick Moorhead to comment and point out to his X followers: “I’ve been hearing for over 30 years that XYZ will kill coding, but we still don’t have enough programmers.” Here he named several programming languages and tools that would supposedly “kill” coding, but so far this is not the case.

He also drew parallels with the computer DTP revolution and said that AI would not kill coding, but that it would be in the hands of more people. So desktop publishing hasn’t killed “creativity” either, it has simply expanded it.

Only in the coming months and years will it become clear what impact AI will have on the labor market. In a recent study published by Bloomberg, the amount of freelance work since the release of ChatGPT was outlined. It found that writing and translation freelancers are the most affected by AI. However, since the release of ChatGPT, software developer jobs have increased by 6%.

Source: TomsHardware

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,448 Kommentare 811 Likes

Bis zu einem bestimmten Grad stimme ich Jensen Huang sogar zu: Coding lernen müssen egal ob ein Kind sich dafür interessiert macht erst mal weniger Sinn. Wenn aber ein Junge oder ein Mädchen sich dafür interessiert, dann sollte man dieses Interesse auch entsprechend fördern. Denn KI generierter Code sollte wohl noch für lange Zeit doch noch von Hand nachgeprüft und optimiert werden. Chat GPT halluziniert ja auch schon einiges zusammen, und irgend jemand mit Ahnung muss da schon hinterher sein, damit der Code auch läuft.

Antwort 2 Likes

P
Phelan

Veteran

190 Kommentare 172 Likes

Ich vermute er will damit sagen KI macht das dann alles. Ok.
Aber wer bitte programiert die KI ?! Wer Fixt sie wenn sie anfängt abzudriften?

Das könnte man auch viel dunkler interpretieren.

Das Volk soll "dumm" und unmündig bleiben, damit es sich selber keine eigene digitale Infrastruktur bauen kann. Diese edlen Jobs bleiben den Kindern der Elite vorbehalten. Das Volk soll Kartoffeln anbauen....

PS: aber zum glück machen Menschen das wofür sie sich interessieren, nicht was ihnen empfohlen wird. Naja zumindest ein paar.

Antwort 1 Like

Martin Gut

Urgestein

7,739 Kommentare 3,555 Likes

Ich sehe das ähnlich. Eine KI kann ein gutes Werkzeug für bestimmte Aufgaben sein, wenn man sie gezielt programmiert und einsetzt. Ich denke, dass es sich ähnlich entwickeln wird wie bei den Robotern. Es wurde jahrzehntelang gesagt, dass alle Arbeiter durch Roboter ersetzt werde und es dadurch viele Arbeitslose geben wird.

In der Industrie wurden auch je länger je mehr Arbeitsplätze durch Maschinen ersetzt. Es sind aber vor allem einfachere Arbeiten in der Massenproduktion die durch Roboter ausgeführt werden. Dafür entstanden neue Jobs für Techniker und Ingenieure die die ganzen Anlagen aufbauen, betreiben und unterhalten. Mechaniker braucht es immer noch für speziellere Arbeiten die sich nicht gut maschinell machen lassen.

In andere Bereichen wie auf dem Bau oder im Verkauf und Dienstleistungssektor lassen sich Roboter weniger gut einsetzen so dass sich dort bis heute nicht so viel verändert hat.

Roboter haben durchaus viel verändert. Es ist aber bei weitem nicht so schlimm, wie gewisse Prognosen voraus gesagt haben. Das heisst aber nicht, dass ich das alles nur positiv sehe. Vor allem für einfachere Arbeiter die nicht die Voraussetzungen für einen Technikerjob haben, sind sehr viele Arbeitsplätze verloren gegangen. Die Ansprüche für viele Arbeitsplätze sind gestiegen und da halten nicht alle mit. Einfachere Leute wird es aber immer geben und die brauchen auch ihren Platz in der Gesellschaft.

Antwort 3 Likes

Klicke zum Ausklappem
A
Aapje

Neuling

2 Kommentare 2 Likes

Es war immer eine dumme Idee, jedem das Programmieren beizubringen, da es sich nicht gut auf das wirkliche Leben übertragen lässt. Sie werden bei der Bedienung Ihres PCs oder Smartphones nicht wirklich besser, wenn Sie sich mit der Grundprogrammierung auskennen, und das ist das Einzige, wozu die meisten Kinder in der Lage sind.

Aber ich denke, dass Jensen Unrecht hat, wenn es um die Ersetzung von Programmierern geht. Wir haben genau das Gleiche über der 4. Generation Programmiersprachen gehört, die es jedem ermöglichen sollten, zu programmieren, aber die Hauptschwierigkeit besteht nicht darin, die Programmiersprache zu lernen, sondern mit Algorithmen und miteinander verbundenen Systemen umzugehen und herauszufinden, was die Menschen brauchen, und nicht, was sie wollen. Solange wir nicht wirklich eine KI haben, die darin besser ist als der Mensch, werden Programmierer einfach mit KI arbeiten und nicht durch sie ersetzt werden.

Antwort 2 Likes

G
Guest

DANKE!

Ich habe heute zwei Kindern, 13 Jahre, Bub, Mädel, die programmieren lernen gezeigt, wie man den
QUELL CODE BEI NVIDIA so ändert, das die nix merken und wir den Benefit immer abholen.
Außerdem hat das Mädel die Bankzugänge des Herren für 10 sec blockiert und ihm eine kryptische Nachricht hinterlassen.
Der Junge hatte noch ganz ander Ideen.

JEDES KIND SOLLTE ALLES LERNEN.

und ende und hier kein PEACE. bin gespannt wer die kleinen Adons in der nächsten Distro findet.

S P A R T A C U S

Text moderiert

Antwort Gefällt mir

s
samhayne

Veteran

101 Kommentare 59 Likes

Bitte, liebe KI, mach endlich meinen grausligen Coder-Job obsolet.
Will endlich zum Arbeitsamt und als unvermittelbar gelten.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,448 Kommentare 811 Likes

@Martin Gut : Genau das Problem - welche Arbeitsplätze kann eine Gesellschaft denjenigen anbieten, die ihre Arbeit aufgrund Automatisierung und Auslagerung von vielen Industrien in Billiglohnländer, und jetzt auch wegen KI verlieren - wird zwar schon länger diskutiert, aber eine einfache Lösung hat noch niemand gebracht. Wahrscheinlich deshalb, weil es dafür keine einfachen Lösungen gibt. Mit der jetzigen Welle an KI, die auch noch viele der sogenannten white collar Arbeitskräfte überflüssig machen kann (durch höhere Produktivität der verbleibenden Leute) wird das jetzt noch mehr betreffen. Und leider wird jeder Politiker, der dieses Problem ernsthaft diskutiert und zugibt, daß es hier keine einfachen Lösungen gibt, mit ziemlicher Sicherheit nicht bzw nicht wieder gewählt.

Antwort 1 Like

FfFCMAD

Urgestein

668 Kommentare 172 Likes

Ja ne ist klar. Das ist auch alles, was man aus programmieren lernen kann >> Programmieren...

Ganz im Gegenteil. Programmieren ist extrem sinnvoll, denn so kann man Abläufe analysieren und Schlussfolgerungen ableiten lernen. Prozesse im Kopf ablaufen lassen und Fehler vielleicht sogar vorab erkennen. Und das hilft nicht nur beim Programmieren. Es foerdert logisches Denken. Ach, Moment, genau das moegen einige Leute nicht.

Eine Fremdgesteuerte KI ist maximal ein Werkzeug. Aber eher wirst du zum Werkzeug und spaeter zum Werkstoff fuer andere. Nein Danke.

Antwort Gefällt mir

h
hellm

Moderator

608 Kommentare 836 Likes

Kinder, also sicher nicht in unserem Schulsystem. Ein Gefühl für Zahlensysteme wird jedenfalls nicht vermittelt, vieles erinnert an Beschäftigungstheraphie, das müssen dann spätere Schulen wieder gerade biegen.

Lederjacke erzählt natürlich mal wieder ganz abgehobenen Bullshit. Nicht nur, das die Grundlagen zu kennen durchaus ein Verständnis vermittelt, egal ob man nun KI programmiert oder nur nutzt. Es hilft, wenn man weiß was der Compiler grundsätzlich macht, das System dahinter zu verstehen. Ob das Kinder üben sollten, wohl eher junge Menschen, und denen sollten die Grundlagen auf jeden Fall vermittelt werden. Nicht nur bezüglich des programmierens eines Computers. Egal wo die Reise dann hingeht.

Zu schreien, "hey, wir haben jetzt diese tolle Black Box, da braucht niemand mehr reinsehen. Wir können nun alle verblöden, weil unser Shice ist natürlich der Beste, das bekommt sowieso niemand mehr hin!", also das ist eine ähnlich dumme Aussage wie viele vorherige dieses Menschenfreundes. Seine Weisheiten sind ähnlich gehaltvoll wie die eines Musks oder anderen Menschen mit zunehmendem Realitätsverlust.

Antwort 2 Likes

A
Aapje

Neuling

2 Kommentare 2 Likes

Die meisten dieser Dinge können Sie effektiver lernen, indem Sie Mathematik usw. studieren. Mathematik war tatsächlich ein viel größerer Teil meines Informatiklehrplans an der Universität als Programmieren.

Antwort Gefällt mir

Starfox555

Urgestein

1,483 Kommentare 747 Likes

Würde ich von abraten, kannte einen Informatiker der Pearl als Programmiersprache gelernt hatte, er war 2010 in einem 1€ Job beschäftig, Computer zusammen Bauen aus recykeltem Elektro Schrott. also maximal 150€ im Monat + (edit) 359€ Hartz 4 Also 509€ seinerzeitig im Monat verdient. Er bekam keine Nachschulung für eine andere Programmiersprache. Super Perspektive für Pearl Informatiker von Arbeitsamt/Jobcenter nicht wahr.

Heute gibt es dann 2,50€ Jobs für Unvermittelbare.....

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung