Audio/Peripherals Keyboard Reviews

Sharkoon Skiller Mech SGK30 Keyboard Review – Surprising middle class


With the Skiller Mech SGK30, Sharkoon wanted to bring a mechanical keyboard for gamers to the market, which can be classified in the popular “good and cheap” segment. And if the sales charts of the comparison portals are to be believed, then not only has this goal been achieved, but also the number 1 position of the most popular item in the keyboard category. In the following review, I take a closer look at the best-selling version with Red switches:

Packaging and scope of delivery

The front and back show the keyboard in colorful lighting, and the rest of the black box is also designed in the “gaming” look. The sides around are only used for lettering, some multilingual specification and feature lists are then again on the back.

For transport the keyboard is softly bedded between two foam blocks, the top side is additionally protected with a plastic cover. The bound USB cable is loosely tucked under the keyboard along with the instruction manual.

And with that, you’ve actually already seen everything relevant that is delivered. Sharkoon does without any additional accessories, presumably to be able to achieve the lowest price. With Shark Zone WR10 or Elite Shark WR200, however, they offer separately still favorable palm rests.

Optics and haptics

As for the keyboard design, you stick with an unobtrusive basic layout. Arrangement in three blocks, no dedicated macro keys or volume controls. Unlike many other manufacturers, however, they rely on “recessed” switches, the housing is practically flush with the keycaps. The USB cable is braided with fabric and sits slightly shifted to the right on the upper edge.

The entire keyboard is made of plastic, both the top plate and the case. The stability is accordingly rather in the midfield, but there is no impairment when writing. At 867g, the SGK30 is no heavyweight, but it still doesn’t feel cheap. A look at the underside reveals the rather sparse use of non-slip rubber pads to the immediately apparent fingerprints; there
are only a total of four small pads on the outer corners. The two stand-up feet have no intermediate step and have quite hard rubber on the ends. Especially in the angled position, the keyboard thus slides back and forth quite easily, although I rarely noticed this negatively during use.

Specifications

The following is an overview of the technical details, for everything else go to the manufacturer’s website

Sharkoon Skiller Mech SGK30, LEDs RGB, Huano RED, USB, DE (4044951030002)

AlternateAuf Lager49,99 €*Stand: 25.02.21 14:37
e-tec.atVersandlager: lagernd, 24h Express möglich Graz Nord, Graz Süd, Innsbruck, Dornbirn, Villach, Klagenfurt, St. Pölten, Wr. Neustadt, Kufstein: 2 Werktage Salzburg, Wels: 1 Werktag Zentrale Timelkam, Linz, Wien 20, Wien 15: lagerndStand: 25.02.21 14:4750,90 €*Stand: 25.02.21 14:54
DiTech.atFiliale Wien 15: lagernd Filiale Innsbruck: 2 Werktage Filiale Klagenfurt: lagernd Versandlager: lagernd, 24h Express möglichStand: 25.02.21 14:4751,90 €*Stand: 25.02.21 14:53
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von www.geizhals.de

Lade neue Kommentare

Gurdi

Urgestein

892 Kommentare 451 Likes

Habe die Tastatur aktuell hier, aber mit BlueSwitches. Ich bin mehr als positive überrascht für den Preis. Lediglichd er Kunststoff ist sehr billig gemacht, aber ansonsten ist das wirklich ein sehr gutes Produkt muss ich sagen.
Ich nutze die Tastatur derzeit im Homeoffice und kann mich nicht beschweren.

Antwort 2 Likes

Blubbie

Urgestein

656 Kommentare 180 Likes

Ja der Kunststoff würde mich auch abschrecken.
Ich habe seit zwei Jahren eine Sharkoon Purewriter (Sharkoon Purewriter red) , die ist eine Preisklasse höher und die sieht und fühlt sich edler an.

Hast du einen Lautstärke Vergleich zu den switches?

Die Purewriter hat ja Kailh Choc switches in red oder blue.
Die Skiller mech hat Huano ( kannte ich bisher noch gar nicht)

Mein Traum wäre ja die Purewriter als Wireless(!!!) und mit tactilen Schaltern die so leise sind wie die linearen Schalter.
Mein Traum....😢😢😢

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Veteran

101 Kommentare 60 Likes

@Tim Kutzner danke für das Review... gemessen am Preis, bietet die Tastatur doch alles, was der Einsteiger braucht.

Ich denke, wenn man nicht von einer 250 € Tastataur auf die 50€ Sharkoon umsteiget, wird man auch das ein oder andere an Gimmick nicht vermissen!

Bsp: wer selbst auf einem 60 Hz Monitor zockt und noch nie mit 144 oder 240 Hz seine Erfahrung gemacht hatte, der wir es auch nicht missen!

Antwort 2 Likes

FritzHunter01

Veteran

101 Kommentare 60 Likes

Ich habe mir die auch erst gekauft und muss sagen, ich liebe die PureWriter mit Red Tastetern!!!

Es wäre mega geil, wenn es eine 2,5 G wireless Option geben würde!!!

Die kleine Varianten hätte in Wireless zum Mitnehmen... :love:

Antwort 2 Likes

T
Tim Kutzner

Veteran

138 Kommentare 40 Likes

"Positiv überrascht" fasst meinen Gesamteindruck sehr gut zusammen :D
Ich weiß jedenfalls, was ich in Zukunft Einsteigern mit schmalen Budget empfehlen werde .. und die passende Maus habe ich auch gerade im Test ;)

Antwort 2 Likes

skullbringer

Veteran

128 Kommentare 108 Likes

@Tim Kutzner Möchte mal ein Lob für deine anschaulichen und cleanen Fotos von Testobjekten aussprechen!
Danke für das Review dieses wirklich interessanten Budget-Produktes, kann man sich als Geheimtipp für Gaming-Einsteiger mal vormerken. ;)

Antwort 1 Like

Blubbie

Urgestein

656 Kommentare 180 Likes

ja Wireless wäre ein Träumchen. Vielleicht gibt es ja mal eine neue Version mit Wireless?

Was gefällt dir an den Red Tasten/Switches?
- Ja sie sind deutlich leiser als die Blue...
- Ja sie sind ein wenig leichtgängiger...
- ABER: Tippfehlerrate ist doch deutlich größer als bei Tasten mit Feedback - also der "Klickpunkt" der exisistiert bei den Reds nicht. So gesehen mache ich zwar nach zwei Jahren deutlichen weniger aber dennoch immer mal wieder Fehler bzw. die Fehler entstehen allein dadurch dass meine Finger nur ganze leicht überandere Tasten gleiten... und dabei diese aber dennoch "auslösen" - was aber nicht gewollt ist. Also man muss hier mit den "Reds" (Linearen) schon extrem sensibel sein.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
FritzHunter01

Veteran

101 Kommentare 60 Likes

Ich habe seit April 2020 die Sharkoon SGK5 zuhause, das ist auch ein Geheimtipp! Hat halt Rubber dome Taster aber ist sonst echt sehr gut, vor allem für den Preis von 40€

Antwort Gefällt mir

FritzHunter01

Veteran

101 Kommentare 60 Likes

Ich bin ein absoluter Fan von low profile Caps, somit bin ich extrem zufrieden!
Tippfehler sind hier natürlich ein Thema, aber ich muss sagen, da ich von der SGK5 mit Rubber Dome (am gaming setup) komme, ist es bzgl. Tippfehler (anderen Tasten ungewollt mit auslösen) noch ok, aber für mich ist der größte Unterschied hier, dass die linearen Taster extrem schnell auslösen... Stichwort kein Druckpunkt und nur 45 g Auslösegewicht.

Die SGK5 hat einen deutlichen Druckpunkt, was zu frühes auslösen quasi nicht möglich macht...

Die PureWriter ist meine erste Mech-Tastatur überhaubt... und ich bin jetzt 40 Jahre alt... somit quasi noch jungfreulich und mir fehlt hier der Vergleich zu anderen Mech Tastaturen! Ich würde gerne mal eine taktile Tastatur testen... ich mache aber erst seit ca. 2 Jahren solche Reviews und das auch nur als hobby und weil ich Igor gerne unterstütze! Ich bin ein Hardware freek... kenne noch die Zeiten mit einem 28,8 k Modem... Ball-Maus und Floppy-Laufwerken (Win 3.11 und 95 gefühlt 3 mal/Woche neu installieren!

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
T
Tim Kutzner

Veteran

138 Kommentare 40 Likes

Kurios, also von Tippfehlern durch lineare Switche habe ich ja noch nie was gehört :D
Passiert mir jedenfalls nicht

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.