GPUs Latest news

AMD Fluid Motion Frames: Up to 97% FPS boost for many games

AMD Fluid Motion Frames technology was presented for the first time in September. This technology uses frame generation to increase FPS in games with just one click. Unlike FSR 3, which requires collaboration with game developers, AFMF technology can easily integrate image generation technology by injecting it through the driver side. Although FSR 3 still performs better in terms of quality, Fluid Motion Frames allow you to enjoy improved FPS in a wide range of games based on the DX12 and DX11 APIs.

AMD has now released its first official driver with support for Fluid Motion Frames (AFMF) yesterday. The driver is entitled “Adrenalin Edition 24.1.1” and is finally equipped with this FPS-enhancing technology. This marks the end of the preview driver and makes the technology generally available.

The driver supports all three RDNA generations of GPUs (7000, 6000, 5000 series), but AFMF technology is still only supported by certain GPUs such as Radeon RX 7000 (RDNA 3), Radeon 700M (RDNA 3) and Radeon RX 6000 (RDNA 2). The inclusion of the Radeon 700M iGPUs makes sense as they are used in handhelds with the latest Ryzen 7040/8040 APUs from AMD. These devices can certainly benefit tremendously from Fluid Motion Frames technology and improve their integrated GPU capabilities.

Source: AMD

In addition to other functions, the driver also offers the option of enhancing videos with the help of fluid motion frames and making numerous corrections. The video upscaling technology is supported in both VLC and YouTube and competes with NVIDIA’s Video Super Resolution, which has also seen significant improvements in recent months. Below are the latest highlights that the latest Adrenalin driver brings:

In addition to numerous fixes, the latest Adrenalin driver also brings video upscaling using Fluid Motion Frames. This technology is supported in VLC and YouTube and competes with NVIDIA’s Video Super Resolution.

New game support:

Like A Dragon: Infinite Wealth

TEKKEN 8

New product support

AMD Radeon RX 7600 XT

AMD Fluid Motion Frames (AFMF) – Boosts FPS by up to 97% for a smoother gaming experience by adding frame generation technology to every DirectX 11 and 12 game.

  • AFMF improves performance by adding image generation technology to AMD Radeon 700M, RX 6000 and RX 7000 series GPUs for notebook and desktop platforms.
  • Up to 97% average performance increase on select titles at 1080p resolution when AMD Fluid Motion Frames (AFMF) is enabled and upscaled with FidelityFX Super Resolution 2 (FSR 2) in quality mode. Uses AMD Software: Adrenalin Edition 24.1.1 on the Radeon RX 7600XT GPU, compared to AFMF disabled and FSR 2 upscaling. RS-630
  • Up to 103% average performance increase on select titles at 1440p resolution when AMD Fluid Motion Frames (AFMF) is enabled and upscaled with FidelityFX Super Resolution 2 (FSR 2) in quality mode. Uses AMD Software: Adrenalin Edition 24.1.1 on the Radeon RX 7600XT GPU, compared to disabled
  • AFMF and FSR 2 upscaling. RS-631 AFMF preserves image quality by dynamically disabling image generation during fast visual motion.

AMD Video Upscaling – Advanced video upscaling algorithm to improve the image quality of video playback for AMD Radeon RX 7000 desktop series GPUs.

  • AMD video upscaling can be enabled in the graphics tab to enjoy improved sharpness and clarity, for DirectX 11 applications such as Google Chrome, Microsoft Edge and Media Player, with support for resolutions up to 4K.
  • For further instructions on how to enable upscaling, make sure your version of AMD software is up to date and learn more HERE!

More video enhancements

  • The machine learning function for content adaptive text recognition (CAML) has been updated to support up to 4K gaming for even greater clarity.
  • Various encoding supports within AMD software, including AVC, HEVC and AV1 codecs, have been further optimized to improve video encoding quality.
  • AMD continues to work with partners to integrate video enhancements into third-party applications and further updates will follow in future drivers.

AMD Smart Technology Tab – Access the suite of great A A features from one convenient location to maximize the performance of your AMD-powered system.

AMD Assistant – Automatically enable or disable AMD software features based on different situations for improved performance or battery life.

Additional operating system features

  • Support for Hardware Accelerated GPU Scheduling has been extended to Radeon RX 7600 series GPUs running Windows 11 version 22H2 and newer. Click HERE for more information.

Source: AMD

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Gregor Kacknoob

Urgestein

524 Kommentare 442 Likes

Oh, das kommt für mich unerwartet. Sehr erfreulich. Habs aber noch nicht installiert.

Laut Kommentarsektion anderer Seiten:
1. Sollten man die Treiberreste mit AMDs Tool bereinigen, wenn man zwischenzeitlich den Betatreiber für das Gedöns installiert hatte.
2. Auch kann/wird die FPS Anzeige inGame zu geringe Werte zeigen, wenn man das aktiv hat. Die FPS-Anzeige vom Treiber selbst soll hingegen korrekt sein.
3. Das Ganze funktioniert wohl nicht mit V-Sync, dafür erfordert es den Vollbild-Modus
4. HDR soll funktionieren
5. Der Factoryreset ist wieder bei der Treiberinstall verfügbar

Jetzt fehlt mir nur noch so eine Art Radeon Chill 2.0, die mit Eyetracking kombiniert wird, damit das Bild immer nur da hochauflösend gerendert wird, wo man direkt hinschaut. Gerade für VR-Inhalte sollte das die Leistungsaufnahme deutlich reduzieren. Valve wäre auch ein guter Kandidat bzgl. der Index 2.

Antwort 2 Likes

LEIV

Urgestein

1,544 Kommentare 622 Likes

AFMF funktioniert tatsächlich ganz gut, hab es mit 7 Days to Die getestet:
- AFMF im Treiber einschalten
- Mit Riva Tuner die FPS auf 71 gesetzt (für ~142 FPS auf 144hz Monitor)
Vsync im Spiel an oder aus hat keinen Unterschied gemacht
Spiel muss scheinbar im Vollbild/Randloses Fenster laufen
Das ganze hat sich auch wirklich schön flüssig angefühlt, Eingabeverzögerung ist mir keine aufgefallen, allerdings ist das Spiel an sich auch etwas träger 😅

Leistungsaufnahme der GPU ist un ca 40W gestiegen mit AFMF

Antwort 3 Likes

Megaone

Urgestein

1,745 Kommentare 1,644 Likes

Sehr schön! Durch die neuen Technologien bleiben die Karten zumindest länger in Nutzung und werden so auch Nachhaltiger. Vielleicht kann man ja dank dieser Innovationen auch mal eine Generation auslassen. Das schont den Geldbeutel. Und ebenfalls schön, das AMD endlich gleich zieht.

Jetzt muss nur noch Intel aus dem Quark kommen und wir haben vielleicht wieder sowas wie einen funktionierenden Markt.

Antwort 6 Likes

_
_roman_

Mitglied

74 Kommentare 16 Likes

Danke für das Thema.

--

Es würde mich jetzt sehr überraschen, wenn diese Windows Treiberversion, die ich gestern isntalliert habe, nur irgendwie funktioniert.

Bei mir ist es relativ einfach, ich will 37-74 FPS, Ziel ist es um 45 FPS mit wenig angezeigten Watt laut dem AMD Overlay in bester Qualität.

AMD ist nicht in der Lage irgendwelche Spezifikation zu veröffentlichen, langfristig bei derselben Ordner Struktur zu bleiben, Bugs zu bearbeiten oder irgendeine Qualität abzuliefern. Mittlerweile habe ich die 3te AMD Desktop Grafikkarte seit 2019. 3 verschiedene Board Partner, 3 verschiede Silizium, ab der 6000er Generation. W10 Pro, W11 Pro und meine langzeit Gentoo Installation von 2006.

Die im November 2023 gekaufte 7800XT Hellhound ist für mich bereits erneut ein Kandidat für den Gebrauchtmarkt aufgrund der Software und der sehr vielen Abstürze in Windows 11 Pro.

Antwort Gefällt mir

_
_roman_

Mitglied

74 Kommentare 16 Likes

Da gibt es so eine kleine Taste am Monitor mit dem On Screen Display und da stimmt die Ausgabe auch.

Antwort Gefällt mir

JohnnyK

Mitglied

48 Kommentare 9 Likes

Hi,
also ich finde die Technik grundsätzlich geil und zumindest bei BG3 funktioniert es wie besprochen. Mir persönlich fehlt allerdingt der tatsächlich Anwendungsfall.
1. Bei "schnellen spielen" nutze ich es nicht, wegen des zusätzlichen lags.
2. Bei "langsamen" Spielen wie BG3 nutze ich Chill für die Range 60 - 120 fps und habe durch Freesync ein optimales visuelles Erlebnis, ohne dass die Karte zwar 200 fps ausspuckt aber 300 Watt frisst.
Da die Funktion für >60fps empfohlen ist, werde ich es wohl zunächst nicht nutzen, Eine Kombination mit Chill wäre aber durchaus interessant, da hier der Energieverbraucht gesenkt werden könnte, oder? Geht nur leider nicht. Das Ganze lässt sich auch auf Nvidia übertragen.

Antwort 1 Like

D
Diplomat

Neuling

9 Kommentare 10 Likes

Hab ich gestern mit Ghost Recon Wildlands und Plague Tail Requiem ausprobiert. Fazit: Vollkatastrophe. Es fühlt sich nicht nur schwammiger an, sieht dazu auch noch schlechter aus. Btw beide Spiele laufen auch ohne Frame Generation mit über 60FPS

Antwort Gefällt mir

B
Baldanders19

Neuling

1 Kommentare 1 Likes

Hallo,

ich bin großer Handheld, insbesondere Steam Deck Enthusiast.

Auf den Z1 Geräten funktioniert die Technik wunderbar, fürs Steam Deck gibt es jedoch keine Aussage.

Niemand schaut so tief in die Details wie ihr hier, gibt es Spuren für rdna2 apus oder vielleicht sogar speziell fürs Steam Deck?

FSR3 Mods mit frame Generation funktionierem gut auf dem Deck.

Liebe Grüße

Antwort 1 Like

LEIV

Urgestein

1,544 Kommentare 622 Likes

Grad mal aus jucks noch mit Crysis Warhead ausprobiert:
71 FPS Cap mit AFMF -> Stabile 142 FPS, 50% GPU auslastung, 80W verbrauch
Ohne AFMF mit 142 FPS Cap -> 100-142 FPS, 80% GPU auslastung, 80W verbrauch

Optisch keinen unterschied, input fühlt sich auch gleich an, war laut anzeige auch gleich bei etwa 7,xx ms "Bildbereitstellung"

Antwort Gefällt mir

JohnnyK

Mitglied

48 Kommentare 9 Likes

Wo hast du den fpscap eingestellt? Bei BG3 wurde de nämlich ignoriert, der Cap des Spiels und auch der in Adrenalin (Wenn ich es an der richtigen Stelle eingestellt habe).

Antwort Gefällt mir

LEIV

Urgestein

1,544 Kommentare 622 Likes

mit RivaTuner Statistics Server (RTSS) da wird das übernommen

Antwort Gefällt mir

JohnnyK

Mitglied

48 Kommentare 9 Likes

Kein Bock auf noch ein Tool, aber geil das es theoretisch und praktisch geht.

Antwort Gefällt mir

Starfox555

Urgestein

1,483 Kommentare 749 Likes

Es fabriziert im ein oder anderen Spiel und in Menüs ein paar Bildfehler.
Bei manchen muss man genau hinschauen.
Ist also noch Optimierungspotenzial hin nach oben...
Wird vielleicht in der FMF Version 3 besser.
Ähnlich wie FSR3, hat dies schon jemand in Pandora getestet?

Antwort Gefällt mir

LEIV

Urgestein

1,544 Kommentare 622 Likes

Ja, frag mich warum man das nicht einfach im Adrenalin Treiber so einstellen kann, funktioniert ja einwandfrei

Antwort Gefällt mir

ownagi

Neuling

8 Kommentare 3 Likes

Denke es liegt hauptsächlich an der (aktuell) fehlenden Implementierung von FMF unter Linux.
Wenn das getan ist, dann sollte es auch egal sein ob es um die APU im Steam Deck oder jede andere RDNA-GPU geht.

Ich drücke uns die Daumen, dass es schnell passiert, bin heiß drauf es auszuprobieren.

Antwort 1 Like

ArthurUnaBrau

Veteran

319 Kommentare 162 Likes

Hm, in Jedi: Fallen Order geht es schon mal nicht, obwohl ich in Fullscreen spiele, meckert der Treiber, ich solle Fullscreen machen und VSYNC aus (ist immer aus). Schade.

Antwort Gefällt mir

Y
Yumiko

Veteran

476 Kommentare 207 Likes

Beim SteamDeck musst du auf die Patchnotes des (AMD eigenen) Linux-Treibers schauen.

Antwort Gefällt mir

s
scotch

Veteran

153 Kommentare 103 Likes

Es würde mich auch wundern wenn sich der Input verbessern würde. Es wird ja nur ein Zwischenbild generiert und auf das nächste "echte Bild" gewartet.

Antwort Gefällt mir

Y
Yumiko

Veteran

476 Kommentare 207 Likes

Jain. Für die Berechnung des Zwischenbilds ist das nächste Bild ja schon fertig.

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung