Motherboard News

MSI verspricht 10 Prozent mehr Spieleleistung mit Ryzen 7 7800X3D und MSI-exklusivem Enhanced Mode Boost

AMD releast heute offiziell den Ryzen 7 7800X3D, den dritten X3D-Prozessor in der AMD Ryzen 7000 Serie. Der Ryzen 7 7800X3D wird mit allen MSI X670, B650 und A620 Mainboards kompatibel sein, was eine breite Auswahl an Konfigurationsmöglichkeiten für den Nutzer ermöglicht. Dieser Prozessor verfügt über 8 Kerne und 16 Threads, was ihm eine hervorragende Leistungsfähigkeit verleiht. Darüber hinaus bietet er einen massiven L3 Cache von 96 MB und eine TDP von 120 W. Mit diesen Spezifikationen ist der Ryzen 7 7800X3D definitiv eine ausgezeichnete Wahl für Gamer und Enthusiasten, die nach einer hohen Leistung suchen. Diese Technologie verwendet eine Kombination aus vertikaler Stapelung und Cache-Optimierung, um die Kapazität und Effizienz des L3 Cache zu erhöhen. Dies führt zu einer erheblichen Verbesserung der Leistung bei Anwendungen, die auf großen Datenmengen basieren, wie z.B. bei Videospielen.

Quelle: MSI

Diese Leistung wird durch die exklusiven BIOS-Funktionen von MSI – Enhanced Mode Boost, High-Efficiency Mode und Memory Context Restore -ab AGESA COMBO PI 1.0.0.6 unterstützt. Die BIOS-Funktion „Enhanced Mode Boost“ bietet eine höhere Taktfrequenz für den Prozessor und erhöht somit die Leistung. Der „High-Efficiency Mode“ optimiert die Stromversorgung und senkt den Energieverbrauch des Systems. „Memory Context Restore“ ermöglicht es dem System, den Speicherzustand nach einem Neustart wiederherzustellen, was die Bootzeit verkürzt und die Stabilität des Systems verbessert. Alle Motherboards der MSI 600 Serie sind mit AGESA COMBO PI 1.0.0.6 kompatibel, was eine reibungslose Integration und Unterstützung der exklusiven BIOS-Funktionen gewährleistet.

Enhanced Mode Boost

Der Enhanced Mode Boost ist ein besonderes Designmerkmal, das entwickelt wurde, um die Leistung der Prozessoren der Ryzen 7000X3D-Serie zu verbessern. Mit diesem Feature können Benutzer die CPU-Leistung erhöhen und somit nicht nur von besserer Spieleleistung profitieren, sondern auch von einer verbesserten Performance bei kreativen Aufgaben. Es gibt drei voreingestellte Profile, die den Benutzern zur Verfügung stehen, um die CPU-Leistung zu steigern. Diese Profile sind so optimiert, dass sie die beste Leistung bei verschiedenen Anwendungen bieten, wie zum Beispiel beim Spielen oder bei der Erstellung von Medieninhalten. Dies kann besonders nützlich sein, wenn es um anspruchsvolle Aufgaben wie Video-Rendering oder 3D-Modellierung geht, wo jede zusätzliche Rechenleistung den Arbeitsprozess beschleunigt. Darüber hinaus kann die höhere Leistung auch die Spieleleistung verbessern und ein reibungsloseres Spielerlebnis ermöglichen.

Quelle: MSI

High-Efficiency Mode

Der High-Efficiency Mode ist eine exklusive Funktion, die von bestimmten Geräten oder Anwendungen angeboten wird. Diese Funktion bietet optimierte Speicher-Timing-Voreinstellungen, um die Leistung und Effizienz des Systems zu verbessern. Konkret bedeutet dies, dass der High-Efficiency Mode die Latenzzeit senkt und die Bandbreite verbessert. Eine niedrigere Latenzzeit bedeutet, dass das System schneller auf Anfragen reagieren und Daten schneller verarbeiten kann. Eine verbesserte Bandbreite ermöglicht es dem System, mehr Daten in kürzerer Zeit zu übertragen. Die Funktion bietet dem Benutzer vier verschiedene Stufen zur Auswahl: Tightest, Tighter, Balance und Relax. Jede Stufe hat unterschiedliche Speicher-Timing-Voreinstellungen, die je nach verwendetem Speichermodul unterschiedlich ausfallen können. Der Benutzer kann die beste Leistung für die verschiedenen verwendeten Speichermodule durch die Anpassung der Stufen auswählen.

Quelle: MSI

Memory Context Restore

Die neue Memory Context Restore-Funktion hat nichts mit der Leistung der AM5-Plattform zu tun, sondern wurde speziell entwickelt, um das Leben der Benutzer zu erleichtern. Diese Funktion ermöglicht es, die Boot-Zeit der Plattform erheblich zu verkürzen. Durch die Aktivierung der Memory Context Restore-Funktion wird die Zeit, die benötigt wird, um die Plattform zu booten, um 50 % verringert. Das bedeutet, dass Benutzer ihre AM5-Plattformen viel schneller starten und nutzen können, was zu einem reibungsloseren und effizienteren Arbeitsablauf führt. Es ist wichtig zu betonen, dass die Memory Context Restore-Funktion keinen Einfluss auf die tatsächliche Leistung der AM5-Plattform hat. Stattdessen konzentriert sie sich darauf, die Zeit zu reduzieren, die benötigt wird, um die Plattform zu booten, so dass Benutzer schneller auf ihre Arbeitsumgebung zugreifen können.

Quelle: MSI
Quelle: MSI

Extraordinary Performance

Im Gegensatz zu früheren Modellen unterstützen die X3D-Prozessoren jedoch keine Anpassung des Kerntakts, was bedeutet, dass die Taktrate der Kerne nicht manuell erhöht oder gesenkt werden kann. Trotz dieser Einschränkung hat AMD die Spieleleistung der Ryzen 7000X3D-Serie durch die Aktivierung von zwei Funktionen verbessert: Enhanced Mode Boost und High-Efficiency Mode. Der Enhanced Mode Boost erhöht die Taktrate der Kerne automatisch, wenn der Prozessor erkennt, dass er unter Last steht.

Dies führt zu einer höheren Leistung in Spielen und anderen Anwendungen, die eine intensive Nutzung des Prozessors erfordern. Der High-Efficiency Mode hingegen optimiert die Energieeffizienz des Prozessors, indem er den Stromverbrauch reduziert, wenn die Leistung nicht benötigt wird. Dies ermöglicht es dem Prozessor, bei niedrigerer Leistung zu arbeiten, was zu einer längeren Akkulaufzeit und geringeren Betriebskosten führt. Insgesamt konnte die Spieleleistung der Ryzen 7000X3D-Serie durch die Aktivierung dieser Funktionen um bis zu 12 % verbessert werden, was ein beeindruckendes Ergebnis ist, wenn man bedenkt, dass die Kerntaktrate nicht angepasst werden kann.

Die Ergebnisse des AIDA 64-Tests deuten darauf hin, dass eine kreative Nutzung bestimmter Ressourcen erhebliche Vorteile für die Nutzer mit sich bringen kann. Insbesondere wurde festgestellt, dass die Kopier-, Lese- und Schreibgeschwindigkeit signifikant verbessert werden kann, was wiederum zu einer Steigerung der Effizienz der Ersteller führen kann. Die Verbesserung der Kopiergeschwindigkeit bedeutet, dass Dateien schneller von einem Speicherort auf einen anderen übertragen werden können. Dies kann insbesondere für diejenigen nützlich sein, die regelmäßig große Dateien wie Videos oder Bilder übertragen müssen. Eine höhere Lese- und Schreibgeschwindigkeit bedeutet, dass Dateien schneller geöffnet, bearbeitet und gespeichert werden können. Dies kann insbesondere für diejenigen von Vorteil sein, die mit anspruchsvollen Programmen oder großen Dateien arbeiten, wie zum Beispiel Video- oder Bildbearbeitungssoftware.

Quelle: MSI
Quelle: MSI
Quelle: MSI
Quelle: MSI

Quelle: MSI

Kommentar

Lade neue Kommentare

Gregor Kacknoob

Urgestein

523 Kommentare 442 Likes

Tuut tuut, hier kommt der Marketingzug, tuuuut :D

Viel Rauch um nichts? Tests werden es zeigen :P

Antwort 2 Likes

ApolloX

Urgestein

1,621 Kommentare 899 Likes

Ja, völlig sinnlose Meldung, Marketing komplett übernommen. Hatte man sich sparen können.

Antwort Gefällt mir

Wake

Mitglied

48 Kommentare 25 Likes

"Diese Leistung wird durch die exklusiven BIOS-Funktionen von MSI – Enhanced Mode Boost, High-Efficiency Mode und Memory Context Restore -ab AGESA COMBO PI 1.0.0.6 unterstützt."

Memory Context Restore ist doch nicht exklusiv auf MSI-Brettern - haben auch andere MB-Hersteller parat.

Antwort Gefällt mir

W
Wiesi

Mitglied

60 Kommentare 36 Likes

Ist nur mir der Schreibfehler auf der ersten Folie Aufgefallen? Wow... peinlich für AMD...
PS: "BSET AM5 Motherboard for"

Antwort Gefällt mir

Derfnam

Urgestein

7,517 Kommentare 2,029 Likes
D
Denniss

Urgestein

1,483 Kommentare 535 Likes

für MSI, ist schließlich deren Folie.
Nicht alles was durch die Kooperation mit WCCF reinkommt ist auch wirklich tauglich für unsere seite hier.
Dies hier ist keine Newsmeldung sondern Verbreitung einer Presseerklärung AKA Werbung

Antwort 1 Like

JPCM

Mitglied

52 Kommentare 9 Likes

Werbung ok…Aber immerhin tun sie was, vielleicht spornt das andere Hersteller an…ähnliches zu machen.

Antwort Gefällt mir

S
Supie

Veteran

160 Kommentare 37 Likes

Blöd nur, das MSI wohl keine -E Board anbietet......also maximal PCI-E 5.0 für SSDs.
Wenn man in einem Horizont von 5j + plant könnte das vil. bemerkbar sein.

MSI hat ja für ihre Board auch exclusiv so eine Technik die sie Combostrike nennen. Ja ich weiss das stellt die Kerne bis zu -30 und man könnte es auch händisch tun, und langwierig ausloten wieviel geht, aber so muss man sich nicht lange einarbeiten....... und der Effizienz nutzt es dann auf jeden Fall.

@Redaktion,
wie sieht es denn mit der Combostrike Funktion oder dem händischen einstellen aus, wenn die verschiedenen Enchanced und effizienzy Mods hier aktiviert werden, geht das dann noch, oder ist das zuviel auf einmal zusammen"gepfuscht"?

Grüsse.

Antwort Gefällt mir

N
Nuvirus

Mitglied

19 Kommentare 3 Likes

Seht ihr da was sinnvolles für einen 7800X3D, hier kann ja nichts auf den falschen Kernen laufen?
Ziel ist möglichst gute Gaming Performance und Neukauf steht sowieso an da bisher kein AM5 Board vorhaden, die MSI waren ja meist eh von der Preis Leistung her gut.
Sind sie auch sonst zu empfehlen oder würdet ihr lieber ein anderes holen, Asus Boards gibts aktuell bei ARLT auch etwas unter Marktpreis und somit auf Niveau der anderen Hersteller.

Antwort Gefällt mir

Saschman73

Veteran

447 Kommentare 260 Likes

Ich bin auch gerade am düfteln welches MB und welchen RAM meine neue Unvernunfts-Kiste bekommen könnte, um auch noch den letzten FPS herauszukitzeln! :sneaky:

Antwort Gefällt mir

SchmoWu

Mitglied

91 Kommentare 23 Likes

@Supie wie kommst du darauf?
Im ersten Bild, ist ein X670E.
Laut Geizhals gibt es sogar 4 von MSI.

Antwort Gefällt mir

S
Supie

Veteran

160 Kommentare 37 Likes

Ok ich hatte nicht daran gedacht das irgend jemand überhaupt die MSI X670-E erwähnen würde, klar die gibts.......
X670-E Carbon für den absolut spottbilligen, günstigen Preis von 528.-, dann das ACE für schlappe 869.- und zu guter letzt das X670-E Godlike für den "Gottgleichen" Preis von lächerlich niedrigen 1476.- .... aber ja klar die 670er Boards sind ja etwas für jedermann, wie konnte ich bloss nach 650-E Boards suchen wo das hier doch so "massentauglich" ist - nicht.

Ich hab´s nicht explizit geschrieben... ich bin kein Millionär und arbeite auch nicht damit. Wenn ich mir ein X670-E Boad kaufen würde dann höchstens ein Asrock, die sind sind noch 15 Euro unter den 300.- zu finden.........Aber ganz sicher nicht zu diesen ausgeflippten 500+ Euro Preisen,
da hat MSI Meilenweit übertreiben. Da kann drauf verbaut sein was will, und Combostrike gegenüber händischem optimieren auch noch so bequem sein.
Das ist mir PCI-E 5.0 auf GPU und M2 auf garkeinen Fall Wert, da sind schon die 250-280 Euro für die anderen Boards (B650-E - X670-E) schon maximalste Schmerzgrenze..........

Ich präzisiere es hiermit, es gibt kein 650-E Board von MSI (ich finde rein B650 non E zur Auswahl) und Preise über 500 Euro für ein Board sind sogar in AM5 Zeiten so lächerlich weit vom
Inhalt eines Spielerechners bei mir entfernt, das ich da keinen zweiten Blick drauf werfen würde, selbst wenn das Ding aus Platin und Goldstaub wäre.....LOL.

Grüsse.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung