Komplett-PCs Reviews System

Geekom A7 Mini-PC test – Random similarities and a 7940HS as the new frontrunner

I think it will become clear on the next page at the latest what the title alludes to here. But so that the search engine crawlers don’t get the wrong impression of the content of the article and the manufacturer’s designers aren’t offended, you’ll have to come up with the answer yourself. Of course, that doesn’t stop us from taking a closer look at this little powerhouse.

Packaging and scope of delivery

On closer inspection, the mostly black box is covered with a pattern that makes me think of Transformers. There isthe obligatory product image on the front, supplemented by a schematic representation on the side.

On theback, all you can see is the sticker with the promising specifications.

Whenyou open the packaging, the contents are presented as if on a small podium.

The included accessories are limited to a 1.5 meter HDMI cable and a 120 watt power supply from FSP, model FSP120-ABBU3.

Specifications

Before we get into the details on the next page, here are the key technical specifications. Further information is available on themanufacturer’s product page.

the_ad_group id=”7834″]

Kommentar

Lade neue Kommentare

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,450 Kommentare 814 Likes

@Tim Kutzner : Danke für diesen Test! Wie ja schon von Dir angedeuet bzw geteasert, ist der Kraftzwerg hier mit der Phoenix APU schon beeindruckend. Viel an dem Geekom gefällt, die Optik ist gut gemacht, daß er mit vielen Ports daherkommt ist gut, und man kann wohl ohne Probleme 2-3 Displays anschließen. Die 7940 Variante ist, wie auch von Dir geschrieben, den Aufpreis einfach nicht wert, ist ja auch in Phoenix/Hawk Notebooks genauso. Der Wermutstropfen ist allerdings der (leider sehr hohe ) Preis. Da ist's uU eine Überlegung wert, ob man es riskiert und zB auf AliExpress und anderen Seiten nach besseren Deals entweder für den Geekom oder mit ihm vergleichbaren Phoenix Kraftzwergen sucht. Minisforum hat einen sehr ähnlichen Phoenix 7940HS Kraftzwerg für €740

Aber selbst zu den Preisen für den Geekom (definitiv den 7840 nehmen!), wenn man ihn bei Geekom oder AMZ kauft kriegt man ja ein ziemlich potentes System, das so einigen Desktops davonlaufen kann und sich auch hübsch auf dem Schreibtisch macht.

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
heinstein

Mitglied

24 Kommentare 16 Likes

Ich besitze den Geekom AS 6 und was mir an Geekom nicht gefällt ist, dass sie bis heute kein neues BIOS anbieten. Der baugleiche ASUS PN53 hat bereits das 4. BIOS Update. (Ja, ich habe das Bios von ASUS benutzt und es läuft wunderbar).

Außerdem war die Festplatte ab Werk mit BitLocker verschlüsselt und ich hatte natürlich keinen Schlüssel dafür. Also Festplatte formatiert und neu instaliert.

Aber davon abgesehen und mit ein paar Modifikationen (Wärmeleitpaste wechseln, zusätzliche Pads) läuft die Kiste wunderbar.

Antwort Gefällt mir

A
Arsenal

Mitglied

21 Kommentare 8 Likes

Ich habe den UM790 als Grundlage für mein 12 Port SATA NAS genommen.

Hin und wieder hängt es sich auf. Also von der Stabilität nicht 100% überzeugt. Dafür ist die Idle Stromaufnahme deutlich gesunken.

Lohnen sich 749 € dafür?
Vermutlich nicht, aber dafür kann das NAS jetzt auch alles mögliche noch obendrauf ohne größere Schwierigkeiten erledigen. Transcoding, Docker, alles kein Problem.

Antwort Gefällt mir

P
Phoenixxl

Veteran

157 Kommentare 118 Likes

Ich denke zur Gruppe die dem PC kaum produktiv nutzt, sondern vor allem in der Freizeit.
Wenn ich mir angucke, was so eine kleine Kiste mittlerweile kann, dann muss ich beim nächsten PC echt überlegen, ob das plus eine externe GPU nicht mehr Sinn macht, als ein ausgewachsener Desktop.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,450 Kommentare 814 Likes

Das Problem hier auch von @Arsenal beschrieben bei Phoenix Systemen von AMD scheint aber öfter mal bei der Firmware und den Treibern zu liegen. Hersteller von Kraftzwergen können da auch risikofreudiger sein als zB Tier 1 Hersteller von Laptops, die sich hier keine Support und RMA Flut einhandeln wollen bzw werden.
Da würde mich interessieren, ob und was @Igor Wallossek hier von seinen sehr guten Kontakten in der Industrie dazu gehört hat. Bei Laptops mit den Phoenix APUs war es ja schon fast bizarr, wie viel Zeit zwischen der Vorstellung (sehr früh in 2023) der angeblich "shipping now" APUs und der ersten breiten Verfügbarkeit von Laptops damit von Tier 1 Herstellern verging. Kolportiert war daß AMD sich bei der Fertigstellung der Firmware und Treiber (auch für die 780M iGPU!) sehr viel Zeit ließ, und Dell, HP, Lenovo, ASUS etc erst einmal abgewartet haben, bis alles stabil lief. Allerdings habe ich natürlich lange nicht die guten und langständige Kontakte die @Igor Wallossek hier hat, und weiß daher nicht, ob und was daran stimmt.

Antwort 1 Like

Klicke zum Ausklappem
e
eastcoast_pete

Urgestein

1,450 Kommentare 814 Likes

Wie hast Du denn den UM790 in Dein NAS eingebunden? Ich hatte mir sowas für meinen (Intel Tiger Lake) Mini PC überlegt, aber das wäre bei mir wahrscheinlich nur durch USB auf SATA gegangen, und das war mir nicht stabil genug.
Leicht OT: hier gibt's für Hersteller von mini PCs noch Potential. Ein Barebone mit Phoenix oder zB Alder oder Raptor Lake mobil APUs (aber mit > 2 P Kernen und AV1 Dekodierung) mit 6-8 SATA Anschlüssen würde durchaus Abnehmer finden. Sowas wäre eben eine gute Basis für DIY NAS/HTPC.

Antwort Gefällt mir

A
Arsenal

Mitglied

21 Kommentare 8 Likes

Es gibt PCIe M.2 auf 6 SATA. Davon zwei Stück.
Das ATX Netzteil für die Festplatten wird über den Lüfteranschluss automatisch gestartet sobald der Rechner eingeschaltet wird.
Über USB habe ich ein SATA SSD RAID als Bootlaufwerk angeschlossen. Das hat tatsächlich jetzt nach 5 Jahren einmal Probleme gemacht (das Gehäuse, nicht die SSDs), konnte aber dank des RAIDs leicht wieder hergestellt werden.

Antwort 1 Like

H
HerrFornit

Mitglied

35 Kommentare 14 Likes

Hallo Tim,

danke, dass Du die Latenzen weiterhin erfasst! Hätte mir vom A7 mehr erhofft. Naja, ist mir vielleicht eh etwas zu heiss, auch wenn ich das Design wirklich gelungen finde, he he. Wie findest Du denn subjektiv die akustischen Emissionen (Heulen, Fiepen, Lastwechsel )? Absolut hält sich der Maximalwert ja in Grenzen,

Danke, weiter so!

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Ui, zeig mal her :D

Antwort 1 Like

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Bisher hatten alle Mini-PCs dieses tiefe Pfeifen, was man typischerweise von Notebooks kennt.
Benutzen ja auch einen Kühler im gleichen Design :)

Antwort Gefällt mir

Hagal77

Veteran

131 Kommentare 85 Likes

Nicht Schlecht der Kleine.
Was ich schade finde das es kaum bezahlbare Win Kodi Boxen gibt, die auch HDR können. Ich habe einen Lenovo der das kann. Welche HDMi Version hat dieser hier?

AMD Boxen mit iGPU der vollen HDR10 HDMI support hat für 199 bis max. 300€ wäre schön. Dieser hier wäre z.B. für mein Anfoderungsprofil viel zu Teuer.

Danke für den Test.

Antwort 1 Like

Walnuss

Mitglied

66 Kommentare 20 Likes

Hallo an diesem Ostersamstag,

was sagt man dazu das ist doch bestimmt für viele Menschen ein schönes Gerät auf dem Schreibtisch.
Und das Design erinnert na klar an das Obst, doch dies ist sicher so gewollt und warum auch nicht.

Doch meiner Meinung sollten die Minis die 500.- Euro nicht überschreiten, weil ab da kann man dann doch lieber woanders zugreifen.
Nur schick ist er und zwei SSDs ist auch cool.

War da jetzt denn wenigstens das Windows sauber?

Antwort Gefällt mir

Tim Kutzner

Moderator

812 Kommentare 657 Likes

Ja, dem Vorfall scanne ich jedes System vor dem Test

Antwort 1 Like

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,450 Kommentare 814 Likes

AMD hat ja (laut Ankündigungen) kleinere APUs mit Zen 4c in der Arbeit. Wenn sie da schlau sind, lassen sie die AV1 Enkodierung/Dekodierung und HDR Unterstützung mit HDMI 2.1 im ASIC bzw in der GPU.
Außerdem kommen jetzt auch die ersten Mini PCs mit Meteor Lakes, weiß aber nicht, ob auch die i5 Versionen von denen AV1 und HDR/HDMI 2.1 mitbringen.
Wenn einer der beiden APUs (kleinere Ryzen APU oder Meteor Lake) mit den Specs als Mini PC (mit mindestens 16 GB RAM) für unter €300 rauskommt, wäre ich auch interessiert.

Antwort 1 Like

djrobinson

Mitglied

38 Kommentare 14 Likes

Die äußere form ist fast identisch mit meinem MacMini und verwunderlich, daß die juristische abteilung aus Cupertino dieses plagiat von Geekom noch nicht vom markt genommen hat. Das nur am rande.
Das thema mini ist inzwischen für diejenigen interessant, wer sich einen potenten rechenknecht in die bude stellen will. Zwei interessante kandidaten wären ein Apple M3 oder ein MINIS FORUM UM790 Pro.

Antwort Gefällt mir

R
RazielNoir

Veteran

323 Kommentare 107 Likes

Wenn ich die Bilder richtig interpretiere, ist das Alu eher (sand/glas?)gestrahlt oder im Trowalisierer behandelt, denn gebürstet. Interessantes Teil, aber wie im Artikel angedeutet zu teuer..

Antwort Gefällt mir

Hagal77

Veteran

131 Kommentare 85 Likes

Der Pentium Gold G7400T kann das auch schon den habe ich in meinem Lenovo verbaut. Intel UHD Graphics 710 kann HDR und HDMi 2.1 und das läuft bei mir auch Problemlos.

Wäre natürlich schön, wenn AMD so was in Bezahlbar auch anbieten würde, schon witzig das man bei Intel heute in dem Bereich mehr bekommt als bei AMD das war viele Jahre andersherum.

Antwort 2 Likes

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Tim Kutzner

Supporting force on cooler, periphery and 3D printing arcticles.
Linux novice and wanna-be datahorder with DIY NAS.

Werbung

Werbung