PSU Reviews

Cooler Master V1300 SFX Platinum Review – Smaller and more powerful is currently not possible!

An SFX power supply with 1300W maximum power, is that possible? Yes! Cooler Master has done it, as the V1300 SFX is the most powerful SFX power supply on the market today. However, there is a catch (actually two): it can only deliver its full power with a 230VAC input. Basically, this power supply is a V1100 SFX designed for 230V networks, so it can deliver 200W more. And it’s not cheap.

Reason enough for me to once again let my friend Aris from Hardwarebusters have his say (and picture) on our site, because he not only tested this power supply intensively, but also officially certified it via his company Cybenetics. Since it is certainly interesting for you as well, I am happy to offer him the platform here to share his findings with you on a case-by-case basis. And do not forget also his Website and the YouTube channel offer real gems of really well-founded reviews!

I’ve already reviewed the V1100 SFX, the strongest small-factor power supply with universal input, so it was high time to take a look at the V1300 SFX beast, which, however, can only handle 200-240V input voltage. A few years ago SFX power supplies could not exceed 750W, but lately we see more and more powerful power supplies in this category. Cooler Master, however, has targeted the top with its V1100 and V1300-SFX models. Best of all, they’re both ATX v3.0 compatible, meaning they can deliver double the power for ultra-short periods of time to handle power spikes.

If you want to be precise, though, it’s not a true SFX power supply, as it’s a bit longer. CM cheated a bit there by extending the modular sockets beyond the case, a trick that increased the internal footprint for such a high capacity. Another interesting feature is that this power supply actually has fan failure protection, and that’s easy to verify. When you turn off the fan, the power supply does not start. It’s nice to see this important protection being applied to desktop power supplies as well, as a cooling failure can cause major problems.

Before we get to the unboxing, the description and the individual tests on the next pages, I also have the test protocol (Cybenetics Report) for you for the readers of igor’sLAB. Here you can find all the important results of the certification. Of course, it cannot replace this review including an explanation of the individual results. Since my Cybenetics review of the V1300 SFX is not yet available, the link is to the review of the V1100 SFX.

cybenetics_mBp

 

Technical data
Manufacturer (OEM): Sysgration
Max Power: 1300W
Cybenetics Efficiency: TBA
80 Plus Efficiency: Platinum
Noise: Cybenetics A- (25-30 dB[A])
Compliance: SFX12V 4.0, PCIe 5.0, EPS 2.92
Alternative Low Power Mode support: yes
Power 12V: 1299,6 W
Power 5V + 3.3v: 120 W
Power 5VSB: 15 W
Cooling: 92mm Fluid Dynamic Bearing Fan (HA9215SH12FD-F00)
Semi-Passive Operation: No
Modular Design: Yes (Fully)
High Power Connectors: 2x EPS (2x cables), 3x PCIe 6+2 pin (3x cables), 1x PCIe 12+4 pin (600W)
Peripheral Connectors: 8x SATA (2x cables), 4x 4-pin Molex (single cable)
ATX/EPS Cable Length: 310/450 mm
Distance between SATA connectors: 100/145 mm
Distance between 4-pin Molex connectors: 100/120 mm
In-cable capacitors: No
Dimensions (W x H x D): 125 mm x 65 mm x 100 mm
Weight: 1.04 kg (2.29 lb)
Warranty: 10 years

 

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Karma

Veteran

113 Kommentare 68 Likes

Wie immer eine schönes Review von Aris und auch sehr schöne Fotos. (y) Die Bestückungsdichte der Komponenten ist schon echt beeindruckend. Es wäre schön, wenn die Cybenetics-Labels - sobald sie verfügbar sind - nachträglich noch ergänzt würden.

Trotz insgesamt richtig guter Leistungsdaten wirkt das Netzteil auf mich wie ein Machbarkeitsbeweis. Der praktische Nutzen tendiert gegen 0. Wenn man wirklich Komponenten hat, die so ein Netzteil auch nur ansatzweise benötigen, dann kriegt man die Abwärme nicht mehr aus dem SFF-Gehäuse raus.
Ich würde mir bei der Leistung auch einen Semi-Passiv-Modus wünschen - auch wenn das Netzteil für die Größe wirklich leise ist. Möglicherweise kollidiert dieser Wunsch mit der Funktionsüberwachung des Lüfters...

Interessant was so alles geht, auch wenn's nicht wirklich sinnvoll ist. Aber das betrifft auch viele andere Dinge im PC-Bereich. 🙃

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,407 Kommentare 19,380 Likes

Leuchtturmprojekte haben immer so ihren Charme :D

Antwort 2 Likes

x
x2max

Neuling

8 Kommentare 3 Likes

Hey,

ich kenne ein Gehäuse, wo potente Hardwarekomponenten eingepflanzt werden können, dass auch nur SFX-(L) Netzteile aufnimmt:
Lian Li Dynamic Mini nennt es sich.

Mal etwas Ähnliches: Wird in Zukunft ein Asus SFX-(L) Netzteil der Loki Serie unter die Lupe genommen?

Antwort Gefällt mir

Blubbie

Urgestein

808 Kommentare 275 Likes

Ist das Netzteil für ITX cases mit Triple GPUs gedacht? Oder doch ein Ausblick auf die GeForce RTX 5090ti? 🥳🤩

Mal ehrlich 1300 Watt für ITX warum???
🤔

Antwort Gefällt mir

ssj3rd

Veteran

225 Kommentare 156 Likes
e
eastcoast_pete

Urgestein

1,641 Kommentare 970 Likes

Im Englischen werden solche Sachen auch gerne als "halo object" oder ähnliches bezeichnet. Genau deshalb: der Hersteller will zeigen, daß er es kann, auch wenn die meisten Kunden es nicht kaufen werden.

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,862 Kommentare 3,442 Likes

Und bevor ich mir ein Cooler Master Netzteil reinschraube, muss schon einiges passieren. Das war jetzt ein erster Aufmerksamkeitseffekt, zumal ich an anderer Stelle von Cooler Master inzwischen auch schon sehr angetan bin. Aber für so eine kritische Komponente reicht mein Vertrauen noch nicht. Cybernetics Test hin oder her.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,407 Kommentare 19,380 Likes

Der OEM ist ok und wer das dann am Ende mit seinem Label vertickt, ist eher marginal. Selbst CWT, mein altes Hassobjekt aus 2015, ist mittlerweile gut dabei (siehe Corsair). You get what you paid for… die alte Leier 😉

Antwort Gefällt mir

Karma

Veteran

113 Kommentare 68 Likes

Deshalb ist die Komponentenauflistung auch grundsätzlich immer schön. Abseits vom oft bemühten Marketing-Qualitätsversprechen "all japanese capacitors" kriegt man da einen Eindruck, wie viel Wert auf den Rest gelegt wurde.

Übrigens Danke, dass die Datenblätter im Artikel direkt verlinkt wurden! Das wird vermutlich kaum jemanden interessieren, aber ich freue mich sehr! (y) (y)

Antwort Gefällt mir

R
RazielNoir

Veteran

435 Kommentare 198 Likes

Könnte man mal ein GaN-Netzteil im Test sehen? Wie die von HDPlex...?

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Dr. Aristeidis Mpitziopoulos

Chief Test Engineer at Cybenetics LTD

Ph.D. in Wireless Sensor Networks
Bachelor in Computer Science and Electronics
Telecommunications Engineer Degree

Werbung

Werbung