Computex News

Computex 2024 – Da baut sich was auf. Noch wird geschraubt!

Ich habe mich einfach mal reingemogelt, denn es wird ja noch aufgebaut. Aber die Herrschaften sind wirklich fix und gegen 16.00 Uhr muss eigentlich auch alles fertig sein. Drücken wir den Beteiligten mal die Daumen, dass alles so passt wie bestellt.

Das Video ist das übriche Testvideo bevor es ernst wird, also schnell noch einmal Gimbal, Mikro und Upload checken. Wobei ich heute reichlich sportlich und mutig war, das Video in 4K mit 60 Hz zu streamen. Aber da die meisten hier in der Nähe mit ihrer Arbeit und nicht dem Smartphone beschäftigt waren, gab die Zelle genügend Speed her. 5G Unlimited FTW.

Morgen werde ich wohl sicherheitshalber auf Full-HD gehen, sonst bleiben die Uploads vielleicht noch stecken. Und das kann dann keiner brauchen. Also immer schon dran bleiben, da kommt noch mehr. Video ist praktisch, denn Ihr bekommt einen echten Eindruck dessen, was hier vor Ort wirklich passiert und ich muss nicht so viel schreiben. Win-Win für alle 🙂

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

Chismon

Veteran

139 Kommentare 98 Likes

Danke für den visuellen Computex Ersteindruck vom Messe(auf)bau bzw. "hinter den Kulissen" mit nicht wenigen bekannten Hersteller/Boardpartner-Namen und ich kann mir gut vorstellen, dass es jetzt noch deutlich angenehmer ist - trotz Arbeitern und Autos hier und da an den Messeständen - dort umher zu laufen bevor die Pforten offiziell für alle geöffnet werden und evt. der Messebesucheransturm und Gedränge beginnt.

EliteGroup ECS hat sogar auch einen Stand dort 😯 :cool:, da werden Erinnerungen an (sehr günstige) Mainboards im Consumerbereich von vor langer Zeit wach.

Antwort 2 Likes

Igor Wallossek

1

10,416 Kommentare 19,419 Likes

Ja, die gibts immer noch. Und einige mehr. Aber ich bin dann doch wieder geflüchtet. Erstens zu heiß und zweitens stehe ich ungern im Weg. :D

Antwort 2 Likes

N
NilsHG

Mitglied

89 Kommentare 53 Likes

Spannend, das macht Lust auf mehr! Vielen Dank Igor!
Mit welcher Ausrüstung hast du Deinen Rundgang gefilmt?

Gute Zeit auf der Computex wünsche ich.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,416 Kommentare 19,419 Likes

Mit einem stinknormalen iPhone 15 Pro Max, einem Gimbal und den Boya Mikrofonen. Man hört im Video die Stimme besser als ein Gegenüber, das war höllisch laut da drin. 😎

Antwort 5 Likes

Igor Wallossek

1

10,416 Kommentare 19,419 Likes

Die Zeiten, wo ich kiloweise Kamerakrempel mit mir rumschleppen musste, dind Gott sei Dank vorbei.

Antwort 4 Likes

echolot

Urgestein

1,077 Kommentare 824 Likes

So ein paar Lifestreams für zwischendurch würden hier sicherlich Anklang finden. Wünsche viel stressfreien Spaß.

Antwort Gefällt mir

Roland83

Urgestein

706 Kommentare 548 Likes

Aber keine guten.. insbesondere im Zusammenspiel mit den grottenlahmen Pentium 4 Prozessoren.
Mir schauderts heute noch vor dem Gerümpel.

Antwort 1 Like

f
fwiener

Mitglied

62 Kommentare 35 Likes

Das war aber generell eine sehr... "farbenfrohe" Zeit mit abenteuerlicher Hardware, teils das Billigstmögliche verbaut und selbst bei Markenherstellern sehr oft mit geplanter Obsoleszenz. Mir persönlich graut es immer noch vor den ganzen Molex-Steckern und Flachband-IDE-Kabeln, und nach-2-Jahren-platzenden Billigkondensatoren auf bunten Mainboards. Und graue, scharfkantige, klappernde Billiggehäuse (Komplettpreis mit Netzteil/China-Böller für 30 Euro? Top, die Wette gilt!).

Antwort 1 Like

Roland83

Urgestein

706 Kommentare 548 Likes

Ja die billigst Netzteile waren überhaupt der Hammer. Unser Einkäufer hat zum Superpreis mal eine Charge ergaunert ..
Bei den PCs war dann nach wenigen Monaten und einer kleinen Netzteilexplosion idR alles kaputt. Bei einigen gingen sogar die CD/DVD Rom Schubladen auf samt im Raum fliegender Discs... Nur die Diskettenlaufwerke haben das als einziges Bauteil interessanterweise so gut wie immer überlebt.

Antwort Gefällt mir

S
SpotNic

Urgestein

1,033 Kommentare 435 Likes

Inflation eingerechnet, ist das heute wirklich besser?

Antwort Gefällt mir

Roland83

Urgestein

706 Kommentare 548 Likes

Ja doch... das war wirklich keine Blütezeit was die Systeme angeht und die Preise waren damals teils auch nicht ohne...
Wollte man seinen madigen Pentium 4 zb (recht sinnfrei) mit den gehypten RIMMs bestücken ist das kostentechnisch damals schon recht explodiert und man hatte im Endeffekt trotzdem nichts flottes...
Bei den Athlons wiederum musste man ständig darauf achten das bei der Kühlung auch wirklich alles 1000% passt weil der Überhitzungsschutz nicht funktioniert hat und einem die CPUs dann einfach gnadenlos abgeraucht sind...
Dann hats schon gereicht das ein Azubi den Kühler verdreht aufgesetzt hat, was möglich war aber fatal... Da war so ein Prozessor oft in Sekunden Kernschrott.

Antwort Gefällt mir

S
SpotNic

Urgestein

1,033 Kommentare 435 Likes

Ja, ich habs ja miterlebt, auf der anderen Seite ist das heute nicht viel anders, da gibt man das Geld halt nicht für Sonderlocken beim RAM aus sondern für anderes sinnfreies Spielzeug was die Kiste kein Deut schneller macht. Man bekommt zwar für kleines Geld recht brauchbare Hardware aber auch weiterhin viel Schrott.

Antwort 1 Like

Karma

Veteran

113 Kommentare 68 Likes

Ich finde das Video fängt gut erstaunlich ein wenig Atmosphäre ein und macht Lust auf mehr. (y) (mag auch daran liegen, dass es noch nicht viel laut und viel zu voll ist :LOL:)

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,654 Kommentare 985 Likes

Ich war ganz beeindruckt, daß sie Dich überhaupt in die Messe gelassen haben, während die noch am Aufbauen waren. Ich war manchmal für die "Messepräsenz" meines Brötchengebers verantwortlich, und kam, während der Aufbauphase, nur mit einem speziellen "Exhibitor Pass" in die Hallen.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,416 Kommentare 19,419 Likes

Ich kann das. Ich habe seit Jahren zwei Auweise und während früh noch die Kollegen draußen stehen und auf den Einlass um 9.30 Warten, habe ich schon Termine oder "schieße" mir einen CEO :D

View image at the forums

Drückt mal die Daumen, dass heute die Uploads funzen :)

Antwort 3 Likes

D
Denniss

Urgestein

1,562 Kommentare 580 Likes

Ein Aussteller-Ausweis. Netter Trick, muß man da eigentlich einen Stand für haben?

Antwort Gefällt mir

P
Pokerclock

Veteran

478 Kommentare 410 Likes

Mit einem Aussteller-Ticket (Grüße an Sharkoon!) kommt man stets ein paar Tage vorher rein. Man muss natürlich Kontakte zu einem Aussteller bzw. zur Messe haben. :)

Erschreckenderweise kommt man bei sehr vielen Veranstaltungen beim Aufbau und insbesondere beim Abbau rein. Es reicht irgendeine Standnummer und Aussteller zu nennen und schon bist als "Lieferant" drin. Beim Abbau reicht manchmal schon ein Fahrzeug, was nach Transporter aussieht und schon wirst durchgewunken. Das ist von Messe (also Standort bzw. Betreiber) zu Messe unterschiedlich. Ich kann gar nicht mehr zählen wie oft ich mich einfach reingemogelt habe. Ich empfehle den Auer-Kiste-Tragen-Trick. Kein Wunder, dass da geklaut wird wie Bolle.

Gibt natürlich auch die totale Kontrolle (siehe Gamescom). Nutzt dort aber auch nichts. Mir haben sie letztes Jahr einfach am letzten Tag zwei Gaming-Stühle geklaut. Rausgerollt, an allen Securities vorbei. Aber die Kölnmesse ist eh ein Thema für sich. Kann man nur noch abreißen und den Betreiber austauschen.

Antwort Gefällt mir

Härle'sBöckle

Veteran

180 Kommentare 92 Likes

Bei Asus vorbeischauen, da gibt es interessante Wasserkühler zu sehen:

Antwort Gefällt mir

Klicke zum Ausklappem
G
GPUModder

Mitglied

65 Kommentare 17 Likes

Ich sag da nur "Igors Trick 17". Coole Sache mal Videos von der Messe im Aufbau zu sehen. Vom Gefühl her läuft der Aufbau halbwegs stressfrei ab. Dachte immer da ist es viel stressiger, weil soviel Zeitdruck da ist? Hab aber auch keine Erfahrung was sowas anbelangt. :)

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Werbung

Werbung