News

Sockel SP3 für Threadripper – Kühlerkompatibilität und exklusive Detailzeichnungen

Wie wir bereits wissen, werden AMD und einige Kühlerhersteller spezielle Lösungen anbieten, die es auch erlauben sollen, herkömmliche Kühler auf dem deutlich längeren Sockel SP3 für AMDs Threadripper zu verwenden. Wir haben exklusives Material dazu.

Wie wir bereits wissen, werden AMD und einige Kühlerhersteller spezielle Lösungen anbieten, die es auch erlauben sollen, herkömmliche Kühler auf dem deutlich längeren Sockel SP3 für AMDs Threadripper zu verwenden. Uns ist es gelungen, stellvertretend einenen Satz neuer Halteklammern für den Alphacool XPX zu besorgen, wobei wir betonen möchten, dass nicht der Hersteller selbst als Quelle diente.

Da wir mittlerweile auch die kompletten Konstruktionszeichnungen für den Sockel kennen, haben wir mit einer der kommenden Kühlerlösungen eine Art Superprojektion gemacht und darin Kühler, sowie Sockelzeichnung übereinander gelegt. Dies hilft uns nun, die Kompatibilität vorab schon einmal zu testen.

Was auffällt, ist neben der überlangen Rechteckform der CPU-Aussparung im Halterahmen, vor allem die asymetrische Anordnung der Gewinde für die Aufnahme der Befestigungsschrauben. Wir sehen links einen Abstand von 78 mm und rechts von nur 47 mm. Man sieht auch sehr schön, wo der quadratische (oder runde Heatsink) bestehender Kühler einmal aufsetzen wird. Ein großer, eher quadratischer Wasserblock, so wie der des abgebildeten Alphacool XPX, dürfte hier jedoch klar im Vorteil gegenüber runden Lösungen sein, wie man sie bei vielen der Asetek-Produkte kennt.

Der rechteckige Heatsink bedeckt den Heatspreader der Threadripper-CPU zu ca. 90%, wobei man noch Dinge wie Kanten, Schrauben und anderes abziehen muss. Außerdem ist die Anordnung und Größe der Mikrokanäle im Inneren natürlich (noch) nicht optimal, da Threadripper nicht nur einen Die besitzt und damit auch größere Hotspots existieren, die dann im Gegenzug auch großflächigere Mikrokanalfelder und andere Strömungsverläufe im Kühler erfordern.

Für den Anfang sollte das Ganze aber erst einmal ausreichend sein, wenn eben noch nicht ganz optimal. Wir werden gespannt sein, wann und welche Produkte speziell angepasst für den Sockel SP3 auf den Markt kommen werden und um wieviel besser sie dann performen werden.

Wer sich selbst behelfen möchte und kann, über eine CNC-Fräse verfügt oder einfach nur richtig neugierig ist, für den haben wir alle relevanten Konstruktionsunterlagen nachfolgend noch einmal zusammengestellt.

Sockel SP3 Frontseite

Backplate-Versionen

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kann Du per PayPal spenden.

About the author

Igor Wallossek

Chefredakteur und Namensgeber von igor'sLAB als inhaltlichem Nachfolger von Tom's Hardware Deutschland, deren Lizenz im Juni 2019 zurückgegeben wurde, um den qualitativen Ansprüchen der Webinhalte und Herausforderungen der neuen Medien wie z.B. YouTube mit einem eigenen Kanal besser gerecht werden zu können.

Computer-Nerd seit 1983, Audio-Freak seit 1979 und seit über 50 Jahren so ziemlich offen für alles, was einen Stecker oder einen Akku hat.

Folge Igor auf:
YouTube   Facebook    Instagram Twitter

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung