AI/KI News

AMD verstärkt KI-Kapazitäten durch die Übernahme von Nod.ai

AMD hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen die kannadische Open-Source-KI-Plattform Nod.ai erwerben wird. Mit dieser Übernahme möchte AMD seine KI-Softwareressourcen stärken und die Entwicklungen in diesem Bereich vorantreiben. Die jüngsten Übernahmen von Start-ups durch AMD deuten darauf hin, dass das Unternehmen verstärkt die Absicht hat, in die KI-Branche einzusteigen. Es ist allgemein bekannt, dass sich AMD und NVIDIA in einem Technologiewettlauf befinden, insbesondere im Bereich KI.

Beide Unternehmen bemühen sich, ihre Softwarefähigkeiten zu verbessern, um letztendlich auch die resultierende die Rechenleistung zu steigern. Allerdings hinkt AMD in diesem Bereich noch hinterher und NVIDIA ist derzeit die dominierende Kraft auf dem Markt. Durch die Übernahme von Nod.ai möchte AMD seine Softwareressourcen stärken und seine Konkurrenten besser herausfordern. Es bleibt abzuwarten, wie sich diese Übernahme auf den Markt auswirken wird und ob AMD damit in der Lage sein wird, NVIDIA in irgendeiner Form gefährlich zu werden.

Quelle: Nod.ai

The acquisition of Nod.ai is expected to significantly enhance our ability to provide AI customers with open software that allows them to easily deploy highly performant AI models tuned for AMD hardware.

The addition of the talented Nod.ai team accelerates our ability to advance open-source compiler technology and enable portable, high-performance AI solutions across the AMD product portfolio. Nod.ai’s technologies are already widely deployed in the cloud, at the edge and across a broad range of end point devices today.

-AMD’s SVP AI Vamsi Boppana

Diese Akquisition wird dazu beitragen, AMDs KI-Arsenal zu erweitern und das Unternehmen in die Lage zu versetzen, auf seinen bestehenden Produkten aufzubauen. Nod.ai ist bekannt für seinen leistungsstarken Mechanismus zur Verteilung des maschinellen Lernens, den das Unternehmen “SHARK” nennt. Diese Automatisierungssoftware beseitigt die Notwendigkeit manueller Optimierungen und trägt zu einer “schnellen” Bereitstellung von KI-Modellen bei. Mit der Übernahme von Nod.ai wird AMD Zugang zu diesem Mechanismus erhalten und ihn in seine bestehenden Produkte wie AMD CDNA, XDNA, RDNA und den “Zen”-Architekturen integrieren können.

Die Integration von Nod.ais SHARK-Mechanismus könnte es AMD ermöglichen, eigene KI-Produkte schneller und effizienter auf den Markt zu bringen. Die Automatisierungssoftware dürfte die Entwicklungszeit verkürzen und die Leistung der KI-Modelle verbessern. Dies könnte letztendlich dazu beitragen, dass AMD im Bereich der KI wettbewerbsfähiger wird und seine Position als führender Anbieter von Prozessoren und Grafikkarten weiter ausbauen kann. Insgesamt ist die Übernahme von Nod.ai mit Sicherheit ein wichtiger Schritt für AMD, um die Position im Bereich der KI zu stärken. Wir sind gespannt, welche Innovationen AMD in Zukunft auf Basis dieser Technologie präsentieren wird.

Quelle: AMD

Bisher keine Kommentare

Kommentar

Lade neue Kommentare

Redaktion

Artikel-Butler

1,896 Kommentare 9,201 Likes

AMD hat bekannt gegeben, dass das Unternehmen die kannadische Open-Source-KI-Plattform Nod.ai erwerben wird. Mit dieser Übernahme möchte AMD seine KI-Softwareressourcen stärken und die Entwicklungen in diesem Bereich vorantreiben. Die jüngsten Übernahmen von Start-ups durch AMD deuten darauf hin, dass das Unternehmen verstärkt die Absicht hat, in die KI-Branche einzusteigen. Es ist allgemein bekannt, dass sich AMD und NVIDIA in einem Technologiewettlauf befinden, insbesondere im Bereich KI. Beide Unternehmen bemühen sich, ihre Softwarefähigkeiten zu verbessern, um letztendlich auch die resultierende die Rechenleistung zu steigern. Allerdings hinkt AMD in diesem Bereich noch hinterher und NVIDIA ist derzeit die dominierende Kraft auf dem […] (read full article...)

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Samir Bashir

Werbung

Werbung