Editor's Desk PSU Reviews

Enermax Revolution D.F.12 850W PSU review – Perfect when smaller is bigger and space is a problem

The Enermax Revolution D.F.12 850W is the smallest ATX v3.1 power supply on the market today and measures just 122 mm in depth. It promises tolerance of up to 235% power swing, although the ATX specification calls for up to 200%, which is already overkill for today’s GPUs.

Reason enough for me to once again let my friend Aris from Hardwarebusters have his say (and picture) on this on our site, as he has not only tested this power supply intensively, but has also officially certified it through his company Cybenetics. As it will certainly be of interest to you, I am happy to offer him the platform to share his findings with you here on a case-by-case basis. And don’t forget, his website and YouTube channel also offer real gems of really well-founded reviews! The Enermax Revolution D.F.12 850W is included in his article on the best ATX v3.x & PCIe 5.x power supplies.

The Enermax Revolution D.F.12 850W defines downsizing in its own way as it looks more like an SFX-L PSU than an ATX PSU thanks to its super short length of 122mm. According to Enermax, the small size of the power supply offers great advantages: It fits easily into smaller cases, provides more space for cable management and extra volume that doesn’t get in the way of airflow. I can agree with the first two points, but not the last, as the airflow inside the PSU is greatly affected by the small size of the PCB, whereas most cases have a dedicated PSU compartment, so the size of the PSU doesn’t affect the airflow of the case at all. I’m not a big fan of compact power supplies as they are very noisy in most cases. But let’s see…

This power supply has a Cybenetics Platinum rating and a Cybenetics standard (35-40 dB[A]) noise level. The 120mm dual ball bearing fan has to spin at high speed to dissipate heat from inside the PSU, so it’s not exactly quiet. The unit is manufactured by RSY, a good OEM that handles production for other major OEMs, including Super Flower and Seasonic. It seems like RSY is looking to not only help manufacture other OEM models, but to get more into the PSU market with their own platforms. I look forward to having another competent OEM in this area.

Technical data
Manufacturer (OEM): RSY
Max Power: 850W
Cybenetics Efficiency: [115V] Cybenetics Platinum (89-91%) [230V] Cybenetics Platinum (91-93%)
80 Plus Efficiency: n.a.
Noise: Cybenetics Standard (35-40 dB[A])
Compliance: ATX v3.1, EPS 2.92
Alternative Low Power Mode support: Yes
Power 12V: 849.6W on one single rail
Power 5V 3.3v: 100 W
Power 5VSB: 15 W
Cooling: 20mm Double Ball Bearing Fan (ZFB122512M)
Semi-Passive Operation: Yes
Modular Design: Yes (Fully)
High Power Connectors: High Power Connectors: 2x EPS (2x cables), 3x PCIe 6 2 pin (3x cables), 1x PCIe 12 4 pin (600W)
Peripheral Connectors: 8x SATA (2x cables), 4x 4-pin Molex (single cable)
Cable Length: ATX Cable Length: 600mm
EPS Cable Length: 700mm
6 2 pin PCIe Cable Length: 650mm
12 4 pin PCIe Cable Length: 600mm
Distance between SATA/Molex connectors: 150 mm
In-cable capacitors: No
Dimensions (W x H x D): 150 mm x 86 mm x 122 mm
Weight: 1.37 kg (3.02 lb)
Warranty: 10 years

Power Specifications

Rail 3.3V 5V 12V 5VSB -12V
Max. Power Amps 20 20 70.8 3 0.4
Watts 100 849.6 15 4.8
Total Max. Power (W) 850

Enermax Revolution D.F. 12 850W ATX 3.1 (ETV850G)

CSV-Direct.deWare lagernd - versandfertig - Lieferzeit 1-3 Werktage124,89 €*Stand: 22.05.24 23:46
BA-ComputerAbhol-/Versandbereit in 1-3 Werktagen125,14 €*Stand: 22.05.24 23:48
AlternateAuf Lager129,90 €*Stand: 22.05.24 23:36
*Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschriebenmit freundlicher Unterstützung von geizhals.de

 

Kommentar

Lade neue Kommentare

echolot

Urgestein

987 Kommentare 757 Likes

Danke für den ausführlichen Test. Hat das irgendeine Auswirkung auf eine standardmäßige Nutzung?

View image at the forums

Antwort 1 Like

Igor Wallossek

1

10,295 Kommentare 19,079 Likes

Nein. Aber es ist unschön, weil eigentlich vermeidbar.

Antwort 1 Like

P
Phoenixxl

Veteran

160 Kommentare 124 Likes

Mir geht es wie Igor:
Downsizing nur, wenn es nicht anders geht.
Ich habe zum Glück das bisschen mehr an Platz und "opfere" gerne Platz, wenn ich dafür eine technisch sauberere Lösung bekomme.

Ich kann den Hype um Mini-Atx etc. nicht nachvollziehen. Eher überlege ich mir, dass mein nächster Rechner in einen Big-Tower kommt.
Alternativ ein Fractal Design Torrent.

Dass ein Gehäuse mehr Platz braucht stört mich selten. Hohe Temperaturen und Laute Lüfters stören mich dagegen sehe zuverlässig :)

Antwort 2 Likes

D
Denniss

Urgestein

1,541 Kommentare 557 Likes

Hmmm, nicht nur unschön sondern ist nicht konform nach ATX-Standard der dort maximal 5% Abweichung erlaubt.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

987 Kommentare 757 Likes

Sind aber lediglich 4,64% < 5% Abweichung. Oder sind das in Summe +/-2,5%?

Antwort Gefällt mir

S
SpotNic

Urgestein

985 Kommentare 407 Likes

Der ist ja vor dem Test schon unterm Soll, geht man von 3,3V aus, sind 3,125 > 5%

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,295 Kommentare 19,079 Likes

Aktuell ist man ja eh schon am Überlegen, die 3,3V komplett einzustellen, wäre da nicht das ganze alte Gebammel. Bei Grafikkarten cheaten allerdings noch so einige Firmen, die sich da bis zu 10 Watt rauslutschen, um dem 12V-Power-Limit etwas zu entgehen. :D

Antwort 2 Likes

Carcasse

Veteran

332 Kommentare 117 Likes

Im Artikel steht das Teil hat 10 Jahre Garantie.

Auf der EU Seite ist das NT noch nicht gelistet.
Die globale Webseite gibt keine Infos zur Garantie. Jedenfalls finde ich da keine Angabe.
Eins zwei Händler schreiben was von 5 Jahren. :unsure:

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,813 Kommentare 3,393 Likes

Menno. Lauter ist doofer. So einfach ist das in meinen Au..Ohren.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,553 Kommentare 879 Likes

Wenn ein "Standard" Schlupflöcher offen lässt, finden sich ja praktisch immer Firmen und Leute, die diese ausnutzen. Ist ja nicht nur bei GPUs so; die unsäglichen und völlig unnötigen Manipulation der Diesel Abgasvorschriften (here's looking at you, Volkswagen) sind ein Paradebeispiel, wie und warum das auch ganz übel in die Hose gehen kann.

Antwort Gefällt mir

e
eastcoast_pete

Urgestein

1,553 Kommentare 879 Likes

@Igor Wallossek und @ Aris: Könntet Ihr/Könntest Du (Aris), auch mal ein paar exemplarische externe Netzteile untersuchen und testen? Man (auch ich) muß sich ja hier darauf verlassen, daß die Dinger einigermaßen effizient sind, und auch sauberen, einigermaßen konstanten Gleichstrom an den angeschlossenen PC (mini PC oder Laptop) liefern, und dies auch bei 110V AC tun, wenn man mal damit auf Reisen geht. Informationen (Tests) dazu gibt's leider selten bis nie. Vielleicht 1-2 externe Netzteile im 60 - 100 W Bereich, und 1-2 Netzteile für gaming Laptops mit dGPU; die müssen ja bis zu 300 W liefern, je nach Laptop?
Und wenn das ganze kein Grund zur Sorge ist, wäre dies auch gut zu wissen, und wenn doch, worauf sollte ich achten? Danke!

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,295 Kommentare 19,079 Likes

Muss ich Aris mal fragen. Aber das ist eher schwierig, denn externe PSUs haben andere Messmethoden und Normen.

Antwort 1 Like

D
Deridex

Urgestein

2,218 Kommentare 851 Likes

Ich glaube nicht, dass man die 3,3V so einfach los wird. Die Schnittstelle M.2 die auch mit 3,3V versorgt wird, wird ja nicht nur für SSDs verwendet, sondern z.B. auch für WLAN und LTE Module.

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,295 Kommentare 19,079 Likes

Je nach Positionierung der Verbraucher ist auf diversen Boards intern bereits ein Stepdown-Converter verbaut, der meist aus 12V gesourct wird. 12V0 lässt grüßen, zumal interne Spannungswandler oft die stabilere und sauberere Spannung liefern. Man kann alles, was 3.3 Volt noch bräuchte, auch locker über das MB versorgen.

Antwort 3 Likes

D
Deridex

Urgestein

2,218 Kommentare 851 Likes

Natürlich kann man den entsprechenden Regler auf Mainboard verbauen. Aber letztlich ist das auch nur eine Verlagerung. Aus meiner Sicht ist die Frage weniger wo es umgesetzt wird, sondern wie. Und da ist mein Vertrauen inzwischen allgemein recht eingeschränkt.

Antwort Gefällt mir

echolot

Urgestein

987 Kommentare 757 Likes

Also wenn's mal Probleme gab dann wohl weil die GPU zu hastig zog. Hatte zwar noch nie ein Problem damit aber Peripherie kann man doch wunderbar mit so einem Konverter bedienen.

Antwort Gefällt mir

B
Besterino

Urgestein

6,813 Kommentare 3,393 Likes

Müsste das nicht weniger Aufwand sein? Die externen müssen ja in der Regel nur eine „Schiene“ liefern… ?

Fänd das jedenfalls auch spannend, zumal ich mich wirklich jedes Mal frage, ob das Ding bei erster (oder wievielter?) Gelegenheit in Rauch aufgeht. Da dürfte noch mehr Schindluder zu finden sein als bei den normalen, eben weil noch nie einer kritisch, systematisch hin- und reingeschaut hat.

Allerdings: gibt ja auch irgendwie keine „Markengeräte“ von externen Netzteilen jenseits der Notebookhersteller (die sollten anständig sein, denn keiner von denen will ja, dass seins - inkl. Notebook - in Rauch aufgeht).

Antwort Gefällt mir

Igor Wallossek

1

10,295 Kommentare 19,079 Likes

Ich war bei FSP im R&D und deren Safety-Lab. Die produzieren ja solche Teile, auch für Monitore, TVs, Laptops etc. Wobei externes bzw. Steckernetzteil nicht gleich Steckernetzeil ist, was vor allem die Glättung und Qualität der Sekundärseite betrifft und damit den Einsatzzweck. Holdup-Time ist bei solchen Teilem eigentlich gar kein Thema, wie auch? Ist ja kaum Platz drin. Und die für LED-Versorgung sehen komplett anders aus als die für ein Uhrenradio. :D

Antwort Gefällt mir

big-maec

Urgestein

867 Kommentare 509 Likes

Die externen Netzteile könnten vielleicht noch ein anderes Problem verursachen. Das müsste man aber mal genauer untersuchen, ob da was dran ist. Bis jetzt habe ich kein eindeutiges Ergebnis gefunden. Für einen Panikmacher-Artikel wäre das brauchbar.:eek:

Antwort Gefällt mir

Danke für die Spende



Du fandest, der Beitrag war interessant und möchtest uns unterstützen? Klasse!

Hier erfährst Du, wie: Hier spenden.

Hier kannst Du per PayPal spenden.

About the author

Dr. Aristeidis Mpitziopoulos

Chief Test Engineer at Cybenetics LTD

Ph.D. in Wireless Sensor Networks
Bachelor in Computer Science and Electronics
Telecommunications Engineer Degree

Werbung

Werbung