AMD PROJECT HYDRA – OC-Sandbox für ZEN3 CPUs | Freeware-Download

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
1.941
Bewertungspunkte
9.323
Punkte
1
Standort
Redaktion
Yuri Bubliy aka 1usmus geht nun nun dem Project Hydra einen komplett anderen Weg als noch mit dem am Ende etwas glücklosen CTR (Clock Tuner for Ryzen), obwohl die Ausrichtung und das Ziel bei beiden Programmen die gleichen sind: eine OC-Sandbox zur Optimierung aktueller Ryzen-Prozessoren von AMD, die auf Zen3 basieren. Beim Project Hydra hat (read full article...)
 
Ich wollte Hydra auch mal testen und habe die Diagnostic laufen lassen. Bis zum Kern 5 von 6 (Ryzen 5 5600X) lief auch alles super, aber sobald die Dignostic beim Kern 6 startet, stürzt der PC andauern ab und startet neu. Dann bleibt mir nichts weiter als die Diagnostic abzubrechen.
Ich habe es diverse Male probiert, jegliche Thirdparty Software abgeschaltet und nichts nebenbei am PC gemacht.

Hatte schon mal solch ein Phänomen?
 
ich nehme an du nutzt die freeware?
stell mal im bios den curve optimizer Wert auf +10 bei core 6, und dann diagnostic nur für den letzten Kern (kannst in den Einstellungen in hydra ganz links abwählen, was du nicht brauchst)
 
falls du dann die bios curve optimizer Werte nutzen willst, musst du das natürlich mit dem core 6 verrechnen, also wenn da jetzt -3 rauskommen würde, wäre es dann eigentlich +7 (wegen den +10 auf core6)

ansonsten einfach fragen, oder mal generell ne logdatei schicken mit core 1-5 und das log für core 6 😅
 
CO Werte in nem CCD für dLDO_Injector , sind die Average von allen Kernen im selben CCD
In dem Fall von 6 oder 8 kernen
Wenn einem 18.75mV fehlen , heißt es nicht dass dem CCD Average nun 18.75mV fehlen
Sondern senkst sich ab (~eta 2-3mV im gesammt average, von diesen single-core 18.75mV cut // 8 kernen)
Nun ja "der Durchschnitt" halt :)

Die Art wie Core Cycler das auslotet, ist generell recht Problematisch
 
Zuletzt bearbeitet :
Es wird bald eine neue Freeware Version kommen, bzw ist geplant
Aber wir wissen ja alle was grad in der Ukraine los ist, da kann sich auch mal was verzögern
 
Kann man auch ne paysafecard oder amazon card oder sonst iwas schicken um die Bezahlversion zu bekommen. Ich habe kein Interesse mir einen Patreon account nur dafür zu machen
 
Geht soweit ich weiß nur über patreon, aber es wird auch irgendwann nochmal eine aktuelle freeware Version geben
 
Moin,

hat jemand mit Hydra schon folgendes Problem gehabt? Hydra ist nicht in der Lage, das CCD1 meiner 5700G APU auszulesen. Die Diagnose endet im Absturz. Danach starten Hydra mit jedem Windows-Neustart wieder und hängt dann (man kann auch nichts mehr anderes anwählen, "Stop the process" führt zu nichts, auch wenn der Befehl im Log auftaucht.

Im Bios ist alles auf Auto gesetzt.

Was habe ich schon gemacht (ohne Erfolg): Alle nVidia und AMD-Treiber entfernt / neu installiert
Hintergrunddienst der Aquasuite deaktiviert
Visual C-Runtimes installiert
Bios-Defaults geladen

System Windows 11
MSI B450M MORTAR MAX, neuestes Bios
5700G
GTX 1080
32 GB RAM, 4000MHz, CL 18, Takt/Timings machen keinen Unterschied, aktuell auf 3600 MHz, Rest auf Auto

Hydra 1.2C läuft (neuere Versionen vor 1.2G noch nicht getestet).

Was bräuchte ich: Entweder ein Tipp wie ich Hydra zum laufen bringe oder sonst den Tipp, wie ich den Neustart von Hydra (außer Hydra zu löschen) nach dem Systemstart verhindere.


Edit: Hydra 1.2E läuft
 

Anhänge

  • Screenshot.png
    Screenshot.png
    71,8 KB · Aufrufe : 15
Hydra @ Linus Tech Tips vorgestellt.
Für jemanden wie mich, der Hydra bis jetzt noch nicht ausprobiert hat, recht interessant!
 
Moin,

hat jemand mit Hydra schon folgendes Problem gehabt? Hydra ist nicht in der Lage, das CCD1 meiner 5700G APU auszulesen. Die Diagnose endet im Absturz. Danach starten Hydra mit jedem Windows-Neustart wieder und hängt dann (man kann auch nichts mehr anderes anwählen, "Stop the process" führt zu nichts, auch wenn der Befehl im Log auftaucht.

Im Bios ist alles auf Auto gesetzt.

Was habe ich schon gemacht (ohne Erfolg): Alle nVidia und AMD-Treiber entfernt / neu installiert
Hintergrunddienst der Aquasuite deaktiviert
Visual C-Runtimes installiert
Bios-Defaults geladen

System Windows 11
MSI B450M MORTAR MAX, neuestes Bios
5700G
GTX 1080
32 GB RAM, 4000MHz, CL 18, Takt/Timings machen keinen Unterschied, aktuell auf 3600 MHz, Rest auf Auto

Hydra 1.2C läuft (neuere Versionen vor 1.2G noch nicht getestet).

Was bräuchte ich: Entweder ein Tipp wie ich Hydra zum laufen bringe oder sonst den Tipp, wie ich den Neustart von Hydra (außer Hydra zu löschen) nach dem Systemstart verhindere.


Edit: Hydra 1.2E läuft
Downloade die version nochmal neu, bzw entpacke sie nochmal neu und entferne die aktuelle Version
 
Downloade die version nochmal neu, bzw entpacke sie nochmal neu und entferne die aktuelle Version
Schon gemacht. Hat jetzt zumindest den Vorteil, dass nach dem Windows-Start Hydra nicht mit der Analyse weitermachen will. Auf zwei anderen Rechnern läuft die Version ohne Probleme (jeweil 5950X auf X570 und B550).
 
Bin mir nicht sicher, aber der 5700G wird glaub ich nicht unterstützt.
Bei mir lief Hydra nicht mit dem 5700G
 
Die Version 1.2E funktioniert ja problemlos. Im Tutorial ist er auch enthalten. Mit dem Start der Diagnose von 1.2E ist jetzt zumindest das Problem des sich immer nach Neustart von Windows startenden 1.2G weg.
 
5800x3d hybrid oc 20221125.png


I just ran Hydra on a new 5800x3d and got these results. I haven't done any CPU testing yet. I use it mostly for gaming at 4k. Does anyone notice anything unusual for a 3dVcache CPU? I'm surprised by the high voltage in 1T-4T and 5T-11T. I'm also surprised by the Auxilliary CO Table values, especially the max speed column. What do you all think? I'm kind of afraid to stress this particular CPU at these numbers yet...
 
Hallo zusammen. Habe jetzt auch dieses tolle Tool entdeckt und nach einer ersten echt langen Analyse meines 5900x habe ich erstmal ganz sparsame Werte für den Idle bekommen. Unter Last habe ich aber häufig das Problem, dass er mir selbst in nicht allzu fordernden älteren Spielen abstürzt - auch wenn ich den HOC Slider ganz mach links auf stability setze. Für CPU lastiges encoden läuft es hingegen gut. Ich glaube ich muss mich noch etwas mit den Feinheiten vertraut machen. Diesbezüglich wüsste ich gern, was der Unterschied zum Ryzen Master ist und welche Einstellungen im Assistenten am besten für eine Mischung aus gaming (2560x1440) und Video editing für einen 5900x sind.

Übrigens ist ohne early access die version 1.2H Pro die aktuellste .. danach käme glaube ich die erste 1.3
 
du kannst dir unterschiedliche Profile für gaming und video editing machen


ich empfehle immer für gaming eines der costum Profile zu nutzen - einfach 50 mhz weniger als für das avx2 Profil und es sollte geschmeidig laufen
 
du kannst dir unterschiedliche Profile für gaming und video editing machen


ich empfehle immer für gaming eines der costum Profile zu nutzen - einfach 50 mhz weniger als für das avx2 Profil und es sollte geschmeidig laufen
Ja das nutze ich mittlerweile tatsächlich und läuft auch wirklich gut.

Ich habe mich gefragt ob/wie ich selbst Profile erstellen kann und was die anderen Profile die ich in der Chart sehe bewirken. Also zum Beispiel das 1-4 Threads Profil usw. - verstehe ich das richtig, das ich da lediglich durch setzen des Haken bestimmen kann ob Hybrid OC dann für die jeweils aufkommende last die Steuerung übernimmt oder eben nicht - oder kann ich damit noch mehr machen? Hoffe das sind keine dummen Fragen. Ich möchte dieses Programm wirklich verstehen, denn ich glaube, dass es einfach richtig gut ist und ich damit noch einiges an Optimierungen erreichen kann.

Ach eine Sache ist mir noch aufgefallen. Irgendwie habe ich immer wieder Mal Probleme mit der Autostart Funktion - die scheint sich dann irgendwie zu verhaspeln und liest meine Hardware specs nicht und macht dann eben nichts . Es genügt dann Hydra zu schließen und nochmal zu starten. Aber wie kriege ich das zuverlässig hin?
 
Oben Unten