Bench Sammelthread: 3D Mark

Blackman2106

Mitglied
Mitglied seit
Jan 1, 2021
Beiträge
43
Punkte
7
Alter
42
Standort
Sachsen
Ich denk, du wirst es nicht bereuen. Ich hab bis jetzt viel Spaß damit.
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
715
Punkte
43
Standort
am Main
Ryzen 5600x @ PBO 110Watt Curve Optimizer (+8/-15/-15/-15/-20/-20)+150MHz ; 32GB RAM @ 4000MTs 18-21-22-42 1,46V; Rx6800XT @ 320Watt ~2500MHz. reBAR scheint mit der F33a nicht zu funktionieren. Die timings der Speicher sind noch nicht optimiert.

Firestrike
37775 | GS 56079 | PS 25752

Firestrike Extreme
24487 | GS 27622 | PS 25710

Firestrike Ultra
13298 | GS 13669 | PS 25682

Time Spy
16516 | GS 19262 | CPU 9136

Time Spy Extreme
7853 | GS 9210 | CPU 4280

Port Royal
9725
 

IloveTattoo

Veteran
Mitglied seit
Feb 21, 2019
Beiträge
122
Punkte
29
I9 7980xe - 5Ghz - Wakü | 32 GB RAM - 4000Mhz CL 13-13-13-30 1T | RTX 2080 Ti Rog Strix OC mit EKWB Fullcover

Time Spy
17473 | GS 17607 | CPU 16750
 

Markus7501

Neuling
Mitglied seit
Jan 21, 2021
Beiträge
7
Punkte
1
Hallo,
ich habe noch nicht lange meinen 5900x und sehe hier viele die über 5Ghz boosten.
Wie habt ihr das Gemacht ?
Meine HW:
5900X @IF 1900 mit Aquacomputer kyros next AM5/5000
Asus Dark Hero X570 ( alle Einstellungen auf Auto außer if und Ram Timings)
G.Skill Tridenz 3800 CL 18 @ CL16
Meine Werte im Timespy für die CPU sind : 14851
CPU:
Temperaturen immer des Heißesten CCX (immer CCX 1)
Timespay max clock (4951,43Mhz 64Grad)
Cinebench R20 ( 4631,xx Mhz bei 74Grad)
P95 Small FFT mit AVX ( max Heat) ( 80,1Grad bei 4325-4335Mhz)

Was könnte ich anpassen um stabil noch etwas mehr aus den 5900x herauskitzeln ( habt ihr Werte oder einen gute Anleitung)?
 

Hubi79

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 9, 2021
Beiträge
21
Punkte
2
Hallo, hier unsere, alle wie sie im Alltag laufen, also nicht im Benchmark Modus, haben eh nur 3d time spy zum check, ob sie halbwegs laufen.
1. Amd 3600, rtx 2070, msi b450 gaming plus carbon, 16bg hyperx 3200 cl 16
2. Amd 3900x, rtx 2080 ti, msi x570 gaming plus, 32gb 3200 cl 16 g. skill trident
Die Werte, Bild kann ich nachreichen: ca
Gpu 15.350, cpu 12600, ins 14850
3. Amd 5950x, asus r-s x570 e gaming, rx 6900xt, 3600 cl 16 ram crucial ballistix

PS. Für alle die es interessiert.
Auf dem r5 ist der boxed wraith prism vom 3900x, dieser hat eine arctic aio 360 und der 5950 eine asus aio 360
Der kleine wird trotz des "grossen" r9 Kühlers am wärmsten, vor allem unter Last hat er die größten Sprünge. Der arctic kühlt im Schnitt 3- 5 Grad kühler als der asus, obwohl deutlich günstiger.
Der 5950 ist am zickigsten, was performance angeht. Er läuft bis 4.625 stabil, ca 15700 punkte, dann geht an der graka aber nix mehr, jetzt mit 4.5 kann man dafür auch die Graka pushen, die hatte ich auf max 20000.
 

Anhänge

  • 20210313_153108.jpg
    20210313_153108.jpg
    1,5 MB · Aufrufe : 10
  • 20210313_153041.jpg
    20210313_153041.jpg
    1,4 MB · Aufrufe : 13
Zuletzt bearbeitet :

Hubi79

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 9, 2021
Beiträge
21
Punkte
2
Hallo, hier unsere, alle wie sie im Alltag laufen, also nicht im Benchmark Modus, haben eh nur 3d time spy zum check, ob sie halbwegs laufen.
1. Amd 3600, rtx 2070, msi b450 gaming plus carbon, 16bg hyperx 3200 cl 16
2. Amd 3900x, rtx 2080 ti, msi x570 gaming plus, 32gb 3200 cl 16 g. skill trident
Die Werte, Bild kann ich nachreichen: ca
Gpu 15.350, cpu 12600, ins 14850
3. Amd 5950x, asus r-s x570 e gaming, rx 6900xt, 3600 cl 16 ram crucial ballistix
Doch noch schnell gemacht
 

Anhänge

  • 20210313_161316.jpg
    20210313_161316.jpg
    2,2 MB · Aufrufe : 19

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.420
Punkte
84
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
So, ich hatte heute auch mal ein bisschen Zeit und Lust dazu und da die Grafikkarte ja jetzt auch unter Wasser ist, Lüfter und Pumpe aufgedreht und ab geht die Post.
Für Time Spy und alle Fire Strike Benches habe ich die 8 langsamsten (laut Ryzen Master) Kerne deaktiviert, da nicht alle Benches, zumindest bei mir, mit vollen 24 Kernen so richtig performen wollen. Time Spy Extreme hingegen kann alle Kerne gut nutzen und das resultiert in einer deutlich besseren CPU Score, als mit 16 Kernen, daher hier wieder alle aktiv.
//edit: Alle Werte mit resizeable BARs (SAM on) und PBO. \\edit

In der Kombination TR 3960X und RX 6900XT liege ich in Time Spy derzeit auf dem 3. Platz, auf dem ersten ist einer mit zwei 6900ern im Crossfire.

TR 3960X/RX 6900XT Kombi: Platz 2 Time Spy Extreme:

Jeweils an erster Stelle (wie gesagt, nur die Kombination aus GPU und CPU) in Port Royale, Fire Strike/Extreme/Ultra:

Außer Konkurrenz, weil niemand sonst mit der CPU und Grafikkarte den Test bisher durchlaufen hat: Alle Plätze :D in Night Raid:
Dieser Test scheint auch eher MHz statt Kernen auf der CPU zu bevorzugen, allerdings bricht die Grafikleistung mit mehr Kernen nicht ein, wie bspw. Time Spy, im Gegenteil. Dafür ist die Simulationszeit mit 41,9ms etwas länger, als mit 16 Kernen (41ms) und entsprechend habe ich trotz stärkerer Grafikleistung weniger Gesamtpunkte:
 
Zuletzt bearbeitet :

ApolloX

Veteran
Mitglied seit
Dez 29, 2020
Beiträge
106
Punkte
17
Glückwunsch, dass du in deiner eigenen Kategorie alleine erster bist :p
Beim Timespy hat @BeZol aus seiner 6800XT (!) 21302 GPU Punkte rausgewürgt - das nenn ich crazy!
Jetzt hängt mal deine Karte an die Starkstromleitung und zeig, was ihn ihr steckt :cool:
 

DHAmoKK

Urgestein
Mitglied seit
Aug 14, 2018
Beiträge
1.420
Punkte
84
Standort
Da bei "Das gibts doch gar nicht!"
An der Karte alleine liegt es nicht, wie ich sagte, Time Spy bricht bei mir völlig ein, wenn alle Kerne aktiv sind. Dann komme ich mit ach und krach auf irgendwas mit 15000, während die Karte bei 80% Auslastung herum dümpelt. Ein Threadripper ist nun mal keine Zocker CPU, nicht umsonst liegen die 5800X, 5900X und 5950X vorne, neben Intel 10700-10900K, 7980XE und 9900K.
//edit Und bei Time Spy Extreme reicht es immerhin mit aktuell Platz 89 für die top 100, nur für die 6900XT single (also ohne crossfire), CPU egal.

Gut, ich könnte jetzt auch noch mit dem Ryzen clock tuner, dem RAM optimizer und dem more power tool herum spielen, würde wohl noch etwas mehr heraus holen, aber im Moment bin ich froh, dass die Kiste läuft und bisher so auch stabil läuft.

Aber dafür, dass die CPU eigentlich nicht zum zocken gedacht ist, macht sie meiner Meinung ihren Job nach sehr gut :D
 
Zuletzt bearbeitet :

BeZol

Mitglied
Mitglied seit
Jan 20, 2021
Beiträge
21
Punkte
2
Glückwunsch, dass du in deiner eigenen Kategorie alleine erster bist :p
Beim Timespy hat @BeZol aus seiner 6800XT (!) 21302 GPU Punkte rausgewürgt - das nenn ich crazy!
Jetzt hängt mal deine Karte an die Starkstromleitung und zeig, was ihn ihr steckt :cool:
Falls jemand noch nicht wusste:

Benchmarks mit einem Sapphire Nitro+ RX 6800 XT OC mit 2020.12.2 Driver
/ Ich habe eine Referenz RX 6900 XT, die funktioniert ganz anders mit MPT und Wattman, damit darf man TDC limits nicht erhöhern und im Wattman muss man max. Spannung geben /

Time Spy:
word_first_21302_settings.png

Time Spy Extreme: (habe aus versehen gelöscht von der Webseite...)
word_first_again_2_extreme.png

Ich warte jetzt für Bios oder Driver-mods, mit denen ich mehr Spannung und mehr GPU-Takt einstellen könnte :rolleyes:

Time Spy Extreme mit 2 Grafikkarten (zählt als 6800 XT x2, aber die ist 6800 XT + 6900 XT (meine 6900 XT kann max 21.100 Punkte): https://www.3dmark.com/spy/18936632

Was du in den 1. Platzt steckst, zählt als x2.
Time Spy war bei mir CPU-limitiert (ständig 220-330 fps überall).
 

Hubi79

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 9, 2021
Beiträge
21
Punkte
2
Da hätte ich 2 Fragen, die ich nicht verstehe bzgl. z.b.Time spy
1. Es heisst doch, dass die natürlichen Kerne am schnellsten sind und spiele oder eben auch TS nicht alle nutzen, falls viele da sind. Warum bricht dann der cpu score ohne Smt um ca 15% ein?
2. Das verstehe ich noch weniger. Bei dem 5950 ist es so, dass der cpu score selbst mit 4.5 all core im BIOS besser ist als mit PBO, bei 4.6 sind es sogar im Schnitt 1000 Punkte, obwohl er mit PBO teilweise über 5 kommt. Man sollte doch annehmen, dass die schlechten kerne mit 4.6 und dann je besser weiter bis ca 5 takten und somit die Leistung steigt oder habe ich da einen Denkfehler?
 
M

Majin

Guest
Ich denke schon, dass TimeSpy alle physischen und virtuellen Kerne gut nutzen kann, sonst hätten wir ja nicht so hohe Scores und der Unterschied zwischen SMT on oder off wären nicht so wie er ist. Bei Spielen kann das jedoch anders sein. Gibt es überhaupt schon Spiele welche mehr als 8 Kerne verwenden?

Hyperthreading bzw. SMT bedeutet, dass der Prozessor 24 Threads bedient und dafür eben jeden Kern durch zwei teilt. Das kann für Anwendungen die viele Kerne nutzen sinnvoll sein und resultiert in einem Leistungszuwachs. Wenn ein Spiel jedoch nur 8 Kerne nutzen kann, könnte es helfen SMT abzuschalten und dem Spiel 8 Physische Kerne zuzuweisen, die durch SMT off dann nicht durch zwei Threads geteilt werden und ergo mehr Leistung fur den einen Thread bieten. Das ist aber nicht allgemeingültig und funktioniert nicht bei jedem Spiel. Manche mögen lieber mit SMT 🙂


PBO übertaktet nur einzelne Kerne bis 5 GHz und das auch nur für kurze Zeit und mit einer sehr hohen Voltage. Für Multithread ist ein durchgehender OC mit dem gleichen Takt sinnvoller, schneller und man verbraucht gleichzeitig meist weniger Strom und hat eine niedrigere Temperatur, vorausgesetzt man stellt die Voltage nicht auf 1.45V dauerhaft. 😀
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator :

Hubi79

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 9, 2021
Beiträge
21
Punkte
2
Danke für die Erklärung
Dass PBO nicht dauerhaft auf 5 geht, war mir klar , war aber der Meinung so kurz wie Time spy müsste es was bringen.
Die 4.6 gehen ohne Spielereien an der Spannung. Was ist dann auf Dauer schonender? 4.5 all core oder PBO?
 

RedF

Urgestein
Mitglied seit
Jun 6, 2020
Beiträge
715
Punkte
43
Standort
am Main
Ich würde PBO behaupten. Wenn du unter PBO die PPT usw erhöst bekommst du auch einen höheren Multicore Takt.
 
M

Majin

Guest
Schonender ist auf Dauer definitiv Allcore. Ich habs eben getestet schnell:

PBO Enabled

Cinebench R20 Durchlauf - Ergebnis 8687

PBO Enabled.PNG

Allcore

Cinebench R20 Durchlauf - Ergebnis 9093

OC Allcore.PNG

Das sind zwar nur kurze Tests, zeigen aber schon deutlich, dass mit PBO ein höherer Stromverbrauch und daraus resultierend eine höher Temperatur vorhanden ist, bei geringerer Leistung im Multithread. Klar könnte man die PPT etc. unter PBO noch erhöhen, kostet aber wieder mehr Strom und erzeugt noch mehr Abwärme.

Klar muss man dazu sagen, wenn man Allcore laufen lässt, verschenkt man ein bisschen Singlecore Leistung. Stört mich persönlich aber weniger. Außerdem habe ich einen fixen Takt und nicht diese Sprünge wie die 5000er Generation Ryzen eben hat.

Nachtrag;

PBO

Singlecore Cinebench R20 Ergebnis: 629

Allcore

Singlecore Cinebench R20 Ergebnis: 607

Also ca. 4% weniger Singlecore Leistung, dafür aber ca. 20Watt (ca. 12%) und 7-8 Grad weniger Temperatur im Betrieb und ca. 5% mehr Allcore Leistung, denke das kann sich sehen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator :

Hubi79

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 9, 2021
Beiträge
21
Punkte
2
Denke auch, ich gehe wieder auf all core, da er max 5.07 geschafft hat, weiss ich er läuft.
Um nicht am Limit zu laufen , wieder auf 4.5
Ab 4.625 lief meiner instabil.
Allerdings zeigt meiner mit PBO im Schnitt 3-4 Grad weniger Temp, vermutlich habe ich ihn noch nicht lange genug in einer Anwendung mit PBO gefordert
 
M

Majin

Guest
Die 4.6 gehen ohne Spielereien an der Spannung.

Lässt du die Spannung auf Auto?

Allerdings zeigt meiner mit PBO im Schnitt 3-4 Grad weniger Temp, vermutlich habe ich ihn noch nicht lange genug in einer Anwendung mit PBO gefordert

Das würde deine Aussage erklären.

Bei jedem Prozessor ist das ja unterschiedlich, du musst ausgiebig Spannungen und Takte durchtesten und dann für dich den Sweetspot finden. Bei mir sind das mit dem 5900x: 1.275V - CCX1 4700 Mhz - CCX2 4550 Mhz.
 
Oben Unten