AMD Der ultimative ClockTuner for Ryzen (CTR) – Einführung, Bedienungsanleitung und Download

Caldir

Mitglied
Mitglied seit
Okt 11, 2020
Beiträge
11
Punkte
1
bekomme teilweise schwarzen bildschirm instant reboot ohne bluescreen bios settings sind alle gemacht jemand eine idee ?
 

NK.1992

Neuling
Mitglied seit
Okt 5, 2019
Beiträge
7
Punkte
2
Ich hab das Gigabyte X570 Aorus Pro Wifi und kann die Spannung der CPU einfach nicht ändern auf der Ersten Seite vom Bios... Egal was er bleibt immer bei den 1.225. In Echt wird auch diese Spannung nicht verwendet. Somit kriege ich leider die ermittelten Werte von Tool nicht ins bios übertragen. Ist das ein bekanntes Problem von Gigabyte?
 

Bariphone

Mitglied
Mitglied seit
Apr 8, 2020
Beiträge
57
Punkte
7
Bei mir springt die CPU SVI2 TFN Voltage teilweise kurz auf 1,55 Volt, dann schaltet sich das tool in einen Sicherheitsmodus und möchte, dass ich meinen PC neu starte. Möglicherweise ist mein low Cost B450 A Pro von MSI doch nicht sooo sehr für den 3800XT geeignet ;)
Hast du PBO aktiv? Da haut er gerne mal 1,5V drauf für den Boost. Ist ansich aber nicht dramatisch. Nur das Tool bekommt dann Panik. Safety first, you know. :cool:
 

sonic6

Mitglied
Mitglied seit
Okt 17, 2020
Beiträge
17
Punkte
2
Hm, ich habe echt Probleme. Die Diagnose läuft bei mir durch, aber der eigentliche Test endet immer in einem BlackScreen-Reboot und einemal ist mir nur der CTR gecrashed.

Hat jemand ne Idee?
Oder sollte ich einfach mal die Reference voltage auf 1275 mV bei gleichem Takt anheben? Ich dachte eigentlich, dass das Tool mich genau vor solchen crashes bewahren sollte.

Btw, wofür ist die "Diagnostic voltage"?
 

Caldir

Mitglied
Mitglied seit
Okt 11, 2020
Beiträge
11
Punkte
1
Hm, ich habe echt Probleme. Die Diagnose läuft bei mir durch, aber der eigentliche Test endet immer in einem BlackScreen-Reboot und einemal ist mir nur der CTR gecrashed.

Hat jemand ne Idee?
Oder sollte ich einfach mal die Reference voltage auf 1275 mV bei gleichem Takt anheben? Ich dachte eigentlich, dass das Tool mich genau vor solchen crashes bewahren sollte.

Btw, wofür ist die "Diagnostic voltage"?
genau das gleiche problem hab ich auch
 

Sci-Man

Mitglied
Mitglied seit
Sep 8, 2020
Beiträge
58
Punkte
17
Alter
35
Mit der Diagnosespannung schaut das Tool wie gut die CPU ist, Stichworte 'Platin-Gold-Silber-Bronze- Sample' findet man am ende der Diagnose im Log.
Hatte letzte Nacht auch so einen BSOD nach dem Start mit UV Settings (also max Mhz für UV ausloten).
War mir aber nicht sicher ob die Quelle dafür nicht eventuell der RAM war und hatte deshalb erst einmal noch nichts gesagt.
 

Sasse

Neuling
Mitglied seit
Okt 17, 2020
Beiträge
4
Punkte
1
Im BIOS müsstest du dann die Spannung nicht bei VCore vorgeben, sondern bei der VID. Weiß nicht wie das bei den verschiedenen Herstellern/Boards aussieht, bei meinem TUF Gaming X570 habe ich ein Untermenü um per CCX takten zu können, da kann ich auch die VID vorgeben.

Danke, habe es gefunden, habe auch ein ASUS (B550-F).
Es scheint aber keinen nennenswerten Unterschied zu machen.
VID scheint das zu sein was die CPU anfordert und VCore das was das Board bereitstellt.
Ohne es genau zu wissen würde ich vermuten, dass es egal ist was ich davon fest vorgebe?

Die Resultate von CB20 und die zugehörigen Leistungsmessungen / Temperaturen sind jedenfalls, innerhalb der Messtoleranz, zueinander identisch.
- CTR-Tool (am Ende vom Durchlauf)
- Bios VCore: 1,256 V / VID: Auto
- Bios VCore: Auto / VID: 1,265 V

Ich lasse es jetzt mal auf der letzteren Einstellung.
 

sonic6

Mitglied
Mitglied seit
Okt 17, 2020
Beiträge
17
Punkte
2
genau das gleiche problem hab ich auch
Wie bist du dann weiter vor gegangen?
Ich habe mittlerweile meinen RAM auf AUTO stehen und nur den Takt auf 3200MHz geändert (vom BIOS wird der immer auf 2400 erkannt).
Zusätzlich habe ich folgendes eingestellt:

V core: Auto
CPU Load-Line: Level 4
Precision Boost Overdrive: OFF
Global C-State: Enable
SVM Mode: OFF
CPPC: ON
CPPC Preference: ON

Trotzdem bekomme ich kaum einen Druchlauf hin, ohne das der Rechner einfach mit nem Blackscreen neustartet.
Ich weiß auch noch nicht wirklich, wo ich ansetzten soll, um das zu verhindern.

Spannung reduzieren hilft.
also die Refrenz frequenz beibehalten und die Refenzspannung auf 1225 verringer?
 
Zuletzt bearbeitet :

Assimilation

Neuling
Mitglied seit
Okt 18, 2020
Beiträge
2
Punkte
1
moin

ma ne frage wie lange muss ich die diagnostik laufen lassen kenn mich mit dem progamm nicht so gut aus.
Sobald die diagnostik durgelaufen ist kann ich dann auf start drücken?
 

sonic6

Mitglied
Mitglied seit
Okt 17, 2020
Beiträge
17
Punkte
2
moin

ma ne frage wie lange muss ich die diagnostik laufen lassen kenn mich mit dem progamm nicht so gut aus.
Sobald die diagnostik durgelaufen ist kann ich dann auf start drücken?
genau.

Du hast halt nur die Wahl von Enhance accuracy, was genauer ist, aber auch doppelt so lange dauert bei der Diagnose
 

sonic6

Mitglied
Mitglied seit
Okt 17, 2020
Beiträge
17
Punkte
2
ok danke die diagnostik hört irgenwann auf?
richtig.
So wie ich das verstanden habe, verringer das Tool so lange die Spannung bei gleichbleibenden Takt, bis das System instabil wird um dir dann einen Richtwert fürs Undervolting zu geben.
 

Sci-Man

Mitglied
Mitglied seit
Sep 8, 2020
Beiträge
58
Punkte
17
Alter
35
Danke, habe es gefunden, habe auch ein ASUS (B550-F).
Es scheint aber keinen nennenswerten Unterschied zu machen.
VID scheint das zu sein was die CPU anfordert und VCore das was das Board bereitstellt.
Ohne es genau zu wissen würde ich vermuten, dass es egal ist was ich davon fest vorgebe?

Die Resultate von CB20 und die zugehörigen Leistungsmessungen / Temperaturen sind jedenfalls, innerhalb der Messtoleranz, zueinander identisch.
- CTR-Tool (am Ende vom Durchlauf)
- Bios VCore: 1,256 V / VID: Auto
- Bios VCore: Auto / VID: 1,265 V

Ich lasse es jetzt mal auf der letzteren Einstellung.
Hier ein kleines Erklärvideo zu VCore, VID und LLC von Roman 'Der 8auer' Hartung:
 

Sci-Man

Mitglied
Mitglied seit
Sep 8, 2020
Beiträge
58
Punkte
17
Alter
35
richtig.
So wie ich das verstanden habe, verringer das Tool so lange die Spannung bei gleichbleibenden Takt, bis das System instabil wird um dir dann einen Richtwert fürs Undervolting zu geben.
Um genau zu sein als Richtwert für Undervolting und auch das Overclocking.

Edit:
Und ja, die Spannung wird so lange bei der fixierten Taktrate von 4050Mhz reduziert, bis eine Instabilität auftritt und das zuvor stabile Ergebnis dient dann als Referenz zur Bewertung.
Je weniger Spannung eine CPU braucht, um so besser ist sie.
 
Zuletzt bearbeitet :

Sci-Man

Mitglied
Mitglied seit
Sep 8, 2020
Beiträge
58
Punkte
17
Alter
35

sonic6

Mitglied
Mitglied seit
Okt 17, 2020
Beiträge
17
Punkte
2
Spannung reduzieren für mehr Stabilität??
Jetzt verwirrt du mich ein wenig. Eigentlich muss man Spannung doch erhöhen um die Stabilität zu erhöhen.
habs gerade probiert. instant Blackscreen-Reboot

Was mich stark irritiert ist, dass ich einen kompletten Systemcrash habe. Ich dachte, das CTR soll genau jenes verhindern.
 

Caldir

Mitglied
Mitglied seit
Okt 11, 2020
Beiträge
11
Punkte
1
Wie bist du dann weiter vor gegangen?
Ich habe mittlerweile meinen RAM auf AUTO stehen und nur den Takt auf 3200MHz geändert (vom BIOS wird der immer auf 2400 erkannt).
Zusätzlich habe ich folgendes eingestellt:

V core: Auto
CPU Load-Line: Level 4
Precision Boost Overdrive: OFF
Global C-State: Enable
SVM Mode: OFF
CPPC: ON
CPPC Preference: ON

Trotzdem bekomme ich kaum einen Druchlauf hin, ohne das der Rechner einfach mit nem Blackscreen neustartet.
Ich weiß auch noch nicht wirklich, wo ich ansetzten soll, um das zu verhindern.


also die Refrenz frequenz beibehalten und die Refenzspannung auf 1225 verringer?
genau die einstellungen nur das ich CPU LL auf 3 habe, da MSI board...
also bei ungefähr 4300 mhz und vcore ~1.4 ist auch finish AIO 360 ... temperaturen ~ 70°C
 

sonic6

Mitglied
Mitglied seit
Okt 17, 2020
Beiträge
17
Punkte
2
genau die einstellungen nur das ich CPU LL auf 3 habe, da MSI board...
also bei ungefähr 4300 mhz und vcore ~1.4 ist auch finish AIO 360 ... temperaturen ~ 70°C
VCore 1400mV (ist doch die CPU VID, oder?) ist aber recht hoch, was hast du für eine Energie Effizienz?
 
Oben Unten