AMD Ryzen 9 5950X nach einiger Zeit 130Watt im Idle?

Saschman73

Veteran
Mitglied seit
Dez 21, 2020
Beiträge
487
Bewertungspunkte
285
Punkte
63
Standort
Wien
Hi!

Normal verbraucht meine CPU (Ryzen 9 5950X) im Idle so um die 50W.
Ab und zu fällt mir auf, dass wenn der Rechner länger läuft, bei CPU Package ~130Watt angezeigt wird, ohne das die CPU gerade etwas nennenswertes macht und das ändert sich auch nicht mehr.
Wenn ich den PC dann neu starte werden nach wie vor die 130W angezeigt.
Erst wenn ich den Rechner herunterfahre, 1-2 Minuten nicht anschaue und ihn dann wieder starte ist wieder alles normal und es werden mir die ~50W im Idle wieder angezeigt.
Hat jemand eine Idee was das sein kann, bzw. ist das nur ein Anzeigefehler, weil die Temeratur ja ganz normal ist.

Falls da jemand einen Hinweis hat schon mal herzlichen Dank dafür! 🙏

1.jpg
 
Der Punkt ist doch, wenn weder der Verbrauch an der Steckdose noch die Temperatur hochgeht - kann man dann nicht einfach mit diesem ANzeigefehler leben?
Ja, so lange nur die 130Watt angezeigt werden ist das zum Aushalten!
Allerdings springt die Kiste irgendwann, mal früher mal später, auf 300Watt und die CPU regelt auf 550MHz runter.
Da läuft der PC nur noch wie auf einer Überdosis Valium. 🥴

Und ein Linux Live Stick ist in ein par Minuten erstellt
Hm, hört sich vernünftig an, jedoch habe ich noch nie auf Linux rumgetippselt, geschweige eins aufgesetzt.
Müsste ich mich erstmal schlau machen.

Die Idee von Martin mit einer frischen Windows Installation sollte ich eigentlich mit einer alten Festplatte hinbekommen.
 
Hallo,

Mal ganz quick & dirty:

Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Energieoptionen\Energiesparplaneinstellungen bearbeiten

Dort dann auf: Standard Einstellungen für diesen Energiesparplan wiederherstellen -> Klicken und mit Ja Bestätigen.
?
Das wars leider auch nicht! :(
 
Hier mal meine Werte zum Vergleich.
hwinfo.jpg
Bei Dir ist die SoC Leistung extrem hoch! Da muss doch irgend was im Bios verstellt sein?
 
Müsste ich mich erstmal schlau machen
Ist kein Hexenwerk, Windows auf eine andere Platte ohne sonst was installieren und dann nur mit hwinfo64 Sensoren monitoren geht auch.


Oder rufus laden https://www.heise.de/download/product/rufus

Eine Linux Distro image Datei laden die Secure Boot Compatible ist z. B. Linux Mint etc.

auf USB via Rufus flashen

Von USB Booten

Terminal öffnen

sudo apt-get install s-tui
eingeben zum installieren

sudo s-tui
eingeben zum öffnen

Und den Wattverbrauch betrachten also "ganz simpel".

Es ist möglich, dass dein Netzteil Lastspitzen kompensiert und diese nicht auf dem Verbrauch des Messgerätes am Netzsteker als Spikes ersichtlich sind.
 
Da könnte man doch fast meinen das Board oder die CPU haben einen Schuß weg, da stimmt wohl irgendeine Kommunikation mit den Sensoren nicht das dort so abartige Werte zurückgemeldet werden.
Hast du die CPU mal aus dem Sockel geholt und die Pins auf Beschädigungen oder Verschmutzungen geprüft? Vielleicht Wärmeleitpaste irgendwo aufs Board gelaufen?
 
Bei Dir ist die SoC Leistung extrem hoch! Da muss doch irgend was im Bios verstellt sein?
Das einzige was im Bios nicht default ist und von mir immer geändert wird ist D.O.C.P., CPU Lüftergeschwindigkeit auf ignorieren stellen wegen Wasserkühlung und dann noch das wenn der PC aus ist kein Licht, bzw. Display am Motherboard leutet.

Hast du die CPU mal aus dem Sockel geholt und die Pins auf Beschädigungen oder Verschmutzungen geprüft? Vielleicht Wärmeleitpaste irgendwo aufs Board gelaufen?
Die CPU habe ich tatsächlich noch nie aus dem Sockel genommen seit der Erstintallation.
Die Wärmeleitpaste wurde bei der letzten Wartung erneuert.

Dann nimm doch mal die Übertragung raus.
Das bedeutet? 🤷‍♂️
 
Das einzige was im Bios nicht default ist und von mir immer geändert wird ist D.O.C.P., CPU Lüftergeschwindigkeit auf ignorieren stellen wegen Wasserkühlung und dann noch das wenn der PC aus ist kein Licht, bzw. Display am Motherboard leutet.


Die CPU habe ich tatsächlich noch nie aus dem Sockel genommen seit der Erstintallation.
Die Wärmeleitpaste wurde bei der letzten Wartung erneuert.


Das bedeutet? 🤷‍♂️
Das was du immer änderst,D.O.C.P.
Das kannst zwar lassen aber der Ramtakt muss auf 3200MHz runter gestellt werden von Hand,weil dein Speichercontroller die 1800MHz nicht mit mach bzw. kein OC zulässt im Bios und der nur mit 950MHz läuft und nicht auch mit 1800MHz.
Wenn du dann 4x950MHz rechnest kommst auf 3800MHz und nicht wie der RAM auf 3600MHz.
Asynchron läuft das normal gar nicht........
Deswegen Teste es mal mit den 3200MHz Default von Hand und lass D.O.C.P stehen.
 
Gedr
Ok, Chipsatz Treiber hast du auch den Aktuellen drauf ?

Hast du noch die AI Suite Installiert ? Deinstalliere sie mal, Irgendetwas regelt die Vcore nach oben, was ihn dann drosseln lässt.
SOC drosselt 100% die 2 Phasen packen das nicht und werden zu heiß, dann geht es auf 550MHz runter.
 
Jetzt wo du es schreibst, über 2000% Abweichung der Leistungsaufnahme ist auch nicht normal.

DOCP habe ich nie genutzt, das fummelt zu viel an anderen Spannungen herum, hab den Speicher einfach Manuell Eingestellt. (Takt & Timings)

DDR4-3600 CL 14 klingen für mich auch nicht real, wenn DDR4-3200 mit ECC bei 22 liegt. Der Speicher braucht auch Zeit um die Daten zu Übertragen.
 
Ok, Chipsatz Treiber hast du auch den Aktuellen drauf ?
Ja, der aktuelle Treiber wurde erst am 17.08. released.

Hast du noch die AI Suite Installiert ? Deinstalliere sie mal, Irgendetwas regelt die Vcore nach oben, was ihn dann drosseln lässt.
Armoury Crate ist drauf damit ich das RGB Gedöns vom Arbeitsspeicher steuern kann.
Gäbe es da ausser der Armoury Crate eine weitere Möglichkeit das zu steuern?
ALLES andere an Bling Bling steuere ich bequem mit der Aquasuite.
Ich schmeiss das Teil auf alle Fälle mal zum Testen runter.

Das was du immer änderst,D.O.C.P.
Das kannst zwar lassen aber der Ramtakt muss auf 3200MHz runter gestellt werden von Hand,weil dein Speichercontroller die 1800MHz nicht mit mach bzw. kein OC zulässt im Bios und der nur mit 950MHz läuft und nicht auch mit 1800MHz.
Wenn du dann 4x950MHz rechnest kommst auf 3800MHz und nicht wie der RAM auf 3600MHz.
Asynchron läuft das normal gar nicht........
Deswegen Teste es mal mit den 3200MHz Default von Hand und lass D.O.C.P stehen.
Bei euch Pros hört sich das alles immer so einfach an! 😏
Ausser D.O.C.P habe ich am Arbeitsspeicher noch nie rumgedoktert.
Ich werde mal schauen ob ich die richtige Einstellung im Bios finde.
 
Zum Testen RAM@stock! Dann siehst, ob der RAM da die Leistung beeinflusst.


Jetzt wo du es schreibst, über 2000% Abweichung der Leistungsaufnahme ist auch nicht normal.
2000? Ich sah da auf Seite 1 was mit 200+ - aber diese Telemetriesache ist nicht ganz ungewöhnlich, die stimmt nur bei Volllast (oder weicht dort etwas ab) - im Idle zeigt die oft wilde Werte an.
 
Ich habe mir das Ganze nochmals durch geschaut. Eine offensichtlich falsche Auslesung kann eigentlich nur durch einen Hardwaredefekt oder fehlerhafte Auslesung kommen. Da das Mainboard aufgrund der Auslesung den Takt drosselt liegt der Fehler bei CPU, Mainboard, ev. RAM oder BIOS.

Die Anzeigetools wie HWinfo zeigen ja nur, was das BIOS ausliest. Der Fehler wird aber nicht bei den Tools liegen. Auch das Betriebssystem kann man soweit ich das sehe ausschliessen. Das ist nicht für die Temperaturüberwachung und die Taktregelung des Mainboards zuständig.

An der Temperaturüberwachung der Hardware kann man eigentlich nichts beeinflussen. Wenn ein neues BIOS auch nicht hilft, würde ich mit Austauschen der Komponenten (CPU, Mainboard, RAM) versuchen einzugrenzen woran es liegt dass die Anzeige falsch anzeigt. Entweder baust du testweise andere Komponenten in deinen PC oder du testest deine Komponenten in einem anderen PC. Das zeigt am schnellsten, welche Komponente für die fehlerhafte Anzeige verantwortlich ist.
 
Ich habe mir das Ganze nochmals durch geschaut. Eine offensichtlich falsche Auslesung kann eigentlich nur durch einen Hardwaredefekt oder fehlerhafte Auslesung kommen. Da das Mainboard aufgrund der Auslesung den Takt drosselt liegt der Fehler bei CPU, Mainboard, ev. RAM oder BIOS.

Die Anzeigetools wie HWinfo zeigen ja nur, was das BIOS ausliest. Der Fehler wird aber nicht bei den Tools liegen. Auch das Betriebssystem kann man soweit ich das sehe ausschliessen. Das ist nicht für die Temperaturüberwachung und die Taktregelung des Mainboards zuständig.

An der Temperaturüberwachung der Hardware kann man eigentlich nichts beeinflussen. Wenn ein neues BIOS auch nicht hilft, würde ich mit Austauschen der Komponenten (CPU, Mainboard, RAM) versuchen einzugrenzen woran es liegt dass die Anzeige falsch anzeigt. Entweder baust du testweise andere Komponenten in deinen PC oder du testest deine Komponenten in einem anderen PC. Das zeigt am schnellsten, welche Komponente für die fehlerhafte Anzeige verantwortlich ist.
Im PC vom Junior ist ein Ryzen 7 3800X verbaut.
Da könnte ich bei Gelegenheit einen CPU-Swap machen und so schon mal zumindest ein Trum ausschließen zu können.
Das muss nur gut getimed werden, nicht das ich einen pubertierenden und zornigen 14 jährigen im Nacken habe der kurz mal nicht mit seinen Kumpeln daddeln kann! 😅
Derzeit warte ich nur noch bis er mal zu mir anstelle von Pappa Digga sagt ..... dann scheppats! 😂
 
Ja, der aktuelle Treiber wurde erst am 17.08. released.


Armoury Crate ist drauf damit ich das RGB Gedöns vom Arbeitsspeicher steuern kann.
Gäbe es da ausser der Armoury Crate eine weitere Möglichkeit das zu steuern?
ALLES andere an Bling Bling steuere ich bequem mit der Aquasuite.
Ich schmeiss das Teil auf alle Fälle mal zum Testen runter.


Bei euch Pros hört sich das alles immer so einfach an! 😏
Ausser D.O.C.P habe ich am Arbeitsspeicher noch nie rumgedoktert.
Ich werde mal schauen ob ich die richtige Einstellung im Bios finde.
Sollte bei dir nicht anders aussehen,nur halt bei Memory auf 3200MHz stellen.
 
Hab mal gerade in meiner SPD Tabelle Nachgeschaut, CL13 sind 933MHz daher wohl auch 950MHz UMC mit CL14. ;)

Es gibt auch guten OC RAM, aber besser als ECC wird er wohl eher nicht sein.
 
Sollte bei dir nicht anders aussehen,nur halt bei Memory auf 3200MHz stellen.
Das habe ich gemacht und nach 20-30 Minuten hats klick gemacht und die Kiste war dunkel.
So dunkel das ich nichtmal mehr ins Bios gekommen bin und einen CMOS-Reset machen musste.
Nach weiterem laienhaften rumspielen bin ich jetzt zumindest so weit, dass ich weiß, so lange ich den Arbeitsspeicher auf default (2133MHZ) lasse und D.O.C.P nicht lade, die CPU-Leistungsaufnahme auf geschmeidigen ~45Watt herumidelt. 🤯🤷‍♂️

1.jpg
 
Oben Unten