Reviews Sapphire RX 5700 XT Nitro Plus im Test - mit weniger Gewicht sprintet es sich besser (bis an die Spitze)

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.008
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Eines muss man Sapphire ja wirklich zugestehen: in Sachen Kühlung macht ihnen kaum einer was vor, wenn es um AMD-Karten geht. Vorausgesetzt man ist auch bereit, für diese Leistung einen gewissen Aufpreis gegenüber den hauseigenen Normalo-Karten wie der Pulse zu zahlen. Die heute getestete Sapphire RX 5700 XT Nitro Plus zeigt nämlich eines ganz deutlich: Gewicht und Kühlerfläche allein machen noch keinen Testsieger. Gewusst wie und wo dagegen schon. Doch genug mit der Spoilerei, denn ich will dem Rest ja nicht unnötig vorgreifen. Also bitte brav alles lesen.



>>> Hier geht es zum Originalartikel <<<
 

Palmdale

Mitglied
Mitglied seit
Jan 20, 2019
Beiträge
42
Punkte
7
Sehr schick, man könnte Sapphire nur vorwerfen, bissl lang gebraucht zu haben, denn der ein oder andere könnt scho bei den Teufelchen zugegriffen haben, deren Kauf man ja ähnlich nicht bereuen muss :)
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.492
Punkte
112
Gucki: etwas mehr Power und ebbes mehr Color und es geht.
 

maik005

Veteran
Mitglied seit
Sep 12, 2019
Beiträge
316
Punkte
27
Diese schwankenden Lüftergräusche wie bei der Pulse, bzw. Lagergeräusche wie bei anderen Sapphire Karten hat diese Karte gar nicht, oder?
Insbesondere im Silent Bios müsste man die ja gut heraushören können.
 

then4p

Neuling
Mitglied seit
Jul 24, 2019
Beiträge
2
Punkte
1
Super Test und tolle Karte! Jetzt ist es fast eine Frage des subjektiven Gefallens ob man die Red Devil oder die Nitro nimmt.

Auf Seite zwei wurde zweimal Powercolor statt Sapphire geschrieben

Bei den zwei Phasen für den Speicher (MVDD) setzt Powercolor (wie auch andere) auf einen NCP 81022
Powercolor setzt auf ein mittellanges PCB
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.008
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Diese schwankenden Lüftergräusche wie bei der Pulse, bzw. Lagergeräusche wie bei anderen Sapphire Karten hat diese Karte gar nicht, oder?
Insbesondere im Silent Bios müsste man die ja gut heraushören können.
Null komma nix. :)
 

maxitaxi96

Mitglied
Mitglied seit
Nov 16, 2018
Beiträge
57
Punkte
7
Mal wieder eine Freude zu lesen! Vielen Dank :)

Bei dem Thema passive Kühlung durch die Backplate komm ich immer ins Grübeln. Bringt das einen messbaren Mehrwert? Ich meine klar, wenn die Backplate bei der Karte mit dabei ist, warum dann nicht als zusätzliche Oberfläche zur Kühlung verwenden. Aber wenn die eigene Karte keine hat wäre das ein merklicher Verlust (abgesehen von der Ästhetik)?
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
5.008
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Es kommt immer darauf an, wie der Hersteller das eingeplant hat. Normalerweise geht es auch immer ohne.
 

TNM

Neuling
Mitglied seit
Jul 21, 2019
Beiträge
8
Punkte
1
Diese schwankenden Lüftergräusche wie bei der Pulse, bzw. Lagergeräusche wie bei anderen Sapphire Karten hat diese Karte gar nicht, oder?
Insbesondere im Silent Bios müsste man die ja gut heraushören können.

Interessant, Computerbase bemängelt allerdings genau diese Resonanzgeräusche. Hm...Serienstreuung?

CB Test hat gesagt. :
Bereits die Sapphire Radeon RX 5700 XT Pulse hatte damit zu kämpfen und dasselbe gilt für die Radeon RX 5700 XT Nitro+: Bei gewissen Drehzahlen neigen die Lüfter dazu, nervige Resonanzen von sich zu geben, die vermutlich dadurch entstehen, dass die Lüfter nie gleich schnell drehen, sondern die Drehzahl durchweg leicht variieren. In einigen Drehzahlbereichen fällt dies quasi gar nicht auf, in anderen kann der akustische Effekt nervig sein.
 

maik005

Veteran
Mitglied seit
Sep 12, 2019
Beiträge
316
Punkte
27
mein Gedanke vorhin war auch schon, "hoffentlich war das an Igor keine handselektierte Karte von Sapphire.
Scheint so zu sein, dass dieses Problem weiterhin existieren kann.
Schade.
 

maik005

Veteran
Mitglied seit
Sep 12, 2019
Beiträge
316
Punkte
27
Die sind doch nur minimal höher?
Oder was meinst du?
 

TNM

Neuling
Mitglied seit
Jul 21, 2019
Beiträge
8
Punkte
1
Dann vergleicht doch mal die Drehzahlen :)

Ich nehme an du meinst, dass wenn du die Karte auf 1520rpm (bzw. 12xx) fixierst, alles ok ist? Das vermute ich mal ;)

Die Frage ist, ob dir nichts aufgefallen ist während den Benchmarks, da müsste es doch zumindest schwanken, einige Lastwechsel finden dort durchaus statt?
Bei graduellen Lüfterkurven rutscht die Karte sicher, je nach Last, mal in einen heiklen Bereich?
 
Zuletzt bearbeitet :

TSH-Lightning

Mitglied
Mitglied seit
Dez 26, 2018
Beiträge
42
Punkte
7
Standort
Rhein-Main
Ach Igor, nachts noch mal zum Messen der Lautstärke raus, schon morgens um 6 Uhr das Video aufgenommen, Test für WaKü MSI vs. Sapphire vorbereitet, dein Humor "Greta am Zopf ziehen" und die Info der wirklichen UVP. :D Da merkt man, dass du nicht nur die besten Tests machst, sondern auch mit einer Berufung da ran gehst, die Spaß macht. Hab mal die Sparschweinfunktion genutzt ;)

Die Karte ist einfach wieder der beste Allrounder, wobei die Red Devil auch gut geworden ist und MSI sich wirklich Gedanken gemacht hat (man müsste denen das mit nem 2 BIOS noch verklickern). Meine Wenigkeit wartet aber auf RDNA2 für den neuen Rechner, welcher am liebsten einen passiv gekühlten B550 Chipsatz von ASmedia hätte.
 
S

Seven

Guest
260 watt schon wieder? Navi ist ja extrem uneffizient wenns mal über referenz Leistung gehen soll. UV vergleich zu turing wäre Interessant. Verstehe nicht warum die immer aufs maximale gehen....wegen paar fps enormer verbrauchsanstieg und alle anderen negative effekte inkusive. Gescheiter Kühler auf Referenz nievau Leistung und das Teil ist silent und Kühl wegen paar % das alles über den Haufen werfen. Unverständlich.
 

maik005

Veteran
Mitglied seit
Sep 12, 2019
Beiträge
316
Punkte
27
@Seven

hast das Video gesehen?
Die Karte hat ein 2. Bios was einen Verbrauch auf Niveau der Referenzkarte hat, aber viel leiser und sogar etwas schneller ist.
 

maik005

Veteran
Mitglied seit
Sep 12, 2019
Beiträge
316
Punkte
27
macht doch jeder...
ist doch bei Nvidia auch nichts anderes.
Viele viele Watt mehr für ein paar MHz mehr und minimal mehr Leistung.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.492
Punkte
112
Aus dem gleichen Grund, warum ein Hund sich die Eier leckt.
Man kann natürlich argumentieren, dass der Kühler ziemlich teuer ist, aber das wäre ein separater VGA-Kühler auch. Und der müßte dann erstmal so gut sein.
 
Oben Unten