Reviews NVIDIA GeForce RTX 3070 FE kalt gestellt - mit Pad Mod wird es deutlich kühler

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
10.410
Bewertungspunkte
19.397
Punkte
114
Alter
59
Standort
Labor
Oops, I did it again... Ok, ich bin nicht blond und hüpfe auch nicht trällernd durch das Universum wie ein Kugelblitz auf Extasy, aber manchmal fragt man sich schon, was in den einzelnen Fabriken da so zusammengepappt wird. Gut für den, der über genügend Pad-Reserven verfügt. Wollen wir es noch einmal versuchen? Was heißt wollen, die Karte schreit förmlich danach....



>>> Hier den ganzen Artikel lesen <<<
 
Danke für den Artikel. Warum NV und deren Entwickler, wieder ihren Job nur zur Hälfte machen, ist mir schleierhaft🙄
 
@Case39 Weil es den Spec erfüllt, in der dreijährigen Garantiedauer selbst bei hoher Auslastung eine sehr geringe Ausfallquote hat und daher aus Sicht eines Controllers gut genug ist?

Da spart man lieber Arbeitsschritte und ein paar Cent für Wärmeleitpads. Muss einem als Enthusiast nicht gefallen, aber man muss da auch kein riesiges Fass aufmachen.
 
Dann hätte man das halbe Pad auch weglassen können und die neunte Phase so positioniert, wie es sich gehört. Das hätte es sogar zum Nulltarif gegeben :D

Ein 500-Euro-Produkt sollte schon halten, auch länger als drei Jahre. Mit so einem Denken spielt man den Verfechtern der geplanten Vernichtung doch geradezu in die Hände.
 
@lablaka Das mag ja für dich so sein! Es ist aber grundsätzlich nicht akzeptabel, wenn man eine deutliche Verbesserung eines Produktes, mit minimalen Aufwand erreichen kann.
 
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Drehen die Lüfter nach der Modifikation weniger hoch oder bleibt die Drehzahl gleich?
 
Dann hätte man das halbe Pad auch weglassen können und die neunte Phase so positioniert, wie es sich gehört. Das hätte es sogar zum Nulltarif gegeben :D

Ein 500-Euro-Produkt sollte schon halten, auch länger als drei Jahre. Mit so einem Denken spielt man den Verfechtern der geplanten Vernichtung doch geradezu in die Hände.
Okay, dann mal ganz direkt gefragt, weil du ja viele Einblicke in die Branche hast:

Was ist von einem solchen 5-6 Kelvin Temperaturunterschied bezüglich Langlebigkeit wirklich zu erwarten?
 
Okay, dann mal ganz direkt gefragt, weil du ja viele Einblicke in die Branche hast:

Was ist von einem solchen 5-6 Kelvin Temperaturunterschied bezüglich Langlebigkeit wirklich zu erwarten?

Höhere Overclocking Reserven und Langlebigkeit....
Niedrigere Lüfterdrehzahlen.

Weniger Lärm....
Das dürfte doch jedem klar sein....:)
 
Das kommt auf die jeweiligen Komponenten und die ganze Baugruppe als solche an. Dinge wie die Beschleunigte Alterung werden da gern angewandt. Es geht ja nicht nur darum, dass Komponenten zerstört werden, sondern sich zunächst einmal die zugesagten die Parameter ändern können. Wenn in diesen Bereichen z.B. Bauelemente der 85° Temperaturklasse verbaut wurden, dann ist das grenzwertig und wird sich, vor allem bei MLCCs sehr schnell bemerkbar machen. Da werden die 5-6 Grad auf lange Sicht sicher mehr helfen als bei einem Bauteil der 105-Grad-Klasse.

Der RAM hat eine Tmax von max. 95 Grad, bei 70 Grad unter dem PCB sind das oben mit etwas Pech schon 90 Grad im Substrat. Das ist nicht tödlich, aber auf Dauer der Frequenzstabilität nicht sonderlich zuträglich, da der RAM selektiert wurde, um überhaupt die 16 Gbps zu schaffen. Es wäre nicht die erste Karte, die man nach 2 Jahren runtertakten muss, damit es keine Artefakte gibt.

Ich finde es zudem bedenklich, dass alle dem Gretchen Thunfisch hinterherrennen, aber die naheliegenden Dinge außer Acht lassen: Nachhaltigkeit, Sollbruchstellen und andere kleine Schweinereien, die den Umsatz steigern, aber die Umwelt schädigen. Damit kann man nämlich, auch ohne die Schule zu schwänzen, eine ganze Menge bewegen ;)
 
Temperaturreserven seitens der Karte, sind ebenfalls bei ungünstiger Gehäusebelüftung von Vorteil.
 
Ja, das sowieso.
 
Gute Arbeit Igor!
Nur irgendwie schade, dass sowas nicht von den Techs bei Nvidia im vornherein akribisch beleuchtet und begutachtet wird.
 
Ich habe vor 2 Wochen eine längere Untersuchung mit 3D- und hochaufgelösten Lasermessungen zu einem anderen Problem ans HQ geschickt. Außer einem geplatzten Meeting (lag nicht an mir), kam bisher nichts zurück, obwohl die Fakten sehr eindeutig sind und es einen sehr wichtigen Bereich der Fertigungskette betrifft. Da geht es durchaus um andere Größenordnungen als bei den albernen Pads, aber man stellt sich mittlerweile tot, was ich extrem bedauerlich und unverständlich finde. Ich würde gern die große Welle vermeiden, nachdem das Caps-Issue schon so breitgewalzt wurde. Aber wenn ich die CPUs und Navi durchhabe und noch nichts gekommen ist, dann mache ich das öffentlich.
 
Öhm...😳 Klingt nicht gut.
 
(Erledigt; war:) ***WICHTIGMACH@FormatC***

nein, nicht wirklich, aber Du sollst es halt gleich sehen, Igor:

Nur sicherheitshalber, weil Du ja den Hinweis auf Jayz eventuell ob meines Posts hier

> https://www.igorslab.de/community/t...nell-und-knuffig-klein.3405/page-2#post-82522

hast einfließen lassen – ich habe das nicht wieder gefunden, nur in meiner Erinnerung habe ich ihm diese Behauptung zuordnen können, in seinem Review-Video habe ich das bei zügiger Durchsicht nicht bequellen können. Nicht, daß Du ihn da nachher wegen einem Missverständnis und letzlich "wegen mir" in die Seite knuffst.

Oder habe ich mich doch richtig erinnert und das nur nicht wieder gefunden? Hab' mich jedenfalls auf der einen Seite gefreut, daß Du meine Frage gesehen zu haben scheinst und sie sogar mit in den Artikel genommen hast, andererseits fühle ich mich gerade ohne Absicherung, daß das wirklich bei Jayz war, etwas unwohl bei dem Gedanken, daß es womöglich doch nicht bei Jayz war. Ich bin nämlich auch gerade in Quarantäne (ein Kind mit schwerer angeborener Lungenfunktionsstörung) und habe gestern echt viel Zeit gehabt und eine Menge Reviews gelesen und geschaut. In einem der Videos war es halt sicher so drin, aber letztlich habe ich das nicht wieder gefunden, weder bei Jayz noch bei anderen Einträgen aus meiner Browser-Historie.

Viele Grüße
Thomas

Edith hängt den Hinweis hier nachträglich ein, daß das alles seine Ordnung hatte und Jayz das tatsächlich so gesagt hat:
 
Zuletzt bearbeitet :
Ich habe vor 2 Wochen eine längere Untersuchung mit 3D- und hochaufgelösten Lasermessungen zu einem anderen Problem ans HQ geschickt. Außer einem geplatzten Meeting (lag nicht an mir), kam bisher nichts zurück, obwohl die Fakten sehr eindeutig sind und es einen sehr wichtigen Bereich der Fertigungskette betrifft. Da geht es durchaus um andere Größenordnungen als bei den albernen Pads, aber man stellt sich mittlerweile tot, was ich extrem bedauerlich und unverständlich finde. Ich würde gern die große Welle vermeiden, nachdem das Caps-Issue schon so breitgewalzt wurde. Aber wenn ich die CPUs und Navi durchhabe und noch nichts gekommen ist, dann mache ich das öffentlich.

Wenn ich die Vorgänge aus dem Konzern, für den ich arbeite, auf andere Firmen übertrage, wundert mich das gar nicht.

Mich wundert viel eher, dass solche Produkte wie Ampere und Navi tatsächlich so gut funktionieren, wie sie es tun :)

Ehrlich: Mit zunehmendem Alter werde ich zunehmend desillusioniert über die Fähigkeiten des durchschnittlichen Mitarbeiters. Die meisten Firmen werden von Ausnahmetalenten getragen, von denen es eben nur einen bestimmten Anteil gibt. Je größer eine Firma, desto kleiner dieser Anteil.

Und bei den meisten erfolgreichen Ein-Mann Unternehmen ist dieser Anteil 100% - gell Igor :)
 
@Igor Wallossek warum eigentlich nicht der backplate ein isopropanolbad spendieren und die ganze folie wegklamüseln?
besteht die gefahr elektrischer kontakte? das wäre ja der einzige sinn einer (wärme-)isolierenden folie
 
Klein Kevin in der Entwicklungsabteilung macht halbherzigen Mist, weil er früh nach Hause will. Der Kollege merkts und deckt gewissenhaft den Teppich drüber... ist ja nicht so schlimm. Einer der hohen Herren, die angeblich so viel Verantwortung haben, im Nachhinein aber nie von nichts wussten, merkts nicht und alle anderen Beteiligten sagen "not my job".... und dann kommt der böse Igor und deckt es auf... so ne Gemeinheit! Alle anderen Szenarien wären eine echte Frechheit, zumal es exakt der selbe Fehler wie bei der 3080 ist. Einmal falsch ist Pech, zweimal falsch ist Dummheit, dreimal falsch ist Beschiss.
 
Oben Unten