MSI Optix MEG381CQR Plus Gaming-Monitor im Test – Wenn Licht und Schatten auf 38 Zoll um die Vorherrschaft kämpfen und es 21:9 steht

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
763
Punkte
1
Standort
Redaktion
Mit den Grundlagen waren wir durch, dann können wir jetzt loslegen. Der MSI Optix MEG381CQR Plus darf sich als erster Monitor bei uns im Test beweisen. Ja, bzgl. der Namensgebung sind alle Monitorhersteller bemüht, ihren eigenen Da Vinci-Code zu generieren. Im Grunde versteckt sich dahinter aber eine gewisse Logik. MEG (MSI Enthusiast Gaming), 38 bezieht (read full article...)
 

DrWandel

Mitglied
Mitglied seit
Jul 12, 2021
Beiträge
52
Punkte
17
Mit den Grundlagen waren wir durch, dann können wir jetzt loslegen. Der MSI Optix MEG381CQR Plus darf sich als erster Monitor bei uns im Test beweisen. Ja, bzgl. der Namensgebung sind alle Monitorhersteller bemüht, ihren eigenen Da Vinci-Code zu generieren. Im Grunde versteckt sich dahinter aber eine gewisse Logik. MEG (MSI Enthusiast Gaming), 38 bezieht (read full article...)
Auf der ersten Seite steht zweimal bei der Pixelzahl "3480 x 1600", aber in den Specs "3840 x 1600". Letzteres ist korrekt, nehme ich an?
Finde ich gut, dass auch mal ein Monitortest kommt, obwohl ich selbst lieber beim Format 16:9 (oder, wo noch erhältlich, 16:10) bleibe.
 

ssj3rd

Veteran
Mitglied seit
Okt 30, 2020
Beiträge
101
Punkte
28
HDR ist echt ein schlechter Witz, aber das ist ja bei allen Monitoren so, wirklich richtig richtig gutes HDR hat meiner Meinung nach immer noch kein einziger Moni (auch nicht der Alienware QD-OLED).

Da geht noch einiges in diesem Bereich…
 

FritzHunter01

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
509
Punkte
64
Alter
41
Was ist bei dem Preis gut? Nix! Und ein Award für die Mitarbeiter? BWL und Marketing gehören auch zu den Mitarbeitern, völlig fehl am Platz so ein Award aus meiner Sicht.
Für die Mitarbeiter, die den Monitor herstellen... steht doch auch so im Text

Update

Ich habe es nochmal etwas schärfer spezifiziert, sodass klar ist, für wen die Auszeichnung sein soll!
 
Zuletzt bearbeitet :

FritzHunter01

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
509
Punkte
64
Alter
41
Ein Kontrast von 700:1 ???. Für mich ist das allein schon – unabhängig vom Preis – ein K.O.-Kriterium. Gute IPS Panels kommen auf über 1.000. Und was den Preis angeht: Für 2.200 € erwarte ich einen OLED-Monitor.
Ein IPS mit über 1000:1 nativ? Das ist schon fast eine Ausnahme... Mit FALD ja, aber hat den Nachteil, dass die Response Times und vor allem der Input lag darunter leiden...

Ohne Kalibrierung liegt er bei 925:1... Mit Augen zudrücken is das noch ok (für IPS)... wer Kontrast will, der kommt um VA oder OLED nicht herum
 

Phoenixxl

Veteran
Mitglied seit
Dez 3, 2020
Beiträge
104
Punkte
27
Also ich persönlich brauche kein HDR am PC.
Wenn er als Fernseher-Ersatz benutzt wird okay, aber sonst ist es auf die kurze Distanz einfach zu hell.

Divinity: Original Sind 2 in HDR sieht meiner Meinung nach total gruselig aus. Also unbrauchbar und das auf einem OLED.
Mir persönlich ist noch mein HDR Titel auf die Festplatte gekommen.
Mag bei Star Wars toll sein, aber für mich kein Must Have.

Ansonsten kann Euch nur zustimmen:
So ein Status OLED treibt den Preis bringt aber keinen Mehrwert. Wäre also besser weg geblieben.

Auch eine persönliche Vorlieben, aber ich zum Beispiel schalte selbst die Status Led des Monitors ab - oder klebe Isolierband drüber, wenn es nicht anders geht.

Ich würde mir wünschen, dass der Monitor am Markt gut ankommt, auch wenn er auf das Buzzword HDR verzichten muss.
Wirklich bewusst wird einem das ja auch nur dann, wenn man einen SDR neben einen HDR Monitor stellt und direkt vergleicht.
Ansonsten freut man sich einfach über die tollen Farben.

Die Monitore machen ja auch so große Fortschritte. Seit meinem ersten Flachbildmomitor (NEC) mit 1280*1024 habe ich 3 Mal gewechselt. Ein EIZO FullHD, Asus WQHD und jetzt Gigabyte M32U.
Jedes Mal war das bei der Bildqualität ein riesen Unterschied.
Der M32U hat zwar HDR, ist bei mir aber immer aus...
 

BlackFireHawk

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 15, 2021
Beiträge
74
Punkte
17
HDR kann geil aussehen..
Aber ohne extrem viele Dimmung Zonen oder selbstleuchtende Pixel (oleds) kann man das leider vergessen..
Da muss sich zur Zeit jedes Display mit nem LG oled oder den neuen QD-Oleds messen ..
Und selbst für einen Straßenpreis von 1600€ empfinde ich den lg Fernseher in der Größe die bessere Wahl.

Mal schauen was der MSI QD-Oleds so drauf hat..
Alienware hat's mit dem g-sync Modul, Lüfter und Anschlüssen verkackt..
Und Samsung mit dem Media Hub +Mini Design Anschlüssen die das Gerät nur unnötig teuerer machen


Bei mir wäre ein QD-Oled mit freesync ultimate, HDMI 2.1/neuester Displayport Anschluss
Und ohne irgendwelche Zusatzdinger die den Preis unnötig in die Höhe treiben für 1000€ ein absoluter No-brainer der sich wie geschnitten Brot verkaufen würde
 

FritzHunter01

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
509
Punkte
64
Alter
41
Auf der ersten Seite steht zweimal bei der Pixelzahl "3480 x 1600", aber in den Specs "3840 x 1600". Letzteres ist korrekt, nehme ich an?
Finde ich gut, dass auch mal ein Monitortest kommt, obwohl ich selbst lieber beim Format 16:9 (oder, wo noch erhältlich, 16:10) bleibe.
Die Tippfehler sind korregiert
 

Lagavulin

Mitglied
Mitglied seit
Mai 11, 2022
Beiträge
67
Punkte
17
Standort
Großraum Frankfurt am Main
Über die komische (und rechnerisch falsche) Angabe von MSI zum Seitenverhältnis 21:9 habe ich auch gerätselt. Rechnerisch sind es 21,6:9 (= 2,40)

Hinter der Umrechnung des Seitenverhältnisses auf „x:9“ steckte vielleicht folgende Idee: Jeder kennt doch das Seitenverhältnis 16:9 (= 1,78) vom Fernseher und von Monitoren (1920:1080, 2560:1440, 3840:2160 sind alle umgerechnet 16:9 = 1,78). Und da kann man sich ganz gut vorstellen, wieviel größer der Sehwinkel bei 21,6:9 ist. Aber 21,6:9 war wohl nicht marketingtauglich.

Natürlich wäre es einfacher gewesen wenn MSI gesagt hätte, das Seitenverhältnis des MSI-Monitors ist 2,40 im Gegensatz zu 1,78 bei UHD.
 

FritzHunter01

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
509
Punkte
64
Alter
41
HDR kann geil aussehen..
Aber ohne extrem viele Dimmung Zonen oder selbstleuchtende Pixel (oleds) kann man das leider vergessen..
Da muss sich zur Zeit jedes Display mit nem LG oled oder den neuen QD-Oleds messen ..
Und selbst für einen Straßenpreis von 1600€ empfinde ich den lg Fernseher in der Größe die bessere Wahl.

Mal schauen was der MSI QD-Oleds so drauf hat..
Alienware hat's mit dem g-sync Modul, Lüfter und Anschlüssen verkackt..
Und Samsung mit dem Media Hub +Mini Design Anschlüssen die das Gerät nur unnötig teuerer machen


Bei mir wäre ein QD-Oled mit freesync ultimate, HDMI 2.1/neuester Displayport Anschluss
Und ohne irgendwelche Zusatzdinger die den Preis unnötig in die Höhe treiben für 1000€ ein absoluter No-brainer der sich wie geschnitten Brot verkaufen würde

Das habe ich MSI Deutschland schon mit auf den Weg gegeben...

Das Processing muss schneller sein als beim DELL, HDMI 2.1 muss sein, (nach Möglichkeit DisplayPort 2.0, wobei bei 175 Hz kein muss) keine mini Anschlüsse, sinnlose Gimmicks ala MEG381CQR weglassen und FreeSync Premium Pro reicht völlig aus. Genau das habe ich so kommuniziert!
 

Headyman

Mitglied
Mitglied seit
Sep 9, 2018
Beiträge
67
Punkte
18
Danke, schöner Artikel. Habe jetzt erstmal nix weiter vermisst an den technischen Dingen. Und endlich mal jemand, der diese irrsinnigen Monitorpreise fundiert anprangern. Preise deutlich jenseits der 1000€ sind bei nicht ProfiMonitoren praktisch immer Abzocke m.M.n.

Ein Punkt, den vermutlich nur wenige interessiert, sind die Maße in der Höhe, ganz unten und voll hochgefahren. Wer Platzprobleme in der Höhe hat (bei mir Schrägwand) benötigt zwingend diese Angaben (mindestens das geringste Gesamthöhenmaß).
Diese Information ist häufig nur aufwändig in Erfahrung zu bringen. Manchmal ragt sogar der Ständer dann noch in der untersten Stufe oben hinaus, sodass die Höhe der oberen Bildschirmkante auch nicht taugt.
Das wäre noch eine nette Ergänzung, ich verstehe aber auch, dass diese Info nur wenige benötigen.
 

FritzHunter01

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Sep 17, 2019
Beiträge
509
Punkte
64
Alter
41
Ich habe bei 2.200€ UVP aufgehört zu lesen...
Schade, denn vielleicht hast du noch eine Verbesserung im Nachgang. Ich kann dir das aber nachempfinden, der Preis ist unverschämt... Das branger ichauch schonungslos an!

Vielleicht liest du ja noch zu ende... klammer mal den Monitor aus und bewerte mal nur den Artikel
 
Oben Unten