Reviews Lieber Arm dran als ab? No-Name Gasdruck-Monitorarm im echten Praxistest: Halterungsprofi Office-GS512A

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
7.222
Punkte
114
Alter
58
Standort
Labor
Ergonomie am Arbeitsplatz und besonders im Homeoffice wird oft unterschätzt, gewinnt aber zunehmend an Wichtigkeit. Ob es darum geht Haltungsschmerzen vorzubeugen oder einfach nur effizienter arbeiten zu können, Peripherie-Geräte wie Maus, Tastatur und Monitore perfekt auf die eigenen Bedürfnisse auszurichten, ist unabdingbar. Nutzer von großen Monitoren stehen dabei häufig vor einem wortwörtlich großen Problem, denn egal ob 34 Zoll Ultrawide oder 40 Zoll 4K Monitor, wer einen großen und damit schweren Monitor nutzen möchte, der findet für diesen leider nur sehr schwer einen aftermarket Monitor Arm, um den mitgelieferten Standfuß mit seinen meist eingeschränkten Verstell-Möglichkeiten zu ersetzen...




>>> Hier den ganzen Test lesen <<<
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.970
Punkte
112
Das Problem kenne ich zu gut, hab das daher aufmerksam gelesen. :)

Der Haken: ich muss leider 28Kg aufhängen... :(

Bisher gibt es dafür bestenfalls Wandhalterungen aus dem TV-Regal. Nun bräuchte ich aber wegen des Tisches mindestens höhenverstellbar und das gibt es - wenn überhaupt - nur mit Motor. Aber wirklich ansprechend habe ich da auch noch nichts gefunden.
 

Blubbie

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
778
Punkte
64
Standort
Berlin
Ich habe nach längerem Suchen den Amazon Basic Monitor arm für meinen 38" Zoll ultrawide gekauft. Der kostet leider schon ganze 99 Euro, da ist der first im test ja echt günstig. Von dem hätte ich bisher auch nie gehört. 🤔

Einzige Alternative in der Gewichtsklasse und mit den Einstellmöglichkeiten war noch der Ergotron Arm, der aber sogar 300 eur kostet.

Die günstigsten (20-30 eur) sind alle nur für weniger Gewicht bzw. Sehr knapp bemessen nicht so einstellbar.
 

Dummbatz

Veteran
Mitglied seit
Okt 1, 2020
Beiträge
252
Punkte
29
Das Problem bei der Art der Fixierung ist einfach das es mit der Zeit ausgeleiert ist.

Dann kann man evtl. noch ein paar mal nachstellen und dann ist Schluss .
 

Blubbie

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
778
Punkte
64
Standort
Berlin

gretzer

Neuling
Mitglied seit
Dez 8, 2020
Beiträge
3
Punkte
3
Jetzt habe ich mich extra angemeldet um dir zu antworten. :)

Ich habe diesen Arm für 30€ im August erstanden (leider ist er nun wohl teurer mit knapp 44€):
Amazon Link

Laut Spezifikation bis 8kg belastbar. Das hat mich aber nicht daran gehindert den 34 Zoll Ultrawide LC-M34-UWQHD-100-C ranzuhängen, welcher wohl etwas mehr wiegt (hab aber nicht nachgewogen). Der Arm hat damit keine Probleme und aus dem Bauch heraus würde ich behaupten der trägt auch noch 1-2kg mehr problemlos. Der Arm hat auch die von dir gewünschten Verstellmöglichkeiten. Pivot-Gelenk ist im Widerstand verstellbar und auch die "Basishöhe" einstellbar. Wenn ich die Hebellänge möglichst lang stelle, dann gibt leider schon der Schreibtisch nach. 😂 Das ist leider kein Massivholz (schwedische Schreinerkunst halt), aber durch unterlegen eines Bleches welches die Kraft auf eine größere Fläche verteilt hat sich das erledigt.

Viele Grüße
 

skullbringer

Veteran
Mitglied seit
Sep 14, 2020
Beiträge
257
Punkte
44
Sehe grad das ich vor ein paar Wochen noch Glück hatte den zu bekommen....

Jetzt habe ich mich extra angemeldet um dir zu antworten. :)

Ich habe diesen Arm für 30€ im August erstanden (leider ist er nun wohl teurer mit knapp 44€):
Amazon Link

Laut Spezifikation bis 8kg belastbar. Das hat mich aber nicht daran gehindert den 34 Zoll Ultrawide LC-M34-UWQHD-100-C ranzuhängen, welcher wohl etwas mehr wiegt (hab aber nicht nachgewogen). Der Arm hat damit keine Probleme und aus dem Bauch heraus würde ich behaupten der trägt auch noch 1-2kg mehr problemlos. Der Arm hat auch die von dir gewünschten Verstellmöglichkeiten. Pivot-Gelenk ist im Widerstand verstellbar und auch die "Basishöhe" einstellbar. Wenn ich die Hebellänge möglichst lang stelle, dann gibt leider schon der Schreibtisch nach. 😂 Das ist leider kein Massivholz (schwedische Schreinerkunst halt), aber durch unterlegen eines Bleches welches die Kraft auf eine größere Fläche verteilt hat sich das erledigt.

Viele Grüße
Danke für den Tipp! Finde es immer etwas suspekt, wenn die Browser-Suche im ganzen Datenblatt "kg" nicht findet, aber in den Bewertungen scheint es ein paar Experimentierfreudige zu geben.

Den merke ich mir mal vor, da er ja auch die Erhöhungs-Stange an der Basis hat. (y)
 

vonXanten

Urgestein
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
658
Punkte
42
Habe diesen hier mehrfach im Einsatz Monitorhalter Tisch wäre auch nicht die Gewichtsklasse aber war bzw. ist recht gut verarbeitet.
Für meinen eigenen Schreibtisch verwende ich diese Wandhalter.

War auch länger auf der suche, dabei hatte ich nicht solch ein Gewicht anzuhängen.
Was mir aber aufgefallen ist viele identisch nur mit unterschiedlichen Namen beklebt.
@skullbringer ist das nicht eine Arbeitsplatte aus dem schwedischen Schreinerladen? Sind die so instabil?
 

amd64

Senior Moderator
Mitglied seit
Jul 4, 2018
Beiträge
981
Punkte
94
Ausverkauft :poop:
 

skullbringer

Veteran
Mitglied seit
Sep 14, 2020
Beiträge
257
Punkte
44
Habe diesen hier mehrfach im Einsatz Monitorhalter Tisch wäre auch nicht die Gewichtsklasse aber war bzw. ist recht gut verarbeitet.
Für meinen eigenen Schreibtisch verwende ich diese Wandhalter.

War auch länger auf der suche, dabei hatte ich nicht solch ein Gewicht anzuhängen.
Was mir aber aufgefallen ist viele identisch nur mit unterschiedlichen Namen beklebt.
@skullbringer ist das nicht eine Arbeitsplatte aus dem schwedischen Schreinerladen? Sind die so instabil?
Ne, das ist zum Glück 28mm Massivholz. Einer Tischplatte aus einem schwedischen Schreinerladen würde ich dem Arm nicht antun wollen - hatte da tatsächlich schon ein Erlebnis, dass ein anderer, leichterer Monitorarm die Zierholzschicht durchbrochen hatte und dann nur noch im Pappmaché hing. 😂

Vor kurzem war der 40 Zöller auch noch an die Wand gedübelt, aber mit eklektisch höhenverstellbarem Schreibtisch wegen neuerdings permanentem Homeoffice musste was flexibleres her.

Und klar, wahrscheinlich fallen 90% der Gasdruck-Monitorarme auf der Welt aus einer Fabrik in China, ähnlich wie bei den "Gaming" Schreibtischstühlen. Die Kunst ist jetzt eben einen Händler zu finden, der die hochwertigeren Modelle importiert. ;)
 

pintie

Mitglied
Mitglied seit
Jun 9, 2020
Beiträge
93
Punkte
17
guter bericht ! danke !

Frage wieviel platz brauche ich hinter dem Tisch wenn der arm gerade nach hinten rausschaut.

wenn ich den quer stelle kann ich den Monitor ja nicht gerade rauf und runter bewegen sondern mache einen Bogen.
 

Blubbie

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
778
Punkte
64
Standort
Berlin
@skullbringer genau so es.
Ich nutze auch ein Massivholz - haha 28mm aus Schweden mit dem Namen "Gerton" aus Buche. Da verzieht sich nix - ich habe aber - aus Sicherheit noch eine 20 cm breite Holzplanke unter dem Tisch - befestigt - so dass die Monitor Halterung das Gewicht etwas mehr verteilt.

Also der Amazon Basic Monitorarm wird bei sehr vielen Leuten auf youtube gelobt. Bei Reviews wird auch darauf hingewiesen, dass der quasi Baugleich mit dem Hyper-Teuren Ergotron ist - man sieht auch tatsächlich im Metal auf der innenseite (verdeckt) den Ergotron Schriftzug.. nur außen drauf wird Amazon Basic geschrieben.
Ergotron HX Monitorarm für Tischmontage weiß ab € 224,43 (2021) | Preisvergleich Geizhals Deutschland
1607429053432.png
Der Amazon Arm ist auch nicht gerade billig mit 100 EUR. Ist auch für 12 KG gedacht - der Ergotron geht noch bis zu 19 KG - da sollte die Feder nicht so schnell ausleihern bei einem nur 8 KG Monitor.
 

MyRunner

Veteran
Mitglied seit
Jul 21, 2018
Beiträge
317
Punkte
42
Bin ich also nicht der einzige, der seinen Schreibtisch unterm Monitor abstuetzt. Hab nen Eckschreibtisch und nach hinten ist zwar Platz, aber die Platte hat dort keine Unterstuetzung/Unterbau mehr. Hab mit nem einfachen Brett zwischen Platte und Fussboden nachgeholfen. :eek:
 

vonXanten

Urgestein
Mitglied seit
Sep 18, 2019
Beiträge
658
Punkte
42
Bei uns sind maximal 24" Monitore am Tisch festgemacht. Wobei mir auch schon einer Abgestürzt ist. Halterung nicht richtig fest gewesen am Tisch und dann hat es nachts bumm gemacht :mad:
Verziehen tut sich bei keiner Platte etwas, der schwerste Monitor ist ~8kg.
@Blubbie gut zu wissen wer der Hersteller ist.
 

Blubbie

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
778
Punkte
64
Standort
Berlin
Hier übrigens meine Stabilitätserweiterung... kann man auch mit dem hier getesteten Monitorarm machen:
1607434617553.png
 

Blubbie

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
778
Punkte
64
Standort
Berlin
und noch was zum Nutzen / nicht Nutzen von Monitorarmen:

Ich würde nie wieder zurück wollen! Das muss man einfach selbst mal erlebt haben. Es ist irgendwie ein Gefühl totaler Freiheit und von "Schweben" über dem Tisch.

Ich kanne Zeitungen, Zeitschriften sonst was auf dem Tisch ausbreiten - ohne das mich irgendein blöder Monitorstandfuß´nervt.
Ich kann einfach so den Tisch abwischen - ohne das der Mointor nervt... einfach cool.
Und das tolle an den Monitorarmen die man weit nach vorne drehen kann - wenn man mal einen Film / Serie auf dem Monitor sehen möchte - oder ein Gamepad-Spiel von der Couch spielen möchte... einfach den Monitorarm drehen und der Monitor ist vorne an der Tischkante dran...


Oc0uIwa.jpg


vgoNLE6.jpg
 

Moeppel

Urgestein
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
692
Punkte
42
Der Amazon Basic Arm ist ein Rebranded Ergotron - habe auch selbst noch einen. Wenn man nur einen Arm braucht, kann ich den auch nur empfehlen.

Hab mir irgendwann auf dem Gebrauchtmarkt einen Ergotron LX Dual gegönnt.

Die Teile mögen zwar teuer sein (zumindest bei Neuanschaffung ;) ), sind aber unverwüstlich.
 
Oben Unten