Grundlagenartikel Laut oder leise? AMDs X570 Chipsatz-Kühlung mit Lüfterkurven und Semi-Passiv Modi im Detail! | igorsLAB exklusiv

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
10.328
Bewertungspunkte
19.155
Punkte
114
Alter
59
Standort
Labor
Chipset-Teaser.jpg


Igor Wallossek submitted a new blog post
Wie laut werden die Lüfter auf den Chipsatzkühlern für den neuen X570 Chipsatz wirklich? Das ist eine Frage, die ich mir auch selbst gestellt habe und der Grund, auch einmal tiefer nachzuforschen, was an den vermeintlichen Windmaschinen wirklich dran ist.

Continue reading the Original Blog Post.
 
Danke für den Artikel und das Video :LOL: Der hype um nervende Lüfter ist anscheinend mal wieder völlig übertrieben.

Edit: was ist das eigentlich für ein Dreh(?)knopf da auf dem MSI-Brett? Kann man damit den Lüfter manuell regeln?
 
Vielen Dank! Woraus nicht alles eine Stroy wird :)
P.S.: Auf dem Nasenbügel der Brille spiegelt sich immer wieder ein roter Punkt -> Hast Du das alles wirklich freiwillig gesagt? :eek::eek::eek::unsure:
 
Danke für die Klärung. Ging auch davon aus, das die Boardhersteller ihre Arbeit gemacht haben.
 
BTW, in der Tabelle hat sich ein Fehler eingeschlichen: "Blanced Mode", da fehlt ein "a" ;)
 
Vielen Dank für die Aufklärung.

War mal wieder der Sturm im Wasserglas. Aber in vielen Foren wurde es mal wieder hochgespielt - vor allem aus einem Lager. Die Tests werden es dann auch zeigen.
 
OT: Jetzt habe ich Lust auf Gurken.
 
Kritisch sehe ich die relativ hohe Heizleistung des PCH`s eher bei ITX-Boards welche eine NVME direkt über den PCH stapeln. Dies ist dann schon nicht mehr so schön, wenn die NVME mit 70°C vorgeheizt wird. Selbst auf der Rückseite ist die NVME meist genau an der Stelle des PCH. Da muss ein solcher Lüfter dann eher öfters pusten. Die gezeigten ITX-Boards sind aber noch nicht wirklich offiziell, wie mir scheint.

Da fällt mir nur OCuLink als Lösung ein, um die NVME SSD von dem Hotspot wegzubekommen.
Ist dann natürlich ein deutlich teuererer Spass, aber was geht man nicht alles für Kompromisse ein um das System klein zu halten.

2549d4291244b079d61c4c19289de816.jpgUnknown.jpeg


Das rechte Bild hat das falsche Kabel.
 
"denn ein Konstrukt aus Heatsink und eingelassener Heatpipe über dem Chip wird schon recht dick und aufwändig"

Das mag ja alles stimmen aber sorry bei den Preisen will ich Premium Lösungen sehen . Für mich ist die Geschichte vergleichbar mit vielen auch sehr teuren X299 Brettern zum Skylake-X Start wo man für 300€ und mehr einen Alublock für 10cent auf den VRMs bekommen hat.
 
Schön, dass der Lüfter nur für Extremsituationen ist. Aber bei den gemunkelten Preisen hätte man da durchaus eine Heatpipe bauen können... Früher gab's ja auch die 990FX Boards mit Heatpipe vom VRM über NB zur SB und das alles für ab 130€ incl. Zusatz-Chips für 4xSATA, 2xUSB3 und 2x LAN... Heutzutage ist fast alles in der APU und der Rest quasi im Chipsatz, aber die Boards kosten das doppelte... Ich kapier nicht, was da so teuer ist.
 
Hm. Erstmal Danke für das Teilen der Informationen. Ich bin trotzdem skeptisch, weil...
1. kleine Lüfter mit höherer Frequenz "sirren" - das kann deutlich hörbar sein und auch mehr nerven als die großen Gehäuse- und GraKa-Lüfter (grad bei den hohen Drehzahlen)
2. es am Ende sehr auf die Board-Layouts ankommen wird, wenn es darum geht, wie heiß etwas wird bzw ob der Lüfter angeht. Ein Layout mit ner NVMe unter nem dicken Grafikbrett und nem leicht OCed Prozessor (unter Luft) und es geht los.

3. Bin deshalb umso gespannter auf die Tests, die hier sicher nachgelegt werden, wenn es soweit ist (y)
 
Danke ebenso für die Erläuterungen. Stellt sich die Frage, wie die Mainboardhersteller quer durch alle Produkte die Lüftermechanik implementieren. Haben alle diese Lüfterkurve? Gibts welche mit Dauer-AN oder Qualitätsunterschiede an sich?
Der Blick auf Gehäuselüfter gibt ja massive Qualitätsunterschiede wie auch die erwähnte Implementierungen von Zero-Fan auf Grafikkarten. Nicht alle funktionieren gut ;)
 
Es stellt sich viel mehr die Frage, wer überhaupt ein x570 Board braucht.
Ein Lüfter mehr im System für PCIe 4.0, das keinen Mehrwert bietet, dafür aber umso teurer ist...
 
Bei einer längeren Einsatzzeit des x570 Boards (3-5 Jahre), ist PCIE 4.0 nicht verkehrt. Womöglich möchte man die Vorteile etwaiger Grakas und M.2 SSDs in Version 4 nutzen.
 
@amd64: versuch mal Rumgurken :D
Welches Board - abgesehen von dem AsRock-Surfbrett - war nochmal das ohne Lüfter?
 
Oben Unten