News Kupferkühler und PCIe-4.0: GIGABYTE stellt die AORUS NVMe-Gen4 SSD vor

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.848
Punkte
112
Blendend kann man so oder so verstehen.
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.042
Punkte
112
M.2 auch du Meister der Zweideutigkeit. :D
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
3.848
Punkte
112
Niemand vergibt mir. Ende.
 

Berserkus

Mitglied
Mitglied seit
Okt 23, 2018
Beiträge
63
Punkte
7
Edit: Ich habe bei 3 Spielen nachgemessen und festgestellt, dass sich die Ladezeiten nur um maximal 2 Sekunden unterscheiden. Da lag ich wohl falsch mit meiner Einschätzung. Hier noch ein kurzes Review zu dem Thema, welches eure Meinung stützt:
https://techtest.org/bringt-eine-schnelle-nvme-ssd-gamern-wirklich-etwas-nvme-vs-sata-vs-hdd-in-spielen-2019
Und die 2 Sekunden fallen dann ganz sicher noch unter "Messtoleranz"..

Den kein Spiel braucht solchen Durchsatz, weils eben hauptsächlich relativ kleine Datenpakete sind, die brauchen die IOPS...

Dazu kommt, wen du ein Spiel oder Datenpakete von einem langsameren zu einem schnelleren Laufwerk oder umgekehrt verschiebst, bremst logischerweise grundsätzlich das langsamere Laufwerk und du kanst gar keinen Unterschied feststellen..
 

Sternengucker80

Veteran
Mitglied seit
Okt 13, 2018
Beiträge
144
Punkte
17
Alter
40
Standort
Pfinztal
Naja, ich kann im Alltag zwischen 850 Evo und P1 keinen wirklichen Unterschied, der Geschwindigkeit feststellen.
Die P1 war zu dem Zeitpunkt aber genauso teuer wie eine SATA gleicher Größe. Da hab ich die gesparten Kabel gerne mitgenommen.
Interessant sind eh nur mehrere, wenn man viele große Daten hin und her schieben muss. Ansonsten sehr ich da keinen nennenswerten Geschwindigkeits Vorteil.
 

Berserkus

Mitglied
Mitglied seit
Okt 23, 2018
Beiträge
63
Punkte
7
Naja, ich kann im Alltag zwischen 850 Evo und P1 keinen wirklichen Unterschied, der Geschwindigkeit feststellen.
Kann man ja auch nicht, den beides sind SATA SSDs, nur das die P1 eben im M.2 Format ist. Beide sind halt dadurch relativ gleich schnell, mehr oder weniger. Das kann man nicht bemerken.
 

Sternengucker80

Veteran
Mitglied seit
Okt 13, 2018
Beiträge
144
Punkte
17
Alter
40
Standort
Pfinztal
Die Crucial P1 ist ein nvme SSD, keine SATA.
Auch wenn sie nicht zu den schnellsten nvme zählt.
 

garfield36

Veteran
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
367
Punkte
27
Standort
Wien
Die Vorteile von SSDs für PCIe 4.0 dürften in der Praxis wohl tatsächlich eher theoretischer Natur sein. Generell finde ich, dass NVMe-SSDs gegenüber SATA-Modellen im 2,5"-Format schon praktischer sind. Nicht nur bezogen auf die Geschwindigkeit, sondern auch wegen der Vermeidung des Kabelsalates.
 

DedSec

Veteran
Mitglied seit
Aug 1, 2018
Beiträge
438
Punkte
27
Habe mir die 1TB-Version gekauft. Sicher wird man praktisch kaum einen Unterschied zu PCIe_3.0 merken. Doch in der Theorie sollen doch mit PCIe_4.0 2 GB/s pro Leitung bidirektional transportiert werden können. Das macht nach meiner Rechnung insgesamt 16 GB/s. In den Benchmarks sieht man lediglich höchstens 5 GB/s als Ergebnis ausgewiesen. Das liegt wohl am derzeitigen Controller.
Kann man das Ergebnis nicht durch bessere Treiber verbessern, oder begrenzt hier die Hardware?❓
 

ShieTar

Veteran
Mitglied seit
Jul 21, 2018
Beiträge
279
Punkte
28
Der Treiber (beziehungsweise die Firmware) ändert nicht mehr viel, sowohl der Controller als auch die Anzahl und Geschwindigkeit der NAND-Chips begrenzen die Geschwindigkeit.

Aber die sequentiellen Raten sind für normale PCs eh ziemlich belanglos, mit 5GB/s ist dein Speicher in 3 Sekunden randvoll, und das komplette Laufwerk könnte theoretisch in 200 Sekunden vollgeschrieben werden.
 

grimm

Urgestein
Mitglied seit
Aug 9, 2018
Beiträge
687
Punkte
43
Standort
Wiesbaden
Ich würde hier gerne nochmal nachhaken. Bei der Vorstellung der PS5 fantasierte man von riesigem Speicherdurchsatz, der die UnrealEngine 5 Techdemo überhaupt erst möglich macht. Hab jetzt überlegt, eine NVMe anzuschaffen. PCIe4.0, damit ich die dann mitnehmen und von der Bandbreite profitieren kann. Hat sich denn zu den hier getroffenen Aussagen mit der PS5 Techdemo was geändert?
 

MopsHausen

Urgestein
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
638
Punkte
42
Die PS5 Turbo Geschichte die sich über Sonys Marketing und andere eingespannte Firmen hauptsächlich über die SSD definiert Würde ich erstmal als das behandeln was es ohne neutrale Belege ist ,Marketing und das kann durchaus mega blumig sein.
Einen vergleichbaren Stunt hat man schon mit SC und Optane versucht , was real world draus gewurden ist wissen wir ja inzwischen.
Vegas HBCC findet auch keine Erwähnung mehr.

Außerdem gibt es auch Test die den auf hohe werbewirksame sequenzielle Durchsätze gezüchteten SSD 4.0 SSD nicht unbedingt top Werte in anderen Bereichen attestieren
 
Oben Unten