News Intels Xe-HPG-Gaming-GPUs im 6-nm-Prozess von TSMC? Markteinführung des Grafikkarten-Line-Ups bereits 2021

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
10.328
Bewertungspunkte
19.155
Punkte
114
Alter
59
Standort
Labor
Intel wird wohl bereits nächstes Jahr seine ersten diskreten Gaming-Grafikkarten auf den Markt bringen, die auf den Xe-HPG-GPUs der nächsten Generation basieren. Im Gegensatz zu den Xe-LP- und Xe-HP-GPUs, die im eigenem 10-nm-SuperFin-Prozess gefertigt werden, sollen die Xe-HPG-GPUs in einer externen Foundry produziert werden, wobei TSMC der wahrscheinlichste und aussichtsreichste Kandidat ist. Berichte aus taiwanesischen Kreisen scheinen darauf hinzudeuten, dass TSMC dahingehend sehr zuversichtlich ist, die Aufträge für Intels Xe-HPG-GPUs zu erhalten.





>>> Hier die ganze News lesen <<<
 
Dann kann es ja bis zum ersten Tape out ja nicht mehr dauern.
 
Bißchen viel hätte, hätte, Chipletkette (nur des Reimes wegen). Mir persönlich gefällt der Gedanke, dass Intel AMD vielleicht das Wasser bei Grafikkarten abgräbt, immer besser.
 
Ich finde den Umstand interessant, dass wir damit seit langem mal wieder drei große Player in Sachen Grafik haben. Die vorherrschende Duotonie ist ja schon beinahe langweilig geworden.
 
Chris Hook verrät mir im Chat auch nichts Neues, also abzapfen ist etwas schwer im Moment :D
 
Kommt Zeit, kommt Kart(e). Beim Anschauen des Bildes fallen mir Intels arg bescheidene Boxedkühler ein. Bleibt also zu hoffen, dass das Endprodukt hier gute Kühlung mit Leisheit verbindet.
 
An den dritten Player im Gaming-Segment glaub ich erst, wenn er auch da ist und entsprechend performt (perf/watt).

War Vega nicht in Gänze Rajas' Kind?

Vielleicht ist es sein Wiedergutmachungsakt, vielleicht ist er aber auch einfach ungeeignet.

Bisher stand es um die Intel GPU Gerüchte stets alles andere als gut und 2021 dürfte es wohl auch wieder Refreshes Seitens AMD/Nvidia geben, sofern nötig. Also noch viel Wasser den Rhein hinunter ;)
 
Ich bin quasi Anrheiner - wenn da so viel Wasser runtergeht (wobei momentan ja eher: Niedrigwasser), dürfte da auch gerne mal eine neue Graka mitschwimmen. :D
 
Ich bin auch AnRheiner. Da ich mit der 2080S und 1440p derzeit nix muss, freu auch ich mich über einen dritten Anbieter. Konkurrenz belebt das Geschäft. Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass TSMC in Zukunft Preise diktiert. Die sitzen anscheinend auf dem besten Prozess für egal wen. Samsung anyone?
 
da ich nach wie vor upgraden will und das sicher auch noch dauert, freue ich mich auf dieses derzeitige "Luftschlösschen" :p
 
Wollen will ich auch, meine innerer Schwabe will aber nicht und tobt direkt los, wenn ich nur kurz dran denke 😁
 
Lies doch mal die Überschrift des anderen Artikels:
Xe HPC-GPU
Genau das steht doch in der News, LP unf HPC gehen in 10 nm FinFET, HGP in 6 nm. Was passt da nicht?
 
Also wenn Intel es schafft, die Performance einer x060 zu knacken wäre ich schon positiv überrascht. Das hat noch lange nix von HPC aber Gaming ist damit sehr gut zu machen. Dazu noch ein nettes Preis/Leistung/Verbrauch Verhältniss (~250€, x060, <150W). Und um wirklich was einzig artiges zu haben ... 16gb VRam :D.
Kauf ich sofort!

Das wird NVidia und AMD Leistungstechnisch zwar noch nicht wirklich juken. Aber die 16GB in der Preis-/Leistungs-klasse wären ein echtes Herrausstellungsmerkmal (was nen Wort).

Ach und bitte @Intel ... eine Version OHNE blöde Lightshow ... bitte bitte bitte.
 
Eine GPU seitens Intel waere auch ein Grund von Nvidia umzusteigen, wenn man die Open Source Treiber seitens Intel bevorzugt.
 
Oben Unten