Userreview GeForce RTX 3090 übertakten - Tipps und Hinweise für den Elektro-Grill im Winter

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
10.559
Bewertungspunkte
19.816
Punkte
114
Alter
60
Standort
Labor
Unser Community-Mitglied Gurdi konnte zeitnah zum Launch mehrere GeForce RTX 3090 ergattern (F5-Skills!) und war auch so freundlich, einiges an Zeit zu investieren, um Euch mit neuen Erkenntnissen rund um diese Karte zu versorgen. Dabei widmete er sich unter anderem auch der Frage, ob und wie man diese neue Karte übertakten könnte. Genau diese Frage haben sich ja schon viele gestellt und es trifft sich gut, dass Gurdi sie jetzt für Euch beantworten kann...



>>> Hier den ganzen Artikel lesen <<<
 
Fühlbar... vielleicht mit dem Finger auf dem Kühlkörper :D

Ernst beiseite: Schön das du dir da so viel Arbeit machst @Gurdi
 
Danke für den Test. Sehe OC ebenfalls bei ner 3090 als hinfällig an.
Seit Gestern werkelt eine Gainward 3090 Phoenix GS in meiner Kiste.
Nach einer kompletten Testreihe (inkl. aller Unterversionen, jeweils zwei Durchläufe und vorherigem Aufwärmen mit dem Time Spy Stress Test) Firestrike, Time Spy, Port Royal und Superposition, ist es für mich klar, das der CPU Tausch im nächsten Jahr, Pflicht ist und OC keinerlei Sinn hätte.
Temps lagen bei max. 67 Grad (20 Grad Zimmertemperatur).
Die Lüfte waren für mich nicht sonderlich wahrnehmbar.
 
Ja unterhalbvon UHD sind die Karten schon deutlich unterfordert.Leider ist DSR qualitativ nicht sonderlich gut, ich muss für ein sauberes Bild mit meinem QHD Panel eigentlich 5k anstreben mit der Karte da ansonsten das Bild milchig wird durch den Gaussfilter. Da war VSR doch deutlich besser und auch das Sharpening lies sich im AMD Treiber wesentlich komfortabler konfigurieren für jede Anwendung.

Die Zeit ist gekommen wieder auf ein 4k Panel zu switchen,die Leistung dafür haben wir nun.
UV machen die Karten schon spaß,sieht man sehr gut im letzten Bild von RDR2. Gechillte1300 Umdrehungen bei sehr guten Temps. So machen die Karten schon freude.
 
Ich hab meine Ventus 3090 seit Freitag drin aber noch zu wenig Zeit zum Spielen gehabt. Hier mal ne Stunde Control da mal kurz in BFV reinschauen und den Benchmark in RDR2 und AC:Odyssey laufen lassen. So 100%ig hab ich noch nicht verstanden wie man das mit dem Undervolting genau macht, da muss ich mich mal noch einlesen. Richtig übertakten will ich die Ventus aber definitiv nicht, wenn man die 350 erlaubten Watt mal ausfährt wird es eh schon gut laut. Insgesamt war der Sprung von der 1080ti aber genau der richtige und mit viel Glück hält die Karte wieder etwa gleich lang. Befeuern muss sie bei mir ja auch nur 3840x1600@75fps. Da sollte sich am Ende doch ein Setting finden lassen das sehr angenehm läuft.
 
@Gurdi Der Bright Memory Benchmark ist ja richtig hübsch!!!
7451EE80-B5CD-4EC6-8B06-ED9ABE252550.jpeg
 
Wenn ich mir den Performancevergleich zur RTX 3080 ansehe, dann habe ich in den letzten 10 Jahren keine Geforce erlebt, die so überteuert und überflüssig ist, wie die RTX 3090. Dabei respektiere und schätze ich natürlich die Entwicklung im Vergleich zur RTX 20xx.
Ich baue weiterhin auf die 3070, die ja bald veröffentlicht wird. Die werde ich mir dann zum Experimentieren und Testen unter den Weihnachtsbaum legen. ;-)
 
Wenn ich mir den Performancevergleich zur RTX 3080 ansehe, dann habe ich in den letzten 10 Jahren keine Geforce erlebt, die so überteuert und überflüssig ist, wie die RTX 3090
Naja, schneller als die Titan RTX und dabei gut einen tausender günstiger...
Wenn mehr VRAM benötigt wird, dann ist die Karte der Hammer

Seit Gestern werkelt eine Gainward 3090 Phoenix GS in meiner Kiste.
Hast du schon nachgeguckt wie es mit den MLCC/POSCAPS aussieht?
 
Danke @Gurdi :)

397 W ( OC ) zu 287 W ( UV ) in Bright Memory Benchmark nur um 3 FPS mehr zu erreichen finde ich auch zu viel und würde genau wie du die RTX 3090 nur mit UV betreiben (y)

Gurdi, könntest du bitte in Zukunft die OSD-Anzeige noch etwas vergrößert darstellen damit sie in den Screenshots besser lesbar ist ?
 
Ja muss ich unbedingt mal mehr drauf achten,die skaliert halt auch immer mit der Auflösung und die wechsle ich recht häufig.
Gerade die Nutzer mit Mobilgeräten haben damit sicher Ihre Mühe,sehe ich ein.

@Case39 Zieh dir den Bench mal in 4k Nativ rein und bitte ohne DLSS. Das ist schon beeindruckend! Hat leider wenig mit der späteren Ingame Grafik im dem Spiel zu tun, aber der Bench selbst ist eine Augenweide.

@All Gibt es übrigens kostenlos auf Steam zum download.
 
@Gurdi Klasse Arbeit. Ich hoffe es bleibt noch genug Geld übrig um auch einen Sack Navi-Karten zu kaufen und zu testen. ;)
 
Naja, schneller als die Titan RTX und dabei gut einen tausender günstiger...
Wenn mehr VRAM benötigt wird, dann ist die Karte der Hammer


Hast du schon nachgeguckt wie es mit den MLCC/POSCAPS aussieht

Nope. Die Karte funktioniert und bringt ihre Leistung und hat vernünftige Temps/ Lautstärke.
Grad zwei Stunden HZD gezockt, ohne Probleme und wirklich smooth.
Für mich passt das jetzt.
 
@Gurdi Na ja, 4K geht jetzt nicht. 1440p ohne DLSS, sinds nur 44fps.
 
Ich fahre meine Asus TUF 3090 OC auf meinem 9980xe System im Performance Modus (kleine "Dip" Schalter neben den Stromanschlüssen), ich weiß, nicht die optimale CPU fürs Spielen, aber fürs Rendern recht brauchbar ;) . Wenn ich das richtig verstanden habe ist hier der Unterschied zu "Quiet" lediglich in der Lüfter Charakteristik zu sehen, bitte korrigiert mich, falls ich das Falsch verstanden habe.
Mindestens Anthem läuft jetzt in 4 K mit stabilen 60 Frames auf Ultra - das ging mit der 2080 vorher definitiv überhaupt nicht (bestenfalls "medium Details und auch da nur mit Nachladerucklern und Hackeln bei schnellen Drehungen).
 
Offtopic: Anthem... echt? Spielst Du das noch regelmäßig?
 
Danke für die Mühe @Gurdi und Respekt an deine abartigen F5 Skills. Da eine 3090 UV der Stock Leistungstechnisch fast gleicht, ist es mir ein Rätsel wieso man die Karten nicht ab Werk so ausliefert. Da hätte man 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen können.

1. Sparsamer
2. Mehr Übertaktungsspielraum suggeriert
 
Offtopic: Anthem... echt? Spielst Du das noch regelmäßig?

"offtopic on" Nicht regel- eher mäßig. Die Spielmechanik gefällt mir ganz gut, Inhalte sind natürlich mau und es ist schwierig bis unmöglich ein Team zusammenzubekommen. Aber da Destiny 2, worin ich seit primärem Release (noch auf Battlenet) ca. knapp 700 h versenkt habe, das nächste DLC verschoben hat und ich die Eva Levante zum 1000sten Mal langsam nicht mehr sehen kann, ist das immer noch recht kurzweilig.
Und hier habe ich eben den Vergleich zwischen dem 3950x (mit 2080 non super) und dem o.g. System. Und da muss ich leider sagen: Holla die Waldfee, der Unterschied ist brachial. mit der 2080 auf dem 43" Phillips in 4K wird mir richtig übel, da bekomme ich Motion sickness wie sonst an meiner Index nicht. "offtopic off, sorry"
 
UV knapp 300w Gamingboost, was für eine Ampere-Katastrophe.:)

Denk mal über ein größeres Gehäuse nach (ist kaum Platz für die Kabel), und die Lüfterkonfig gibt mir Rätzel auf. PSU gedreht und der kleine Quirl an der Gehäuserückwand hat welche Funktion, Lärm machen???

Ansonsten, ja 350w sind 'ne Bank wobei die 3090 teilweise "unausgelastet" von ihrer (kleineren) Schwester den Hintern versohlt kriegt, allein zum Spielen macht eine 3090 kaum Sinn, egal wie Asus sie verpackt - ist die Sereinstreuung auch noch ziemlich mies.

Danke für den Test.
 
Oben Unten