News Chip ist nicht gleich Chip - Erste Informationen zum möglichen Binning und den Streuungen bei der GeForce RTX 3080 und RTX 3090 | Exklusiv

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.357
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Wer erinnerst sich nicht an die schönen Zeiten, als man einen Intel Quadcore Q6600 mit G0-Stepping, vorzugweise auf einem DFI Lanparty mit X38-Chipsatz, in Richtung der 4 GHz prügelte? Damals war Intels Binning recht einfach. Die guten Chips aus der Wafermitte, wenn es denn ein guter Wafer war, bekamen die höchste VID und liefen doch am kühlsten. Das waren dann auch die begehrten Xeons. Die Consumer-Variante mit einer VID von ebenfalls 1,315 Volt war ebenfalls kühl, aber zäh und schwer zu übertakten, während die vermeintlich schlechteren Exemplare mit einer VID von 1,275 V und weniger bei der Spannung noch so viele Reserven hatten, dass da eigentlich immer was ging. Gut, sie waren dann natürlich auch deutlich heißer, aber im Jahr 13 vor Greta hat das noch keinen wirklich interessiert.




>>> Hier den gesamten Artikel lesen <<<
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
4.619
Punkte
112
Der letzte Satz hört entweder zu früh auf oder da fehlt n Wort mittendrin. Oder is noch echt früh...^^
Was ich fragen will: bei sowas dürften doch die Firmen besser dran sein, die a) mehr Karten aus der obersten Kategorie verkaufen, so statistisch betrachtet und b) ein möglichst breites Spektrum innert einer Serie abdecken, oder?
 

Midrangegamer

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
351
Punkte
27
Nice Morgenlektüre. :coffee:
 

Midrangegamer

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
351
Punkte
27
Ein eigenständiger Test dazu wäre mal nteressant bin 0 vs bin 2.:)
 

netterman

Mitglied
Mitglied seit
Dez 4, 2019
Beiträge
31
Punkte
7
tja nun wäre eben interessant irgendwie rauszufiltern, wie man die Chance an ein Bin 2 Chip zu kommen so weit wie möglich erhöhen kann 😊 , ich lese da auch raus das es am ehesten mit einer FE klappen könnte :unsure:...
 

Midrangegamer

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
351
Punkte
27
Wegen 5% sollte man sich nicht verrückt machen;)
 

Midrangegamer

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
351
Punkte
27
Bleibt dir was anderes Übrig? Als Konsument hat man schlecht einsicht was wie wo, selbst wenn sie ´´gebinnt sind´´ wer garantiert das? Denke die FEs werden da gut abschneiden und die High End Customs nach dem Motto you get what you pay.
 

Stunrise

Mitglied
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
61
Punkte
17
Ich habe 2016 eine Gigabyte Xtreme Gaming GTX 1080 gekauft, was damals das beste Custom auf dem Markt gewesen ist und 100€ Aufpreis zur Phönix Custom gekostet hat. Das OC Potential war unter aller Sau, die Karte hat maximal 1995Mhz bei 1,05v gepackt, obwohl die Temperatur bei unter 70°C geblieben ist.

Unabhängig vom für mich nicht nachvollziehbaren Binning unterscheidet sich die Realperformance absolut 0, ob die Karte jetzt mit 1995Mhz oder 2030Mhz arbeitet. Bei der 3080 werde ich das ganz normale FE Design kaufen und die Karte undervolten, sodass am Schluss rund 275 Watt auf dem Messgerät stehen. Größeren Custom-Aufpreis zahle ich keinen mehr, vor allem nicht mit einer brauchbaren Founders.
 

Midrangegamer

Veteran
Mitglied seit
Aug 23, 2020
Beiträge
351
Punkte
27
Mir persönlich sind bis zu 150 mhz unterschiede egal die 2-3 fps je nach auflösung für 30+ Watt nein Danke. Dann lieber 63 fps statt 67 und einige Grad und RPM weniger. Die Karte laufen alle weit außerhalb vom Sweetspot warum das noch mehr verrücken?

Eine Navi 5700 Xt ist mit 1700 mhz extrem effizient mit über 1800 ist schluss damit. Da wir jedes fps mit 10 Watt erkauft. Nvidia bleibt bis 1800 extrem effizient ab 1900 auch da schluss.
 

cunhell

Neuling
Mitglied seit
Mai 16, 2020
Beiträge
5
Punkte
1
@Stunrise

Solange die Karten die vom Hersteller angegebenen (OC-)Werte erreichen, ist alles im grünen Bereich. Du hast einfach keinen Anspruch auf zusätzliches OC einer OC-Karte.
Es werden einfach die Werte eingestellt, die der schlechteste Chip des jeweiligen Binnings sicher schafft. Würden alle Chips sicher mehr liefern, würden auch die jeweiligen Karten mit höherem Takt verkauft. Die Selektion erfolgt ja, wie im Artikel steht, nur anhand einiger Messwerte und der Erfahrung, wie sich Chips mit den gemessenen Werten normalerweise verhalten.
Geht mehr, hast Du einfach Glück im Chip-Lotto gehabt, geht deutlich mehr, hast halt nen Sechser getroffen.

@k0k0k0
Genau der Gedanke kam mir auch. Und die Gleichen beschweren sich dann, wenn die gelieferten Karten schon mal ausgepackt waren.
 

kucki

Neuling
Mitglied seit
Aug 20, 2020
Beiträge
9
Punkte
2
Ist davon auszugehen, dass die Custom-Partner z.B. Asus Strix OC oder EVGA FTW3 gebinnte Chips sind?
 

kucki

Neuling
Mitglied seit
Aug 20, 2020
Beiträge
9
Punkte
2
Zuletzt bearbeitet :

dspgtim

Neuling
Mitglied seit
Jul 22, 2020
Beiträge
4
Punkte
1
Du machst es aber auch richtig gut mit dem anfüttern :)
Hauptsache FE Kühler reicht, aktuell kann ich mir keinen Mehrwert an mehr Takt vorstellen...
Auf das du uns erleuchtest Igor :)
 

Darkscream

Mitglied
Mitglied seit
Jul 11, 2019
Beiträge
24
Punkte
1
Standort
Augsburg (nördlicher Landkreis)
Ich lese lediglich raus das man die Güte erst wirklich auf einem PCB bestimmen kann, in diesem Sinne müsste man die größten Chancen auf wirklich gute Chips haben, wenn man eine Karte kauft von der es mehrere Versionen auf dem selben PCB gibt.
Auf meiner GTX 780 Classified hatte ich so was wie ein Golden Sample drauf...
ASIC.JPG
Der größte Vorteil waren 1176MHz (hat sie ab Werk auch getaktet allerdings mit 1,15V) die schon mit einer Spannung von 1,05V stabil waren , dass kam mir sehr entgegen weil ich es gerne leise habe. Der Verbrauch des gesamten Systems war so übrigens niedriger als der vom CB Test, mit einer "Founders" die nur 902MHz taktete und das obwohl der Speicher auch so hoch taktete wie er eben ging.
[email protected],21V sind auch gelaufen, allerdings verbrauchte das ganze System damit gleich mal 155W mehr und selbst der Morpheus war schon richtig gefordert.
Hätte wieder gern mal so was, nicht zum Übertakten, sondern um die Spannung wieder runter zu ziehen. So leise wie möglich geht mir über alles andere.
 

Zayrok

Neuling
Mitglied seit
Jun 11, 2020
Beiträge
8
Punkte
1
Wäre zumindest Interessant zu erfahren welche Anbieter binning betreiben und welche nicht.
 
Oben Unten