Frage AMD Fan geht mit Intel fremd, will aber nun zurück

arcDaniel

Urgestein
Mitglied seit
Okt 12, 2018
Beiträge
1.654
Bewertungspunkte
914
Punkte
115
Standort
Sanem, Luxemburg
Hallo,

Also ich hatte als letzte AMD CPU einen Ryzen 5600X und wechselte auf einen Intel 13400. Die hatte 2 Gründe: mein Asus Board machte Probleme mit den RTX4000 Karten (nach Monaten gibt es ein Bios Update welches dieses behebt) und zum anderen wollte ich Intel mit ihren P-Cores und E-Cores selbst erleben.

Der Intel war auch schneller als der 5600x und sogar leichter zu kühlen. Hier ist wichtig zu erwähnen das ich SFF User bin und beim Kühler sehr begrenzt bin.
Der 13400 war aber nicht schnell genug also hatte ich mir jetzt einen 14700K gegönnt in der Hoffnung, dass dieser mit reduziertem Powertarget sehr gut brauchbar ist. Ich habe mich jetzt die letzten Tage mit der Optimierung beschäftigt, leider nicht mit den Gewünschten Resultaten.
Ich muss ihn mindesten auf 95W einstellen, damit die Leistung nicht gnadenlos einbricht und hier ist schon UV mit dabei.
Das schlimmste und das ist mir auch etwas ein Rätzel: Warum verbrät die CPU dann um die 90W in Spielen, bei welche ich mit dem 13400 meine 60fps zu 100% Stabil hatte und dann nur 35W gebraucht habe?

Kurz der Intel geht zurück. Da ich habe Blut geleckt habe um mehr Leistung zu bekommen, möchte ich zu AMD zurück.

Hier stellen sich mir aber ein paar Fragen:
-Ram: ich habe im Moment 32GB 6000mhz CL36 Ram mit XMP Profil, kann das XMP Profil bei den Ryzen 7000 noch geladen werden oder müsste ich alles Manuell einstellen? (wird ein MSI Board)

Welcher Ryzen?
-7900 ohne X, nur 65W, ne gute Schippe schneller als mein 13400 und auch noch deutlich schneller als der gedrosselte 14700K und sehr gute produktive Leistung
-7800X3D, super Gaming CPU und produktive Leistung geht auch in Odnung, allerdings mit 120W angegeben... Laut den Reviews welche ich jetzt gelesen habe, soll die CPU aber nicht wirklich durstiger sein als der 7900, kann jemand dies Bestätigen?
-Wie würde es mit einem 7900X3D aussehen? hier finded man wenig Infos, konnte keinen wirklichen Review finden. Nur ein von einem 7950X3D und dieses brauch zwar mehr als der 7900 oder 7800X3D, aber wäre noch in einem Bereich, welcher mir kühlbar wirkt und der 7900X3D hätte 4 Kerne weniger und sollte dann auch entsprechend besser kühlbar sein

Vom Preis sind 7900 oder 7800X3D etwas gleich, der 7900X3D würde mich 70Euro mehr kosten, was kein Problem darstellt. Möchte mich bei der Kühler aber nicht in der Situation wir jetzt mit dem 14700K wieder finden.

Was meint ihr?
 
Der 5950X mit RX7900XTX auf 65Watt ist schon ein wenig knapp bemessen in TW3 mit RT.
Die 7000er sollten noch mal weniger verbrauchen.
witcher3_2023.12.26-16.29.jpg
 
Das einzige Problem beim 7800X3D wird dein schmalbrüstiger Kühler sein, die werden verdammt warm. Mein Thermalright Phantom Spirit 120 oder ein Peerless Assassin 120 wäre perfekt für die CPU, aber er wird ja nicht ins Gehäuse passen mit 154mm Höhe.
 
Das einzige Problem beim 7800X3D wird dein schmalbrüstiger Kühler sein, die werden verdammt warm. Mein Thermalright Phantom Spirit 120 oder ein Peerless Assassin 120 wäre perfekt für die CPU, aber er wird ja nicht ins Gehäuse passen mit 154mm Höhe.
Jop, die 3D Isolierung.
 
Das einzige Problem beim 7800X3D wird dein schmalbrüstiger Kühler sein, die werden verdammt warm. Mein Thermalright Phantom Spirit 120 oder ein Peerless Assassin 120 wäre perfekt für die CPU, aber er wird ja nicht ins Gehäuse passen mit 154mm Höhe.
Die werden doch auch nicht wärmer als andere AMD CPUs mit einem CCD wenn sie Optimiert sind.
 
So ich habe dieses Thema erstellt, weil ich ein Plan im Kopf hatte und die Meinung von Einzelheiten lesen wollt.

Als @Inzingor dann schon geschrieben hat
bevor du dich für einen erneuten Prozessorwechsel entscheidest
War ich ehrlich schon genervt da ich genau diese nicht Frage und an sich nicht mein Wunsch war.
Durch weitere Anstöße musste ich jetzt doch erkennen, dass sich der 14700K doch so zähmen lässt, dass der Leistungsverlust vertretbar ist.

Dies hat dann mein Vorhaben sehr stark gedämpft, allerdings ist der Gedanke nicht gänzlich verschwunden. Ich gebe mir mit dem Intel aber noch bis Ende Januar Zeit, bis ich eine Entscheidung nehmen muss.

Ohkayy, du hattest vorher noch kein offset eingestellt? Bestimmt, weil sich hier immer nur alle für AMD interessieren, da hast du dich nicht getraut zu fragen. ;)
Off-Set für die Spannung ja, aber nicht für den Turbotakt. Dachte eher, dass wenn die PowerLimit erreicht wird, taktet er nicht weiter. Da habe ich mich geirrt, da er weiter krampfhaft Versucht die Taktraten zu erreichen. Sind diese Reduziert, leider natürlich die Single Thread Leistung, die Multi Thread Leistung stabilisiert sich aber gewaltig und die Kerne bleiben deutlich kühler.
Da die CPU nicht mehr so hoch Taktet, braucht sie auch hier weniger Spannung und das Undervolting Potential erhöht sich.
Ich beobachte nur dass mein P-Core4 Temperaturausreißer verursacht, welch aber noch immer im deutlich grünen Bereich bleiben.

@Casi030
Ich bitte dich darum uns mit deinen Zaubertricks hier in Ruhe zu lassen.
 
@Casi030
Ich bitte dich darum uns mit deinen Zaubertricks hier in Ruhe zu lassen.
Dafür muss man nicht Zaubern können,nur Hirn einschalten,Daten auswerten und schon funktioniert es........und wenn ich sehe das der 3800X wärmer wird als der 5800X3D bei 65Watt und auch nicht wärmer wird als jeder andere 8 Kerner,dann frag ich mich warum es mit dem 7000ern anders sein soll.......Aber hast schon recht,Leute mit Köpfchen will hier keiner mehr haben.
Ist echt fürn Arsch hier geworden.
 
Die werden doch auch nicht wärmer als andere AMD CPUs mit einem CCD wenn sie Optimiert sind.

Kommt drauf an was man für Temps haben will, mit dem Topblower werden es immer etliche Grad mehr sein als mit einem guten kleinen Tower.

Off-Set für die Spannung ja, aber nicht für den Turbotakt. Dachte eher, dass wenn die PowerLimit erreicht wird, taktet er nicht weiter. Da habe ich mich geirrt, da er weiter krampfhaft Versucht die Taktraten zu erreichen. Sind diese Reduziert, leider natürlich die Single Thread Leistung, die Multi Thread Leistung stabilisiert sich aber gewaltig und die Kerne bleiben deutlich kühler.

Du kannst jedem Kern einzeln den höchsten Turbo vorgeben. Dem besten Kern, d.h. der, dem Windows den höchsten SC-Takt gibt, stellst du auf z.B. 5,8 GHz, die anderen lässt du nach Eignung weniger hoch takten.
 
@Tronado ja ok, aber wenn ich es richtig sehe kann ich nicht für jeden einzelnen Kern die Spannung anpassen.
Also ist es in der Summe dann nicht interessant in einem Bereich von delta 200mhz zu bleiben?
 
Kommt drauf an was man für Temps haben will, mit dem Topblower werden es immer etliche Grad mehr sein als mit einem guten kleinen Tower.

.
Temperaturen sind doch nebensächlich,wichtiger ist doch die Lautstärke.
Gut bin mal wieder Ich.......Nur Mir sind lautlose 80°C lieber als laute 60°C.

Aber lassen sich die Intel nicht auch über -Offset im Effektiven Takt drosseln?
 
Aber lassen sich die Intel nicht auch über -Offset im Effektiven Takt drosseln?
Nein, aber du kannst den Turbotakt wie gesagt individuell anpassen.
Cores 2+3 sind die elektrisch besten, sie werden von Windows mit Single- und Dualcorelasten belegt.
Lasse ich sie mit ca. 1,42V maximal bis 6,9 oder gar 6,0 Ghz takten, wird die CPU schnell ziemlich heiß.
Ich könnte sie zum Energiesparen nur auf 5,7 oder 5,6 Ghz takten lassen, alle anderen Kerne maximal und bei Allcore-Lasten nur auf 5,3 Ghz statt 5,5, die E-Cores nur auf 4,1 Ghz. Das kostet dann ordentlich Performance, aber dann reichen sicherlich 85 bis 110W gesamt aus.

1703616431003.png
 
Mein MSI Board hat neben der individuellen Einstellung auch eine Vereinfachte Möglichkeit für alle P-Cores und alle E-Cores einen -Offset zu setzten. Sprich alles P-Cores takten 300mhz weniger, das bedeutet aber noch immer, dass die 2 "guten" Kerne ihre 100mhz höher Takten als alle anderen.
 
@arcDaniel Entschuldigung, meine Absicht war nicht, Unannehmlichkeiten zu verursachen. Es ist nur so, dass eine hochwertige und kostspielige CPU normalerweise nicht leichtfertig weitergegeben wird. Wie du bereits feststellst, gibt es verschiedene Konfigurationen, die helfen können. Ich denke, du bist jetzt auf dem richtigen Weg. :)
 
Nein, aber du kannst den Turbotakt wie gesagt individuell anpassen.
Cores 2+3 sind die elektrisch besten, sie werden von Windows mit Single- und Dualcorelasten belegt.
Lasse ich sie mit ca. 1,42V maximal bis 6,9 oder gar 6,0 Ghz takten, wird die CPU schnell ziemlich heiß.
Ich könnte sie zum Energiesparen nur auf 5,7 oder 5,6 Ghz takten lassen, alle anderen Kerne maximal und bei Allcore-Lasten nur auf 5,3 Ghz statt 5,5, die E-Cores nur auf 4,1 Ghz. Das kostet dann ordentlich Performance, aber dann reichen sicherlich 85 bis 110W gesamt aus.

Anhang anzeigen 29667
Und das verstehe ich nicht warum die Intel Kerne so eine schlechte Leistung haben und so ineffizient sind.
Bis auf in Rennspielen takten Effektiv AMD Kerne selten mal über 4GHz und wenn man das ausnutzt verbraucht so eine CPU kaum noch etwas.
 
@arcDaniel Entschuldigung, meine Absicht war nicht, Unannehmlichkeiten zu verursachen. Es ist nur so, dass eine hochwertige und kostspielige CPU normalerweise nicht leichtfertig weitergegeben wird. Wie du bereits feststellst, gibt es verschiedene Konfigurationen, die helfen können. Ich denke, du bist jetzt auf dem richtigen Weg. :)
Du kannst ja gar nichts dafür und bin dir sogar Dankbar für deinen Post. Es ist doch Menschlich (oder sollte), wenn jemand eine andere Meinung hat welche einem nicht sofort gefällt, mann genervt wird. Bei einer zweiter, distanzierterer, Betrachtung, mann aber den Sinn und Zweck der anderen Meinung erkennt und diese dann Annehmen kann (Wenn sie halt Kopf und Fuss hat).
 
warum die Intel Kerne so eine schlechte Leistung haben und so ineffizient sind.
Das hatten wir doch alles schon fünfundsiebzig Mal, die Effizienz ist schlecht, die Leistung ist sehr gut. Wenn du so auf Effizienz stehst, solltest du dir aber auch eine RTX 4000 Karte holen. ;)
 
Das hatten wir doch alles schon fünfundsiebzig Mal, die Effizienz ist schlecht, die Leistung ist sehr gut. Wenn du so auf Effizienz stehst, solltest du dir aber auch eine RTX 4000 Karte holen. ;)
Dann frag ich mich wenn die Leistung so gut ist warum dann keine 4GHz bei Intel ausreichen und bei AMD schon?!
Wenn ich RT geil wäre könnten wir noch mal drüber reden,ansonsten kann eine 4080 nun mal nicht mit einer 7900XTX mit halten.
 
Zuletzt bearbeitet :
16 Kerne erreichen bei eingestellten 65Watt 16200P in CineBench bei max 50°C was jeder kleine Kühler mit 15-20°C mehr locker schafft selbst beim X3D.Effektiv Taktet er dann immer noch mit 3,25GHz.Das schafft kein 8 Kerner bei 65Watt.
-Offset liegt irgend wo bei 230.
unknown_2023.12.26-21.46.png
unknown_2023.12.26-21.46_1.png

Im Turbo gehen die Kerne Effektiv immer noch auf über 4-4,2GHz rauf je nach dem wie gut diese sind.
Das reicht für nahe zu jedes Spiel völlig aus,und auch hier wird die CPU nicht wärmer als etwas über 50°C und das macht auch jeder kleine Kühler locker mit.
unknown_2023.12.26-21.50.png
 
Zuletzt bearbeitet :
Was hat das mit dem Anliegen von @arcDaniel zu tun?
Seine Überlegung wieder zu AMD zu wechseln bzw jetzt auch den Intel zu Optimieren was nur scheinbar kaum Funktioniert ohne Riesen Kühler wie @Tronado ja angemerkt hat bzw der Intel massiv an Leistung verliert.
Wenn er zu AMD wechselt ist der 7950X3D die Beste CPU für Spiele und Anwendungen und selbst mit seinem Kühler leicht und leise zu Kühlen.
 
Oben Unten