Reviews Noctua NF-A14 FLX im Test in der Messkammer- Referenz für unsere Reviews und die Datenbank der 140-mm-Lüfter

Redaktion

Artikel-Butler
Mitarbeiter
Mitglied seit
Aug 6, 2018
Beiträge
838
Punkte
1
Standort
Redaktion
Da wir immer wieder nach 140-mm-Lüftern gefragt wurden, beginnen wir nun auch mit dem Test der etwas größeren Gehäuselüfter. Als zukünftige Referenz tritt heute im Einzeltest deshalb der ca. 21 Euro teure Noctua NF-A14 FLX gegen die Referenz unserer 120-mm-Lüfter an, was einen sehr schönen Vergleich ermöglicht, um die Vorteile und Nachteile beider Größen im […]

Hier den ganzen Artikel lesen
 

Tronado

Urgestein
Mitglied seit
Mai 11, 2019
Beiträge
1.406
Punkte
114
Standort
Köln
Nochmal für alle P140 pwm Interessenten: Die P Reihe ist mit hohem Druck, aber verhältnismäßig geringerem Luftdurchsatz für Radiatoren gedacht, d.h. deshalb aber auch prädestiniert für Gehäuse mit stark bremsendem Staubfilter in der Front. Ich habe z.Z. vier Stück im gut airflowoptimierten P500A, weil die Geräuschcharakteristik bei 700-1000 Upm für mich die angenehmste aller Lüfter ist. Für Gehäuse gibt es ja die F140 Serie mittlerweile auch in schwarz, mit demselben hochwertigen FDB Lager, die einen höheren Durchsatz haben, die mit der anderen Propellergeometrie bei gleicher Drehzahl meinen Ohren nach etwas lauter sind, aber auch sehr gut. Wenn Arctic noch 140mm Lüfter mit 105mm Befestigungsabstand bringen würde, bräuchte ich gar keine anderen Lüfter mehr. So muss ein (auch ziemlich leiser) Scythe Kaze Flex 140 round meinen Kühler belüften.
 

Tronado

Urgestein
Mitglied seit
Mai 11, 2019
Beiträge
1.406
Punkte
114
Standort
Köln
OK, DER hat eine andere Lüfterblattform als der P140. :)
 

Ryzen

Mitglied
Mitglied seit
Mrz 19, 2021
Beiträge
55
Punkte
7
Teuer sind die Noctua Lüfter überhaupt nicht. Zieht man das ganze Zubehör ab, kommt man auf dem selben Preis, wie bei den Arctic BioniX Lüftern. Man hat sogar das beste Lager beim Noctua.
 

Tronado

Urgestein
Mitglied seit
Mai 11, 2019
Beiträge
1.406
Punkte
114
Standort
Köln
Hochwertige Lager haben viele im Programm, das von Arctic ist besonders hochwertig und die Qualitätskontrolle bei Noctua ist nicht besser als bei vielen anderen Herstellern, klackernde Lager hatte ich auch bei Noctua schon einige. Was für ein Zubehör? Die pwm Verlängerung? Hat Scythe auch. Den 7V Adapter? Das ist Zubehör von Gestern, als die onboard pwm-Anschlüsse rar waren und nicht immer funktionierten. Braucht man nicht mehr.
 

Pascal Mouchel

Moderator
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jan 23, 2021
Beiträge
760
Punkte
94
Fraglich ob für einen Test der Arctic BioniX-P140 interessant ist.
Sieht von der Form der Lüfterblätter identisch aus; der Motor laut Angaben auch, bleibt nur das Gehäuse und die Dämpfungselemente.
Beim Blick auf die technischen Daten, gibt man bei Arctic selber ganze 50 % mehr Sone an, 0,45 gegen 0,3 an, obwohl RPM nur von 1700 auf 1950 gestiegen ist?!

Der (Bionix)F14 sieht dann Geräuschpegel, statischer Druck, Luftstrom gegenübergestellt, überhaupt nicht mehr gut aus.
Was für ein Gehäuse soll dies sein wo die F-Serie besser als die P-Serie abschneidet? Ganz ohne Frontfilter und Frontelement?

Der getestete P12 PWM PST A-RGB ist das Gegenstück zum E-Loop.
An dem Audiosample höre ich raus das obwohl es auch ein Impeller wie der Eloop ist, er deutlich leiser ist.
@Pascal Mouchel
Gehören "Case Fan - Sound Pressure Level" und die Audio Samples zusammen?
Beide im Aufbau im freien getestet oder wie "Case Fan" suggeriert mit Frontfilter/Frontelementen davor?
Wenn mit Filter/Mesch davor, würde dies heißen dass der P12 PWM A-RGB nun mit dem Impeller, nicht das gleiche Lautstärkeproblem wie die Eloops hat?
ja die Audio Aufnahmen gehören zusammen

Man kann eigentlich sagen das wir einen Case Einbau Simulieren aber ohne Mash davor. Wir machen demnächst wenn ich etwas Luft habe auch einen Test bezüglich Auswirkung eines Dreckigen Filters auf Flow dBa usw.
 

Tronado

Urgestein
Mitglied seit
Mai 11, 2019
Beiträge
1.406
Punkte
114
Standort
Köln
Weil ich sonst nichts mehr zu basteln habe und der Kaze Flex 140 round auf dem CPU-Kühler einen sehr guten Eindruck machte,, habe ich seit zwei Wochen alle Lüfter im Gehäuse auf Scythe Kaze Flex 140 umgerüstet.
Etwas lauter als die P14 sind sie, aber bei angenehm tieffrequentem Laufgeräusch und subjektiv deutlich höherer Luftförderleistung als bei den Arctic P14 bei gleicher Drehzahl. Ca. 3x 780 Upm vorne, 2x 900 Upm hinten/oben. Es sind keinerlei Lagergeräusche bei allen Drehzahlen zu hören.
Die bleiben jetzt mal länger drin. :)
 
Oben Unten