Reviews Jabra Elite 85h im Test – ausgewogener Wireless-Kopfhörer mit Bluetooth und ANC im Langzeit-Einsatz

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.114
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Egal ob Flughafen oder Bahnhof, man begegnet den akustisch uniformierten B-Trägern an jeder Ecke. B steht für Beliebigkeit im Allgemeinen sowie Bose, Bang & Olufsen, Bowers & Wilkinson und die allgegenwärtigen Beats im Besonderen. Da muss man, auch optisch mal gegenhalten und so fiel die Wahl auf die Jeans-blauen Elite 85h des dänischen Herstellers Jabra. ANC hat man, Bluetooth auch. Dazu kommen noch eine funktionierende App mit einigen interessanten Funktionen, 8 Mikrofone und ein ziemlich standfester Akku.

Doch kann man gegen die ganze B-Ware auch akustisch anstinken? Die Elite 85h sind klanglich eher unaufgeregt und ausgewogen, doch dazu kommen wir noch. Bei aller Euphorie zeigen sich auch kleinere Mängel bzw. Anzeichen der Nichtvollkommenheit. Da tröstet einen aber der Straßenpreis von ca. 230 Euro schnell wieder drüber hinweg, denn die meisten Mit-B-Werber sind (deutlich) teurer. Außerdem suche ich kein mobiles High-End-Hi-Fi, sondern alltagstaugliche Kopfhörer mit Wohlfühlfaktor fürs Smartphone – akustisch, sensorisch und natürlich auch beim Tragekomfort. Gespannt? Ich war es auch!



>>> Den Testbericht jetzt lesen <<<
 

kleinstblauwal

Mitglied
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
23
Punkte
2
Standort
CH
Vielen Dank für den Test. Bei mir steht im Mai ein Flug nach Taiwan an und überlege mir auch ein solches Instrument der Unterdrückung zuzulegen.
Ich nehme an bei Nutzung der Klinke ersetzt man die Limitationen des Übertragungscodecs durch die des Kopfhörerausgangs des Gerätes (bei mir Nokia 7+). Solange man nicht mit Ryanair unterwegs ist stehen ja die Chancen ganz gut, dass man bei der Selbststrangulation mit dem Kabel von Personal oder Mitreisenden dem Tod noch von der Schippe gezogen wird.
Etwas weiter als das Jott vom Be im Alphabet entfernt findet sich das eS. Wie stehen die aktuellen ANC Modelle von Sennheiser und Sony da, hast du da persönlich verglichen?
 

Chief

Mitglied
Mitglied seit
Sep 26, 2019
Beiträge
36
Punkte
6
Standort
Hamburg
Die Rezension kommt grade passend für mich, da ich mich gerade nach neuen Bluetooth Kopfhörern umsehe, und die Jabra noch gar nicht in Betracht gezogen habe.
Habe momentan 3 Jahre alte Bluetooth Kopfhörer von der Marke August ohne Noise Cancelling die ich täglich benutze.
Kann mich jetzt nicht entscheiden welche es werden sollen..
Momentan ziehe ich PXC550 von Sennheiser (180€), die 1000XM3 von Sony (250€) oder jetzt die Jabra (200€) in Betracht.

Werde aber wohl noch etwas warten da meine aktuellen noch funktionieren, und Sony bald 1000XM4 auf den Markt bringt und die 1000XM3 dann hoffentlich günstiger werden. Bisher sind die Sonys meine Favoriten, die Funktionen der Jabra mit automatischem Musikstopp beim abnehmen z.B. sind aber auch cool :p
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.114
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Sony hatte ich nicht, aber Samsung. Die sind nich so prall, weil sie schlecht sitzen und der Touch-Mist die Freude verdirbt. Sennheiser muss ich mal testen, interessiert mich selbst :)

Bei mir steht im Mai ein Flug nach Taiwan an
Bei mir auch :D
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.316
Punkte
112

Deridex

Urgestein
Mitglied seit
Dez 2, 2018
Beiträge
962
Punkte
42
Ich muss zu meiner Schande gestehen: Ich habe mir nicht die Zeit zum Googlen genommen ;)
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.114
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Während der Computex erreichst Du außer in Kneipen niemanden, die sind alle im Vollstress. Und das ist nicht ganz so meins ;)
 

djrobinson

Mitglied
Mitglied seit
Jul 24, 2018
Beiträge
15
Punkte
3
Standort
München Landkreis
"....Egal ob Flughafen oder Bahnhof, man begegnet den akustisch uniformierten B-Trägern an jeder Ecke. B steht für Beliebigkeit im Allgemeinen sowie Bose, Bang & Olufsen, Bowers & Wilkinson ..."
Danke für die erwähnung; ich wußte noch nicht bis dato,daß ich mit meinen B&W P5 als uniform gelte. Mein selbstverständnis ist tendenziell renitent.
Vielleicht sollte ich mir die Dali IO-6 zulegen, die habe ich am checkin noch nie gesehen ?!
 

gadgetfreak

Neuling
Mitglied seit
Jul 21, 2018
Beiträge
6
Punkte
1
Auch wenn es dieser Kopfhörer nicht kann, aptX und Mikrofon schließen sich doch gegenseitig aus, oder hat sich da was geändert? Bei Verbindungen zu Mobiltelefonen schalte die Verbindung zu den Kopfhörern wohl bei Anrufen von aptX auf SBC und danach wieder zurück, aber am PC aptX und das Mikro für Voicechat nutzen habe ich mit meinen Sony WH-1000XM2 nicht hinbekommen!
 

Breeze83

Neuling
Mitglied seit
Jan 24, 2020
Beiträge
1
Punkte
1
Hallo Igor, kleine Anmerkung von jemandem der die Dinger seit 6 Monaten ca. ~8h am Tag auf dem Kopf hat Arbeit, Geschäftsreisen, Urlaub etc.

Meiner Meinung nach sind es die besten ANC Kopfhörer auf dem Markt wenn man mit ihnen auch Telefoniert muss sei es am Handy oder PC (mit jabra link 370 dongle) übrigens ein muss um die am PC zu nutzen. Da ich im Homeoffice sitze bin ich den ganzen Tag in Webex Meetings/Webex Teams Meetings und da merkt man von Jabra herkommt.

Aber auch die Musik kommt nicht zu kurz, ich nutze sonnst verschiedene Kopfhörer von Beyerdynamic und und Sure und finde den Klang und auch das ANC gut. Sicher schon über 100h damit im Flugzeug verbracht.

Ach ja AAC gibt es seit Firmware 1.4.1

Leider waren die ersten Software Versionen sehr schlecht, sonst wären die auch schon für 299 sehr beliebt gewesen.

Ich finde Sie so gut das ich mir gleich noch ein 2. Paaar bestellt habe als die mit dem Preis so runter sind.

Mfg
 

Besterino

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
2.316
Punkte
112
Hat das Ding denn auch ein Micro für das Telefonat zwischendurch?
 

Affenzahn

Veteran
Mitglied seit
Aug 3, 2018
Beiträge
449
Punkte
43
Standort
Schwuppdiduttgart
Guter Test, ich brauch nämlich neue BT KHs.

Sind die wirklich Faltbar? Für mich sieht das eher so aus als könne man die Ohrmuschel drehen und gut is.
In die Jackentasche passen die so aber noch immer nicht. Faltbar ist für mich was andres.

Was mich bei den probegehörten Bs (alle, durch die Bank) immer gestört hat war der - für mich - zu penetrante Bass.
Gerade bei alten Jazzaufnahmen aus den 50ern / 60ern klingt das ganz schnell übertrieben.

Der Kopfhörer hält mit ANC fast schon ewig. Über 30 Stunden bis zum “Battery Low” sind eine Ansage, über 40 sind es ohne den akustischen Türwächter. Das Aufladen am Netzteil oder einer guten Powerbank dauert im Schnitt etwas mehr als 2 Stunden und man sollte an limitierten 500-mA-Anschlüssen eher mit 2,5 Stunden rechnen, wenn der Akku mal so richtig geplättet wurde.
Getestet oder vom Hersteller abgeschrieben? Der HiFi Händler meines vertrauens meinte mal 70% der Herstellerangabe sei ein realistischer Wert.
Kann man während dem Aufladen weiterhören? Das geht bei einigen vielen nämlich nicht.

Vielleicht sollte ich mir die Dali IO-6 zulegen, die habe ich am checkin noch nie gesehen ?!
Die hatte ich auch im Visier, aber da das ANC Modul gleichzeitig Amplifier ist, haben die auch mit ANC Off "nur" 30 Stunden Laufzeit.
Laut einem Dali Mitarbeiter bei head-fi.org

Jetzt such ich nach den io-4 (ohne ANC, dafür 60 Stunden Laufzeit) zu nem vernünftigen Preis.
299€ sind schon happig. 199-249 wäre eher meine Kragenweite.

Kennt jemand nen HiFi-Händler mit guten Angeboten / Rückläufern?
Auf Hifiklubben gabs z.B. neulich die io-6 mit leichten Gebrauchsspuren für 299 statt 399
 
Zuletzt bearbeitet :

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
3.114
Punkte
114
Alter
55
Standort
Labor
Selbst ausprobiert. Transatlantikflüge einbegriffen. Anfangs war das sogar noch mehr 🙂
Der Bass ist angenehm, wie beschrieben und sie sind einseitig faltbar, sonst passen die nicht ins Case. Laden und hören geht, da der USB nur Ladefunktion hat.
 
Oben Unten