Reviews Innovation Cooling IC Graphite Thermal Pad im Test - Bequemlichkeit siegt, aber was ist mit der Performance?

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.704
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Das Graphite Thermal Pad von Innovation Cooling (IC) ist keine echte Neuerfindung, denn wärmeleitende Graphit-Pads und Graphen-Folien gibt es in der Industrie schon seit einigen Jahren. Trotzdem gab es zumindest für den Endanwender bisher nicht Brauchbares, das man auch in einer Einzelverpackung hätte bekommen können. Genau da aber setzt Innovation Cooling mit den neuen Pads geschickt an.

Man bringt diese Art Kühlpads nun auch endlich für die breite Masse, schön als konfektioniertes Einzelstück in der richtigen Größe für den staunenden Endverbraucher. Das wiederum ist recht löblich, denn es ist eine im wahrsten Sinne des Wortes sehr saubere Lösung. Wobei die wichtigste Frage, wie die Kühlperformance am Ende so ausfällt, von mir später ausführlich noch in verschiedenen Szenarien geklärt wird.



Mit aktuell ab 10 Euro für das kleinere, 3 x 3 cm große Pad und sogar stolzen 14 Euro für das 4 x 4 cm große Pad, sind beide Angebote bereits schon beim Straßenpreis zweistellig, was in Anbetracht des Materialeinsatzes eine sehr selbstbewusste Ansage darstellt. ich werde also diese Pads auch an Ihrem Preis messen müssen, was die Messlatte noch einmal um Einiges höher legen dürfte. Da spielt das einfache Handling am Ende sicher nicht mehr die alleinige Hauptrolle.

>>> Originalartikel lesen <<<
 

EyRaptor

Veteran
Mitglied seit
Jul 23, 2018
Beiträge
143
Punkte
29
Danke für den guten Test Igor ^^.

Dann bleibe ich also bei der guten alten Wärmeleitpaste.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.704
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Wenn ich ehrlich sein soll, dann hätte ich mehr erwartet. Wobei bei der Langzeittauglichkeit auch noch die Frage offen bleibt, wie das mit der generellen Alterung des Materials aussieht. Das konnte ich ja leider nicht testen.

Wenn es am Ende wirklich langzeitstabil bleibt, wäre es zumindest ein kleineren Bürokisten oder transportablen Geräten eine sehr sichere Geschichte, weil nichts austrocken und dann reißen kann. Aber dann steht der Preis den Einsatz bei SI deutlich entgegen. Das bisschen verdichtete Kohle ist leider für den Massengebrauch einfach zu teuer
 

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
281
Punkte
27
Alter
39
Standort
Lüneburg
Schade. Dachte das es eine gute Loesung insgesamt waere. Der Preis ist jedoch weit von angemessen entfernt. Und die Leistung, wenn, nur mittelmaeßig. Theoretisch ein nettes Konzept. Praktisch :(
 

Dezor

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
360
Punkte
42
Letztendlich also ein vergleichbares Ergebnis wie beim Test von Computerbase. Ähnlich brauchbar wie günstige Wärmeleitpasten, aber keine Alternative für OC. Und damit für das Gebotene unterm Strich zu teuer.

Wenn der Preis deutlich sinkt (vielleicht so 3 bis 5 € je nach Größe) wäre es mMn eine gute Alternative für den Laien. Außerdem wäre es eine denkbare Alternative, wenn solche Pads direkt den Kühlern beiliegen anstatt die Kühlerböden ab Werk mit (mehr oder weniger billiger) Wärmeleitpaste zu bestreichen.

Dann wäre da noch die Langzeitstabilität: um ehrlich zu sein halte ich verstaubte Kühler für ein größeres Problem als eingetrocknete Wärmeleitpasten. Jedenfalls habe ich persönlich noch nie die Wärmeleitpaste gewechselt, auch nicht bei meinem Athlon XP 2600+, welcher immerhin 6 Jahre lang im Einsatz war. Die Leute in diesem Forum werden ihre Kühler vermutlich regelmäßig reinigen, aber das wird bestimmt nicht für jeden PC-Nutzer gelten ...
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.704
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
Die ab Werk aufgebrachten Pasten sind mittlerweile fast immer sehr hochwertig. Mit einer 10-Euro-Tube gewinnt man vielleicht noch ein oder zwei Kelvin - maximal. Meist noch nicht einmal das. Ich halte Vieles in dieser Beziehung für ein Vorteil, denn das Meiste kommt eh aus dem gleichen Bottich, kostet nur unterschiedlich viel ;)
 
Mitglied seit
Sep 10, 2018
Beiträge
5
Punkte
1
Introducing myself here, Innovation Cooling of IC Graphite so hello then.

Great article, good test results but would like to clarify our target marketing on this product.

The retail thermal paste market can be broken out into two main segments.

1. 20% the power users engineers, overclockers, gamers etc. who need to be on the bleeding edge of performance

2. 80% The average user who surfs the Internet, watches a video and who generally have low load work requirements.

The 80% Market exists basically because their previously installed thermal paste failed so the experienced to inexperienced user resorts to replacing their interface material. Happens more often than you would imagine but that is what makes the market and our focus.

While the overclocker enjoys this as part of their hobby the average user generally does not want to be burdened with the process of replacement they have better things to do.

What’s your time worth? I value my spare time like I would a salary, say 20- $50 an hour? My free time even more. The average person relies on their Internet/CPU for many things and the frustration of a game or video freezing due to thermal issues is an intrusion on their lifestyle and wasted time

PC centric people have no problem with this but our target market is the 80% and our offer is insurance they will have trouble free use on this issue.

Paste usually fails early due to poor contact and pressure i.e. low tolerance on mating parts causing uneven thermal distribution which over stresses the compound so a paste replacement on these systems will likely have to be done again not so much a compound problem but mechanical. This is as opposed high quality sinks with high tolerance you will enjoy a longer paste life, the kind that a 20%power user would use.

In addition I would note that while testing at high power levels is great for providing resolution to the delta temps between products @ 160W, you can knock 30% off that when you are at stock average user loads MAX load.

Three degree C becomes two, the casual user under normal use probably half again to 1 C difference. Extreme performance paste or other is not really relevant at this point.

This would be the average user experience comparison which is more relevant to our target market.

I would note that in regards to cost, in comparison we are continually offered from Chinese suppliers the same thermal compounds you see in the big 85 product round ups almost all come from 3 or 4 suppliers.

They send us a sample and we note that its same as XYZ thermal Paste on the market and they respond with "we can change color, make it thinner, thicker whatever you want, just put your own label/brand on it" . The Cost here is only $0.20 per gram in bulk but people are usually not familiar with supply chain costs. Blister packaging,local and import taxes overhead, processing,shipping etc. probably costs $4 USD to deliver an empty blister pack to Germany and then add in Amazon fees that run about 40% retail margin is alot less than one would think. Retail purchases are and have always one of convenience.

Nothing more to say just wanted to some context here, in English because people were insulted with my google translations in the past although I will include one for reference convenience.

Ich stelle mich hier vor, Innovation Kühlung von IC Graphite also hallo dann.

Toller Artikel, gute Testergebnisse, aber wir möchten unser Zielmarketing auf diesem Produkt verdeutlichen.

Der Einzelhandelsmarkt für Wärmeleitpasten kann in zwei Hauptsegmente aufgeteilt werden.

1. 20% der Power User Ingenieure, Overclocker, Gamer etc., die auf dem neusten Stand der Performance sein müssen

2. 80% Der durchschnittliche Benutzer, der im Internet surft, ein Video anschaut und im Allgemeinen geringe Arbeitsanforderungen hat.

Der 80% -Markt besteht im Wesentlichen darin, dass die zuvor installierte Wärmeleitpaste versagte, so dass der erfahrene Benutzer auf unerfahrenes Material zurückgreift, um das Interface-Material zu ersetzen. Passiert öfter, als Sie es sich vorstellen können, aber das macht den Markt und unseren Fokus aus.

Während der Overclocker dies als Teil seines Hobbys genießt, möchte der durchschnittliche Benutzer im Allgemeinen nicht mit dem Prozess des Ersatzes belastet werden, da er bessere Dinge zu tun hat.

Was ist deine Zeit wert? Ich schätze meine Freizeit wie ein Gehalt, sage 20-50 Dollar pro Stunde? Meine Freizeit noch mehr. Die durchschnittliche Person verlässt sich auf ihr Internet / CPU für viele Dinge und die Frustration eines Spiels oder Video-Einfrierens aufgrund von thermischen Problemen ist ein Eingriff in ihren Lebensstil und verschwendete Zeit

PC-orientierte Menschen haben damit kein Problem, aber unser Zielmarkt sind die 80% und unser Angebot ist eine Versicherung, die sie bei diesem Problem problemlos nutzen können.

Die Paste versagt gewöhnlich aufgrund von schlechtem Kontakt und geringem Druck früh, d. H. Eine geringe Toleranz an zusammenpassenden Teilen verursacht eine ungleichmßige thermische Verteilung, die die Verbindung überbelastet, so daß ein Pastenersatz bei diesen Systemen wahrscheinlich nicht wieder ein zusammengesetztes, sondern ein mechanisches Problem sein muß. Dies ist im Gegensatz zu qualitativ hochwertigen Spülen mit hoher Toleranz, die Sie länger genießen können, die Art, die ein 20% Power-Benutzer verwenden würde.

Darüber hinaus würde ich bemerken, dass während Tests mit hoher Leistung für eine Auflösung der Delta temps zwischen Produkten @ 160W groß ist, können Sie 30% davon abklopfen, wenn Sie auf Lager durchschnittliche Benutzerlast MAX-Last sind.

Drei Grad Celsius werden zwei, der gelegentliche Nutzer unter normalen Einsatz wahrscheinlich wieder halb so groß wie bei 1 C. Extreme Performance-Paste oder andere ist an dieser Stelle nicht wirklich relevant.

Dies wäre der durchschnittliche Nutzererlebnis-Vergleich, der für unseren Zielmarkt relevanter ist.


Ich möchte anmerken, dass wir im Vergleich zu den chinesischen Anbietern immer die gleichen Wärmeleitpasten anbieten, die Sie in den großen 85 Produktrunden sehen, die fast alle von 3 oder 4 Lieferanten stammen.


Sie senden uns eine Probe und wir stellen fest, dass es wie XYZ Thermal Paste auf dem Markt ist und sie antworten mit "wir können die Farbe ändern, sie dünner, dicker machen, was immer Sie wollen, legen Sie einfach Ihr eigenes Label / Marke drauf". Die Kosten betragen hier nur 0,20 USD pro Gramm, aber die Lieferkosten sind in der Regel nicht bekannt. Blisterverpackung, lokale und Import Steuern Overhead, Verarbeitung, Versand usw. kostet wahrscheinlich $ 4 USD, um eine leere Blisterpackung nach Deutschland zu liefern und dann Amazon-Gebühren hinzuzufügen, die etwa 40% Handelsspanne laufen, ist viel weniger als man denken würde. Einzelhandelskäufe sind und sind immer eine Annehmlichkeit.


Nichts mehr zu sagen, wollte nur einen Kontext hier in Englisch, weil Menschen in der Vergangenheit mit meinen Google-Übersetzungen beleidigt wurden, obwohl ich einen für Referenz Bequemlichkeit einschließen werde.
 

Headyman

Mitglied
Mitglied seit
Sep 9, 2018
Beiträge
29
Punkte
3
Interessanter Test!

So wie ich das sehe, ist da immer mehr oder weniger Luft noch in der Schichtung.
Trotzdem schlägt sich das Pad recht gut, wenn man das im Hinterkopf behält.
Lufteinschlüsse bei Pads oder Pasten haben oft schlimmere Auswirkungen.

Was wäre, wenn man die Luft "ersetzen" würde? (z.B. dünnflüssige Wärmeleitpaste...)
Dann sollte doch theoretisch die sehr gute Wärmeleitfähigeit des Graphits immer noch wirken.
Jedoch die Luftporen würden stattdessen durch die gute Wärmeleitfähigkeit der Paste ersetzt.
Sollte theoretisch am Ende besser sein als Paste allein.

Von der Sauerei mal abgesehen, keine Ahnung wie und ob man das mit den Pads vernünftig hinbekommt.

Nur mal so eine Idee, und nichts für Augen meines Vorredners... :cool:
 
Mitglied seit
Sep 10, 2018
Beiträge
5
Punkte
1
You are Correct

What happens when you use thermal paste with the pad is the pad ends up with the same performance as the paste.

The choke point becomes the paste.

I tested that with IC Diamond same performance as IC Diamond

Tested with Liquid metal and result what the same as Liquid metal

Defeats the purpose might well be one or the other.

Pads are coming into their own time, they are getting better and cheaper in the development process. A year or two the description will be to Replacement rather than Alternative - some really good materials work going on these days
 
Zuletzt bearbeitet :

Tesetilaro

Admin / Banhammer
Mitglied seit
Jun 12, 2018
Beiträge
529
Punkte
44
we will see and thanks for coming back to us on this testing result - spoken as an active community contributor here on toms and as i would guess, many of our "silent readers" will see your kind words.

back on Topic - easy to handle material is a good idea, and i'm with you that many ppl do not care about OC and stuff like that - but i see a different share of user profiles ->
<5 % OC and Enthusiasts that seriously care about components and all things around it - and are the poor guys that have to fix anything that comes up from friends and family
15 % power user with absolutely no clue about hardware besides pricelevel
~ 80 ppl that have not even any clue about computer
but this is overall and differs a lot locally... nevermind...

i'm with you about that point your product is targeting those 80 % to help them - BUT - this is the 80 % that do not even manage to get a smartphone cover mounted to their device without injuring themselfs... whats your chance they are able to remove, clean and reinstall a CPU cooler without accident?
^^of course this desciption i a bit too much - but i'm sure you get me - your marketing and your YT guides "how to" should be very good ;)
 
Mitglied seit
Sep 10, 2018
Beiträge
5
Punkte
1
Amazon USA sold 8-9K? Units ease of install rated

Rated by feature
Easy to use
4.8
4.8 out of 5 stars
Value for money
4.6
4.6 out of 5 stars
Easy to install
4.5
4.5 out of 5 stars

Not really difficult many first timers in the group.

Easier than some paste method recommendations - I was going to do a video but figured it was not worth it -place pad - screw down cooler -10 seconds


Tight setups might be awkward but some are creative one of my LN2 beta testers would lick the pad like a stamp and slap it on using the surface tension of the saliva to hold in place - It is 100% graphite mineral and non toxic not recommended by us but people are interesting in how they approach things.

Stuff is hydrophobic repels water and alcohol just to note

Another piece of trivia one of the HWBOT guys sorts CPUs for his team so after over 50 installs he took a torch to the pad for a few seconds and the pad reinflated to like new W/no dents. Not sure why he did it but does demonstrate that the molecular structure was still intact so hence thermal capacity had not degraded.
 

Igor Wallossek

Format©
Mitarbeiter
Mitglied seit
Jun 1, 2018
Beiträge
4.704
Punkte
114
Alter
56
Standort
Labor
At first: Thank you for the response :)

I'm sure you know the difference, whether paid overclockers and influencers, Amazon housewives or Youtubers take a look at something, or someone takes the test who brings over 25 years of experience from a real job in the industry. I tested here over 90 thermal solutions in the last 5 years under professional conditions. Please read my test again and especially the conclusion carefully, it wasn't any kind of bashing. Try to understand German (and the sense between the lines) and then please proof your arguments here. Google translate isn't a real help, it's a pain in the ass. Try better deepl.com and copy/paste the text into. I also pointed out, that this pads are nearly perfect for the specialists with the two left hands:)

...he took a torch to the pad for a few seconds and the pad reinflated to like new W/no dents. Not sure why he did it...
I'm also not sure, because it has absolutely nothing to do with cooling and the results of the article. It's paid entertainment for the uneducated masses.

This is from the edge of an Intel CPU - I'm using professional torque screwdriver to not exceed Intel's specs.

1536640956875.png

To understand the reason why, have a look at this:

1536641351216.png

And finally:
Did you read my findings about different surfaces? I made also over 50 runs, tried different CPUs, sockets and coolers to write a fair and objective conclusion. For my own interest I also tried silicone to remove the air completely. Better results in each case! But this makes the idea behind the pad totally needless. And exactly this is the problem. The target group for such a product. I'm sure, that 80% of our readers have no problem to use normal grease. This is the difference between the readers here and Amazon ;)

I like the idea behind, no discussion. But price and performance are a good reason to NOT use it in the SI business (in theory the best use case). This guys are fighting for each Cent and each washer or screw less or more. Their coolers are mostly so weak, that each degree more can decide about the final performance. And your target group? If I follow your arguments, this are the same people who bought exactly this SI crap before. And exactly this 80% of all users are mostly not able to remove a cooler without damaging the whole PC ;)

The experiences from a bigger local PC business here and the exact study of the customers and their problems show, that the target group might have completely different problems :D

BTW:
I know the costs and margins, the OEM/ODM business isn't a secret for me ;)
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.000
Punkte
112
If anyone should buy this stuff it has to be cheaper. Much cheaper. The aforementioned 80% couldn't care less about what is between the heatspreader and the cooler. I know I haven't until I became interested in the technical aspects of PCs and hardware.
I'm very sure that no System Builder will go for an expensive solution like your pad(s).
 
Zuletzt bearbeitet :

FfFCMAD

Veteran
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
281
Punkte
27
Alter
39
Standort
Lüneburg
These pads are too expensive. Neat idea, but will not work for the specified customer base. They dont care whats beetween cooler and CPU. (My experience) And price is the first priority on the list. It should be much cheaper to gain a customer base.
 

Tesetilaro

Admin / Banhammer
Mitglied seit
Jun 12, 2018
Beiträge
529
Punkte
44
hm, i don't see it that critical, for a reasonable group of users it's a good solution - still and as pointed too expensive... but this is a start, a new type of product - brought by a company that knows how to do something like that - let's get the price as what it is, market entrance with the option to fall when not selling good enough ;)

so i would recommend this product to any person i think is able to replace a cooler without any damage but is not sure how to handle thermal grease and has no financial issue about that and is not willing to wait for a free support slot at my end *g* but better than no recommendation ;)
 

HerrRossi

Urgestein
Mitglied seit
Jul 25, 2018
Beiträge
5.194
Punkte
113
Was würde eigentlich passieren, wenn man seiner WLP ein bisschen Graphit beimischt? Wird die Wärmeleitfähigkeit verbessert oder fängt der PC dann Feuer?
 

Tesetilaro

Admin / Banhammer
Mitglied seit
Jun 12, 2018
Beiträge
529
Punkte
44
warum sollte man das tun? bei so kleinen Mengen bekommst Du eine gleichmäßige Verteilung des Graphits nicht hin, so das praktisch fast keine Chance besteht die Wärmleitfähigkeit zu verbessern... Aber an sich sollte bei den Temperaturen noch gar nix Feuer fangen.
 

Dezor

Veteran
Mitglied seit
Aug 20, 2018
Beiträge
360
Punkte
42
Idealerweise sollte eine Wärmeleitpaste primär die Unebenheiten zwischen Kühlerboden und Heatspreader ausgleichen. Durch zusätzliches Graphit vergrößerst du eher den Abstand dazwischen. Unterm Strich würde ich eher eine Verschlechterung erwarten, zumindest solange man kein Flüssigmetall verwendet.
 

Derfnam

Urgestein
Mitglied seit
Jul 22, 2018
Beiträge
5.000
Punkte
112
Das ist IC.
 
Oben Unten